Wie der Skill Biowetter Allergikern und Wetterfühligen hilft Alexa Skill Biowetter warnt vor Pollen, Feinstaub und UV-Strahlen

Das Wetter spielt eine große Rolle für unsere Gesundheit. Aus diesem Grund hat die Versicherung AXA den Alexa Skill Biowetter entwickelt, der Auskunft über die wesentlichen Wetterfaktoren gibt: Allergiker wissen dank dem Biowetter Alexa Skill bereits bevor sie das Haus verlassen, dass sie das Allergiker-Spray oder -Medikament nicht vergessen dürfen. Der Skill warnt auch vor hoher UV-Strahlung und Unwetter. Welche Funktionen der neue Wetter Skill genau abdeckt, stellen wir hier vor.

Der Alexa Skill Biowetter von Axa hilft Allergikern durch den Tag zu kommen

Alexa Skill Biowetter: Gut vorbereitet durch den Tag

Wetter-Skills für Amazons Sprachassistentin Alexa sind beliebt. Es ist schließlich immer gut zu wissen, ob es regnen wird oder nicht. Das Versicherungsunternehmen AXA geht mit dem Biowetter-Skill einen Schritt weiter. Der Skill hat den Anspruch ein holistischer Alltagsbegleiter zu sein. Neben dem Biowetter werden die Nutzer über die aktuelle Feinstaubbelastung, die UV-Belastung und den Pollenflug informiert. Faktoren, die einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit haben. Klimabedingte Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Unruhe, Gelenkschmerzen und Konzentrationsstörungen sind häufige Symptome, die durch die Umweltbedingungen ausgelöst werden können. Der Alexa Skill Biowetter hilft Allergikern und Personen, die gesundheitlich sensibel auf Umweltfaktoren reagieren dabei, den Alltag durch bessere Vorausplanung zu bewältigen.

Wie funktioniert der Biowetter Skill?

Der Biowetter Skill wird über die Alexa App aktiviert. Dazu einfach zum Skill navigieren und den Aktivieren-Knopf drücken. Danach stehen folgende Sprachbefehle für den Amazon Echo oder einen anderen Alexa-kompatiblen Lautsprecher zur Verfügung:

  • „Alexa, starte Biowetter“
  • „Alexa, öffne Biowetter“

Nach dem Kommando gibt Alexa Auskunft über die Parameter Luftqualität, Feinstaubbelastung, UV-Belastung, Pollenflug und nahende Unwetter am eingespeicherten Standort. Vor 20 Uhr orientiert sich die Ansage von Alexa am aktuellen Tag, nach 20 Uhr gibt es eine Voraussage für den nächsten Tag.

Die Funktionen des Alexa Skills sollen nach Angaben von AXA in Zukunft noch weiter ausgebaut werden. Wenn es nach AXA geht, soll sich der  Alexa Skill Biowetter als Wohlfühl-Skill etablieren: „Wir möchten für unsere Kunden auch im Alltag da sein und ihnen ein Gefühl von Sicherheit geben. Dazu können wir Alexa mit dem Skill Biowetter ideal nutzen. Denn das ist jeden Tag relevant - nicht nur beim Versicherungskauf“, so der AXA-Vorstandsvorsitzende Alexander Vollert.

Download:  Biowetter Alexa Skill

Fazit: Für wen lohnt sich der Alexa Skill Biowetter?

Der Amazon Alexa Skill Biowetter von Axa warnt vor Pollen, Feinstaub und UV-Strahlung

Der Biowetter Alexa Skill von AXA ist vor allem für Allergiker eine große Bereicherung. Durch die Angaben zum Pollenflug können diese rechtzeitig ihre Prophylaxe-Medikamente einnehmen. Auch die Bewohner von Großstädten sind mit dem Biowetter Skill gut bedient. Bei hoher Feinstaubbelastung können die Fenster geschlossen bleiben oder Luftreinigungsgeräte zum Einsatz kommen. Auch die Unwetterwarnung zahlt sich im Notfall aus: Gartenmöbel können gesichert werden und Fahrzeuge und Fenster vor Hagelschäden bewahrt werden.

Mehr zum Thema

WetterOnline Alexa Skill sagt die Temperatur zuverlässig voraus
Alexa Wetter Skills Übersicht: Nie wieder im Regen stehen
Airboxlabs Foobot zeigt, was wir täglich atmen

Mehr Trends und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Alina Günder

Ausgebildete Veranstaltungskauffrau bei der FUNKE Mediengruppe, Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften in Dortmund. Längere Auslandsaufenthalte, Praktika in Radio- und Printredaktionen sowie im Online-Marketing. Selbständige Autorentätigkeit bei verschiedenen Onlineformaten und bei homeandsmart.de. Dabei immer im Fokus: Wie kann smarte Technik unseren Alltag erleichtern?