Smarte Alarmanlage mit Täteransprache 180° Sicherheitssystem mit Echtzeit-Backup rund um die Uhr

Live-Einbruchschutz, Videoübertragung aufs Smartphone, Brandfrüherkennung und biometrische Zutrittskontrolle: Das smarte Alarmsystem von 180° Sicherheit bietet eine Überwachungskamera mit personellem Backup über eine rund um die Uhr besetzte Leitstelle. Die Entwickler empfehlen ihr System nicht nur Privatnutzern, sondern auch Einzelhändlern oder Industrie- und Gastronomie-Betrieben.

180° Sicherheit versprechen die Entwickler des gleichnamigen Alarmsystems

180° Live-Einbruchschutz: Alarmanlage mit Täteransprache

Die Entwickler der 180°-Sicherheitslösung gehen davon aus, dass Einbrecher, wenn sie direkt angesprochen werden, in Panik verfallen, auf dem Fersen umdrehen und das Gebäude wieder verlassen – eine 180°-Kehrtwende einlegen sozusagen. Der Live-Einbruchschutz des Start-ups stellt deshalb im Verdachtsfall eine akustische Echtzeit-Verbindung zwischen der Immobilie und der rund um die Uhr besetzten Leitstelle her. Deren Mitarbeiter hören via Cam-Mikro aus der Ferne ins Objekt hinein und sprechen über einen integrierten Lautsprecher die Täter laut an. Befugte Personen können sich dann mit einem Codewort ausweisen, ansonsten wird sofort die Polizei alarmiert. Diese Fernüberwachung ist für private wie auch kommerzielle Nutzung praktisch. Zudem kann der Live-Einbruchschutz individuell konfiguriert werden und ist ausfallsicher: Bricht das DSL-Netz zusammen, funktioniert das 180°-System via GSM.

Der Live-Einbruchschutz ist mit einer rundum besetzten Leitstelle verbunden

Videoüberwachung per Smartphone mit 180°

Nicht nur die Leitstelle hat mit der 180°-Videolösung das Zuhause, Büro oder Ladengeschäft ständig im Blick – Nutzer können das Live-Bild ihrer Kameras über eine verschlüsselte Browser-Verbindung oder in der Smartphone-App einsehen. Außerdem lassen sich Videobilder dauerhaft sowie ereignisgesteuert aufzeichnen und als Beweismaterial archivieren. Für den Live-Einbruchschutz überträgt das System im Alarmfall Live-Aufnahmen direkt an die Leitstelle, um die Einschätzung der Situation aus der Ferne noch präziser zu ermöglichen. Auch zur Absicherung des Außenbereichs eignet sich das 180°-System.

Video-Übertragung aufs Smartphone, Zutrittskontrolle und smarter Brandalarm

180° Sicherheitssystem: Brandschutz und Zutrittskontrolle

Zur Brandfrüherkennung in Kombination mit dem Live-Einbruchschutz wird ein Feueralarm der smarten Feuermelder nicht nur akustisch am Gerät abgegeben, sondern zusätzlich direkt an die Leitstelle übermittelt. Die fest verbauten Langzeit-Batterien sollen hier eine durchgehende Überwachung gewährleisten.

Über die 180°-Zutrittskontrolle lassen sich die Türschlösser aller eingebundenen Türen schlüssellos öffnen – und nur durch Personen mit Berechtigung. Dafür kommen Transponder-Chips oder hochmoderne Fingerprint-Sensoren zum Einsatz. Mittels biometrischer Zutrittskontrolle, etwa via Fingerabdruck, wird das smarte Zuhause gleichzeitig sicherer und komfortabler.

Für wen ist die 180°-Sicherheitslösung interessant?

Nicht nur Privathaushalten verspricht 180° Sicherheit eine innovative Überwachungskamera mit Rund-um-die-Uhr-Backup, auch folgende Branchen gehören zu den potenziellen Interessenten des Start-ups:

  • Apotheken
  • Arztpraxen
  • Autohäuser
  • Bürogebäude
  • Bäckereien
  • Gastronomie
  • Einzelhandel
  • Kultur- und Freizeiteinrichtungen
  • Industrieobjekte
  • Kanzleien
  • Wertstoffhandel

Lesetipps zum Thema smarte Überwachungskameras

Überwachungskamera-Vergleich: Top-Kameras im Test
Wyze Cam 2 mit Echo-Integration, Nachtsicht und noch mehr KI
Nest Cam IQ - Überwachungskamera unterscheidet Hund von Herrchen

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!
Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion Sarah Mall

Nach dem Studium der Kultur- & Medienwissenschaft und der freiberuflichen Tätigkeit als Übersetzerin, Lektorin und Texterin nun kritisches Auge der homeandsmart.de-Redaktion. Anfangs völlig technikfremd, mittlerweile Expertin für das breite Wissen rund um die Thematik Smart Home und Home Automation.