Vernetztes Fahren Smart Mobility-App und digitales Datenmanagement mit drivo

drivo steht für rücksichtsvolles Fahren – gegenüber dem eigenen Fahrzeug, anderen Verkehrsteilnehmern und der Umwelt. Ob als Privatperson oder Berufskraftfahrer, die Smart Mobility-Anwendung gibt eine Einschätzung zur Fahrperformance in Echtzeit. Flotten können mit drivo telematics übersichtlich verwaltet und überprüft, das Fahrtenbuch per App ausgefüllt und Fahrer zum nachhaltigen Schalten motiviert werden. Schließlich nützt alle Vernetzung im Auto nichts, wenn die Fahrweise noch nicht smart genug ist.

drivo hilft, nachhaltiger zu fahren und Mobilitätsprozesse zu vereinfachen

Vernetztes Fahren zum Privatvergnügen oder in der Flotte

Evaluation der Performance in Echtzeit: drivo misst Beschleunigung, Brems- und Kurvenverhalten

Wettbewerbe mit dem Auto drehen sich meist um Schnelligkeit (Formel 1) und grenzen oft an Illegalität (Street Racing). Dem drivo-Team hingegen geht es um sicheres, nachhaltiges und effizientes Fahren auf deutschen Straßen – daraus entstand die Smart Mobility-App. Wer Need for Speed verspürt, kann das zuhause am Controller auslassen - im richtigen Straßenverkehr ist drivo stattdessen ein digitaler Beifahrer mit mahnendem Zeigefinger. Langweilig? Keinesfalls. Um den Spaß am Fahren nicht komplett zu nehmen, wird die Wettbewerbsdimension an anderer Stelle geöffnet: Wer in der Community fährt am umsichtigsten? Welcher Freund nimmt die Kurve besonders locker oder bremst vorausschauend ab?

Fahrerflotten von Unternehmen hingegen haben einen anderen Fokus: Fahren die Mitarbeiter deeskalativ und nachhaltig, führen sie das Fahrtenbuch zuverlässig? Dafür bietet drivo telematics ein digitales Datenmanagement-Tool. Es soll Fahrtenbücher fast selbständig führen, Schadensfälle im Tagesgeschäft vermeiden und die operativen Kosten für das Unternehmen senken.

Wer fährt am smartesten?

drivo misst über Sensoren im Smartphone und GPS-Daten Parameter wie Anfahrts- und Abbremsverhalten, Geschwindigkeit während des Fahrens und Kurvenverhalten. Neben Echtzeit-Feedback im Auto errechnet die App den DRIV-X, einen Score, der sich in der Community vergleichen lässt. Über Social Media können Freunde herausgefordert werden, noch smarter zu fahren. Wer die vernetzte Fahrbegleitung im Straßenverkehr nutzen will, positioniert das Smartphone am besten in Sichthöhe – die Anwendung ist jedoch so konzipiert, dass sie nicht vom Fahren ablenkt, sondern wie ein Navigationsgerät dezente Hinweise gibt.

Social Driving Challenge mit drivo: Wer fährt am umsichtigsten?

Digitales Datenmanagement für Fahrflotten

Für Fuhrparks bietet drivo telematics ein Management-Tool zur Fahrzeug- und Nutzerverwaltung. Über einen individuellen Zugang kann das Web-Frontend genutzt werden, um Fahrer und ihre Fahrweise zu überprüfen, Fahrtenbücher zuverlässig, unkompliziert und Finanzamt-konform zu erstellen und Optimierungspotenziale der Flotte durch Datenanalyse herauszufinden. Auch hier zeigt DRIV-X auf, wo nachhaltigeres Fahren mehr Kraftstoff und CO2 sparen kann. Fahrer lassen sich zur telematics-App durch den Flottenadministrator passwortgesichert hinzufügen und löschen, auch Nachträge zum Fahrtenbuch oder Schadensmeldungen laufen darüber zusammen. Die Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen, drivo nutzt sichere Server im Rechenzentrum in Frankfurt am Main.

drivo telematics verwaltet Fahrer und Fuhrparks von kleinen und großen Flotten

drivo: Marktchancen

Für Vielfahrer und Ökobilanzierer ist drivo ein nettes Gadget, um aus den täglichen Autofahrten einen Wettbewerb mit sich selbst oder dem sozialen Umfeld zu machen. Unabkömmlich ist die App nicht, da sie jedoch kostenlos ist, kann sie ohne Umstände ausgetestet werden. Eine Android-Version wäre in Zukunft schön.

Viel relevanter ist drivo telematics für Unternehmen mit Fuhrparks – hier kann die Anwendung den Organisationsaufwand deutlich verringern, aber auch die Motivation der Fahrer stärken, umsichtiger und effizienter zu fahren.

Preise und Verfügbarkeit von drivo

Die drivo-App gibt es seit knapp 2 Monaten und derzeit nur für iOS, dafür aber kostenlos. Das drivo-Angebot für Unternehmen wird individuell gelöst, die Preise rangieren je nach Flottengröße zwischen 12,90 Euro (für bis zu 25 Fahrzeuge und 100 Nutzer) und 74,90 Euro (für bis zu 500 Fahrzeuge und 2000 Nutzer) monatlich pro Fahrzeug mit verschiedenen Leistungserweiterungen.

Wer beim Autofahren lieber Musik hört, findet bei Amazon Unlimited mehr als 40.000 Titel. Hier geht es zum   kostenlosen Probeabo  bei Amazon.

 

Lesetipps zum Thema Smart Mobility

Fords Vorstellung von urbaner Mobilität der Zukunft
BMW i und Loxone bauen privates E-Tankstellennetz
Neuer Fahrzeugtypus für eSHARING, eLOGISTIK und eTOURISMUS

Aktuelle Technik Deals für Smart Home Produkte
Unsere Empfehlung
Aktuelle Smart Home Angebote
Preisalarm

Wir scannen für Sie den Markt dauerhaft nach den besten Angeboten und stellen diese übersichtlich zusammen. Sichern Sie sich jetzt die besten Produkte zu den besten Preisen.

Zu den Angeboten

 

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion Sarah Mall

Studium der Kultur- & Medienwissenschaft, freiberufliche Tätigkeiten als Übersetzerin, Lektorin und Texterin. Neugierig und gerne auf Entdeckungsreise. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de. Smart-Home-Technik als neues Terrain, das erforscht werden will. Mit positiver Energie und sonnengelbem Schal die Solaranlage der Redaktion.