Bewertungen, Erfahrungen und Tests zu Robway W3 im Vergleich Robway W3 Hoverboard im Test-Überblick: Funktionen & Preise

Das Robway W3 Hoverboard stellt die größte Variante der günstigen Robway-Serie dar. Dabei fährt sich das Robway W3 außerordentlich leichtgängig und weist in Sachen Fahrgefühl einen deutlichen Vorsprung gegenüber den Hoverboards Robway W1 und W2 auf. Wir haben uns das Hoverboard mit den 10-Zoll-Rädern im Test-Vergleich genauer angesehen und stellen Funktionen, Testergebnisse und Alternativen vor.

Hoverboard Robway W3 im Test: Fahrkomfort auf auf holprigen Strecken

Robway W3 im Überblick

Großer Bruder von Robway W1 und W2 – Luft statt Gummi

Die drei W-Modelle von Robway unterscheiden sich technisch nur in Details voneinander. So kommt auch das Robway W3 mit einem guten Marken-Akku von SAMSUNG inklusive UL-2272-Zertifizierung daher und ist durch zahlreiche blinkende LED-Streifen auf der Straße gut sichtbar. Der augenscheinlichste Unterschied sind die physikalischen Ausmaße des Boards und der Reifen. Wie alle 10-Zoll-Hoverboards besitzt das Robway W3 Luftreifen und keine Gummireifen. Die 10-Zoll-Luftbereifung sorgt dafür, dass Unebenheiten auf der Strecke besser abgefedert werden und man ganze fünf Zentimeter höher über dem Boden schwebt als mit dem W1-Modell.

Robway W1
Ideal für Einsteiger: Das Hoverboard mit Marken-Akku, Self-Balance und sehr gutem Fahrverhalten
Ideal für Einsteiger: Das Hoverboard mit Marken-Akku, Self-Balance und sehr gutem Fahrverhalten
Erhältlich bei:
Neu: Über 750 Produke im Preisvergleich
Stand: 13.07.2018

Leichtgängiges Lenken mit Robway W3

Durch die höhere Lage des Boards über dem Boden können natürlich auch größere Hindernisse und Bordsteine überfahren werden. Insgesamt reagiert das Robway W3 sehr schnell auf die Steuerbewegungen, die durch die Gewichtsverlagerung eingeleitet werden. Teilweise kommen die Richtungswechsel dabei etwas ruckartig. Ein gutes Balancegefühl und aktive Bauchmuskeln sind für das Robway W3 Hoverboard also ein Muss. Bei schnelleren Fahrten schaltet das Robway W3 in einen Sicherheitsmodus: Das Mini-Segway reagiert dann nicht mehr so sensibel auf die Steuerbewegungen, sodass kleine Fahrfehler verziehen werden und nicht zum sofortigen Richtungswechsel führen.

Gute Reichweite, überdurchschnittliche Motorleistung

Das günstige 10-Zoll-Hoverboard gleitet mit einem Antrieb von 400 Watt auf beiden Seiten geschmeidig über den Boden und erreicht dabei bis zu 15 Kilometer pro Stunde. Eine Peak-Motorleistung von 800 Watt liegt im Vergleich mit ähnlichen 10-Zoll-Boards über dem Durchschnitt. Die Kilometerreichweite fällt im Vergleich zu den beiden kleineren Robway-Modellen etwas ab. Statt bis zu 25 Kilometer erreicht das W3 nur bis zu 20 Kilometer. Für Hoverboards dieser Größenordnung ist das trotzdem eine gute Leistung. Allerdings sollte man sich über die Reichweiteneinbuße bei 10-Zoll-Modellen bewusst sein.

Positiv fällt auf, dass sich das Gewicht des großen W3-Modells kaum von Boards mit weniger Zoll unterscheidet. Gerade einmal ein Kilogramm mehr bringt das Robway W3 im Vergleich zu W1 und W2 auf die Waage. Mit 12 Kilogramm ist das Mini-Segway W3 leichter als viele andere Hoverboards dieser Zoll-Klasse. Das Concept Electronic Hoverboard bringt beispielsweise 14 Kilogramm auf die Waage.

Ein Design-Board in vielen Varianten

Die Robway-Modelle besitzen definitiv Design-Charakter. So wie die kleinen Modelle ist auch das Robway W3 in zweifarbigen oder Mustervarianten erhältlich. Durch die Größe des W3 sticht die ausgefallene Optik bei diesem Modell natürlich besonders ins Auge. Zwölf Farbvarianten stehen derzeit zur Wahl.

Funktionen Hoverboard Robway W3

Ausgestattet mit zahlreichen Features sorgt das Robway W3 für mehr Sicherheit und Fahrkomfort.

Sicherheitsfunktionen Robway W3

Das Robway W3 Hoverboard ist nicht unbedingt das Mini-Segway für die ganze Familie, sondern eher für ausgewachsene Individualisten: Auf Kindersicherungsfunktionen hat man hier verzichtet. Im Gegensatz beispielsweise zu den Boards von Bluewheel gibt es keine Möglichkeit, Geschwindigkeitsbegrenzungen für Kinder einzustellen. Für den sicheren Stand auf dem Robway W3 sorgt die mittlerweile gängige Self-Balancing-Funktion, die das Hoverboard automatisch stabil hält. Außerdem gibt es eine Sturzsicherung: Neigt sich das Board über 60 Grad, wird das Mini-Segway sofort lahmgelegt, schaltet sich also aus. Optional bremst das Hoverboard bei der Höchstgeschwindigkeit automatisch aus. Diese Funktion kann per App auch abgestellt werden, genauso wie die Steuersensibilität, die sich bei höheren Geschwindigkeiten abschwächen lässt.

Bluetooth-Lautsprecher für gute Unterhaltung

Seit 2017 werden die Hoverboards von ROBWAY serienmäßig mit Bluetooth-Lautsprechern ausgestattet. So kommt auch das Robway W3 mit verbauten Lautsprechern, über welche die Lieblingsmusik während der Fahrt für Stimmung sorgt. Pluspunkt!

Robway-App mit Lokalisierungsfunktion

Das Robway W3 Hoverboard ist mit der TaoTao (Plus)-App (iOS/Android) kompatibel. Darüber werden dem Fahrer des Robway W3 über das Smartphone unter anderem die Geschwindigkeit, die verbleibende Akkuleistung, die Temperatur und Kilometeranzahl angezeigt. Über die Lokalisierungsfunktion kann der Echtzeit-Standort des Hoverboards nachverfolgt werden. Auch nicht unwichtig: Eine Selbstdiagnosefunktion erkennt mögliche Fehler des Boards. Läuft es also einmal nicht so rund, kann die App kostenlos weiterhelfen.

Mit der TaoTao (Plus)-App lässt sich Robway W3 steuern und analysieren

Installation und Inbetriebnahme: Robway W3 Hoverboard

Robway W3 aufladen

Geladen wird das W3 ganz einfach über eine normale Steckdose. Die Betriebsbereitschaft des Gerätes wird durch eine grüne Lampe am Ladegerät angezeigt. Sobald der Ladevorgang gestartet wird, leuchtet eine rote Lampe. Wenn das Hoverboard komplett aufgeladen ist, leuchtet die Lampe wieder grün. Tipp: Das Hoverboard nicht überladen, damit man auch tatsächlich auf die 1000 Ladezyklen kommt, die der Hersteller verspricht.

Robway W3 zum ersten Mal fahren

Beim Einschalten über den Knopf am Board macht das Robway W3, wie auch die Vorgänger, ein recht lautes Geräusch. Das hätte ruhig dezenter ausfallen können. Was beim Anfahren mit dem Robway W3 auffällt: Sobald man einen Fuß auf das Hoverboard stellt, will das Board die Fahrt beginnen und vibriert unter dem Fuß. Es ist also wichtig, den Fuß möglichst weit außen zu platzieren und direkt Druck aufzubauen. Mit etwas Übung hat man den Trick aber schnell heraus.

Im Gegensatz zu den Modellen W1 und W2 ist das Mindestgewicht für das W3-Hoverboard 30 Kilogramm statt 20 Kilogramm. Damit ist gewährleistet, dass der Bremsmechanismus richtig greifen kann.

Robway W1 ist für 329,90 EUR bei Amazon erhältlich (Stand: 13.07.2018)

 

Robway W3 Fernbedienung

Die Fernbedienung kommt mit insgesamt vier Knöpfen aus:

  1. Entriegelung
  2. Abriegelung
  3. Signalton (Hupe)
  4. Wechsel zwischen Anfänger- und Profi-Modus

Wichtig: Im Abriegelungsmodus ist das Hoverboard noch nicht vollständig abgeschaltet.

Robway W3 ausschalten

Das 10-Zoll-Robway schaltet sich nach zehn Minuten automatisch aus. Es kann natürlich aber auch über den Knopf am Board ausgeschaltet werden, um Batterieleistung zu sparen. Über die Fernbedienung lässt sich das Gerät zusätzlich sperren, um das Mini-Segway vor Diebstahl zu schützen. Bei einem Akkuladestand von fünf Prozent macht das Robway W3 mit einem Piepton auf sich aufmerksam, bevor ihm der Saft ausgeht. Besonders während der Fahrt sollte man dieses Signal ernstnehmen.

Robway W3 Hoverboard kalibrieren

Es kann vorkommen, besonders vor dem ersten Einsatz des Boards, dass der Lenkmechanismus nicht richtig funktioniert und beispielsweise stark nach links zieht. Das muss nicht heißen, dass mit dem Hoverboard grundsätzlich etwas nicht stimmt. Eine einfache Kalibrierung schafft meist Abhilfe. Das sind die Schritte der Kalibrierung:

  1. W3-Hoverboard gerade hinstellen
  2. Startknopf für 10 Sekunden gedrückt halten
  3. Piepen und Blinken der LEDs zeigen die erfolgreiche Kalibrierung an

Was ist kompatibel mit dem Robway W3 Hoverboard?

  • 2,4-GHz-Fernbedienung
  • TaoTao (Plus)-App (iOS/Android)
  • Driftkart
  • Robway-Tasche
Lieferumfang des Robway W3 Hoverboard

Vorteile Robway W3 Hoverboard

  • erhältlich in vielen verschiedenen Design-Varianten
  • sehr gutes Fahrgefühl dank Luftreifen
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Sicherheitsfunktion: Automatische Abschaltung bei extremer Neigung
  • App-Steuerung mit Lokalisierungsfunktion
  • leistungsstarker 800-Watt-Antrieb
  • umfassende LED-Beleuchtung
  • zertifizierter SAMSUNG Lithium-Ionen-Akku
  • integrierter Bluetooth-Lautsprecher
  • Tragetasche im Lieferumfang enthalten

Nachteile Robway W3 Hoverboard

  • keine Geschwindigkeitsbegrenzung für Kinder
  • keine Kindersicherungsfunktion per App
  • Reichweite von maximal 20 Kilometern

Robway W3 Test-Überblick: Bewertungen im Vergleich

Das Robway W3 ist das Spitzenmodell unter den Robway-Hoverboards. Besonders das angenehme Fahrgefühl auch auf holprigen Strecken wird in Tests und Vergleichen hervorgehoben:

  • Die Tester von hoverboardtest.info geben dem Robway W3 die Testnote Sehr gut und betonen vor allem den hohen Sicherheitsstandard: „In puncto Sicherheit und Akku erfüllt das W3 alle Kriterien, die ein Board erfüllen kann: Samsung-Akku, TüV-Rheinland-zertifiziert, CE-Zertifikat und neuerdings auch die Zertifizierung nach UL 2272. Damit gehört das W3 zu den sichersten Hoverboards, die man aktuell hierzulande kaufen kann.“
  • Auch bei Hoverboardleistung.com ist man vom Robway W3 überzeugt und schreibt: „Dieses Hoverboard hat sowohl eine Top-Verarbeitung als auch eine außerordentlich gute technische Qualität und wir persönlich können es jedem ans Herz legen. Es ist für Anfänger wie auch für bereits erfahrenere Fahrer ein Hoverboard, das nichts zu wünschen übriglässt.“

Fazit: Robway W3 Hoverboard fühlt sich an wie Turnschuhe

Das Robway W3 ist ein hochwertiges Hoverboard, das alle Anforderungen an Sicherheit – zumindest für Jugendliche und Erwachsene – erfüllt. Der Unterschied zwischen der Gummibereifung der Vorgänger W1 und W2 und der Luftbereifung des Robway W3 fühlt sich an wie der Wechsel von kantigen Chucks in bequeme ausgetretene Turnschuhe: ein GUTES Gefühl.

Preise und Verfügbarkeit Hoverboard Robway W3

Das Hoverboard Robway W3 ist über den Anbieter miweba erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung des W3-Modells liegt bei 289,90 Euro. Das Hoverboard gibt es in vielen verschiedenen Farben, Ersatzteile sind direkt beim Hersteller erhältlich und können einzeln nachgekauft werden.

Robway W1
Ideal für Einsteiger: Das Hoverboard mit Marken-Akku, Self-Balance und sehr gutem Fahrverhalten
Ideal für Einsteiger: Das Hoverboard mit Marken-Akku, Self-Balance und sehr gutem Fahrverhalten
Erhältlich bei:
Neu: Über 750 Produke im Preisvergleich
Stand: 13.07.2018

Alternativen zu Robway W3

Eine günstige Alternative zu Robway W3 ist das Cool&Fun 10 Zoll JUNMA Hoverboard. Für etwa 200 Euro bekommt man hier zwar nur eine Motorleistung von 600 Watt, dafür soll das Mini-Segway mit einer Ladung aber ganze 20 Kilometer weit kommen.

Die sportliche Profi-Variante ist das Wheelheels X-Cruiser Hoverboard 10“, das man für etwa 450 Euro erstehen kann. Das Board trumpft mit einer besonders hochwertigen Verarbeitung made in Germany auf und ist durch die vergossene Steuerelektronik vor Wind und Wetter geschützt. In Sachen Langlebigkeit sollte das Wheelheels X-Cruiser Hoverboard dem Robway W3 daher eindeutig überlegen sein.

Weitere Hoverboards im Test

Robway W1 Hoverboard Test-Überblick | Ausstattung & Funktionen
Robway W2 Hoverboard im Test-Überblick: Funktionen und Preise
Hoverboard Test-Übersicht 2018: Vergleich, Technik, Empfehlungen

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Samira Nowosak

Gelernte Kauffrau für Marketingkommunikation in Karlsruhe und selbstständige Online-Redakteurin. Fasziniert von der Google-Welt, die von optimalem Content lebt und als Digital Native vor allem auf Pinterest und Instagram unterwegs. Verantwortliche Ressort E-Mobilität bei homeandsmart.de. 

verwandte Themen
IKEA TRÅDFRI - Das smarte Beleuchtungssystem von IKEA
Smarte Lampen ab 6,99€
IKEA TRÅDFRI

Mit der TRÅDFRI-Serie  steigt IKEA in die smarte Lampensteuerung ein. Beleuchtung einfach per Smartphone oder Sprache steuern.
Kompatibel mit Amazon Alexa, Apple HomeKit und Google Home.

IKEA-Onlineshop