Tchibo Qbo Kaffeemaschine unterstützt Alexa Alexa macht Kaffee mit Tchibo Qbo Coffee YOU-RISTA Kaffeemaschine

Tchibos Kapsel-Kaffeemaschinen Qbo Coffee YOU-RISTA hört jetzt auf Sprachbefehle von Amazons Sprachassistentin Alexa. Tchibo-Kaffeeliebhaber können damit länger im Bett bleiben und Alexa das Kochen des Lieblingskaffees überlassen. Alles, was zwischen Aufwachen und der ersten Tasse nötig ist: der Sprachbefehl „Alexa, sage Qbo: Kaffee kochen“

Amazon Alexa kocht Kaffee mit der Qbo YOU-RISTA Kaffeemaschine

Who’s the Barista? Not YOU-RISTA!

Tschibos Kapsel-Kaffeemaschine Qbo YOU-RISTA brüht jetzt auch per Alexa-Sprachsteuerung jeden Morgen den ersten Lieblingskaffee auf. Damit die Kaffeemaschine die Sprachassistentin Alexa verstehen kann, ist ein Software-Update für die YOU-RISTA-Maschine nötig. Die einfachste Variante der sprachgesteuerten Kaffeezubereitung erfolgt dadurch, dass Alexa die eingebaute Timer-Funktion der Maschine nutzt. Besitzer einer YOU-RISTA weisen Alexa dann einfach an, der Qbo-Kaffeemaschine zu sagen, morgens um sieben Uhr einen Lieblingskaffee aufzubrühen.

Die  Qbo You-Rista  gibt es für 199 € bei Amazon. (Stand 31.03.2017)

 

Die Tchibo Qbo YOU-RISTA Kapsel-Kaffeemaschine lässt sich mit Alexa steuern

Die Alexa-Sprachbefehle für die Tchibo YOU-RISTA Kaffeemaschine

Bevor der Kaffee per Sprachsteuerung seinen Weg in die Tasse findet, müssen Nutzer der Qbo-Kaffeemaschine den Alexa Skill Qbo Coffee in der Alexa-App aktivieren. Die Kaffeezubereitung lässt sich dann nicht nur sofort verbal starten, sondern auch ganz individuell planen.

Ist der Skill aktiviert, was über den Sprachbefehl „Alexa, öffne Qbo“ oder „Alexa, starte Qbo“ passiert, kann der YOU-RISTA-Besitzer auch schon die Zubereitung starten. Vorher muss natürlich noch eine Kapsel in die Kaffeemaschine eingesetzt und eine leere Tasse unter den Ausgießer gestellt werden. Danach teilt man Alexa nur noch mit, nach welcher Art Kaffee einem gerade der Sinn steht. Für Milchkaffee: „Alexa, sage Qbo, ich möchte einen Milchkaffee“.

 

Neben den, auf der Maschine vorgespeicherten Standardkaffees, lassen sich in der Qbo-Smartphone-App für iOS und Android auch zehn eigene Kaffeerezepte unter den folgenden Begriffen abspeichern:

  1. Lieblingskaffee
  2. Wunschkaffee
  3. Morgenkaffee
  4. Wachmacher
  5. Muntermacher
  6. Good Morning
  7. Wake Up
  8. Energy Boost
  9. My Favorite
  10. My Dear
Wenn es schnell gehen muss: "Alexa, sag Qbo: Kaffee, aber pronto!"

Diese zehn Rezepte können ebenfalls über den Qbo-Alexa Skill abgerufen werden. Mit dem Sprachbefehl „Alexa, sage Qbo, ich möchte einen Wachmacher“, weist Alexa z. B. die Qbo YOU-RISTA-Kapselmaschine an, das unter dem Wachmacher gespeicherte Kaffeerezept aufzubrühen.

Alexa und Qbo: Auf den ersten Kaffee kommt es an

Mit der Tchibo Qbo Kaffeemaschine hat der Morgen das Potenzial, der beste Teil des Tages zu werden: Kein verschlafenes Herumtapsen auf kaltem Boden zur Kaffeemaschine -  einfach liegenbleiben, Alexa anweisen, den Kaffee auf den Weg zu bringen und sich nochmal im Bett herumdrehen.

Welche Utensilien noch dabei helfen die Küche mit smartem Eigenleben zu erfüllen, verraten wir in unserem Artikel Smart Home in der Praxis: Küche.

Preise und Verfügbarkeit Qbo YOU-RISTA:

Tchibo verkauft die Kapselmaschine Qbo YOU-RISTA für 249 Euro inklusive Milchaufschäumer für heiße und kalte Milchkreationen. Wer auf den Milchaufschäumer verzichten kann, zahlt 199 Euro. Als Einzelkomponente zum Nachrüsten der Qbo YOU-RISTA kostet der Milchaufschäumer Qbo MILK MASTER 69 Euro (Stand: 4.12.2017).

Qbo You-Rista ist für 199,00 EUR bei Amazon.de erhältlich (Stand: 14.12.2017)

 

Lesetipps zum Thema Haushaltsgeräte

Haushaltsgeräte und Haustechnik im Smart Home
Smarter Coffee Machine | Kaffee kochen über Smartphone App
Krupps Nespresso Prodigio | Die smarte Bluetooth Kaffeemaschine

 

Mehr Infos und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redakteur Ulrich Klein

Ausbildung als Verlagskaufmann und Studium der Betriebswirtschaft, danach mehrjährige Tätigkeit als Redakteur und freier Journalist für verschiedene Print- und Online-Publikationen. Nach einem mehrjährigen Schwenk ins Marketing als Copywriter jetzt Redakteur bei home&smart. Immer neugierig auf die Technik- und Digitaltrends von morgen und wie sie schon heute unser tägliches Leben verändern.