PV nach Süden ausgerichtet: Vor- und Nachteile Maximale Energieausbeute: Südausrichtung der PV Anlage

In der Welt der erneuerbaren Energien hat sich Photovoltaik als eine Schlüsseltechnologie etabliert. Die Ausrichtung einer Photovoltaikanlage spielt eine entscheidende Rolle. In diesem Artikel widmen wir uns dem Thema "Photovoltaik mit Süd Ausrichtung".

Wir nennen die Vor- und Nachteile einer Süd Ausrichtung der Solaranlage.

Photovoltaikanlage mit Süd Ausrichtung - Das Wichtigste in Kürze

Eine Südausrichtung gilt als optimal für Photovoltaikanlagen, um maximale Energieeffizienz zu erreichen.

  • Maximale Sonneneinstrahlung: Effizienteste Nutzung des Sonnenlichts über den ganzen Tag.
  • Winkelabhängigkeit: Die Effektivität hängt auch vom Neigungswinkel des Daches ab.
  • Regionale Unterschiede: Die Leistung variiert je nach geografischer Lage und klimatischen Bedingungen.

Den passenden PV-Anbieter in unter 2 Minuten finden: So geht's

Im folgenden Tool bieten wir Interessierten die kostenlose Möglichkeit den passenden PV-Anbieter für ihre individuelle Solaranlage zu finden.

Warum ist die Süd Ausrichtung ideal für Photovoltaikanlagen?

Es gibt viele Faktoren, die die Leistung einer Photovoltaikanlage beeinflussen. Einer davon ist die Ausrichtung der Anlage. In der Regel ist die Süd Ausrichtung oft die erste Wahl für Hausbesitzer, die den höchsten Energieertrag erzielen wollen.

Am Standort Deutschland sind Photovoltaikanlagen, die direkt nach Süden ausgerichtet sind, optimal positioniert, um das meiste Sonnenlicht einzufangen. Solche Anlagen sind darauf ausgerichtet, die mittlere Tages- und Jahreszeitensonne optimal zu nutzen. Dies führt zu einer erhöhten Energieerzeugung im Vergleich zu Anlagen, die gegen Osten ausgerichtet oder Anlagen, die nach Westen ausgerichtet sind.

Ein wichtiger Aspekt der Süd Photovoltaik Ausrichtung ist, dass sie im Sommer viel Sonnenlicht einfängt. Die Sonne steht in diesen Monaten am höchsten und Photovoltaikanlagen produzieren in dieser Zeit den größten Teil ihrer Jahreserträge. Daher ist es sinnvoll, die Anlage auf die sommerliche Mittagssonne auszurichten.

Allerdings kann eine genaue Süd Ausrichtung nicht immer genau erreicht werden, bedingt durch die örtlichen Gegebenheiten oder architektonischen Vorgaben. In solchen Fällen liefern auch Anlagen ausgerichtet nach Süd-West oder Süd-Ost ausgerichtete Anlagen gute Erträge. Das zeigt, solange die Anlage grundsätzlich Richtung Süden ausgerichtet ist, sind angemessene Energiemengen garantiert.

Im Folgenden werfen wir einen genaueren Blick auf die Vorzüge dieser Ausrichtung und welche Faktoren dazu beitragen, die Leistung der Photovoltaikanlage zu steigern. Dabei besprechen wir in erster Linie wie die geographische Lage, die Neigung des Daches und die Beschaffenheit der Module einen Einfluss auf den Energieertrag haben.

Die Vorteile der Südlichen Photovoltaik Ausrichtung

Süd ausgerichtete Photovoltaikanlagen haben mehrere deutliche Vorteile. Erstens maximieren sie die Menge des eingefangenen Sonnenlichts. Während der sonnenreichsten Stunden des Tages liegt die Sonne im Süden des Himmels. Indem wir unsere Photovoltaikanlagen nach Süden ausrichten, können wir diesen Fakt ausnutzen und den größten Teil des tagsüber verfügbaren Sonnenlichts nutzen. Es bedeutet mehr Sonnenstunden und somit mehr Energie und damit letztlich höhere Einsparungen auf den Energiekosten.

Es geht uns nicht nur um die Menge des Sonnenlichts, dass wir einfangen. Es geht auch um die Qualität des Lichts. Ein wichtiger Punkt, der oft übersehen wird, ist, dass das direkte Sonnenlicht, das am Mittag im Süden einfällt, eine stärkere Intensität hat. Dieses intensive Licht kann von den Solarzellen effektiver in Energie umgewandelt werden.

Dass Süd Ausrichtung die beste Wahl ist, heißt aber nicht, dass es die einzige Wahl ist. Bei Platzmangel oder baulichen Einschränkungen kann es notwendig sein, die Anlage in eine andere Richtung auszurichten. In solchen Fällen können Süd-Ost oder Süd-West Ausrichtungen noch immer bemerkenswerte Energieerträge liefern.

Vorteile der Südausrichtung

Nachteile der Südausrichtung

Maximale Sonneneinstrahlung und EnergieeffizienzGeringere Leistung bei Abweichung von der idealen Neigung
Stabile Energieerzeugung über das ganze JahrWeniger effizient bei Ost-West-Dachausrichtungen
Optimal für Regionen mit hohem SonnenstandMögliche Überproduktion an Energie in den Sommermonaten
Höhere Wirtschaftlichkeit durch effiziente NutzungEinschränkungen bei Dachform oder -ausrichtung
Mehr Sonnenstunden und höhere Energieeinsparungen-
Effektivere Umwandlung von intensivem Mittagslicht-
Alternative Ausrichtungen bei Platzmangel möglich-

Wie wirkt sich die Süd Ausrichtung auf die Leistung der Photovoltaikanlage aus?

Bei der Beantwortung dieser Frage lohnt es sich definitiv, etwas tiefer in das Thema einzutauchen. Das sicherlich Wichtige ist die Tatsache, dass die Sonne am Himmel einen bestimmten Weg nimmt, der im Süden seinen höchsten Punkt erreicht. Somit ist es tatsächlich so, dass Photovoltaikanlagen mit Südausrichtung die meisten Sonnenstunden und damit auch die höchste Energieausbeute haben.

Da der Sonnenstand im Jahresverlauf variiert, ist es wichtig dass wir uns nicht nur auf die reine Südausrichtung verlassen. Tatsächlich kann eine optimale Anpassung an die tatsächlichen Bedingungen sogar noch bessere Ergebnisse liefern.

Die größte Leistung liefern Solaranlagen üblicherweise um die Mittagszeit, wenn die Sonne direkt über dem Panel steht. In der Praxis kann es jedoch auch sinnvoll sein, die Solarmodule nach Süd-Westen oder Süd-Osten auszurichten. So lassen sich die Zeiten maximaler Sonneneinstrahlung in die Morgen- oder Nachmittagsstunden verlagern, in denen oft ein höherer Stromverbrauch besteht.

Gleichzeitig sollte die Neigung der Module an den Stand der Sonne im Jahresverlauf angepasst sein. Im Sommer steht die Sonne in unseren Breiten höher am Himmel als im Winter. Daher kann es sinnvoll sein, die Module im Sommer flacher und im Winter steiler zu stellen.

Es ist ebenfalls entscheidend, anzuerkennen, dass der Standort eines Gebäudes oder einer Fläche einen gewissen Einfluss auf die Eignung einer Südausrichtung haben kann. Je nach geographischer Lage und lokal vorherrschenden Wetterbedingungen kann die optimale Ausrichtung variieren, was bedeutet, dass eine detaillierte Beratung und Analyse zur Auswahl der optimalen Ausrichtung in jedem Fall empfehlenswert ist.

Aus diesen Gründen ist klar, dass eine Südausrichtung eine ideale Ausgangslage für Photovoltaikanlagen darstellt. Dennoch, eine Abweichung von einer reinen Südausrichtung, gepaart mit einer flexiblen Anpassung an Tages- und Jahreszeiten, kann unter Umständen zu noch höheren Energieerträgen führen. Der nächste Abschnitt wird sich mit weiteren Faktoren beschäftigen, die ebenfalls einen Einfluss auf die Effizienz der Photovoltaikanlagen haben.

Tipps zur optimalen Ausrichtung der PV-Module

Unsere Empfehlungen zur optimalen Ausrichtung von PV-Modulen starten mit der grundsätzlichen Überlegung, ob man auf ** maximale Leistung** oder auf eine gute Gleichverteilung der Leistung über den Tag abzielt. Beide Ziele sind sinnvoll, erfordern jedoch unterschiedliche Strategien.

PV-Module, die nach Süden ausgerichtet sind, erzeugen mittags die höchste Leistung. Wenn man möchte, dass die Anlage auch morgens und abends gut arbeitet, kann eine Kombination aus Südwest- und Südostausrichtung sinnvoll sein. Solche eine Anpassung erfordert natürlich mehr Platz und ist aufgrund der höheren Kosten nicht für alle Projekte geeignet.

Hinweis: Es gibt sämtliche PV-Förderungen, welche die Kosten der Solaranlage senken.

Für Flachdächer bieten Ost-West-Anlagen oft eine besonders gute Grundleistung. Die Module sind hier weniger vom Höhenstand der Sonne abhängig und erzeugen über den ganzen Tag eine gleichmäßig hohe Leistung.

Stehen die Module zu steil oder zu flach, hat das auch Auswirkungen auf die Leistung. Zwischen 30 und 35 Grad Neigung ist optimal. Bei zu geringer Neigung sind die Verluste im Winter größer, bei zu hoher Neigung sind sie im Sommer größer.

Zu beachten ist auch die Beschattung. Bäume, Schornsteine oder hohe Gebäude in der Nähe sind zu berücksichtigen. Ist eine bereits installierte Anlage teilbeschattet und bringt nicht die volle Leistung, kann oft mit zusätzlichen Modulen in der richtigen Ausrichtung nachjustiert werden.

Die Analyse des Standorts und der jeweiligen Bedingungen sind grundlegende Schritte für die Planung einer effektiven Photovoltaikanlage. So kann die optimale Ausrichtung bestimmt und das Maximale an Energieproduktion aus jeder Anlage geholt werden. Und das ist schließlich das, worum es uns allen geht: Die bestmögliche Nutzung der Sonnenenergie für eine nachhaltige Energieversorgung.

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Jil Desai

 Jil Desai gehört zu einer Generation, die quasi Hand in Hand mit Smart Home-Geräten aufgewachsen ist. Zudem haben ihre internationalen Erfahrungen und die Teilnahme an verschiedenen technischen Weiterbildungen ihr Interesse an Technik und globalen Trends verstärkt. 

Neues zu Photovoltaik
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon