Authentifizierung für IoT-Geräte und Apps Software as a Service: Avian sichert die Datenübertragung im IoT

Der Markt für smarte Geräte und Anwendungen wächst rapide. Nutzer und häufig auch Hersteller sind sich der enormen Sicherheitsrisiken jedoch noch nicht bewusst, die sich durch die Unmengen an persönlichen Daten und deren Übertragung ergeben. Das Authentifizierungssystem Avian bietet die Absicherung von IoT-Geräten und Apps in Form von Zugriff- und Identitätsmanagement als Software as a Service-Lösung.

Authentifizierungssystem Avian bietet Identitäts- und Zugriffmanagement fürs IoT

 

Amazon Music Unlimited kostenlos testen - Music-Streaming-Dienst mit 40 Millionen Songs
40 Millionen Songs in Top-Qualität
Musikstreaming für 0,99 Euro

Nur für kurze Zeit: Amazon Music Unlimited 3 Monate für 0,99 Euro! Riesige Songauswahl in Top-Qualität. Jederzeit mit nur einem Klick kündbar. (Stand: 23.11.2017)

3 Monate für 0,99 Euro testen

Sicherheitsrisiko IoT

In der Industrie 4.0 ist ein Schlagwort das Umstrittenste: Sicherheit. Ob IT-Systeme großer Unternehmen oder das private Smart Home - je mehr Daten per Internet übertragen werden, desto mehr Angriffsfläche bietet sich der Cyberkriminalität. Synchron zur zunehmenden Mobilität, den immer ausgereifteren Möglichkeiten der Datenanalyse und dem vermehrten Einsatz von „Big Data“-Analysen wachsen die organisatorischen und technischen Anforderungen zum Schutz der eigenen IT-Systeme gegen Cyberattacken.

Im Internet der Dinge und dem vernetzten Zuhause gefährdet eine Vielzahl an Standards, Geräten und Herstellern die (Daten-)Sicherheit, statt einheitlicher Systeme werden häufig Brückenlösungen und Kombinationen eingesetzt. Viele Anwendungen sind appbasiert, woraus sich eine weitere Schnitt- und damit Gefahrenstelle ergibt. Die sensiblen Daten werden mittels einer Software auf dem Smart Home-Gerät selbst sowie in der App verarbeitet, zusätzlich häufig über einen Cloudanbieter übertragen oder gespeichert. Viele Hersteller können derzeit noch mit der Datenfülle umgehen oder es fehlt die Expertise für sichere Systeme - die Folge sind Millionen ungeschützte Geräte mit unsicheren Verbindungen.

Mit dem Scannen des QR-Codes auf dem Gerät wird Avian aktiviert

Avian übernimmt das Identitäts- und Zugriffmanagement für das Internet der Dinge

Die süddeutsche Softwareagentur MeetNow! hat ihre jahrelange Erfahrung im Bereich Identitätsmanagement in eine Software as a Service-Lösung für Hersteller und Entwickler zum Identitäts- und Zugriffmanagement fließen lassen. Avian ist das Produkt des Softwareherstellers und wird als Spin-off in einem separaten Start-up weiterentwickelt. Ursprünglich entwickelt MeetNow! B2B-Dienstleistungen wie Apps für Marketing und Vertrieb oder Onlineshops. Nachdem mehrere Kunden dieselben Anforderungen in puncto Sicherheit für ihre Apps und Geräte gestellt hatten, entwickelte MeetNow! das Authentifizierungssystem Avian, das Produkte und Apps sicher mit dem Internet verbindet.

 

Auch auf Seiten der Nutzer ist ein mangelhaftes Sicherheitsbewusstsein anzumerken. Vielen ist nicht klar, dass die meisten Geräte mit einem (Standard-)Passwort ausgeliefert werden, das bei Inbetriebnahme geändert werden sollte. Findet dies nicht statt, können Cyberkriminelle leicht auf eine Vielzahl an Geräten zugreifen. Hier setzt Avian bereits an: Das patentierte Verfahren ermöglicht es Herstellern, Geräte ohne Standardpasswörter auszuliefern und sowohl Sicherheit als auch Benutzerfreundlichkeit zu steigern.

Wie funktioniert Avian konkret?

Avian ist das Anti-Viren-Programm für das Internet der Dinge. Die Software lässt sich als system- und cloudunabhängiges SDK in Produkte und Apps implementieren, um etwa im Smart Home anfallende persönliche Daten zu schützen und den Einsatz von Cloudservices sicherer zu gestalten. Der Fokus liegt bei Avian auf der Verbindungssicherheit zwischen dem Smartphone und dem Smart Home-Gerät, setzt also bei der Datenübertragung direkt oder per App beziehungsweise Cloud an.

Avian ist als Software Development Kit in Smart Home-Geräte und Apps integrierbar

Der Hersteller liefert ein Gerät mit dem integrierten Avian-SDK an den Endanwender aus. Dieser schließt das Gerät ans Internet an, lädt die ebenfalls mit Avian ausgestattete App des Herstellers herunter und koppelt durch Abscannen des Avian QR-Codes die App mit dem Gerät. Ein patentiertes kryptografisches Verfahren und eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ermöglichen dann den sicheren Austausch von Daten und Steuerbefehlen. Das Zwischenschalten unbefugter Dritter wird verhindert, indem der Avian Keyserver für alle Systemteilnehmer digitale Identitäten erstellt. Außerdem kann Avian das Geräte-Update-Management übernehmen – nicht selten bietet schließlich veraltete Software eine Angriffsstelle für Hacks.

Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf der Avian-Webseite.

Im Amazon Launchpad gibt es innovative Produkte zu günstigen Preisen inkl. schnellem Prime-Versand
Innovative Produkte als Erster erhalten
Amazon Launchpad

Du willst die innovativsten Produkte als Erster in den Händen halten und testen? Im Amazon Launchpad gibt es einzigartige Produkte der angesagtesten Kickstarter Startups zu entdecken. Und das Beste: Prime-Versand inklusive

Jetzt entdecken

Lesetipps zum Thema Sicherheit im IoT

Das Internet der Dinge | Technologie für das 21. Jahrhundert
SAMSUNG ARTIK | Smarte Internet of Things-Plattform
Firmwave Edge macht Produkte fit für das Internet der Dinge

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!
Mehr Infos und Trends zum Smart Home

home&smart sucht Gastredakteure
Smart Home-Enthusiasten gesucht
home&smart Gastautoren

Du bist bereits im Smart Home-Fieber und möchtest dein Wissen mit anderen teilen? Wir bieten dir die Möglichkeit, als Gastautor auf unserem Portal aktiv zu werden. Interesse geweckt? Mailt uns an redakteure@homeandsmart.de

Via E-Mail bewerben
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion Sarah Mall

Studium der Kultur- & Medienwissenschaft, freiberufliche Tätigkeiten als Übersetzerin, Lektorin und Texterin. Neugierig und gerne auf Entdeckungsreise. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de. Smart-Home-Technik als neues Terrain, das erforscht werden will. Mit positiver Energie und sonnengelbem Schal die Solaranlage der Redaktion.