Egardia Alarmanlage Egardia | Die Smart Home Alarmanlage mit Pfiff

Die Egardia Alarmanlage verbindet das Konzept traditioneller Alarmanlagen mit Smart Home-Funktionen. „Ein intelligentes Zuhause beginnt mit einem sicheren Zuhause“ lautet die Philosophie Egardias. Das Einsteigerpaket SmartHome-01 bildet die Basis, die notwendig ist, um die verschiedenen Einbruchmelder nutzen zu können. Dabei ist die Alarmzentrale das Herzstück und Gehirn des Systems. Sie muss am Strom angeschlossen werden und, um alle Funktionen nutzen zu können, auf der Webseite von Egardia registriert werden. Dabei schließt man einen Sicherheitsdienst für 8,95 €  im Monat ab, der monatlich gekündigt werden kann. Diese Art der Benachrichtigung simuliert einen echten Wachtdienst, der bei traditionellen Alarmanlagen mit ca. 30 € monatlich zu Buche schlägt.

Egardia Smarthome Alarmanlage
egardia-alarmanlage-sicherheit-fuer-zuhause-mit-appsteuerung

 

Zugriff auf die Alarmanlage

Mit diesem Dienst hat man Zugriff auf die „virtuelle Alarmanlage“ mit Smart Home-Funktionen mit der man die Hardware im Hause aus der Ferne konfigurieren und steuern kann. Zudem werden im Alarmfall bis zu 6 verschiedene Kontaktpersonen nacheinander per Anruf, SMS und/oder E-Mail gewarnt. Auch falls die Internetverbindung unterbrochen wird, der Strom ausfällt oder Batterien zur Neige gehen, erhält man darüber eine Nachricht.

Ohne den Sicherheitsdienst oder bei Unterbrechung der Internetverbindung ertönt die interne Sirene der Alarmzentrale und die Steuerung der Alarmanlage ist mit dem mitgelieferten Bedienteil oder einer optionalen Fernbedienung möglich. Alarmnachrichten und das Steuern per Laptop und Smartphone sind jedoch dann nicht möglich. Testen kann man den Account auf my egardia mit Benutzernamen/Passwort egardia4.

Im Einsteigerpaket sind außerdem ein Bedienteil mit Nummernpad, zwei Öffnungsmelder und ein Bewegungsmelder enthalten, die bereits vorangemeldet sind.

Diese Zubehörteile sind für den Innenbereich geeignet. Das Bedienteil sollte in der Nähe der Eingangstüre angebracht werden, um beim Verlassen und Betreten den Alarm schnell ein- und ausschalten zu können.

Die Installation des Einsteigerpakets lässt sich auch von Laien innerhalb kürzester Zeit bewerkstelligen. Die Melder können entweder per Klebestreifen oder Schrauben angebracht werden. Beides ist enthalten. Auch durch die Registrierung der Alarmanlage wird man geführt und beim Account selbst, findet man Tipps und Erklärungen.

Nachdem der Account angelegt wurde, sollte man zunächst den Meldern Namen geben, um diese im Alarmfall (oder falls man eine Batteriemeldung erhält) identifizieren zu können. Dies Konfiguration erfolgt ausschließlich über den Browser, genauso wie das Hinzufügen der Kontaktpersonen, auf welche Arten diese kontaktiert werden sollen (Anruf, SMS, E-Mail), die Auswahl der Bewohner (auch hier sind 6 möglich, die jeweils einen eigenen Pincode erhalten) und das Konfigurieren der Melder. So ist es möglich eine Verzögerungszeit einzustellen, um in Ruhe die Alarmanlage ein- oder ausschalten.

Intelligente Steuerung

Neben Alarm AN und Alarm AUS existiert noch eine dritte Variante namens „teilweise scharf“, in der man einstellen kann, welcher Melder in diesem Modus aktiv sein soll. Das ist vor allem für die Nachtzeit gedacht. Man kann sich z.B. im Innenbereich bewegen ohne Alarm auszulösen, die Öffnungsmelder sind als eine Außenhautsicherung jedoch aktiv. Oder alle Melder im Erdgeschoss sind scharf geschaltet, im Obergeschoss jedoch nicht.

Die Öffnungsmelder bestehen aus dem eigentlichen Sensor und einem Magneten. Werden diese auseinander bewegt, wenn die Alarmanlage aktiviert ist, wird Alarm ausgelöst. Diese sollte man möglichst an gefährdeten Stellen anbringen wie z.B. einer Hintertür, die von den Nachbarn nicht einsehbar ist.

Der enthaltene Bewegungsmelder ist sollte in einer Höhe von 1,70 m bis 1,90 m in einer Ecke angebracht werden. Durch den Sichtwinkel von 110 Grad und dem Erfassungsbereich von ca. 12 m kann damit ein ganzer Raum abgesichert werden. Zudem ist er haustierfreundlich, d.h. das Tiere bis zu einer Schulterhöhe von 1 m nicht erfasst werden und so keine Fehlalarme entstehen können.

Fazit

Das Einsteigerpaket ist auf bis zu 160 Zubehörteile erweiterbar, um neben Einbruch auch vor Brand und Wasser zu schützen. So gibt es neben Nachtsichtkameras (Videosicherheitsdienst zusätzlich 4 € pro Monat), Rauchmelder, Wassermelder, Glasbruchmelder, Paniktaste auch zusätzlich Außen- und Innensirene. Diese sind mit Hilfe einer Anmeldetaste an der Rückseite der Zentrale anzumelden.

App: Die Egardia App gibt es für iOS und Android.

Erweiterungen im Bereich Komfort sind der "Pfiffige Stecker" (eine Funksteckdose) und ein Thermostat. Beide kann man mit dem Sicherheitsdienst direkt steuern, an den Status der Alarmanlage koppeln (z.B. Alarmanlage an, Heizung aus) oder per Wochenplan regeln.

Preise/Verfügbarkeit: Die  Egardia Alarmanlage und Zubehör  erhalten Sie auf Amazon.

 

homeandsmart.de Redaktion

Selbständiger Service-Designer und Webseiten-Betreiber. Liebt sein Smart Home. Interessiert sich für Internet-Technologie, Wirtschaft, Technik, Internet of Things – einfach alles Digitale. Passionierter Macher. Entwickelt, baut und berät Internet-Portale. Der erste Tweet am Morgen: sicherlich von Kai. Das Thema: sicherlich das Neueste aus der Smart Home Welt.