Wallbox inkl. Installation in Dresden Dresden | Wallbox & Ladestation Installationsservice finden

Wenn Sie gerne eine Wallbox bei sich Zuhause installieren möchten, finden Sie jetzt über unser Formular einen Fachpartner in Dresden. Daraufhin erhalten sie einen kostenlosen und unverbindlichen Kostenvoranschlag, der die entsprechende Wallbox inklusive eines Installationsservice beinhaltet.

Über das Formular können Sie folgende Dienstleistungen beauftragen:

  • Technik-Check vor Ort: Ein Elektriker kommt bei Ihnen vorbei und prüft die Gegebenheiten für einen Anschluss vor Ort. Danach erhalten Sie ein individuelles Angebot. Bei einer anschließenden Installation ist der Technik-Check kostenlos, separat kostet er 149 Euro.
  • Wallbox inklusive Installation: Eine Wallbox inklusive Installation kostet in der Regel zwischen 1.200 und 2.200 Euro, je nach den Gegebenheiten vor Ort.
  • Reine Wallbox Installation: Haben Sie bereits eine Wallbox, werden in diesem Falle zwischen 650 und 1.500 Euro für die Installation fällig.
Weitere Details klären Sie am besten im unverbindlichen und kostenlosen Beratungsgespräch, welches Sie über das Formular anfragen können.

Als Vorreiter in der E-Mobilität ist in Dresden eine private Wallbox-Nutzung sehr sinnvoll.

Elektroautos mit Stromantrieb liegen deutschlandweit im Trend, aber E-Auto öffentlich laden? In Dresden und Region hat sich dies in der Vergangenheit als schwierig erwiesen. Das hält Autokäufer vielfach davon ab, sich für ein E-Auto zu entscheiden. Die Zulassungszahlen von Elektroautos steigen nur langsam. Derzeit befinden sie sich deutlich unterhalb des bundesweiten Durchschnitts. Um unabhängig zu sein und sein E-Auto privat laden zu können, bietet die Wallbox für die Installation zuhause die Lösung. Für das Ladestation-Installieren zuhause müssen keine schwerwiegenden Vorgaben erfüllt werden. Es empfiehlt sich jedoch, die Installation der Wallbox vom Fachprofi vornehmen zu lassen.

Wallbox & Ladestation in Dresden kaufen und installieren

Wer sein Elektroauto zukünftig selbst im eigenen Zuhause laden möchte, kann Wallboxen und Ladestationen nun auch in Dresden kaufen. Dazu können sich Interessenten beim Wallbox Installationsservice in Dresden vor Ort Angebote einholen. Empfehlenswert ist eine persönliche, individuelle Beratung. Hier können E-Auto-Besitzer erfahren, welche Förderungen für eine Ladestation durch Energieversorger/Stadtwerke in Anspruch genommen werden können. Über den Installationscheck ist durch Experten zu ermitteln, wie das Vorhaben unproblematisch und am kostengünstigsten zu realisieren ist.

Wallbox-Anschluss in Dresden anmelden

Besteht der Plan, eine Wallbox in Dresden installieren zu wollen, verlangt ein regionaler (Strom-)Netzbetreiber eine Anmeldung beziehungsweise Genehmigung. In erster Linie soll auf diese Weise sichergestellt werden, dass die technischen Voraussetzungen erfüllt werden. Es ist eine Prüfung notwendig, ob Installationsmonteure bei vorliegenden örtlichen Gegebenheiten die Sicherheitsrichtlinien einhalten (können). Ein passender Stromtarif zur Wallbox oder weitere Angebote zur Wallbox von Energieversorger/Stadtwerk vor Ort (Förderungen, Prämien) können nach den individuellen Ansprüchen sowie Vorteilen ausgewählt werden

E-Auto Wallbox Elektriker in Dresden finden

Abgesehen von den Auflagen von Strom- oder Netzbetreibern, sollten E-Autobesitzer einen qualifizierten Fachpartner finden und durch professionelle Wallbox Elektriker für Montage den Installationsservice ausführen lassen. So kann eine einwandfreie Installation zuhause erfolgen, die den Kundenanforderungen sowie dem Strom-/Netzbetreiber gerecht werden. Vorteilhaft ist es, wenn Sie einen Vor-Ort-Termin vereinbaren zu können, bei dem die Gegebenheiten in Augenschein genommen werden. Bei einem Gespräch Vor-Ort können sich Kunden persönlich über die Fachkompetenz des Fachpartners einen Eindruck verschaffen.

Ladestationen in Dresden

In der Landeshauptstadt Sachsens sind über 530.000 Menschen zuhause (Stand 2015). Damit zählt Dresden zur zweitgrößten Stadt in Sachsen. Bekannt ist sie vor allem als bedeutende Bildungs- und Kulturstadt. Die Landeshauptstadt unterteilt sich in die Gemeinden, Arnsdorf, Bannewitz, Dohna, Dresden (City), Dürrröhrsdorf-Dittersbach, Freital, Heidenau, Klipphausen, Kreischa, Moritzburg, Ottendorf-Okrilla, Pirna, Radeberg, Radeburg, Wachau und Weinböhla.
Die Stadtentwicklung im Bereich der Elektromobilität zeigt sich derzeit noch verhalten. Bis Ende 2017 verzeichnete die Straßenverkehrsbehörde unter 300 Zulassungen von Elektroautos. In puncto Nachfrage von E-Carsharing wurde ein Anstieg in den letzten zwei Jahren bemerkt. Tendenz steigend, was auf die Beliebtheit dieses Service in der sächsischen Landeshauptstadt schließen lässt.
Zwischen 2016 und Anfang 2018 wurde die Anzahl von rund 30 öffentlichen Ladestationen auf 66 erhöht. Von diesen befinden sich 44 in der Kernstadt von Dresden. Die restlichen 22 öffentliche Ladesäulen für E-Autos sind über die Randgemeinden verteilt zu finden. Wer Dresden mit dem eigenen Elektroauto besucht, findet vor allem in der Innenstadt zahlreiche Hotels, die eine Ladestation in Dresden an. An öffentlichen Ladestationen variieren die Kosten für eine Kilowattstunde je nach Anbieter. Ein E-Auto in Dresden aufzuladen kostet im Durchschnitt zwischen 13 und 14 Cent. Bezahlt werden kann vor allem an regulären Tankstellen mit Ladestationen, über Bargeld oder Kreditkarte. Eine andere Bezahlmöglichkeit besteht mit der Ladekarte. Bei dieser kann zwischen einer Art Prepaid-Karte oder einer Art Kreditkarte gewählt werden. Bei der Prepaid-Ladekarte wird ein Guthaben vorab auf die Karte geladen. Bei der Kreditkarten-ähnlichen Ladekarte werden die Ladekosten über den laufenden Monat gesammelt und erst zu jedem Monatsende in Rechnung gestellt.