Google Home Max: Tests, Vergleiche, Alternativen und Preis Google Home Max im Test-Überblick 2018: Der Musik-Streamer

Musik-Freunde, die sich gerne im Google-Universum bewegen erhalten mit dem Google Home Max einen tollen intelligenten Lautsprecher, der viele technische Besonderheiten aufweisen kann. Unsere Test-Übersicht zum Google Home Max belegt: Google liefert auch bei der Herstellung von Audio-Geräten eine überzeugende Leistung ab. Google Home Max ist leicht zu installieren und bietet mit Google Assistant auch ausgereifte Assistentenfunktionen sowie Sprachsteuerung von Smart Home-Geräten. In Tests konnte Google Home Max sein Klangversprechen einlösen. Lediglich der Preis dürfte gerne etwas niedriger sein.

Die Google Home Familie wächst mit Home Mini und Max

Google Home Max in der Test-Übersicht: Was der Google Lautsprecher kann

Nach der Einführung des Google Home und der Vorstellung des Google Home Mini beweist Google mit dem WLAN Multiroom Speaker Google Max, dass das Rennen ums Smart Home noch lange nicht entschieden ist. Google setzt beim Google Home Max auf exzellente Klangeigenschaften, wobei der Lautsprecher vor allem in den Wettbewerb mit Apples HomePod geht.

Damit verbindet Google geschickt zwei wichtige Elemente im Smart Home: Das WLAN Dolby-Soundsystem und einen intelligenten Sprachassistenten, der im Alltag hilft und die Musiksteuerung per Sprachbefehl übernimmt. Google Home Max ist wie seine Geschwister mit dem Google Assistant verbunden, der auf den Zuruf „Hey, Google“ oder „Ok, Google“ zum Beispiel Smart Home-Geräte steuert, Termine vorliest oder Nachrichten präsentiert. Über Google Actions lässt sich die Künstliche Intelligenz Google Assistant um neue Funktionen erweitern – analog zu den Alexa Skills bei Amazon Alexa.

Google Home Max und Smart Sound – Besonderheiten und Funktionen

Google Home Max besitzt ein paar besonders beeindruckende Eigenschaften. Dazu gehört der sogenannte Smart Sound, den auch Apple bei seinem HomePod bietet. Das bedeutet, dass der Lautsprecher per Mikrofon eine Echtzeit-Anpassung der Soundausgabe vornimmt. Durch die eingebauten Mikrofone kann sich der Smart Speaker also selbst hören und korrigieren und beispielsweise Hall ausgleichen. Trägt man Google Home Max von einer Ecke des Raumes in die Mitte, passt der intelligente Lautsprecher die Musikwiedergabe innerhalb weniger Sekunden an die neue Position an, um optimalen Sound auszugeben.

Weitere technische Besonderheiten von Google Home Max im Sound-Bereich:

  • Individuelle Anpassung an die Umgebungslautstärke: Ein weiteres intelligentes Feature des Google Home Max ist die individuelle Anpassung an die Stimmung in der Wohnung. Ist es ganz ruhig im Raum erfolgt die Musikausgabe leiser als wenn eine Waschmaschine im Hintergrund brummt. Und es geht noch weiter: Smart Sound berücksichtigt auch, ob Internetradio, Spotify oder eigenes Audiomaterial abgespielt wird. Je nach Qualität der Audio-Dateien versucht der Speaker, den Sound auszupegeln
  • Google Home Max funktioniert im Stehen und im Liegen: Die Smart Sound-Technologie ist auch Grund dafür, dass es Google Home Max egal ist, ob man ihn im Hoch- oder Querformat aufstellt. Für die vertikale Aufstellung wird ein Gummiboden mitgeliefert, den man mit zwei Magneten am Smart Speaker befestigt. Wie man ihn dreht und wendet, die zwei 4,5 Zoll großen Tiefmitteltöner und zwei 0,7 Zoll Hochtöner bleiben immer im Gleichgewicht. Über die vier Lautsprecher hat Google Home Max etwa 20-mal die Power des regulären Google Home.
  • Anschluss anderer Lautsprecher an Google Home Max: Neben einem USB-C Port steht ein 3,5 mm AUX-Eingang für den Anschluss von weiteren Lautsprechern zur Verfügung. In Verbindung mit externen Lautsprechern wird Google Max also zum Multiroom-Speaker. Natürlich ist auch die Verknüpfung mit weiteren Google Home-Lautsprechern wie Max, Mini oder Google Home möglich. Somit ist das Google Home-System mittlerweile zu einer abgespeckten Alternative zu Sonos oder Bose angewachsen.

Google Home Max im Test-Überblick – Installation und Inbetriebnahme

Die Installation von Google Home Max ist genauso einfach wie das Einrichten von Google Home oder Google Home Mini. Wichtig ist, dass sich das Smartphone, über das die Einrichtung erfolgt sowie Google Home Max im gleichen WLAN-Netzwerk befinden. Außerdem ist ein Google Account erforderlich. Sind diese Voraussetzungen gegeben erfolgt das Set-up in drei simplen Schritten:

  1. Das mitgelierte Stromkabel mit Google Home Max verbinden
  2. Jetzt den Google Home Max mit dem Stromnetz verbinden
  3. Die Google Home App (Android|iOS) auf das Smartphone herunterladen und starten. Die App führt durch die restlichen Schritte.

Google Home Max – kompatibles Zubehör

Die vier Lautsprecher sitzen - wie vom Google Home gewohnt - hinter einer Stoffverkleidung

Der intelligente Lautsprecher Google Home arbeitet mit vielen Smart Home-Geräten zusammen, die sich über den intelligenten Sprachassistenten Google Assistant per Sprache steuern lassen. Im Artikel „Diese Geräte sind mit Google Home kompatibel“ zeigen wir, welche smarten Produkte sich mit Google Home Max steuern lassen.

Bei einem auf exzellenten Sound ausgerichteten intelligenten Lautsprecher wie Google Home Max, sollte ein Musik-Streamingdienst nicht fehlen. Folgende vier Anbieter werden derzeit in Deutschland unterstützt:

  • Google Play Music
  • Spotify
  • Deezer
  • TuneIn (Default-Radio)

Google Home Max in der Test-Übersicht – Vorteile

  • Angenehmes Design mit Kipp-Funktion
  • Dolby-Sound
  • Smart Sound-Technik
  • Multiroom Lautsprecher

Google Home Max in der Test-Übersicht - Nachteile

  • Relativ wenig Zusatz-Funktionen via Google Actions in Deutschland

Test-Übersicht zu Google Home Max – die wichtigsten Tests

Google Home Max überzeugt die Mehrzahl der Tester mit seinen guten Sound-Eigenschaften, bemängeln jedoch mitunter den relativ hohen Preis. Wer sich im Google-Universum bewegt und auf der Suche nach einem intelligenten Lautsprecher mit Google Assistant und tollem Sound ist, liegt mit der Wahl des Google Home Max auf jeden Fall richtig.

  • Die Tester von ComputerBild sprachen dem Google Home Max in ihrem Test einem ordentlichen Klang und guter Basswiedergabe, zudem lobten die Tester die smarten Funktionen. Bemängelt wurde, dass wichtige Smarthome-Anbieter den Lautsprecher bislang noch nicht unterstützen würden und Google Assistant weniger sensibel als mit anderen Google-Lautsprecher reagiere. Insgesamt erzielte der intelligente Lautsprecher die Testnote 3,0 (BEFRIEDIGEND). (Stand: 08/2018)
  • Begeisterter zeigten sich die Test-Experten des Tech-Portals engadget. Hier attestierten die Tester eine „exzellente Soundqualität“ und sehen den Lautsprecher als solide Option für alle, die an einem sprachgesteuerten Lautsprecher interessiert sind, der sich unkompliziert einrichten lässt. (Stand: 12/2017)
  • Die Test-Profis von BUSINESS INSIDER fassen ihr Urteil bereits in der Überschrift zusammen: „der 400 US-Dollar teure Google Home Max ist groß, laut und unheimlich schlau für einen Lautsprecher – und jeden Penny wert“. (Stand: 02/2018)
  • Auch das US-amerikanische Tech-Lifestyle-Magazin WIRED hat Google Home Max auf Herz und Nieren getestet. Die Tester bescheinigen Googles großen intelligenten Lautsprecher eine großartige Sound-Wiedergabe und sehen ihn als gute Wahl für Personen, die den Sprachassistenten Google Assistant nutzen. Insgesamt erzielte der intelligente Lautsprecher 8 von 10 Punkten im Test. (Stand: 12/2017)
  • Spiegel Online lobt in seinem Test des Google Home Max den "warmen Sound" und die "kräftige Bass-Wiedergabe", zudem sei Google Home Max der lauteste Smart Speaker, den der Tester bislang erlebt habe. (Stand: 08/2018)
  • Das IT-Branchenportal Golem.de attestiert Google Home Max gute Mikrofone und einen guten Klang, der den von Apples HomePod übertreffe. (Stand: 08/2018)
  • Die Test-Redaktion von CHIP bestätigt nach Google Home Max nach ihrem Test eine gute KI-Funktion, die fast schon eine natürliche Konversation ermöglicht. Sound-technisch übertreffe der Lautspreche alle anderen Google Home-Lautsprecher, audiophile Ansprüche würden aber nur teilweise bedient werden. (Stand: 08/2018)
  • Die Fachredaktion von heise.de stellte in ihrem Kurztest-Fazit vor allem die kräftige Basswiedergabe heraus, die aber zu Kosten einer neutralen Musikwiedergabe gehe. Gehobene HiFi-Ansprüche bediene Google Home Max nicht. (Stand: 08/2018)
  • Die Redaktion von CURVED stellt in ihrem Test-Fazit ebenfalls die kräftige Bassleistung des Google Home Max heraus und die Unterstützung verschiedener Streaming- sowie Smart-Home-Dienste.

Fazit zum Google Home Max Lautsprecher in der Test-Übersicht

Das Google Home-Konzept des Google Home Max ist rund und auf Musik fokussiert. Wenn die Fähigkeiten des Google Assistant bis zum Marktstart in Deutschland ausgebaut werden, ist Google Max ein leistungsstarker Streaming-Lautsprecher, der sich irgendwo zwischen Sonos und Apple HomePod einreiht. Google kann aber zusätzlich mit seiner ausgereiften KI Google Assistant und der damit einhergehenden Assistenz-Funktionen sowie der Unterstützung von vielen Smart Home-Geräten.

Musikfreunde dürfen sich vor allem über die Smart Sound-Technik des Google Home Max freuen. Technik, die sich noch vor wenigen Jahren nur HiFi-Freunde leisten wollten, steht mit dem Google Home Max jetzt allen Musikfreunden zur Verfügung – ganz ohne komplizierte Messungen. Lediglich bei der Anzahl lokalisierter Skills gibt es noch Raum nach oben.

Google Home Max: Preis und Verfügbarkeit des intelligenten Lautsprechers

Die UVP für Google Home Max liegt bei 399 Euro, hier wurde der US-Dollar-Preis 1:1 übernommen.

Apple HomePod und Sonos One – die Alternative zu Google Home Max

Mit dem HomePod bietet Apple eine Alternative zu Google Home Max. Apples intelligenter Lautsprecher kostet 349 Euro und überzeugt Tester ebenfalls mit seinen ausgefeilten Klangeigenschaften. Wie Google Home Max berücksichtigt auch Apples HomePod die Raumbeschaffenheit für eine optimale Klangbasis. Mehr zu Apples intelligentem Lautsprecher verraten wir im Apple HomePod Test-Überblick 2018. Wer eine Alexa-basierte Alternative zum Google Home Max sucht, die auf Audio optimiert ist, sollte sich den Sonos One Lautsprecher genauer ansehen, der Alexa unterstützt.

Der Lautsprecher  title="Sonos One bei tink kaufen" Sonos One ist bei tink für 229,00 Euro erhältlich.  (Stand: 15.12.2017)

 

Google Home Max in der Test-Übersicht: technische Details

Anders als Google Home und Google Home Mini bietet Google Home Max einen 3,5 mm-Audioanschluss (AUX). Ein Ambient Light-Sensor passt zudem die Helligkeit seiner Status-LEDs an die Umgebungshelligkeit an.

  • Abmessungen und Gewicht: 336,6 x 190 x 154,4 mm (BxLxT)
  • Gewicht: 5,3 Kilogramm
  • Sromkabel: 2 Meter
  • Farben: Kreide & Kohle
  • Unterstützte Audioformate: HE-AAC, LC-AAC+, MP3, Vorbis, WAV (LPCM), FLAC, Opus
  • Verbindungen: WLAN 802.11b/g/n/ac (2.4 GHz/5 GHz), Bluetooth 4.2
  • Chromecast- und Chromecast Audio-Technologie: integriert
  • Lautsprecher: 2x4,5-Inch (114 mm) Hochhub-Doppelschwingspulen-Tieftöner (+/- 11 mm) sowie 2x0,7-Inch (18 mm) speziell entwickelte Hochtöner, die im versiegelten starren Lautsprechergehäuse mit akustisch transparentem Gewebe an der Front untergebracht sind
  • Multiroom-fähig: ja, plus kabelloses Stereo-Pairing
  • Mikrofone: Fernfeldspracherkennung
  • Sensoren: Ambient Light-Sensor, Orientierungs-Sensor
  • Stromversorgung: 100-240 V, 50/60 Hz
  • Ports: USB-C, 3,55 mm-Klinkenstecker für analoges Audiosignal
  • Unterstützte Betriebssysteme:Android, iOS

Lesetipps zum Thema Google Home

Google Home-Lautsprecher im Test: Infos, Funktionen und Preise
Google Home Mini: Test Funktionen und Preis-Leistungsverhältnis
Google Assistant - Sprachsteuerung für das Smart Home

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Alina Günder

Ausgebildete Veranstaltungskauffrau bei der FUNKE Mediengruppe, Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften in Dortmund. Längere Auslandsaufenthalte, Praktika in Radio- und Printredaktionen sowie im Online-Marketing. Selbständige Autorentätigkeit bei verschiedenen Onlineformaten und bei homeandsmart.de. Dabei immer im Fokus: Wie kann smarte Technik unseren Alltag erleichtern?