Lohnt sich der Jackery Explorer 1000 mit SolarSaga 100W Panelen? Jackery Explorer 1000 Test: Solargenerator Preis und Funktionen

Mit den beliebten Solar-Sets von Jackery lässt sich Energie überall umweltfreundlich durch Sonneneinstrahlung selbst gewinnen und sogar speichern. Wir haben den Jackery Explorer 1000 Solargenerator mit zwei 100 Watt Modulen getestet und verraten, was er kann.

Wir haben im Test verschiedene Geräte mit Solarstrom versorgt

Unser Test-Fazit zur Jackery Explorer 1000 Powerstation mit Solarpanel

Das mit wenigen Handgriffen einsatzbereite Set aus dem Explorer 1000 und zwei 100 Watt Solarmodulen überzeugte uns im Test durch seine einfache Handhabung, Robustheit und eine große Auswahl von Anschlüssen.

Außerdem speichert der Jackery Explorer 1000 bis zu 1.002 Wh an Energie und kann somit auch als Notstromaggregat eingesetzt werden.

Jackery Explorer 1000
Mobiler Stromspeicher mit 1002Wh/1000W, Universal-Steckdose, 2 faltbaren Solarpannels und MPPT-Technologie. -4%
Mobiler Stromspeicher mit 1002Wh/1000W, Universal-Steckdose, 2 faltbaren Solarpannels und MPPT-Technologie.
UVP 1.869,99 €
Stand: 24.09.2022

So viel Leistung hat jedoch auch ihren Preis, weshalb man den Jackery Explorer nicht als Schnäppchen bezeichnen kann. Dementsprechend hätten wir uns im Test beispielsweise etwas fester sitzende Gummideckel auf dem 12-V- und den Schuko-Ports gewünscht.

Vorteile Jackery Solargenerator 1000

Nachteile Jackery Solargenerator 1000

  • Im Test einfache Installation und Handhabung
  • Ermöglicht umweltfreundliche Stromgewinnung
  • Geeignet für die Ladung von z. B. Mixer, Fernseher, Handy, Kaffeemaschine oder Elektrogrill
  • 1-002Wh (46,4 Ah) Lithium-Batteriekapazität
  • 1.000W Nennleistung und 2.000W Spitzenleistung
  • Optional als Notstromaggregat nutzbar
  • Taschenlampenfunktion
  • hochpreisig
  • Gummideckel einzelner Ports sitzen etwas locker

Design und Ausstattung des Jackery Explorer 1000 Starter-Sets

Bereits beim Auspacken der drei Jackery Starter-Set-Komponenten gefiel unseren Testern die robuste Bauweise und gute Verarbeitung der im Lieferumfang enthaltenen Einzelteile. Denn scharfe Kanten oder wackelige Bauteile konnten wir keine finden. Nur die Gummi-Deckel der beiden Schuko-Steckdosen und des Auto-Adapter-Ports hätte etwas fester sitzen dürfen.

An dieser Steckdose lassen sich fast alle gängigen Haushaltsgeräte anschließen

Während die 100 Watt Solarmodul im wahrsten Sinne des Wortes kaum ins Gewicht fallen, bringt der Jackery Explorer 1000 Solargenerator allerdings stolze 10 Kilogramm auf die Waage. Er lässt sich daher zwar gut im Auto transportieren, könnte jedoch zur Last werden, wenn man ihn z. B. über einen Zeltplatz tragen muss. 

Tipp: Wer fürs Van Life eine leichtere Lösung sucht und auch mit einem kleineren Energiespeicherpotenzial auskommt, findet in dem nur 3 Kilogramm leichten Jackery Explorer 240 eine gute und weniger schwere Alternative.

Jackery Explorer 240
Mobiler Stromspeicher mit 240Wh Leistung, Steckdosen- und USB-Anschluss sowie BMS-Batteriemanagementsystem.
Mobiler Stromspeicher mit 240Wh Leistung, Steckdosen- und USB-Anschluss sowie BMS-Batteriemanagementsystem.
Erhältlich bei:
Stand: 24.09.2022

Jackery Explorer 1000 Besonderheiten und Funktionen im Test

Der mit 33,3 x 23,3 x 28,3 Zentimetern angenehm kompakte Jackery Explorer 1000 kann bei Temperaturen von -10 bis 40 Grad Celsius eingesetzt werden und verfügt über eine Kapazität von 1.002 Wh.

Als besonders praktisch bewerteten wir im Test, dass der Explorer 1000 viele verschiedene Anschlüsse aufweist. Darunter ein AC-, USB-A-, Quick Charge 3.0 , USB-C-, 12V Auto Ausgang und ein DC-Eingang.

Im Test haben wir folgende Geräte mit dem Jackery Explorer 1000 genutzt:

  • brennenstuhl Taschenlampe mit 12V Auto-Adapter Ladekabel
  • Lichterkette mit Schuko-Stecker
  • 40 Watt PRO KLIMA Ventilator mit Schuko-Stecker
  • 400 Watt Bosch Handrührgerät mit Schuko-Stecker
  • Huawei Smartphone mit USB-C Anschluss
  • Samsung Galaxy Smartphone mit USB-C Anschluss
  • Kindle Oasis mit Mikro-USB-Typ B Anschluss
Hier sind einige unserer Testgeräte zu sehen, die wir mit dem Generator betrieben haben

Für ein hohes Maß an Sicherheit sorgen außerdem Überhitzungs-, Überspannungs-, Kurzschluss- und Überladeschutz-Funktionen und ein modernes Batteriemanagementsystem (BMS).

Komplettiert wird die Ausstattung des Jackery Explorer 1000 durch einen Taschenlampenmodus, der sich durch das Betätigen eines kleinen Knopfes an der Seite des Solargenerator-Gehäuses aktivieren lässt.

Der Leuchtmodus ist ein nettes Extra des Jackery Explorer 1000 Solargenerators

Extra-Tipp: Wer dazu neigt Ersatz-Batterien zuhause zu vergessen, kann auch auf eine Taschenlampe mit Schuko- oder 12-V-Ladekabel zurückgreifen, wie wir sie in unserem Test verwendet haben.

Ergänzend zu dem per Auto-Adapter oder AC-Adapter aufladbaren- bietet Jackery zwei 100 Watt Panele, die wir ebenfalls getestet haben, um den Solargenerator besonders umweltfreundlich zu laden.

Dazu haben wir sie im Test an verschiedenen Tagen angeschlossen und die Leistung gemessen. Während an einem trüben, stark bewölkten Morgen der Input nur bei 14 Watt lag, erreichten die Module in der Nachmittagssonne immerhin laut dem Display des Jackery Explorer 1000 bis zu 120 Watt an Leistung. Bei optimaler Ausrichtung der Photovoltaik-Module lässt sich die Ausbeute im Sommer natürlich nochmals deutlich steigern.

Unser Team hat u.a. einen 40 Watt Ventilator über den Explorer 1000 betrieben

Besonders praktisch: Auf der Rückseite der SolarSaga 100 Panele können Stützen ausgeklappt werden, um sie schräg hin zur Sonne ausrichten zu können. Alternativ dazu besteht zudem die Möglichkeit sie z. B. mithilfe von Kabelbindern über die bereits vor gestanzten Ösen an einem Balkongeländer zu befestigen.

Auch die Verarbeitung der Jackery Solarpanele überzeugte uns im Test

Wir haben uns im Test gegen eine feste Montage entschieden und den Solargenerator samt Panelen lieber flexiblen an unterschiedlichen Stellen im Außenbereich genutzt.

Installation des Jackery Solargenerators und der 100 Watt Solarpanele

Bevor es mit der Einrichtung des Starter-Sets losging, haben wir im Test alle Einzelteile aus den Versandkartons entnommen und übersichtlich auf dem Boden ausgebreitet.

Danach gingen wir folgendermaßen vor:

  1. Solarpanele aufklappen und Kabel aus der kleinen Tasche an der Rückseite entnehmen.
  2. Halterung aufklappen, um die Panele im richtigen Winkel zur Sonneneinstrahlung positionieren zu können.
  3. Solargenerator aufstellen und per Kabel mit den Panelen verbinden. Anschließend ist auf dem Display direkt zu sehen, wie hoch die Leistung der Solarmodule aktuell ist.
Die nötigen Anschlusskabel sind bei der Lieferung griffbereit an der Panelrückseite verstaut

Welches Solarpanel für Jackery 1000?

Der Hersteller empfiehlt für Jackery Explorer 1000 die beiden auch von uns getesteten 100 Watt SolarSaga 100 Panele mit je 100 Watt Leistung.

Welche Ladezeit hat der Jackery Explorer 1000?

In unserem Test haben wir Jackery Explorer 1000 ausschließlich mit den zwei in unserem Starter-Set enthaltenen SolarSaga 100 Panelen aufgeladen. Der Hersteller bietet jedoch noch weitere Möglichkeiten den Solargenerator mit Energie zu versorgen.

Jackery Explorer 1000 Ladezeiten im Überblick

  • AC-Adapter: 7,5 Stunden
  • 12 V Auto-Adapter: 14 Stunden
  • 2 SolarSaga 100 Solarpanel: 8 Stunden

Hinweis: Bei einer ungünstigen Positionierung der Solarpanele oder bewölktem Himmel kann die Aufladung des Solargenerators auch deutlich länger dauern.

Die Handyaufladung per USB-C-Kabel klappte im Test der Redaktion problemlos

Wie lange hält der Akku des Jackery Solargenerators?

Nachdem der Jackery Explorer 1000 seine volle Ladekapazität erreicht hat, lassen sich damit zahlreiche Haushalts- und Entertainmentgeräte betreiben, z. B. folgende:

 

Ø Laufzeit

Beleuchtung (5 Watt)

76 h

Mini-Kühlschrank (60 Watt)

17 h

Fernseher (60 Watt)

13 h

Mixer (500 Watt)

2 h

Kaffeemaschine (550 Watt)

88 min

Eiscrusher (700 Watt)

85 min

Elektrogrill (900 Watt)

50 min

Schnellkochtopf (900 Watt)

50 min

Weitere Tests, Erfahrungsberichte und Jackery Explorer 1000 Bewertungen

Nicht nur wir, sondern auch viele andere Profi-Tester und Privatnutzer berichten von positiven Erfahrungen mit Jackery Explorer 1000 und den dazugehörigen Solarpanelen, wie folgender Überblick zeigt.

  • Schon über 4.000 Nutzer haben den Jackery Solargenerator 1000 bei Amazon bewertet und dafür durchschnittlich sehr gute 4,6 von 5 Sternen vergeben. (Stand: 09/2022)
  • Von heimwerker.de erhielt das Set aus dem Jackery Explorer 1000 und zwei SolarSaga 100 Panelen sogar 5 von 5 Sternen, obwohl der integrierte Lüfter als etwas zu laut bemängelt wurde. (Stand: 12/2021)
  • Bei efahrer.chip.de konnte der Explorer 1000 voll überzeugen und erhielt die Auszeichnung „Empfehlung der Redaktion“. (Stand: 10/2021)
  • Von den Experten der Stiftung Warentest wurde bisher noch keiner der Jackery Solargeneratoren geprüft. (Stand: 09/2022)

Was kostet der Explorer 1000 und wo kann man Jackery kaufen?

Im Herstellershop ist der Explorer 1000 mit einer UVP von 1.799,00 Euro (inkl. Steuer) gelistet (Stand: 09/2022) Es gibt ihn jedoch auch in gängigen Onlineshops wie Amazon oder eBay.

In den Onlineshops von Baumärkten wie Obi, toom oder Hornbach sind wir dagegen bisher noch nicht fündig geworden und auch bei MediaMarkt oder Saturn ist der Jackery Explorer 1000 online bisher nicht gelistet. (Stand: 09/2022)

Jackery Explorer 1000
Mobiler Stromspeicher mit 1002Wh/1000W, Universal-Steckdose, 2 faltbaren Solarpannels und MPPT-Technologie. -4%
Mobiler Stromspeicher mit 1002Wh/1000W, Universal-Steckdose, 2 faltbaren Solarpannels und MPPT-Technologie.
UVP 1.869,99 €
Stand: 24.09.2022

Kann ich den Jackery Explorer 1000 gebraucht kaufen?
Wir raten grundsätzlich davon ab technische Geräte per Kleinanzeige von Privatpersonen zu erwerben, da hier nicht sichergestellt ist, dass sie problemlos funktionieren.

Denn auch technisch versierte Nutzer können oft nicht erkennen, ob das jeweilige Gerät z. B. durch Herunterfallen oder andere starke Erschütterungen innere Defekte davongetragen hat.

EcoFlow DELTA Max 2000 als Jackery Explorer Alternative?

Der tragbare Solargenerator EcoFlow DELTA Max bietet statt nur 1.002 Wh sogar eine Leistung von 2.016 Wh und ist damit mehr als doppelt so leistungsstark wie das von uns getestete Jackery Modell.

Zudem kann er bis zu 13 geräte gleichzeitig mit Strom versorgen und ist optional um zwei weitere Batterien ergänzbar, um die Kapazität auf beeindruckende 6.048 Wh zu steigern.

EcoFlow DELTA Max 2000
Mobiler, smarter Stromspeicher mit 2016Wh/2400W, Universal-Steckdose, Boost-Funktion sowie BMS-Schutz.
Mobiler, smarter Stromspeicher mit 2016Wh/2400W, Universal-Steckdose, Boost-Funktion sowie BMS-Schutz.
Erhältlich bei:
Stand: 24.09.2022

Jackery Explorer 1000 – Technische Daten

Nachfolgend haben wir alle wichtigen Produktinformationen zu dem von uns getesteten Jackery Solargenerator und den in unserem Starter-Set enthaltenen Solarpanelen übersichtlich aufgelistet.

Jackery Solargenerator 1000

  • Gewicht: 10 kg
  • Größe: 33,3 x 23,3 x 28,3 cm
  • Betriebstemperatur: -10 bis 40°C
  • Kapazität: 1002 Wh (21.6V, 46.4Ah)
  • Zellchemie: Li-ion NMC
  • Lebenszyklen: ≥500 Zyklen bis 80%
  • Management-System: BMS, Überhitzungsschutz, Überspannungsschutz, Kurzschlussschutz, Überladeschutz
  • Anschlüsse: AC-Ausgang, USB-A-Ausgang, Quick Charge 3.0 Ausgang, USB-C-Ausgang, 12V Auto Ausgang, DC-Eingang
Am Explorer 1000 Display lassen sich alle wichtigen Daten auf einen Blick ablesen

SolarSaga 100

  • Gewicht: 4,69 kg
  • Größe (zusammengefaltet): 61 x 53,5 x 3,5 cm
  • Größe (ausgeklappt): 122 x 53,5 x 0,5 cm
  • Betriebstemperatur: -10 bis 65°C
  • Spitzenleistung: 100 Watt
  • Leistungsspannung: 18 V
  • Stromstärke: 5,55 A
  • Zellwirkungsgrad: 23 %
  • Anschlüsse: USB-A Ausgang, USB-C Ausgang

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem intelligente Haushalts-Gadgets und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.

Neues zu Balkonkraftwerk
verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon