Per Universal-App das Smart Home steuern - geht das? Die 5 besten Smart Home-Apps zur Hausautomation im Vergleich

Eine einzige Smart Home-App installieren und diese als Universal-Fernbedienung zu benutzen klingt verlockend, birgt aber auch viele Tücken. Wir erklären, wie jeder die richtige App für sein Zuhause findet, welche am beliebtesten sind und was sie kosten. Außerdem stellen wir zu jeder App eine Auswahl kompatibler Geräte vor.

Durch die Nutzung von Smart Home Apps wird der Wohnkomfort deutlich erhöht

Gibt es Universal Smart Home-Apps?

Smart Home-Einsteiger kaufen oft verschiedene Komponenten im Sonderangebot und merken erst später, dass sie nicht miteinander harmonieren. Dies kann zum einen an den unterschiedlichen Funkstandards der Geräte liegen (z.B. WLAN, ZigBee oder Z-Wave) - zum anderen daran, dass manche Smart Home-Geräte ausschließlich mit der App ihres Herstellers funktionieren.

Eine Universal-App für wirklich alle Geräte im eigenen Haushalt zu finden gestaltet sich daher schwierig. Die gute Nachricht lautet jedoch: Es gibt Apps, die mit hunderten oder sogar tausenden Produkten anderer Hersteller kompatibel sind und diese steuern können. Eine davon ist die Alexa App, über die sich z. B. Philips Hue Lampen, tado° Heizungsthermostate, Fitbit Fitnesstracker, GARDENA Mähroboter und viele weitere Komponenten über Sprachbefehle steuern und in Beziehung setzen lassen.

Stationäre Haushaltsgeräte (z. B. Kaffeemaschinen mit Kippschalter) können zudem über WLAN-Steckdosen fürs Smart Home nachgerüstet werden. Erhältlich sind solche smarten Zwischenstecker zur App- oder Sprachsteuerung bereits ab 10 Euro.

Zusammenfassend lässt sich also sagen: Es gibt viele Möglichkeiten, die Gerätesteuerung über multi-kompatible Apps zu vereinfachen oder normale Haushaltsgeräte nachzurüsten. Einfach so über eine Universal Smart Home-App auf klassische Geräte ohne entsprechende Software zuzugreifen funktioniert jedoch leider nicht.

Per Smart Home App lässt sich eine vergessene Lampe auch unterwegs noch ausschalten

Welche Smart Home App für was?

In der Regel bietet jeder Hersteller smarter Technik eine eigene App zur Steuerung der Geräte an. Praktischerweise arbeiten viele davon jedoch mit gängigen Funkstandards wie beispielsweise WLAN, Bluetooth oder ZigBee und lassen sich somit untereinander vernetzen. Oft kooperieren die Hersteller sogar miteinander, weil sie erkannt haben, dass nur Geräte mit vielen Anbindungsmöglichkeiten eine Zukunft haben.

Grundsätzlich lassen sich für jeden Anwendungsbereich im Smart Home jedoch bestimmte Marktführer ausmachen, die sich besonders gut den Bedürfnissen ihrer Nutzer angepasst haben. Im Beleuchtungssegment sei hier beispielsweise Philips Hue genannt. Bei den Saugrobotern ist es aktuell Xiaomi, bei den WLAN-Waschmaschinen gehört Samsung zu den führenden Anbietern. Wer hingegen viele unterschiedliche Geräteklasse steuern möchte, sollte besser zu einer der hier vorgestellten multikompatiblen Apps greifen.

Wie finde ich die richtige App für meine Smart Home Wünsche?

Technikfans, die noch keine Geräte vernetzen haben, empfehlen wir, sich vor dem Kauf smarter Geräte folgende Fragen zu stellen:

  • Welche Bereiche / Räume sollen smart werden? Inzwischen gibt es kaum noch Wohn- und Lebensbereiche, die nicht vernetzbar sind - egal ob Bad, Garten oder Auto. Wir stellen alle wichtigen Anwendungsbereiche in unserem großen Smart Home Ratgeber vor.
  • Wie viele Geräte möchte ich steuern? Nur ein paar Stehlampen oder ein komplexes Heizsystem zusammen mit einer Klimaanlage, dem Mähroboter und Rasensprengern? Was kostet das? Weiterführende Informationen zur Budgetkalkulation gibt es hier: Was kostet ein Smart Home wirklich?
  • Sollen die Smart Home-Geräte sprachsteuerbar sein? Wenn ja, lohnt es sich, zuerst einen smarten Lautsprecher mit Sprachsteuerung (z. B. Amazon Echo mit Alexa Sprachbedienung) anzuschaffen und sich erst danach nach kompatiblen Geräten umzusehen. Alles Wichtige zur Sprachsteuerung haben wir hier zusammengefasst: Die 5 beliebtesten Sprachassistenten im Überblick.
  • Wie viel Aufwand ist mir die Vernetzung wert? Nicht alle Smart Home-Geräte lassen sich einfach aufstellen und in Betrieb nehmen. Bei manchen Systemen sind auch Bohrungen oder die Verlegung neuer Kabel nötig. Daher müssen sich vor allem Mieter fragen, ob eine Informierung des Hausbesitzers nötig ist. Für Immobilienbesitzer ist es hingegen wichtig, sich vor Beginn der Umbaumaßnahmen über mögliche Denkmalschutzauflagen zu informieren. Viele Tipps und Tricks dazu liefern unsere beiden Ratgeber Altbau nachrüsten und Smart Home im Neubau.

Nachdem diese Fragen geklärt sind und feststeht, welche Wünsche das neue, smarte Zuhause erfüllen soll, geht es darum die richtige App zu finden. Als Inspiration stellen wir die beliebtesten im Überblick vor.

Alexa App: Beliebteste Smart Home-App zur Sprachsteuerung

Mit Amazons Sprachassistentin und der dazugehörigen App können sich auch Menschen mit geringem Budget eine Haushaltshilfe leisten. Denn Alexa beantwortet nicht nur Fragen zu Wetter, News oder der Verkehrslage und ermöglicht sprachgesteuerte Telefonanrufe, sondern ist zudem in der Lage nahezu jedes elektrische Haushaltsgerät zu steuern. Vorausgesetzt, es ist von Werk ab Alexa-kompatibel oder wurde mit einem WLAN-Zwischenstecker nachgerüstet. Im Alltag bedeutet dies konkret: Alexa startet morgens einen Musikwecker und die Kaffeemaschine, fährt nebenbei die Rollläden hoch und schaltet das Licht an. Vormittags aktiviert sie den Mähroboter und die Gartenbewässerung. Abends spielt sie Musik über Spotify, Deezer und Co. ab, bedient den Fernseher und riegelt nachts das Haus durch elektronische Türschlösser sowie passende Alarmanlagen ab.

Bewertung der Redaktion: Die Alexa App ist unseres Wissens die aktuell umfassendste Smart Home App mit tausenden kompatiblen Geräten und rund 20.000 Alexa-Skills (Zusatzfunktionen) die fast alle kostenlos aktiviert werden können. Nahezu jede große Marke von Bosch, über IKEA, OSRAM, Siemens und Miele bis hin zu Tesla bietet inzwischen passende Geräte bzw. Services dafür an. Sogar bei Discountern wie ALDI und Lidl werden Alexa-Produkte immer häufiger verkauft. Die ideale Lösung also für alle, die sich nicht auf ein Herstellergebundenes System festlegen möchten.

Download: Kostenlose Alexa Android App
Download: Kostenlose Alexa iOS App
Download: Kostenlose Alexa Windows App

Hinweis: Die Alexa App wird automatisch auf Alexa-fähige Fire Tablets heruntergeladen.

Sogar bei der Alexa-Nutzung mit Windows 10 werden die Funktionen übersichtlich dargestellt

Was ist kompatibel mit der Alexa App?

  • Alle Echo Lautsprecher, Amazon Fire Tablets, Fire TVs und Fire TV Sticks
  • Lampen: z. B. von Philips Hue, IKEA TRADFRI
  • Heizthermostate: z. B. von devolo, tado°, Netatmo oder Nest
  • Saugroboter: z. B. Neato Botvac Connected, Vorwerk Kobold VR300 oder Roborock S50
  • Rolladensteuerung: z.B. über die IKEA TRÅDFRI Rollos FYRTUR und KADRILJ
  • Gadgets: z. B. von Bose QuietComfort 35 II Kopfhörer oder Fitbit Ionic Smartwatch
  • Waschmaschinen: z. B. Siemens WM6YH840 iQ800 Home Connect
  • WLAN-Steckdosen (Smart Plugs): z. B. von TP-Link oder D-Link
  • Elektrische Türschlösser: z. B. von Nuki, August Smart Lock oder Kwikset
  • Überwachungskameras: z. B. von Netgear, Logitech, Nest oder Ring
  • Autos: z. B. BMW connected oder Tesla (via iHaus App)
  • Hunderte weitere Geräte finden Interessierte hier: Alexa Geräte im Überblick

Diese Besonderheiten der Amazon Alexa App sollte jeder kennen

  • Sofern kein Echo Plus Lautsprecher mit integriertem Hub (Steuerzentrale) zur Alexa Sprachsteuerung genutzt wird, müssen die meisten Smart Home Geräte zuerst über eine Steuerzentrale ihres Herstellers eingerichtet werden, bevor die Verbindung mit Alexa möglich ist.
  • Aufgrund der Cloudanbindung lernt Alexa ständig dazu. Dadurch kann allerdings auch ein höheres Sicherheitsrisiko entstehen als bei lokal gespeicherten Daten. Tipps und Tricks zum richtigen Umgang mit persönlichen Daten im vernetzen Zuhause haben wir im Smart Home Datenschutzratgeber zusammengefasst.
  • Das Aktivierungswort lässt sich alternativ auch von ‚Alexa‘ zu ‚Amazon‘, ‚Echo‘ oder ‚Computer‘ wechseln. Eine Anleitung dazu gibt es hier: Alexa umbenennen - so geht‘s
Amazon Echo Dot (3. Generation), Anthrazit Stoff
Jetzt bestellen: Besserer Klang und neues Design - Der beliebteste Sprachassistent von Amazon in der nächten Generation. -42%
Jetzt bestellen: Besserer Klang und neues Design - Der beliebteste Sprachassistent von Amazon in der nächten Generation.
UVP 59,99 €
Stand: 16.10.2019

Google Home-App: Alternative mit mehr enzyklopädischem Wissen

Als Amazons Konkurrenzprodukt ist die mit dem Google Assistant Sprachassistenten verbundene Home App von Google als einzige der hier vorgestellten Smart Home-Apps nicht mit Alexa sprachsteuerbar. Zudem bietet sie deutlich weniger kompatible Geräte zur Auswahl. Dafür hat die Home App einige andere herausragende Stärken zu bieten: Durch die Anbindung an die Google-Suchmaschine sind ihre Antworten auf Wissensfragen deutlich fundierter (Alexa sucht standardmäßig mit bing). In unseren Praxistests wies Google Assistant zudem ein deutlich besseres Sprachverständnis auf und konnte Anfragen leichter in Kontexte einordnen. Darüber hinaus kann die Home-App in Verbindung mit der Android Auto-App zur Navigation im Straßenverkehr genutzt werden.

Bewertung der Redaktion: Die Google Home-App eignet sich für Wissbegierige, die schnell und einfach an Informationen kommen möchten und sich bei Smart Home-Geräten mit den vorhandenen Marken zufrieden geben, statt auf bestimmte Lieblingsmarken zu bestehen.

Download: Home Android App
Download: Home iOS App

Erst die App macht Google Home Lautsprecher wirklich smart

Google Home ist für 89,99 EUR bei MediaMarkt erhältlich (Stand: 01.10.2019)

 

Was ist kompatibel mit der Google Home-App?

  • Chromecast, Chromecast Ultra, Chromecast Audio und Fernseher oder Lautsprecher mit integrierter Chromecast-Technologie
  • Google Pixel Smartphone
  • Android Auto-App
  • Leuchtmittel: z. B. von Philips Hue, IKEA TRÅDFRI, LIFX oder OSRAM Smart+
  • Rolladensteuerung: IKEA TRADFRI Rollos FYRTUR und KADRILJ
  • Gadgets: Anova Garthermometer
  • Saugroboter: z. B. iRobot Roomba Saugroboter
  • Lautsprecher: Google Home / Google Home Mini Lautsprecher/ Google Nest Hub Display/ Sonos One und Sonos One 2
  • Thermostat: z. B. von Nest, Honeywell oder tado° Thermostate
  • Elektrisches Türschloss: z. B. August Smart Lock
  • Video-Türklingel: z. B. von Ring
  • Sonstiges: Magenta Smart Home Geräte
  • Smartwatches: z. B. Fossil Sport Smartwatch oder Movoi TicWatch E2
  • Übersicht: Weiterer Google Home kompatibler Geräte
Google Home Mini, Karbon
Google Home Mini, Karbon
Erhältlich bei:
Stand: 16.10.2019

Magenta SmartHome App mit jederzeit erreichbarem Kundensupport

Mit der Magenta Smart Home-App erhalten Telekom Kunden alles rund ums Internet aus einer Hand. Wer keine Lust hat, lange nach passenden Smart Home-Produkten für sein Zuhause zu suchen, erhält hier einen bequemen Rund-um-Service. Der Magenta SmartHome-Dienst verbindet dabei die App, die Steuerungszentrale (Base) und die smarten (Haushalts-)geräte.

Für 4,95 Euro im Monat stehen Nutzern über den Magenta SmartHome Dienst außerdem bei jeder Tages- und Nachtzeit 60.000 Agenten und 7.000 Techniker zur Verfügung. Alternativ können bei Bedarf 800 Shops des Anbieters aufgesucht werden. (Stand_ 05/2019)

Voraussetzung zur Nutzung dieser App ist allerdings eine Magenta SmartHome-Zentrale: entweder die Home Base oder der Speedport Smart Router der Telekom. Wer das von Telekom empfohlene Magenta Starter-Paket (inkl. Base) für 139,99 Euro erwirbt, kann damit auch den Alarmservice der App nutzen und wird im Notfall per SMmS informiert.

Bewertung der Redaktion: Nachhaltiges System mit perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten und umfassendem Support. Leider kostenpflichtig.

Download: Kostenlose Magenta SmartHome Android App
Download: Kostenlose Magenta SmartHome iOS App

Was ist kompatibel mit der Magenta SmartHome App?

  • Philips Hue und Osram Smart+ Leuchten
  • Gardena smart system (beeinhaltet u. a. Mähroboter und Bodensensoren)
  • Bose: SoundTouch 10, 20 & 30 / Sonos: Play:1, Play:3, Play:5, One, Connect
  • D-Link: Zwischenstecker, Mehrfachsteckdose, Kameras
  • Homematic IP von e-Q3: Bewegungs-, Rauch- und Wassermelder, Heizkörper- und Wandthermostat, Rolladenaktoren
  • Magenta SmartHome: Wandtaster, Tür-/Fensterkontakt, Kamera u. a.
  • Miele@home: Backofen, Kühl- und -Gefrierschrank, Waschmaschine, Trockner, Geschirrspüler und über Siemens Home Connect auch Siemens Waschmaschinen/ Wäschetrockner
  • Netatmo: Wetterstation, Regenmesser, Windmesser, Healthy Home Coach u. a.
  • Alle mit dieser App nutzbaren Komponenten sind in der Magenta SmartHome Kompatibilitätsliste einsehbar
Alternativ zur App ist auch Sprachsteuerung per Alexa, Google Assistant oder SONOS Speaker möglich

Diese Besonderheiten der Magenta SmartHome-App sollte jeder kennen

  • Erfordert den Kauf einer Home Base oder eines Speedport Smart Routers der Telekom und die Buchung des Magenta SmartHome-Dienstes für 4,95 Euro/ Monat
  • Auch Anwesenheitssimulation durch Haushüter-Funktion der App möglich. Diese steuert vernetzte Lampen zufällig und spielt über Sonos typische Haushaltsgeräusche ab.
  • Datenspeicherung in kostenloser MagentaCLOUD

Homematic IP Smart Home-App - für Profis mit Technikerfahrung

Wer bereits technische Vorkenntnisse mitbringt, kann seinen Wohnraum professionell mit Homematic IP Rollladen- oder Fußbodenheizungsaktoren, Spezialschaltern und weiteren Unterputzkomponenten ausstatten. Laien raten wir vom Einsatz solcher Geräte jedoch eher ab, da bei unsachgemäßer Verwendung u. a. die Gefahr von Stromschlägen und Kurzschlüssen besteht.

Bewertung der Redaktion: Für Nutzer mit fundiertem Elektrowissen bietet Homematic IP (neben klassischen Starter-Sets) eine umfassende Auswahl an Profikomponenten, die auf Wunsch auch über Alexa oder Google Assistant sprachsteuerbar sind. Alle anderen sollten sich bezüglich der Installation an den Handwerker oder Elektriker ihres Vertrauens wenden.

Download: Homematic IP Android App
Download: Homematic IP iOS App

Was ist kompatibel mit der Homematic IP App?

  • Homematic IP Thermostate, Fußbodenheizungsaktoren, Heizkörperthermostate, Temperatur-, Luftfeuchtigkeits- und Fenstergriffsensoren, Rollladenaktoren (Unterputz) u.v.m. Alle wichtigen Homematic IP Smart-Komponenten sind in unserem Homematic IP Test-Bericht zu finden
  • Smartfrog Kamera
  • Conrad Connect Smart-Living-Plattform
  • Google Assistant
  • Amazon Alexa

Diese Besonderheiten der Homematic IP App sollte jeder Nutzer kennen

  • Für den Betrieb eines Homematic IP Smart Homes ist neben der App auch ein Homematic IP Access Point notwendig
  • Alexa-fähige Homematic IP-Geräte werden gelegentlich auch von Discountern vermarktet

Homematic IP Starter Set Raumklima ist für 103,99 EUR bei MediaMarkt erhältlich (Stand: 11.10.2019)

Smart Life App - die richtige Wahl für sparsame Smart Home-Fans

Je umfassender die Vernetzung, desto höher sind die Kosten. Wer jedoch keine Lust oder kein Budget hat, bereits vorhandene Geräte durch smarte Versionen zu ersetzen, kann viele davon durch smarte WLAN-Steckdosen nachrüsten. Die hier vorgestellte Smart Life-App ist mit vielen günstigen Modellen chinesischer Hersteller kompatibel und steuert darüber hinaus auch Kameras, Lampen und Thermostate.

Bewertung der Redaktion: Mit der Smart Life-App lassen sich viele günstige Komponenten vernetzen und steuern. Bekannte deutsche Marken sucht man hier allerdings meist vergeblich und auch die Auswahl ist vergleichsweise gering. Daher lohnt sich diese App vor allem für Sparfüchse, die z. B. nur einige Stehleuchten oder Thermostate vernetzen möchten, aber nicht vorhaben das ganze Heim smart zu gestalten.

Download: Kostenlose Smart Life - Smart Living Android App
Download: Kostenlose Smart Life - Smart Living iOS App

Per Smart Life App ist z.B. die günstige AISIRER WLAN-Steckdose steuerbar

Was ist kompatibel mit der Smart Life-App?

  • Sprachsteuerung mit Amazon Alexa
  • WLAN-Steckdosen: z.B. von ablue, ANOOPSYCHE, AISIRER, Gosund oder TECKIN
  • WLAN-Lichtschalter: z.B. von GREMAG
  • Leuchtmittel: z.B. von ANT LED, Luminea, oder TECKIN
  • Sensoren: z.B. von AIIAT, ECOOLBUY,
  • Schalter: z.B. von Jinvoo, KOAANW, Konesky, Koogeek
  • Kameras: z. B. von Panamalar, Maxcio oder Luminea
  • Thermostate: z.B. von aixi-SHS

Diese Besonderheiten sollte jeder Nutzer der Smart Life App kennen

  • Laut Erfahrungsberichten von Anwendern werden die Einstellungen der App nicht automatisch gesichert und können daher bei einem Absturz der App oder des damit vernetzten Gerätes schnell verloren gehen.

Weitere Experten-Ratgeber zur Hausautomation

Smart Home Wissen
Was ist ein Smart Home?
Unterschied von Smart Home Geräten und Systemen
Was ist ein Smart TV? - Erklärung und Anbieter

Nachrüstratgeber für Smart Home Einsteiger
Altbau zum Smart Home nachrüsten
Smart Home im Neubau: Intelligent von Anfang an

Smart Home Steuerung
Licht per Smartphone steuern - das sind die besten Lampen dafür
Die besten Lösungen zur Heizungssteuerung in der Übersicht

Energie, Strom und Geld sparen
Die besten Tipps zum Heizkosten senken - das sagen Experten
Energie sparen und Stromfresser ersetzen - die 12 besten Tipps
Strom sparen: Die 15 besten Stromspar-Tipps

Heizung und Licht
Licht per Smartphone steuern - das sind die besten Lampen dafür
WLAN-Thermostate Test-Vergleich 2019: Die besten Funk-Thermostate

Sicherheit erhöhen
Elektronische Türschlösser: Test-Überblick 2019 Nachrüstlösungen
WLAN-Türklingel Test-Überblick 2019: Die besten Funkklingeln
Alarmanlagen Test-Übersicht 2019: Alarmanlagen im Vergleich

Entertainment im Smart Home
Was ist ein Smart TV? - Informationen, Erklärung und Anbieter
Bluetooth-Lautsprecher Test-Übersicht und Vergleich 2019

Effizientere Haushaltsführung
Staubsauger-Roboter im Vergleich
WLAN Waschmaschinen Test-Überblick 
Sie putzen noch selbst? Bestimmt nicht mehr lange!

Lange gesund bleiben
Blutdruckmessgeräte Test-Überblick
Fitness-Tracker Test-Überblick
Optimales Raumklima für mehr Gesundheit und Leistungsfähigkeit
Ambient Assisted Living (AAL): Im Alter selbstbestimmt leben

Gärten einfacher pflegen
Smart Garten: Intelligent wässern, mähen und Pflanzen pflegen
Poolroboter/ Poolsauger - Preis und LeistungMähroboter Test-Übersicht 2019: Rasenmäher-Roboter im Vergleich​​​​​​​

Mehr Trends und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem Saugroboter, Smart Home Kameras und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.

Mehr Smart Home Apps
Mit einem Smartphone können wir die Lichtstimmung jederzeit ändern
Intelligente LEDs mit dem Smartphone nutzen
Licht per Smartphone steuern - das sind die besten Lampen dafür

Im Dunkeln nach dem Schalter tasten und Lampen manuell einschalten? Das war gestern! Heute geht alles deutlich bequemer per App. Schon mit ein paar…

Persönlich schauen ist bereits fragwürdig, digitale Spionage illegal
Android Handy überwachen | iPhone überwachen - so geht's
Handy-Überwachung: Die besten Überwachungs-Apps im Vergleich

Das Smartphone nehmen wir überall hin mit - natürlich auch dann, wenn wir mal ohne Partner unterwegs sind. Für viele ist dies ein guter Grund dem anderen…

Alle Philips Hue Leuchtmittel sind Drinnen und Draußen per App steuerbar
Die wichtigsten Funktionen der Philips Hue App
Philips Hue App Funktionen im Experten-Überblick

Das Licht per App zu automatisieren und zu steuern erleichtert den Alltag enorm: Jeden Tag mit der „Sonne“ aufwachen, bei Anbrechen der Dunkelheit dimmt…

Mit den Fire TV Apps wird der Fernseher zum interaktiven Unterhaltungsgerät
Amazon Fire TV Apps: Kostenlose Apps suchen & installieren
Fire TV Apps für Android: Liste der 30 besten Must-haves

Die Streaminglösung Fire TV Stick und die Streaming-Box Fire TV machen den heimischen Fernseher internetfähig. Mit Fire TV werden Nutzer zum Programmdirektor…

Wir haben herausgefunden, welche Smart TV Apps sich lohnen
Samsung Smart TV Apps - Über 40 Apps für Philips, LG und Co.
Die besten Smart TV Apps 2019: Überblick Installation und Nutzung

Smart TVs liegen absolut im Trend: Fernseher mit Netflix und Netzanbindung sind definitiv der neue Standard. Der Vorteil: Mit praktischen Apps lassen sich die…

Mit der CharliesNames App ganz einfach den perfekten Namen finden
Gemeinsam den perfekten Babynamen finden
CharliesNames: Babynamen App mit persönlichem Ranking

Schon so mancher ist beim Finden des perfekten Babynamens verzweifelt, Meinungsunterschiede bei der Namenssuche sind vorprogrammiert. Um auf einen gemeinsamen…

Einfach den Start-Button betätigen und losradeln
Radbonus – Fürs Radfahren belohnt werden
Per Radbonus-App Kilometer in Belohnungen verwandeln

Viele fahren täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit, zum Einkaufen oder zum Vergnügen ohne zu wissen, dass sie dabei doppelt profitieren könnten. Nicht nur…

Wer beim nächsten Konzert einen neuen Song für sich entdeckt, kann ihn jetzt noch einfacher nachspielen
Diese App wandelt Musik in Noten um
Melody Scanner - Jeden Song ganz einfach nachspielen

Nahezu jeder Hobby-Musiker hatte sicherlich schon einmal das Problem, unbedingt diesen einen Song auf der Gitarre oder auf dem Keyboard nachspielen zu…

Das smarte System von ParkHere erleichtert die Suche nach einem Parkplatz
Der schnellste Weg zum freien Parkplatz
ParkHere – Einparken smart gemacht

ParkHere bietet smarte Parkmanagementlösungen für Nutzer und Betreiber. Damit bringt das Münchner Start Up System in eines der größten Probleme der…

Film-Fans stehen online tausende Filme und Serien zur Auswahl
Das sind die besten TV-Streaming-Anbieter
TV-Streaming-Anbieter Test-Übersicht 2019: Preis und Leistung

Die einen tun es beim Bügeln oder Kochen, die anderen auf dem Sofa oder in der Badewanne - TV Streaming ist längst im Alltag angekommen. Denn kaum einer kann…

Audiovisuelle Überraschung: Bluetooth-Lautsprecher Soundcore Flare im Test-Überblick
Bluetooth-Lautsprecher Soundcore: Tests, Vergleich und Angebote
Soundcore Flare & Flare+ Bluetooth Speaker im Test-Überblick

Mit Soundcore Flare und Flare+ stellen wir zwei mittelpreisige, aber hochwertige Bluetooth-Lautsprecher im Test-Überblick vor, die nicht nur Hörvergnügen,…

Bewegungstracking per App - die Grundlage für intelligente Mobilität
Bewegungsanalyse-App TMD liefert Daten zur Verkehrsoptimierung
MOPRIM – die Grundlage für intelligente Mobilität

Das Verkehrssystem in einer Stadt ist ein Gewirr. Überall sind Menschen zu Fuß unterwegs, fahren Rad, benutzen Bus und Bahn oder reisen mit dem Auto –…

Nutzer der Amazon Music App können jetzt Playlists via Alexa Sprachbefehle steuern
Alexa Hands-free einrichten: Amazon Music App per Sprache nutzen
Amazon Music App mit Alexa bedienen – so geht‘s

Nutzer des Musikstreaming-Dienstes Amazon Music, welche die Amazon Music App auf Smartphone oder Tablet nutzen, können jetzt Musik per Sprachkommando an Alexa…

Die Wegweiser-App WEGZWEI arbeitet ohne GPS und Satellit
Per App auf direktem Weg durch Häuser navigieren
WEGZWEI – smarte Orientierung in Gebäuden

Navigationssysteme für Autofahrer sind heute selbstverständlich. Souverän kann man sich selbst in unbekannte Städte wagen und Orte erreichen, an denen man…

Ridesharing für Pendler - mit der MatchRiderGO-App
Mitfahrgemeinschaften für umweltbewusste Arbeitnehmer
MatchRiderGO – Pendlerfahrgemeinschaft via App finden

Mobilität, ein Schlagwort unserer Zeit. Nie zuvor waren Menschen räumlich gesehen so beweglich – nicht nur, was das Reisen um die Welt betrifft. Auch der…

Garmin vívoactive HR hat eine Akku-Laufzeit von bis zu 8 Tagen
Bewertungen und Erfahrungen zu Garmin vívoactive HR
Garmin vívoactive HR Sport-GPS-Smartwatch im Test-Vergleich

Die Herzfrequenz überwachen, Smart Notifications empfangen und Apps aus dem Connect IQ-Store abrufen, das alles und noch viel mehr kann die umfassend…

Die FLUX-App organisiert Mitfahrgelegenheiten für Kurzstrecken
App organisiert Mitfahrgelegenheiten für Kurzstrecken
FLUX – gemeinsam unterwegs für Umwelt und Budget

Autofahren kann eine einsame Sache werden, wenn man als Fahrer ganz allein im Stau steht. Dabei könnte es so einfach sein: Fänden sich mehr Autofahrer zu…

Alexa App und Sprachsoftware sind mit vielen Lautsprechern kompatibel
App zu Amazon Echo - Alexa Einstellungen
Alexa App: Amazon Echo effektiv nutzen

Den Amazon Echo kaufen, Netzstecker anschließen und schon hört das eigene Smart Home aufs Wort? Ganz so einfach funktioniert es nicht. Wer ein Alexa-Gerät…

Einbruchschutz mit mitipi: Der virtuelle Mitbewohner Kevin erzeugt eine Anwesenheitssimulation
Anwesenheitssimulation mit virtuellem Mitbewohner
Smarter Einbruchsschutz: mitipi Kevin ist gern allein zu Haus

Deutschland ist ein Paradies für Einbrecher. Statistisch gesehen wird in der BRD rund 450-mal am Tag eingebrochen. Neben dem finanziellen Schaden bleibt bei…

Alle Gesundheitsdaten gebündelt über die vitabook-Datenbank abfragen
Software vitabook dokumentiert und digitalisiert Gesundheitsdaten
vitabook – das smarte Online-Gesundheitskonto

Der wertvollste Besitz eines Menschen ist seine Gesundheit. Um seine Vitalität zu pflegen und Krankheiten schnell zu identifizieren, ist ein Gesundheitscheck…

SoniControl ist die neueste App zum Schutz von Privatsphäre und persönlichen Daten
Projekt der FH St. Pölten entwickelt Ultraschall-Firewall
SoniControl – Schutz vor ungewolltem Audiotracking

Audiotracking mittels Ultraschall gehört zu den neuesten Methoden, das Verhalten von Nutzern elektronischer Geräte auszuspionieren und Werbung zu optimieren.…

myTuner Radio: App für Musikstreaming aus aller Welt
Mehr als 50.000 Radiostationen in nur einer App streamen
myTuner Radio – unbegrenztes Livestreaming aus aller Welt

Radio ist und bleibt ein beliebtes Medium um Musik zu hören, sich über Nachrichten aus aller Welt zu informieren und spannende Beiträge zu empfangen. Doch…

AutoVoice-Skill: Alles mit Alexa steuern und Sprachbefehl selbst auswählen
Alexa hört auf natürliche Sprachbefehle
AutoVoice Alexa Skill: Tasker-Profile über Sprachbefehle abrufen

Tasker ist ein Automationsdienst à la IFTTT. Die App verknüpft beliebige Android-Funktionen und kompatible Apps miteinander. Über den AutoVoice-Skill…

Über den digitalen Marktplatz SmartCharge leichter E-Ladestationen finden und anbieten
Meshcrafts schafft mit SmartCharge intelligentere Ladestationen
SmartCharge: Offener Marktplatz für Ladesäulen-Sharing

Nirgendwo sonst auf der Welt sind so viele E-Autos auf den Straßen unterwegs wie in Skandinavien. Grund genug für das norwegische Start-up Meshcrafts, einen…

Mit der WeNow App-Adapter-Kombi grüner fahren und Benzin sparen
Kraftstoff sparen und CO2-Ausstoß minimieren
WeNow: Optimierungs-App für sparsameres Autofahren

Abgesehen von passionierten Radfahrern gibt es mittlerweile kaum noch Verkehrsteilnehmer, die sich nicht über die hohen Preise für Benzin und Diesel…

 
Verwandte Themen