Google Home: Musik per Sprache steuern Musik einrichten und abspielen mit Google Home und Mini

Die Lieblingsmusik bequem über einen Google Home oder Google Home Mini hören und steuern? Wir zeigen, wie es geht. Dabei werfen wir nicht nur einen Blick auf die Sprachsteuerung mit dem Google Assistant sondern zeigen auch, wie man die Geräte richtig einstellt, per Bluetooth mit dem Smartphone und Handy verbindet und wie man die eigene Musik über Googles smarte Helfer abspielt.

Einfach gemacht: Musik abspielen mit Google Home und Mini

Mit Musik geht alles besser – auch Google Home und Mini

Ist der eigene Google Home oder Google Home Mini erst einmal in Betrieb, ist eines der ersten Projekte vieler Technikfans, über die smarten Helfer Musik zu hören. Einfach die Lieblingsmusik vom Bett oder Sofa aus steuern, per Sprachbefehl. Kein lästiges Aufstehen und Knöpfedrücken mehr. Doch bevor es soweit ist, gilt es noch allerhand Neues zu Entdecken. Wir zeigen die Möglichkeiten und helfen, die ein oder andere Hürde zu nehmen. Schließlich kommt mit dem Google Home ein richtiges kleines Kraftpaket ins Haus, das so gut wie allen Anforderungen gewachsen ist.

Der smarte Lautsprecher  Google Home  ist bei tink für 94,95 Euro erhältlich. (Stand: 14.12.2017)

 

Musik über Bluetooth: Google Home und Mini mit dem Smartphone verbinden

Wer seine Musik vom Smartphone oder Tablet auf den Google Home-Speaker streamen will, kann das ohne großen Aufwand bewerkstelligen. Zuerst verbindet man Google Home mit einem Smartphone, danach muss die Bluetooth-Funktion des Mobilgeräts aktiviert werden, damit beide miteinander kommunizieren können.

Mobilgerät mit dem Google Home verbinden

  1. Öffnen Sie die Google Home App auf dem Smartphone
  2. Tippen Sie oben rechts auf das Geräte-Symbol
  3. Die Google Home-App zeigt jetzt alle Geräte an, die sie einbinden kann. Suchen Sie das Google Home-Gerät, das Sie mit dem Smartphone über Bluetooth koppeln möchten und klicken Sie auf „Konto verknüpfen“. Die Google Home App fragt anschließend nach einer Bestätigung, dass Sie mit der Verwendung Ihrer Stimme zur Sprachsteuerung dieses Gerätes einverstanden sind. Bestätigen Sie die Frage.
  4. Tippen Sie in der Gerätekarte oben rechts auf die vier senkrechten Punkte. Nicht verwechseln mit den vier Punkten oben rechts im Geräte-Menüpunkt, die zu einer Hilfeseite leiten. Tippen Sie im Menü in der Gerätekarte auf Einstellungen, dann scrollen sie nach unten zum Punkt Gekoppelte Bluetooth-Geräte. Tippen Sie darauf und wählen dann Kopplungsmodus aktiveren.

Damit haben Sie den Bluetooth-Kopplungsmodus des Google Home-Gerätes aktiviert. Jetzt muss noch der Bluetooth-Kopplungsmodus des Smartphones aktiviert werden. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

  1. Navigieren Sie auf Ihrem Smartphone die Einstellungen an
  2. Klicken Sie auf Bluetooth und dann auf An
  3. Wählen Sie in der Liste der aktiven Bluetooth-Geräte das Google Home-Gerät aus, über das Sie per Bluetooth Musik streamen wollen

Wichtig: Sollte Ihr Smartphone bereits mit einem anderen Bluetooth-Gerät gekoppelt sein, entkoppeln Sie dieses in den Bluetooth-Einstellungen und wählen Sie danach das Google Home-Gerät aus.

Zukünftig können Sie den Google Assistant per Sprachbefehl auffordern, die Bluetooth-Verbindung aufzubauen oder zu trennen. Nutzen Sie dazu die folgenden Sprachbefehle:

  • Eine Bluetooth-Verbindung aufbauen: „Ok Google, stelle eine Bluetooth-Verbindung her“, „Hey Google, stelle eine Verbindung her“
  • Eine Bluetooth-Verbindung trennen: „Hey Google, trenne die Verbindung“, „Ok Google, trenne die Bluetooth-Verbindung“

Achtung: Die Sprachbefehle zum Bluetooth-Verbindungsaufbau und zum Trennen einer Bluetooth-Verbindung mit Google Home über den Google Assistant sind von Google noch nicht freigeschaltet (Stand: 4.12.2017).

 

Das Verbinden von Streamingdiensten wie Spotify, Google Play Music oder Deezer mit Google Home ist einfach

Diese kompatiblen Streamingdienste unterstützen Google Home und Mini

Die schnellste Art und Weise, Musik über Google Home zu hören, ist über einen Musikdienst wie Spotify. Die folgenden Musikdienste unterstützt Google Home von Haus aus. Das bedeutet, Sie können sich innerhalb der Google Home App bei einem der nachfolgenden Musikdienste anmelden:

  • Spotify
  • Google Play Music
  • Deezer+ und Deezer Familie

Bei den Premium-Diensten ist es möglich, bestimmte Titel, Alben oder Interpreten aufzurufen. Außerdem können Playlists zum Abspielen angefordert werden, die zu bestimmten Genres, Stimmungen oder Aktivitäten passen. Zusätzlich können Nutzer eigene Playlists abpielen, die innerhalb des Premium-Services vom Kontoinhaber erstellt wurden.

Wer kein Geld für einen Premiumdienst ausgeben will, muss nicht verzagen. Spotify bietet zum Beispiel einen Gratis-Account an, der sich wie der Premiumdienst innerhalb der Google Home App verknüpfen lässt. Wer Musik lieber über Amazons Alexa streamen will, erfährt mehr darüber im Artikel „Diese Streamingdienste sind mit Alexa kompatibel“.

Streamingdienste in Google Home und Mini einrichten

Die schnellste Art und Weise, Musik über Google Home zu hören, ist über einen Musikdienst wie Spotify, Deezer oder Google Play Musik. Bevor es mit der Musikwiedergabe auf Google Home und Google Mini losgehen kann, ist es jedoch nötig, die genutzten Musikdienste in der Google Home App anzumelden. Das ist nicht schwer und in sieben Schritten schnell erledigt:

  1. Stellen Sie sicher, dass Google Home und das Smartphone oder Tablet, auf dem sich die Google Home App befindet, im gleichen WLAN angemeldet sind.
  2. Öffnen Sie jetzt auf dem Smartphone oder Tablet die Google Home App.
  3. Tippen Sie links oben in der Ecke auf das Hauptmenü, Sie erkennen es an den gestrichelten Linien.
  4. Vergewissern Sie sich, dass das Ihr Google Home oder Google Home Mini mit der App verknüpft ist. Dazu klicken Sie im Hauptmenü auf den Punkt Geräte oder in der rechten oberen Ecke der Google Home App auf das Gerätesymol. Dort werden alle verknüpften Google Home-Geräte in Form von Gerätekarten angezeigt.
  5. Gehen Sie in das Hauptmenü der Google Home App und tippen Sie auf den Unterpunkt Musik.
  6. Google zeigt Ihnen eine Liste der unterstützten Musikdienste an. Wählen Sie den Dienstanbieter aus, bei dem Sie ein Konto haben. Wenn Sie kein Konto bei einem Musikstreaming-Dienst haben, können Sie beispielsweise bei Spotify einen kostenlosen Account eröffnen.
  7. Klicken Sie auf den Musikdienst, dessen Konto Sie mit Ihrem Google Home-Gerät verknüpfen wollen. Im Fall von Spotify müssen Sie sich dann bei Ihrem Spotify-Konto anmelden und erlauben, dass Google auf die Spotify-Kontotodaten zugreifen darf. All das geschieht innerhalb der Google Home App. Bestätigen Sie die Anfrage mit „Ok“. Im Fall von Google Play Musik wird das Konto automatisch verknüpft.
Streamingdienste wie Spotify oder Deezer lassen sich leicht mit Google Home verknüpfen

Sprachbefehle zum Musik hören mit Google Home und Mini

Das Abspielen von Songs über den Sprachassistenten Google Assistant ist einfach – vorausgesetzt, man kennt die grundlegenden Sprachbefehle, mit der sich die Musik über Google Home steuern lässt:

  • Einen Song wiedergeben: „Hey Google, spiele [Liedname] von [Name der Band].“
  • Einen Song über einen bestimmten Musikdienst wiedergeben: „Hey Google, spiele [Liedname] bei [Musikdienst].“
  • Musik einer bestimmten Band abspielen: „Hey Google, spiele [Name der Band].“
  • Musik einer bestimmten Band bei einem bestimmten Musikdienst wiedergeben: „Hey Google, spiele [Name der Band] bei [Musikdienst].“
  • Ein Musik-Album abspielen: „Hey Google, spiele [Albumname]“, „Hey Google, spiele [Albumname] von [Name der Band]“, „Hey Google, spiele [Albumname] von [Name der Band] bei [Musikdienst].“
  • Musik nach Genre/Stimmung/Aktivität abspielen: „Hey Google, spiele klassische Musik“, „Hey Google, spiele fröhliche Musik“, „Hey Google, spiele Musik zum Kochen“, „Hey Google, spiele [Genre] bei [Musikdienst].“
  • Personalisierte oder vorgeschlagene Inhalte aus einem gewählten Musikdienst abspielen: „Hey Google, spiele etwas Musik“, „Hey Google, spiele [Genre]-Musik bei [Musikdienst].“
  • Musikwiedergabe pausieren: „Hey Google, pausiere die Wiedergabe“, „Hey Google, pausiere die Musik.“
  • Musikwiedergabe fortsetzen: „Hey Google, setze die Wiedergabe fort“, „Hey Google, spiele Musik wieder ab.“
  • Musikwiedergabe beenden: „Hei Google, weiter“, „Hey Google, beende Musik.“
  • Nächsten Song abspielen: „Hey Google, weiter“, „Hey Google, überspringe dieses Lied“, „Hey Google, nächstes Lied.“
  • Lautstärke steuern: „Hey Google stelle die Lautstärke auf 5 ein“, „Hey Google, stelle die Lautstärke auf 40 Prozent ein“

Wer seine Musik nicht nur über Google Home sprachsteuern will, sondern daneben auch noch Amazon Alexa im Einsatz hat, findet hier die besten Alexa-Sprachbefehle zur Musiksteuerung.

Der  neue Amazon Echo 2. Generation kann bei Amazon  für 99,99 Euro vorbestellt werden. Der Artikel erscheint am 31. Oktober 2017. (Stand: 06.10.2017)

 

Sprachbefehle zum Radio hören mit Google Home und Mini

Wer gerne Musik hört, aber auch einen guten Radio DJ zu schätzen weiß, dem ist der kostenlose Internet-Radiodienst TuneIn zu empfehlen, der mit Google Home und dem Google Home Mini zusammenarbeitet. TuneIn wird bereits von Google Home und Mini werksseitig unterstützt. Um die Radiosender über Internet empfangen zu können, ist nur eine kostenlose Registrierung bei TuneIn nötig, falls noch nicht vorhanden. Wichtig ist, dass sich Google Home wieder im selben WLAN befindet, über das die TuneIn-Verbindung zustandekommt. Für die Sprachsteuerung der Radiowiedergabe stellt der Google Assistant eigene Sprachbefehle zur Verfügung:

Der smarte Lautsprecher  Google Home  ist bei tink für 94,95 Euro erhältlich. (Stand: 14.12.2017)

 

  • Verschiedene Radiosender nach Sendernamen abspielen: „Hey Google, spiele Antenne Bayern ab“, „Hey Google, spiele [Radiosender] ab.“ usw.
  • Einen Radiosender nach dem Radiokürzel (Rufzeichen) abspielen: „Hey Google, spiele SWR3 ab“, „Hey Google, spiele [Rufzeichen] ab.“ usw.
  • Radiosender anhand der Frequenz abspielen: „Ok Google, spiele 103,7 ab.“
  • Radiosender, der sich an einem anderen Standort befindet, anhand der Frequenz aufrufen: „Ok Google, spiele 107,9 Münster ab.“
  • Radiosender, der sich an einem anderen Ort befindet, anhand des Namens abspielen: „Ok Google, spiele 1Live in München ab“, „Ok Google, spiele 1Live in Berlin ab.“
  • National Public Radio (NPR) abspielen: „Ok Google, spiele einen NPR-Sender ab.“
  • Wiedergabe des Radiosenders pausieren: „Ok Google, Pause“, „Ok Google, pausiere die Radiowiedergabe.“
  • Fortsetzen eines Radioprogramms: „Ok Google, setze die Wiedergabe fort“, „Ok Google, spiele den Radiosender wieder ab.“
  • Wiedergabe eines Radioprogramms stoppen: „Ok Google, stopp“, „Ok Google, beende die Wiedergabe.“
  • Lautstärke steuern: „Ok Google, stelle die Lautstärke auf 5 ein“, „Ok Google, Lautstärke auf 50 Prozent einstellen.“

Während Google den Radiodienst bereits von Anfang an in die Funktionalität seines Google Home integriert hat, benötigt seine Kollegin Alexa eigene Skills für den Empfang der Internet-Radiostationen. Falls neben Google Home auch ein Amazon Echo im Einsatz ist, haben wir hier die besten Alexa Radio-Skills unter die Lupe genommen.

Mit Google Home und Google Home Mini lässt sich die Musikwiedergabe per Sprache steuern

Musik steuern über die Google Home-App

Wer keine Lust hat, den Google Assistant per Sprachsteuerung zu bemühen, kann die Musikwiedergabe auch über die Google Home App steuern. Voraussetzung ist, dass sich die Google Home-App im gleichen WLAN-Netz befindet wie Google Home.

Befolgen Sie dann die folgenden vier Schritte:

  1. Öffnen Sie die Google Home-App.
  2. Tippen Sie oben rechts auf das Geräte-Symbol, um die verfügbaren Google Home-Geräte angzeigt zu bekommen.
  3. Scrollen Sie zur Gerätekarte des Google Home-Geräts, das Sie steuern wollen.
  4. Auf der Gerätekarte sehen Sie die folgenden Informationen, soweit diese vorhanden sind oder vom Diensteanbieter übermittelt werden:
  • Name des Streaming-Diensteanbieter
  • Song-Titel oder Name des Radiosenders
  • Name der Band oder des Interpreten
  • Playlist oder Radiosender

Über die Gerätekarte kann die Wiedergabe am Google Home-Gerät pausiert, fortgesetzt oder gestoppt werden. Damit die Funktionen nutzbar sind, muss ein Streaming aktiv sein.

Musik und Radio steuern über Google Home

Hat man die Google Home-App nicht griffbereit, lässt sich die Musik auch direkt am Google Home-Gerät steuern. Allerdings stehen in dem Fall nur Grundfunktionen zur Verfügung, was aber Sinn macht, schließlich handelt es sich bei den kleinen Helfern um Sprachassistenten:

  • Lautstärke erhöhen: Wischen Sie mit den Fingern auf der Oberseite von Google Home im Uhrzeigersinn.
  • Lautstärke verringern: Wischen Sie mit den Fingern auf der Oberseite von Google Home gegen den Uhrzeigersinn.
  • Anfrage starten: Drücken Sie längere Zeit mit den Fingern auf die Oberseite von Google Home.

Musik und Radio steuern über Google Home Mini

Auch der kleine Google Home Mini verfügt über Berührungssensoren am Gehäuse, über die sich die Musikwiedergabe steuern lässt:

Lautstärke erhöhen: Tippen Sie den Google Home Mini auf der rechten Gehäuseseite an.

Lautstärke verringern: Tippen Sie den Google Home Mini auf der linken Gehäuseseite an.

Anfrage starten: Eine Anfrage kann im Gegensatz zum Google Home-Gerät auf Knopfdruck gestartet werden, sondern nur verbal mit „Ok Google.“

In der Google Home App werden Multroom-Gruppen in der Geräteliste aufgeführt

Multiroom-Umgebung mit Google Home einrichten

Wer gerne die gleiche Musik in verschiedenen Räumen abspielen will, landet irgendwann bei dem Begriff Multiroom-System. Mit Google Home und Chromecast-fähigen Audiogeräten lässt sich genau das verwirklichen – und mit dem Google Assistant sogar per Sprache steuern.

Der Begriff Audigeräte umfasst im Google-System alle Lautsprecher mit Chromecast-Technologie sowie den Google Home und Google Home Mini. Alle diese Geräte lassen sich zu Gruppen zusammenschließen und dann zentral steuern. Wer also zum Beispiel in der Küche und im Wohnzimmer die gleiche Musik hören will, benötigt dank Multiroom-Technologie keine zwei Radiogeräte oder CD-Player mehr. Es reicht, den Google Home im Wohnzimmer mit dem Google Home Mini in der Küche zu gruppieren und dann die Musik synchron auf beiden Geräten abzuspielen - dank Multiroom-Funktion kein Problem. Unsere Anleitung verrät, wie es geht:

  1. Öffnen Sie die Google Home App auf dem Smartphone oder Tablet.
  2. Vergewissern Sie sich, dass alle Geräte die zu einer Gruppe zusammengefasst werden sollen im gleichen WLAN sind, ebenso wie das Smartphone oder Tablet, auf dem die Google Home App läuft.
  3. Tippen Sie in der Google Home App rechts oben auf das Gerätesymbol, so dass Sie direkt in das Geräte-Menü kommen. Dort sehen Sie alle mit der Google Home App verknüpften Geräte. Jedes Gerät wird anhand einer eigenen Gerätekarte angezeigt.
  4. Gehen Sie zur Gerätekarte des Gerätes, das Teil einer neuen Gruppe werden soll. Tippen Sie innerhalb der Gerätekarte in der rechten oberen Ecke auf die kleinen Punkte, so dass sich das Untermenü der Gerätekarte öffnet. Tippen Sie dann auf Gruppe erstellen.
  5. Die Google Home App schlägt nun einen Gruppennamen vor. Vergeben Sie einen neuen Namen für die Gruppe, den Sie sich leicht merken können, zum Beispiel „Muckegruppe.“
  6. Unter dem Namen zeigt Ihnen die Google App eine Liste aller Geräte, die Sie miteinander verknüpfen können. Sollten Sie ein Gerät vermissen, überprüfen Sie, ob es sich im gleichen WLAN befindet wie die Google Home App und die anderen erkannten Geräte.
  7. Setzen Sie hinter dem Gerätenamen ein Häkchen, das Sie der Gruppe hinzufügen wollen. Wenn Sie noch mehrere Geräte der Multiroom-Gruppe hinzufügen wollen, setzen Sie auch hinter diesen ein Häkchen.
  8. Schieben Sie unten auf der Gerätekarte den Schieberegler nach rechts. Das bewirkt, dass diese Gruppe mit dem Google-Konto verknüpft ist, über das Sie sich in der Google Home App angemeldet haben. Danach klicken Sie ganz oben rechts auf speichern.

Wenn Sie jetzt erneut in die Google Home App gehen und oben rechts auf das Gerätesymbol klicken, sehen Sie eine eigene Gerätekarte für die neue erstellte Gruppe. Am unteren Ende der Gerätekarte wird die Anzahl der Lautsprecherboxen angezeigt. Wenn Sie darauf tippen, zeigt die Google Home App die Namen der einzelnen Boxen an.

Audiolautstärke von Boxen innerhalb einer Google Home Gruppe individuell regeln

Die Lautstärke der Boxen innerhalb einer Multiroom-Gruppe lässt sich individuell regeln. Gehen Sie hierzu einfach in das Gerätemenü, indem Sie in der Google Home App oben rechts auf das Gerätesymbol klicken. Tippen Sie dann auf die Gruppenkarte und es öffnet sich das Menü Toneinstellungen für die ausgewählte Multiroom-Gruppe. Allerdings nur, wenn ein Streaming aktiv ist. Die Lautstärke der einzelnen Lautsprecher lässt sich innerhalb der App per Schieberegler individuell für einzelne Geräte oder für die gesamte Gruppe regeln. Desweiteren lassen sich die Boxen wie bereits beschrieben per Sprache steuern.

Sprachbefehle für Google Assistant zum Steuern von Multiroom-Umgebungen

Ist eine Multiroom erst einmal eingerichtet, kann die Gruppe zukünftig über den Google Assistant insgesamt sprachgesteuert werden. Folgende Sprachbefehle stehen dafür zur Verfügung:

Musik mit Gruppenname abspielen: „Hey Google, spiele Rockmusik in [Gruppenname].“

Musik mit grundlegenden Befehlen abspielen: „Ok Google, spiele den nächsten Titel in [Gruppenname]“. Hier können auch die weiter oben beschriebenen Sprachbefehle für die Sprachsteuerung von Musik angewendet werden.

Über Google Play Music können eigene Dateien am Google Home ausgegeben werden

Eigene Musik auf Google Home und Google Home Mini wiedergeben

Auch eigene Musikdateien lassen sich mit Google Home und Google Home Mini abspielen. Voraussetzung: Die Dateien müssen via Googles Musik-Manager zu Google Play Music hochgeladen werden. Das ganze funktioniert so:

  1. Rufen Sie im im Browser Googles Musikdienst Google Play Music auf. Google begrüßt den Nutzer mit der Auswahl von zwei Tarifen, dem Einzelnutzer- und Familien-Tarif. Als dritte Option steht der Knopf „Nein Danke“ zur Verfügung.
  2. Klicken Sie auf „Nein Danke“ und Google informiert über drei Optionen, wie Nutzer ihre Musikdateien einbinden können. Klicken Sie auf den Knopf „Weiter“.
  3. Jetzt verlangt Google nach Kreditkartendaten, mit der Begründung, das Land des Wohnsitzes im Interesse von Rechteinhabern verifizieren zu können. Da Google Play Music das Gegenstück zu Apples iTunes ist, dürften hinter der zwingenden erforderlichen Eingabe von Kreditkartendaten auch monetäre Interessen in Form von Einkäufen stehen. Der Dienst ist trotzdem kostenlos nutzbar.
  4. Haben Sie die Kreditkarteninformation hinterlegt, können Sie über den Google Play Musikdienst bis zu 50.000 eigene Songs kostenlos auf Ihr Google Play Konto hochladen. Den Google Play Musikdienst verknüpfen Sie wie eingangs beschrieben über die Google Home App mit Ihrem Google Home oder Google Home Mini.

Welche Streamingdienste es derzeit gibt und wie gut diese im Vergleich abschneiden, erfahren Sie in unserem Artikel „Von Apple Music bis Tidal: Musik-Streamingdienste im Vergleich

Google verkauft seinen smarten Sprachassistenten Google Home für 149 Euro und die kleinere Version Google Home Mini für 49 Euro.

Der smarte Lautsprecher  Google Home  ist bei tink für 94,95 Euro erhältlich. (Stand: 14.12.2017)

 

Lesetipps zum Thema Google Home

„Ok Google“: Die 100 wichtigsten Google Home Sprachbefehle
Die besten Google Skills für Google Home
Diese Geräte sind mit dem Google Home kompatibel

Mehr Infos und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redakteur Ulrich Klein

Ausbildung als Verlagskaufmann und Studium der Betriebswirtschaft, danach mehrjährige Tätigkeit als Redakteur und freier Journalist für verschiedene Print- und Online-Publikationen. Nach einem mehrjährigen Schwenk ins Marketing als Copywriter jetzt Redakteur bei home&smart. Immer neugierig auf die Technik- und Digitaltrends von morgen und wie sie schon heute unser tägliches Leben verändern.