Vor- und Nachteile einer Nord-Ost ausgerichteten PV-Anlage Photovoltaik mit Nord-Ost Ausrichtung. Lohnt sich das?

Viele glauben, dass Photovoltaikanlagen nur dann effektiv sind, wenn sie nach Süden ausgerichtet sind. Doch ist das wirklich so? In diesem Artikel wird erläutert, wie eine Photovoltaikanlage mit Nord-Ost-Ausrichtung funktioniert.

Es besteht kein Zweifel, dass eine Südausrichtung ideal ist. Aber das bedeutet nicht, dass andere Ausrichtungen nicht auch funktionieren können.

Wir nennen die Vor- und Nachteile einer Nord-Ost Ausrichtung der Solaranlage.

Photovoltaikanlage mit Nord-Ost Ausrichtung - Das Wichtigste in Kürze

Photovoltaikanlagen mit Nord-Ost-Ausrichtung erzeugen morgens und abends mehr Energie.

  • Vorteile: Günstigere Installation und geringere Konkurrenz um Dachfläche.
  • Leistung: Geringere Energieerzeugung als Südausrichtung, aber effizient bei Sonnenaufgang und -untergang.
  • Wirtschaftlichkeit der Solaranlage: Oft längere Amortisationszeiten, aber potenziell niedrigere Netzbezugskosten zu Spitzenzeiten.

Den passenden PV-Anbieter in unter 2 Minuten finden: So geht das

Im folgenden Tool bieten wir die Möglichkeit in weniger als 2 Minuten einen unabhängige Anbieter Vergleich für unterschiedlichste PV-Anlagen durchzuführen.

Die Bedeutung der Ausrichtung für Photovoltaikanlagen

Die Ausrichtung einer Photovoltaikanlage ist ein wichtiger Faktor, der die Energieproduktion der Anlage beeinflusst. Eine ideale Ausrichtung erlaubt der Photovoltaikanlage, das Maximum an Sonnenlicht zu erfassen und in elektrische Energie umzuwandeln. Dies bedeutet jedoch nicht, dass andere Ausrichtungen nicht funktionieren können.

Traditionell galt eine Südausrichtung als ideale Ausrichtung für Photovoltaikanlagen. Mit einer Südausrichtung sind die Solarpaneele so ausgerichtet, dass sie die meiste Zeit des Tages direkt gegenüber der Sonne stehen. Dies ermöglicht es ihnen, das meiste Sonnenlicht zu erfassen und somit die maximale Menge an Energie zu produzieren.

Im Vergleich dazu, eine Nord-Ost-Ausrichtung bedeutet, dass die Solarpaneele im Allgemeinen weniger direktes Sonnenlicht erfassen. Jedoch, es ist wichtig zu beachten, dass dies nicht unbedingt bedeutet, dass eine Nord-Ost-Ausrichtung weniger effizient ist. Zum Beispiel haben einige Studien gezeigt, dass in bestimmten geografischen Bereichen die Menge an Sonnenlicht, das auf eine Nord-Ost-Ausrichtung trifft, nicht wesentlich weniger ist als das auf eine Südausrichtung.

Außerdem, es kommt auch stark darauf an, wann man die meiste Energie benötigt. Beispielsweise könnte eine Nord-Ost-Ausrichtung ideal sein, wenn man morgens und vormittags mehr Energie benötigt.

Insgesamt zeigt sich, dass die Ausrichtung einer Photovoltaikanlage zwar wichtig ist, jedoch nicht der einzige zu berücksichtigende Faktor. Weitere Faktoren, wie der Winkel im Verhältnis zur Sonne, lokale Wetterbedingungen und die Dimensionierung der Photovoltaikanlage, sind auch entscheidend. Daher sollte man beim planen der PV Anlage und Installieren der Anlage immer eine ausgewogene Betrachtung aller relevanten Faktoren vornehmen.

Vor- und Nachteile einer Nord-Ost Ausrichtung

Bei der Planung einer Solaranlage bedarf es sorgfältiger Berücksichtigung verschiedener Faktoren. Die Ausrichtung der Solarpaneele macht dabei einen bedeutenden Unterschied. Obwohl die Südausrichtung in den meisten Fällen eine hohe Effizienz verspricht, bietet eine Kombination aus einer nach Norden ausgerichteten PV-Anlage und einer nach Osten ausgerichteten Anlage in bestimmten Situationen Vorteile.

Der Hauptvorteil einer Nord-Ost Ausrichtung ist eine gleichmäßigere Verteilung der Solarenergieerzeugung im Verlauf des Tages. Das bedeutet, dass eine Nord-Ost ausgerichtete Solaranlage den ganzen Tag über Energie produziert, wenn die Sonne von Osten über den Zenit nach Westen wandert. Diese gleichmäßige Energieproduktion kann besonders wertvoll sein, wenn der Energiebedarf über den Tag verteilt ist und nicht nur auf den Mittag konzentriert ist.

Ein weiterer Vorteil betrifft insbesondere städtische Gebiete. Aufgrund von Bebauungen und hohen Gebäuden ist es oft unmöglich, Panels in Südausrichtung zu installieren. In solchen Fällen stellt die Nord-Ost Ausrichtung eine praktikable Alternative dar.

Die Nachteile einer Nord-Ost Ausrichtung sollten jedoch nicht übersehen werden. Eine Nord-Ost ausgerichtete Solaranlage produziert im Allgemeinen weniger Energie als eine Südausrichtung, einfach aus dem Grund, dass sie weniger direktes Sonnenlicht einfängt. Dies kann speziell in den Wintermonaten zu einer geringeren Energieproduktion führen, wenn die Sonnenstunden ohnehin schon begrenzt sind.

Letztendlich gibt es keine universelle Antwort auf die Frage, welche Ausrichtung für eine bestimmte Solaranlage gewählt werden sollte. Wie bereits erwähnt, spielen auch andere Faktoren wie der Winkel zur Sonne, lokale Wetterbedingungen und die Installationsgröße eine Rolle. Die Nord-Ost Ausrichtung bietet gewisse Vorteile, kann aber unter Umständen auch weniger effizient sein. Es bleibt daher wichtig, eine individuelle, situationsbedingte Abwägung zu treffen.

Hier ist die erweiterte und detailliertere Tabelle, die die Vor- und Nachteile einer Nord-Ost Ausrichtung bei Photovoltaikanlagen ausführlich beschreibt:

Vorteile einer Nord-Ost AusrichtungNachteile einer Nord-Ost Ausrichtung
Gleichmäßige Energieverteilung über den TagGeringere Energieproduktion als bei Südausrichtung
Geeignet für städtische Gebiete mit BebauungsbeschränkungenEffizienz abhängig von lokalen Gegebenheiten
Reduzierung des Energiebedarfs aus dem Netz während der MorgenstundenGeringere Effizienz während des Hochsommers
Mögliche bessere Nutzung bei Ost-West-DachneigungErfordert größere Anlagenfläche für gleiche Leistung
Flexibilität bei StandortbeschränkungenHöhere Kosten pro kWh
Sommerlicher EnergiegewinnAbhängigkeit von Klima und Wetter
Effiziente Nutzung mit hocheffizienten SolarzellenVerschmutzungsbedingte Verluste
Förderungen verfügbarSchattenwurf-Problematik

Um die kosten von Photovoltaikanlage zu mindern gibt es einiger Photovoltaikanlagen Förderungen.

Die Funktion einer Photovoltaikanlage mit Nord-Ost Ausrichtung

Eine Photovoltaikanlage mit Nord-Ost Ausrichtung funktioniert genauso wie jede andere Photovoltaikanlage: Sie wandelt das Sonnenlicht in elektrische Energie um. Der wichtigste Unterschied liegt in der Positionierung der Module. Photovoltaikanlagen sind in der Regel so ausgerichtet, dass sie maximal Sonnenlicht aufnehmen. Bei einer Nord-Ost Ausrichtung befinden sie sich in der Lage, das aufgehende Sonnenlicht aus dem Nordosten aufzufangen.

Die Nord-Ost Ausrichtung ermöglicht es den Anlagen in den Morgenstunden beim Sonnenaufgang bereits Hocheffizienzleistung zu bieten. Dies liegt daran, dass das Sonnenlicht in diesen frühen Stunden trotz eines niedrigen Einstrahlungswinkels intensiv sein kann. Außerdem verringert sich das Risiko von Überhitzung der Solarzellen, was sich positiv auf die Lebensdauer und Leistungsfähigkeit der Anlage auswirkt.

Gleichzeitig hat die Nord-Ost Ausrichtung jedoch auch ihre Einschränkungen. Da das Sonnenlicht aus dem Nordosten weniger intensiv als das aus dem Süden ist, erzeugt eine Nord-Ost ausgerichtete Photovoltaikanlage im Allgemeinen weniger Energie als eine Südausgerichtete. Darüber hinaus ist die Energieproduktion in den Wintermonaten, wenn die Tage kurz und der Sonneneinstrahlungswinkel niedrig ist, besonders gering.

Um das Beste aus einer Nord-Ost ausgerichteten Photovoltaikanlage herauszuholen, müssen einige Aspekte berücksichtigt werden. Zum Beispiel sollte der Neigungswinkel der Module so eingestellt sein, dass sie das aufgehende Sonnenlicht optimal einfangen. Darüber hinaus wäre eine Anordnung, die eine konstante Leistung über den gesamten Tag ermöglicht, ideal.

Diese Ausrichtung kann besonders nützlich sein in städtischen Gebieten, wo Gebäude häufig im Schatten höherer Gebäude liegen. In solchen Fällen kann eine Nord-Ost Ausrichtung eine machbare Alternative sein, da sie es ermöglicht, den verfügbaren Sonnenlichteinfall besser zu nutzen.

Maßnahmen zur Optimierung der Effizienz bei Nord-Ost Ausrichtung

Um die Effizienz einer Nord-Ost Ausrichtung von Solaranlagen zu optimieren, gibt es verschiedene Ansätze, die berücksichtigt werden können. Diese beinhalten die Anpassung des Neigungswinkels, die optimale Anordnung der Module und die Verwendung effizienter Photovoltaik-Zellen.

Anpassung des Neigungswinkels: Die Anpassung des Neigungswinkels der Module ist eine entscheidende Maßnahme zur Optimierung der Leistungsfähigkeit der Anlage. Bei einer Nord-Ost Ausrichtung sollte der Winkel so eingestellt werden, dass er das aufgehende Sonnenlicht aus dem Nordosten optimal einfängt.

Optimale Anordnung der Module: Zusätzlich zur Anpassung des Winkels kann die Anordnung der Module die Effizienz einer Solaranlage weiter verbessern. Durch eine sorgfältige Platzierung können die Panels das Sonnenlicht über den gesamten Tag hinweg am effektivsten nutzen.

Verwendung effizienter Photovoltaik-Zellen: Neben diesen physischen Anpassungen gibt es auch technologische Aspekte, die berücksichtigt werden sollten. Beispielsweise kann die Verwendung effizienter Photovoltaik-Zellen die Energieausbeute signifikant steigern. Es gibt verschiedene Typen von Solarzellen, und einige sind besser geeignet für bestimmte Bedingungen als andere.

Hier unterscheidet man oft zwischen monokristallinen Photovoltaikmodulen und polykristallinen Modulen. Polykristalline Module, charakterisiert durch ihre bläuliche Färbung und gefleckte Optik, sind kostengünstiger, jedoch weniger effizient. Monokristalline Photovoltaikmodule, erkennbar an ihrer dunklen Farbe und gleichmäßigen Oberfläche, bieten eine höhere Effizienz und Leistung, sind aber teurer in der Herstellung.  Die Wahl zwischen beiden hängt von Budget und Leistungsanforderungen ab.

Erfahrungen und Erkenntnisse von Anlagenbetreibern mit Nord-Ost Ausrichtung

Betriebe und private Haushalte, die Solaranlagen mit einer Ausrichtung nach Nordosten betreiben, berichten mehrheitlich von positiven Erfahrungen. Trotz anfänglicher Bedenken bezüglich der Effizienz, dokumentieren zahlreiche Betreiberinnen und Betreiber zuverlässige Energieproduktion und Einsparungen auf den Stromrechnungen.

Ein entscheidender Faktor für den Erfolg einer solchen Anlage ist die präzise Ausrichtung nach Nordost und die Abstimmung zwischen dem Neigungswinkel und der Position der Module. Ein sorgfältig justierter Winkel von zirka 30 Grad kann oft das Optimum aus jeder Sonnenstunde holen. Stets gilt: Eine sorgfältige Planung und Installation sind das A und O.

Von besonderer Bedeutung ist das Einsammeln vielschichtiger Erfahrungsberichte zu dieser Art von Anlagen. Hierbei zeigt sich oft, dass hochwertige Photovoltaik-Zellen deutlich besser abschneiden und langlebiger sind, was den langfristigen Nutzen und die Rentabilität der Anlage erhöht.

Ein weiterer, oft vernachlässigter Aspekt ist die Wartung. Eine gut gewartete Anlage kann über die Jahre hinweg stetig hohe Leistung erzielen. Regelmäßige Kontrollen des Systems und gegebenenfalls kleine Korrekturen können die Effizienz erheblich steigern.

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Jil Desai

 Jil Desai gehört zu einer Generation, die quasi Hand in Hand mit Smart Home-Geräten aufgewachsen ist. Zudem haben ihre internationalen Erfahrungen und die Teilnahme an verschiedenen technischen Weiterbildungen ihr Interesse an Technik und globalen Trends verstärkt. 

Neues zu Photovoltaik
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon