Wallbox inkl. Installation im Harz Harz | Wallbox & Ladestation Installationsservice finden

Sie haben Interesse an einer Wallbox? Finden Sie jetzt einen Fachpartner im Harz über unser Formular, der eine Wallbox bei Ihnen zu Hause installiert. Daraufhin erhalten sie einen Kostenvoranschlag, der die entsprechende Wallbox inklusive eines Installationsservice beinhaltet. Die Angebotsanfrage ist komplett kostenlos und unverbindlich.

Über das Formular können Sie folgende Dienstleistungen beauftragen:

  • Technik-Check vor Ort: Ein Elektriker kommt bei Ihnen vorbei und prüft die Gegebenheiten für einen Anschluss vor Ort. Danach erhalten Sie ein individuelles Angebot. Bei einer anschließenden Installation ist der Technik-Check kostenlos, separat kostet er 149 Euro.
  • Wallbox inklusive Installation: Eine Wallbox inklusive Installation kostet in der Regel zwischen 1.200 und 2.200 Euro, je nach den Gegebenheiten vor Ort.
  • Reine Wallbox Installation: Haben Sie bereits eine Wallbox, werden in diesem Falle zwischen 650 und 1.500 Euro für die Installation fällig.
Weitere Details klären Sie am besten im unverbindlichen und kostenlosen Beratungsgespräch, welches Sie über das Formular anfragen können.

Elektroautos sind stark im Kommen, doch die Nutzung steht und fällt damit, wo im Harz E-Auto Besitzer ihr Fahrzeug elektrisch aufladen können. Nichts ist ärgerlicher, als öffentliche Ladestationen in weiter Ferne zu wissen, wenn dringend eine Aufladung erforderlich ist. Im bundesweiten Vergleich zeigt sich der Landkreis Harz zurückhaltend was die Zulassungszahlen von Elektroautos anbetrifft. Damit einhergehend finden Elektroauto-Fahrer aktuell nur wenige öffentliche Lademöglichkeiten im Harz bzw. in den umliegenden Städten, wie Goslar, Osterode am Harz, Lutherstadt Eisleben oder Quendlinburg. Hier bietet eine Wallbox, sprich eine Wandladestation für zuhause die optimale Lösung.

Wallbox & Ladestation im Harz kaufen und installieren

Wer zukünftig unabhängig von öffentlichen Ladepunkten sein möchte, kann sich seine eigene Ladestation zuhause installieren lassen. Ein seriöser sowie fachmännischer Wallbox Installationsservice bietet eine persönliche, individuelle Beratung vor Ort an. Die Wallbox Kaufberatung beinhaltet oft auch zusätzliche Informationen bspw. über mögliche Förderungen der privaten Stromtankstelle. Mit einem Installationscheck kann bei einer Vor-Ort-Besichtigung die Gegebenheiten überprüft werden, ob und wo eine Wallbox-Montage möglich ist. Im Fokus stehen dabei Sicherheit sowie Zulassungs- bzw. Anschlussanforderungen des jeweiligen Netzbetreibers.

Installateure und Anbieter fuer Wallbox & Ladestationen in der Region Harz finden

Wallbox-Anschluss im Harz anmelden

Ist eine Wallbox im Harz erwünscht, ist zwischen dem Ladestation-Installationscheck und der Montage eine Genehmigung des örtlichen Stromnetzbetreibers einzuholen. Vor jeder Inbetriebnahme einer Heimladestation ist eine Prüfung notwendig, bei der in Augenschein genommen wird, ob die technische Voraussetzung erfüllt wird. Zur Genehmigung müssen Antragsteller respektive die Monteure die vorgeschriebenen Sicherheitsrichtlinien einhalten. Wer sich eine Wallbox im Harz daheim installieren lassen möchte, dem wird angeraten, sich über die verschiedenen Anbieter-Tarife zu informieren. Es lohnt sich einen passenden Stromtarif zur Wallbox zu wählen oder weitere finanzielle Vorteile, wie Prämien oder Förderungen von privaten Ladestationen zu nutzen.

E-Auto Wallbox Elektriker im Harz finden

Um einen qualifizierten Fachpartner im Harz zu finden, sollten Interessenten mit einem Installationsservice einen Vor-Ort-Termin vereinbaren. Der persönliche Kontakt sowie eine Vor-Ort-Besichtigung erlauben eine bessere Beurteilung über die Fachkompetenz, als beispielsweise ein kurzes Telefonat. Es sollte darauf geachtet werden, dass ein Wallbox Elektriker für Montage offiziell zugelassen ist. So ist sicherzustellen, dass es keine Probleme mit dem Stromanbieter oder Netzbetreiber bei der Prüfung gibt.

Elektromobilität und Ladeinfrastruktur im Harz

Knapp 220.000 Einwohner weist der Harzer Landkreis auf. Dieser setzt sich aus den Stadtgebieten Halberstadt, Wernigerode, Quedlinburg sowie Falkenstein zusammen. Wenngleich die bundesweiten Zulassungszahlen von Elektroautos vor allem seit Anfang 2018 stark zugenommen haben, so zeigt sich der Landkreis Harz in diesem Punkt zurückhaltend. Im Harzer Landkreis stehen derzeit sieben öffentliche Ladestationen zum Aufladen von E-Fahrzeugen bereit. Drei öffentliche Ladesäulen sind kostenlos nutzbar. Zusätzlich sind Elektroautos während des Aufladens von Parkplatzgebühren befreit. Kostenpflichtige Ladestationen berechnen bis zu 0,40 Euro pro Kilowattstunde. Aber auch in den größeren Städten in der Region wie Nordhausen, Osterode am Harz, Seesen oder Goslar stehen öffentliche Ladesäulen zum elektrischen Tanken des E-Autos bereit.
Das Bezahlsystem bietet verschiedene, teilweise neue Bezahlmethoden an. Diese schließen meist reguläre Kreditkarten aus. Per spezieller Ladekarte kann entweder auf Guthabenbasis oder per Monatsabrechnung bezahlt werden. Bezahlung über das Smartphone und/oder APP ist ebenfalls möglich.

Trotz des finanziellen Vorteils des kostenlosen Aufladens und umweltbewussten Elektromotoren, wurden bis Ende 2017 nur 74 E-Autos im Landkreis Harz zugelassen. Das ist ein Anstieg von knapp 50% in zwölf Monaten. Dennoch zeigen sich die Harzer zurückhaltend beim E-Auto-Kauf. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass es kaum öffentliche Ladestationen gibt, um ein E-Auto im Harz laden zu können. Das macht sich ebenfalls bei der Entwicklung in puncto E-Carsharing bemerkbar. Um dem Elektroauto-Sharing im Harz anzukurbeln, wurde Anfang 2018 ein Projekt in Form eines Wettbewerbs gestartet, in dem das E-Carsharing in ländlichen Regionen im Harz (Osterode am Harz , Göttinger Land, sowie Harzweserland) gefördert werden soll. Der Gewinner erhält eine öffentliche Ladestation für seine Gemeinde bzw. Stadt im Harz.