TV in Ultra-HD Panasonic DMR-UBC90 und DMR-UBS80: So schön kann Fernsehen sein

Auch wenn sich in vielen Wohnzimmern bereits 4K-TVs etabliert haben, fehlt es vielerorts noch an hochauflösenden Inhalten für die Fernseher. Mit zwei BluRay-Recordern will Panasonic dies nun ändern. Mit DMR-UBS80 und DMR-UBC90 bietet Panasonic gleich zwei Modelle, um Inhalte in Ultra-HD ins Wohnzimmer zu holen. Aber welche Inhalte stehen derzeit überhaupt in 4K zur Verfügung und welche Vorteile haben Early Adopter der Recorder?

Wenn Sie Ihren Augen kaum trauen, dann ist es 4k

Feinste Auflösung in Ultra-HD - Panasonic liefert modernen Fernsehgenuss

Die beiden Medienrecorder DMR-UBC90 und DMR-UBS80 liefern die hochauflösenden Inhalte derzeit vorrangig von der BluRay. Das liegt vor allem an der überlegenen Datenrate der Videos von der Disc. Mit bis zu 100 Mbit pro Sekunde liegt sie deutlich über den Streamingdiensten Amazon Prime und Netflix. Diese können mit 16-25 Mbit pro Sekunde derzeit selbst in harter Kompression mit den gestochen scharfen BluRay-Filmen nicht mithalten. Während das Streaming in Ultra-HD in anderen Ländern durchaus möglich ist, müssen wir uns aufgrund der in Deutschland schwachen Internetinfrastruktur noch gedulden. An den Panasonic-Recordern liegt dies jedoch nicht - beide Geräte können in 4K streamen, sobald die Verbindungen und die Streamingdienste hierzulande nachgezogen sind. Damit sind der DMR-UBC90 und der DMR-UBS80 also durchaus zukunftstauglich. Neben der Abspielfunktionen von BluRays in 2D oder 3D (auch DVDs sind natürlich möglich) bieten die Recorder eine Aufnahme auf der internen Festplatte. Sendungen können zeitversetzt bis zu 90 Minuten auch während der laufenden Aufnahme angesehen werden - selbst drei gleichzeitige Aufnahmen sind kein Problem. Der BluRay-Brenner bietet zusätzlich die Möglichkeit, Fernsehsendungen dauerhaft zu archivieren und später in Ultra-HD zu genießen. Natürlich können die Recorder auch genutzt werden, um Aufnahmen von Kamera und Smartphone auf BluRay zu brennen. Während des Brennvorgangs werden die Videos aber auf Full-HD herunterskaliert.

  

Panasonic DMR-UBS80 und DMR-UBC90 im Vergleich – die wichtigsten Unterschiede

Unterschiede finden sich bei beiden Geräten in der Tuner-Technologie. Während der Recorder DMR-UBC90 den Empfang über Kabel ermöglicht – das C steht für Cable - ist die Variante DMR-UBS80 auf Satellitenempfang ausgelegt, wie am S im Produktnamen erkennbar ist. Hier müssen Sie sich also entscheiden, wie Sie daheim fernsehen möchten: Das Fernsehprogramm in Ultra-HD genießen ist lediglich via Satellit möglich. Der DMR-UBS80 zeigt in 4K-Auflösung das aktuelle Programm. Die Tuner des DMR-UBC90 empfangen zwar wahlweise über Kabel oder den neuen DVB-T2-Standard, aber beides funktioniert in Deutschland nur im altbekannten Full-HD. Neben den Tunern unterscheiden sich die Recorder auch in den Anschlüssen und den verbauten Festplatten. Der DMR-UBS80 besitzt einen HDMI-Anschluss und eine interne Festplatte von 1 Terrabyte. Der DMR-UBC90 hingegen besitzt eine Festplatte von 2 Terrabyte, zwei HDMI-Anschlüsse und zwei Reader für SD-Karten. Ist der Empfang via Satellit für also keine zwingende Notwendigkeit, sollten Sie die zusätzlichen Kosten für die erweiterte Funktionalität in Kauf nehmen. Reicht die im DMR-UBS80 und DMR-UBC90 verbaute Festplatte nicht aus, kann außerdem eine weitere, externe Festplatte angeschlossen werden.

Ultra-HD Recorder von Panasonic sorgen für höchste Bildqualität

Mehr als nur Ultra-HD: Das bieten die Recorder zusätzlich

Derzeit geht der Trend beim Home-Entertainment weg von immer höheren Auflösungen und hin zu HDR. High Dynamic Range bedeutet einen höheren Kontrastbereich zwischen absolutem Schwarz und Weiß - damit rückt das Fernseherlebnis dichter an die vom Auge wahrgenommene Realität. Viele Programme gibt es in diesem Bereich noch nicht, BluRays und Streaming adaptieren jedoch HDR nach und nach. Dadurch erhalten Sie mit den Panasonic-Recordern nicht nur gestochen scharfe Bilder in Ultra-HD, sondern auch lebendige Farben und extrem detailreiche Bilder. Werden die Recorder DMR-UBS80 oder DMR-UBC90 an die heimische Anlage angeschlossen, kann auch Musik in bestmöglicher Qualität abgespielt werden. Selbst über das Smartphone wird problemlos gestreamt und so jederzeit und überall das aktuelle Fernsehprogramm, die aufgezeichnete Sendung oder die eingelegte BluRay flexibel abrufbar. Mit seinen beiden 4K-Recordern bietet Panasonic einen Seh- und Hörgenuss der Spitzenklasse - das allerdings auch zu einem Spitzenpreis.

Immer hautnah dabei mit den Panasonic-Recordern DMR-UBC90 und DMR-UBS80

Preise und Verfügbarkeit von Panasonic DMR-UBS80 und DMR-UBC90

Die UVP des Herstellers für den Kabel- und Antennenrecorder DMR-UBC90 mit 2 TB-Festplatte liegt bei 1000 Euro, für den Satellitenrecorder DMR-UBS80 mit 1 TB-Festplatte bei 850 Euro. Beide Geräte sind jeweils zum selben Preis auch als Kabel-/ Satellitenversion verfügbar und werden über ausgewählte Fachhändler vertrieben. Weitere Informationen bietet die Produktseite von Panasonic.

Eine Auswahl von Recordern von Panasonic ist bei  Amazon  verfügbar.

 

Lesetipps zum Thema Smart TV

Was ist ein Smart TV ? - Informationen, Erklärung und Anbieter
Umfassender Schutz | So bleibt Ihr Smart-TV sicher
Die Samsung SUHD TVs 2016 als SmartThings Smart Home Hub

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Smart TVs und Heimkinosysteme zu Top-Preisen im Sonderangebot
Unsere Empfehlung
Aktuelle Angebote
Smart TVs bei Amazon

Eine aktuelle Auswahl von TV Produkten finden Sie bei Amazon. Lassen Sie sich inspirieren!

Zu den Angeboten
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Studium Germanistik und Multimedia, zahlreiche Film- und Schreibprojekte, freie Autorin im Bereich Medizin, Pflege und Erlebnispädagogik. Stellt sich immer neuen technischen Herausforderungen. Kreativ und handwerklich geschickt. Heute Redakteurin bei home&smart. Mit Leidenschaft an der Entwicklung neuer Formate beteiligt. Lässt sich von Bedienungsanleitungen nicht aus der Ruhe bringen. Am Ende läuft alles rund.