Hilfe durch Experten bei Software-Entwicklungsprojekten Appmatics – Professionelles App- und Web-Testing

Das Startup Appmatics bietet manuelles und automatisiertes Web- und App-Testing an. Zur Unterstützung einer erfolgreichen Software begleiten geschulte Software-Tester von Appmatics Unternehmen im Entwicklungsprozess von App- und Web-Anwendungen. Seit der Gründung 2014 konnten 230 Projekte – davon bis jetzt alleine 80 Projekte in 2020 – mithilfe des Startups verwirklicht werden. Unternehmen können mit Appmatics sicherstellen, dass Anwendungen reibungslos funktionieren. 

Appmatics unterstützt Unternehmen im Entwicklungsprozess von Apps

Manuelles App-Testing von Appmatics

Mithilfe des externen Testens von mobilen Apps können Unternehmen ihre Mitarbeiter entlasten und dank der zertifizierten Tester eine hohe Qualität erwarten. Für das manuelle Testen greift Appmatics auf über 250 verschiedene Smartphones und Tablets zurück. Dadurch kann eine realistische, potenzielle Nutzerschaft simuliert werden. Somit lässt sich die native, hybride oder Web App strukturiert und explorativ testen.

Das Angebot von Appmatics soll eine höhere App-Qualität garantieren und gleichzeitig die Kosten niedrig halten. Neben der Sicherstellung, dass die App reibungslos funktioniert, bietet das Startup auch ein Feedback im Hinblick auf Usability und Performance an. Durch dieses erhält das Unternehmen einen tieferen Einblick in die Qualität der eigenen App.

Cross-Browser Web-Testing

Nutzungsverhalten unterscheidet sich drastisch in der heutigen Zeit. Eine nahezu endlose Kombination aus Endgeräten und unterschiedlichen Browsern bedeuten verschiedene Ansprüche für jeden Nutzer. Unterschiedliche Displaygrößen und Browsereigenschaften müssen für jeden Fall beachtet werden. Um einem hohen Qualitätsanspruch zu genügen, ist ein Cross Browser Software Test unverzichtbar. Durch bis zu 1.000 verschiedene Geräte- und Browserkombinationen verspricht Appmatics eine perfekte und sichere Webentwicklung.

Unternehmen können selbst entscheiden, welche Browser die Experten von Appmatics testen sollen. Im Rahmen der Testplanung hilft das Startup dabei, sicherzustellen, dass auch die richtigen Browser abgedeckt sind.

Unternehmen erhalten umfassende Berichte über Fehler, sodass sie diese schnell beheben können

Testautomatisierung auf echten Geräten

Um sicherzustellen, dass alle potenziellen Anwendungsbereiche bei der Veröffentlichung der App abgedeckt sind, setzt Appmatics auf ein automatisiertes graphical user interface(GUI) Testing. Zur Durchführung werden nur echte Geräte genutzt, der Technologiestack basierend auf Selenium und Appium ermöglicht sofortige Testläufe, die in kürzester Zeit Ergebnisse liefern. Damit die Informationen in den potenziellen Fehlerberichten leicht verständlich sind, sind Screenshots und Bildschirmaufnahmen in den Berichten inkludiert. Die zusammenfassenden Berichte ermöglichen dem Entwicklerteam die Fehler zu reproduzieren und so genau zu erkennen, wie die Probleme auftreten. wodurch die Entwickler der Unternehmen diese beheben können.

End-to-End Monitoring

Um zu vermeiden, dass systemübergreifende Störungen erst erkennbar sind, wenn die Unternehmendiese melden, arbeitet Appmatics mit einem End-to-End Monitoring. Dadurch werden die Key-Services der Anwendungen in kontinuierlichen Zeitabständen kontrolliert und Fehlschläge automatisch an den Kunden weitergeleitet.

Um Störungen frühzeitig zu erkennen nutzt Appmatics ein End-to-End Monitoring

​​​​​​​Fazit zu Appmatics professionellem App​​​​​​​ und Web-Testing

Mit Appmatics sind Unternehmen in der Lage die Entwicklungskette ihrer Anwendungserstellung zu entlasten. Appmatics übernimmt für die Unternehmen den gesamten Testvorgang und liefert sofortige umfassende Fehlerberichte, sodass die Entwickler diese direkt beheben können. Neben den potenziellen Fehlern wird auch auf die Optimierung und eventuelle Performance Schwächen eingegangen, um sicherzustellen, dass die App bei der Veröffentlichung reibungslos und fehlerfrei funktioniert.

Sie sind selbst ein Start-up oder eine Initiative im Bereich Smart Home, Connected Living, Smart Buildings, E-Mobilität oder Internet of Things? Kontaktieren Sie uns einfach per mail, wenn Sie in dem "Ganz schön smart!" Format vorgestellt werden möchten. Vielleicht hätten Sie gerne mehr Artikel zu einem bestimmten Thema? Vorschläge nehmen wir gerne entgegen: ganz-schoen-smart@homeandsmart.de

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!

Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up Projekten, die mit ungewöhnlichen Ideen die Welt verändern wollen. Wenn er nicht gerade für home&smart schreibt, studiert Philip Macdonald Germanistik und Anglistik in Köln.