Alexa-kompatible Smart Home-Alarmanlage Die LUPUSEC XT2 Plus Funk-Alarmanlage ist vielfacher Testsieger

In Deutschland wird durchschnittlich alle 3 Minuten eingebrochen. Das Thema Sicherheit gehört daher zu den wichtigsten Bereichen im Smart Home. Die LUPUSEC XT2 Plus Alarmzentrale kann aber noch viel mehr: Das Smart Home steuern zum Beispiel. Außerdem ist sie dem Modell XT1 aus gleichem Hause eine Mobilfunkeinheit voraus. Was sie so sicher macht, warum sie so oft Testsieger wurde und womit sie kompatibel ist, zeigen wir hier.

Die LUPUSEC-XT2 Plus Alarmzentrale konnte bereits in vielen Tests überzeugen

LUPUSEC XT2 Plus Alarmzentrale: schnell installiert und modular erweiterbar

Der professionelle Anspruch der LUPUSEC XT2 Plus Alarmanlage zeigt sich bereits zu Beginn im auffälligen Detail: Ein Starterpack, bestehend aus Zentraleinheit und zwei bis drei Sensoren gibt es nicht. Der Hersteller LUPUSEC geht offenbar davon aus, dass jeder Käufer den genauen Bedarf an notwendigen Sensoren vorher prüft und diese dann in voller Anzahl bestellt.

Die Installation selbst ist auch für Einsteiger in wenigen Schritten und ohne bauliche Veränderungen zu meistern. Wie es genau funktioniert, zeigt folgendes Video:

Maximal 160 Sensoren lassen sich anschließend mit LUPUSEC XT2 Plus verbinden, die in zwei Areas mit je 80 Sensoren aufteilbar sind. Zusätzlich kann die LUPUSEC Alarmzentrale auch smarte Thermostate, Lampen, Rollläden und viele weitere Elektrogeräte steuern und so ein normales Zuhause zum Smart Home machen.

Auch bei Stromausfall ist die LUPUSEC XT2 Plus Funk-Alarmanlage aktiv

Durch das eingebaute GSM-Modul kann ein Alarm der LUPUSEC XT2 Plus-Zentrale nicht nur per E-Mail oder SMS gemeldet werden, sondern auch als Anruf - und das vollkommen unabhängig von einem funktionierenden Festnetz. Die Ausstattung weiß auf dem Papier also durchaus zu überzeugen. Doch wie sieht es in der Praxis aus?

Hier beweist LUPUSEC XT2 Plus, dass der Hersteller mit dem Thema Smart Home im Allgemeinen und Alarmsystemen im Speziellen bereits einige Erfahrungen sammeln konnte. Die Funkverbindungen sind stabil, ein Fehlalarm ist äußerst unwahrscheinlich. Ein internes Protokoll, das nachträglich abgerufen werden kann, zeichnet zudem sämtliche Vorgänge auf.

Mit der LUPUSEC App lassen sich alle Sicherheitsfunktionen einfach verwalten

Damit der Alarm der LUPUSEC XT2 Plus auch zuverlässig ertönt, wird der integrierte Akku regelmäßig automatisch auf einen ausreichenden Ladezustand überprüft. Der Stromspeicher sorgt dafür, dass LUPUSEC XT2 Plus auch dann noch funktioniert, wenn es einmal zu einem Stromausfall kommt. Bei einem Verbindungsabbruch erfolgt ebenso eine Warnung wie bei einem Defekt eines der Sensoren - LUPUSEC hat offenkundig jede Eventualität mit einkalkuliert.

Falls während der Abwesenheit ein Alarm ausgelöst wird, kann man die Bilder einer passenden LUPUSEC-WLAN-Kamera auch auf dem Smartphone abrufen und bei Bedarf direkt weitere Sicherheitsmaßnahmen ergreifen.

Die LUPUSEC XT2 Plus Alarmzentrale kann sogar das ganze Haus steuern

Für besonders viel Sicherheit sorgt zusätzlich die Nutzungsoption der LUPUSEC Alarmanlage als Smart Home-Zentrale. So lassen sich zum Beispiel vom Urlaub aus Lampen einschalten, um den Eindruck eines bewohnten Zuhauses zu vermitteln.

Zusätzlich montierbare Außensirenen treiben Einbrecher in die Flucht

Weiterhin lässt sich die LUPUSEC XT2 Plus-Anlage mit Außen- oder Innensirenen kombinieren. Der Hersteller gibt hierzu eine Lautstärke von 110 dB an - was in der Praxis sogar noch etwas überboten wird. Um Einbrecher zu vertreiben ist vor allem ein Außenalarm bekanntermaßen besonders effektiv. Dabei kann die LUPUSEC-Sirene so konfiguriert werden, dass sie erst zeitverzögert auslöst. Der Vorteil: Bei Fehlalarmen kann ein Ertönen noch verhindert werden, was vor allem die Nachbarschaft danken wird. Die Steuerung ist dabei natürlich nicht nur über das Webinterface möglich, durch eine Fernbedienung oder Alexa-Sprachbefehle lässt sich LUPUSEC XT2 Plus scharf stellen, sobald Sie das Grundstück verlassen.

Die LUPUSEC XT2 Plus Alarmzentrale ist mehrfacher Testsieger

Wie bereits erwähnt, konnte sich die LUPUSEC XT2 Funk-Alarmzentrale bereits in mehreren Tests und Alarmzentralen-Vergleichen durchsetzen. Vor allem das Preis-Leistungsverhältnis wurde dabei sehr gelobt:

  • Testsieger mit 9,5 von 10 Punkten (Oktober 2017/ sei-sicherer.de)
  • Testsieger mit Note 1,5 (2018/ vergleiche.com)
  • Testsiegermit mit Note 1,6 (Juli 2017/ VerbraucherWelt)
  • Preis/ Leistung: gut-sehr gut (Januar 2016/ Digital Home)
  • Bewertung sehr gut (April 2016/ einbruchschutz-und-alarmanlagen.de)
  • 5 von 5 Sternen (Test 2017/ Heimwerker.de)

Was ist kompatibel mit dem LUPUSEC XT2 Plus Funk-Alarmmelder?

Mit der LUPUSEC XT2 Plus Alarmzentrale sind mehr als dreißig weitere Sicherheitskomponenten vernetzbar – darunter Kameras, Sirenen, Rauch- und Bewegungsmelder, Tür-/Fenstersensoren und ein vernetztes Keypad. Nachfolgend eine kleine Auswahl:

LUPUSEC WLAN-Überwachungskameras Indoor:

  • LUPUSNET HD - LE203 WLAN (mit 2-Wege-Audio)
  • LUPUSCAM - LE 105HD (winzige Minikamera)
Die LUPUSEC LE 105 HD Mini-Cam filmt besonders diskret

LUPUSEC WLAN-Überwachungskameras Outdoor:

  • GEODOME - LE 338HD (wetter- und schlagfest)
  • LUPUSNET HD - LE936 Plus PoE (Nachtsicht bis zu 35m)

Sonstiges LUPUSEC-Zubehör für LUPUSEC XT2 Plus:

  • LUPUSEC Fenster-/Türkontakt V2
  • LUPUSEC PIR Bewegungsmelder V2
  • LUPUSEC LE816HD V2 16 Kanal DVR Reciever
  • LUPUSEC Innensirene
  • LUPUSEC Mini-Innensirene V2
  • LUPUSEC Außensirene V2
  • LUPUSEC Rauchmelder 4260195431836
  • LUPUSEC Keypad 4260195431867
Mit zusätzlichen Bewegungsmeldern wird das Zuhause noch sicherer

Alexa-Sprachsteuerung der LUPUSEC XT2 Plus Funk-Alarmzentrale

Laut Herstellerangaben ist die LUPUSEC XT2 Plus Funk-Alarmzentrale seit kurzem auch mit Amazons Sprachassistentin Alexa kompatibel. So können zum Beispiel Thermostate auf Zuruf geregelt oder Bewegungsmelder und WLAN-Kameras beim Verlassen der Wohnung auf Zuruf scharfgestellt werden. Ob und wann die Integration weiterer smarter Sprachassistenten wie Siri, Cortana oder Google Assistant möglich sein wird, ist jedoch noch nicht bekannt.

LUPUSEC XT2 Plus Alarmzentrale und XT1 im Vergleich

Der höhere Standard der LUPUSEC XT2 Plus zeigt sich vor allem im direkten Vergleich zum kleineren Modell XT1: Statt 4 können bis zu 8 Live-Streams übertragen werden; alle Datenverbindungen sind SSL-verschlüsselt. Außerdem kann LUPUSEC XT2 Plus im Zuge der Hausautomation nach ZigBee HA 1.2 verwendet werden.

Die bereits erwähnte SSL v3 SHA-256bit mit RSA-Verschlüsselung sorgt außerdem dafür, dass Manipulationsversuche von Hackern mit ziemlicher Sicherheit scheitern dürften. Ein besonderer Vorteil - auch gegenüber der XT1 - sind die unterschiedlichen Modi. Zum einen können zwei Areas vollkommen unabhängig voneinander konfiguriert werden. Das bedeutet, dass es sich quasi um zwei Alarmanlagen in einem Gerät handelt. Darüber hinaus gibt es fünf verschiedene Modi: Scharf, unscharf und Home 1 - 3. Letztere sind besonders interessant: So können Sie LUPUSEC XT2 Plus beispielsweise so konfigurieren, dass sich die Sensoren in den Räumen, in denen Sie sich aufhalten, zu bestimmten Zeiten deaktivieren. In anderen Räumen - oder vielleicht in einem anderen Stockwerk - bleibt LUPUSEC XT2 Plus hingegen scharf.

Vorteile von LUPUSEC XT2 Plus Alarmzentrale

Amazon Echo Dot, Schwarz
Amazon Echo Dot, Schwarz -33%
Der kleine Sprachassistent beantwortet zuverlässig Fragen und steuert kompatible Geräte.
UVP 59,99 €
Stand: 20.05.2018
  • Alexa-kompatibel
  • Auch als Smart Home-Steuerungszentrale nutzbar
  • Besonders viele Zusatzkomponenten erhältlich

Nachteile von LUPUSEC XT2 Plus Alarmzentrale

  • Hochpreisig
  • Nicht mit Sicherheitskomponenten anderer Hersteller nutzbar
Wir haben die Vor- und Nachteile der LUPUSEC XT2 Plus ausfindig gemacht

Fazit LUPUSEC XT2 Plus: Hoher Funktionsumfang, stolzer Preis

Der große Funktionsumfang hat natürlich seinen Preis: Vor allem private Nutzer werden vermutlich vor dem Kaufpreis von knapp 600 Euro erst einmal zurückschrecken. Diese Summe wird allein für die Zentrale aufgerufen. Darüber hinaus müssen natürlich die Sensoren angeschafft werden. Andererseits handelt es sich um einen ganzheitlichen Ansatz. Durch die Kombination mit Funksteckdosen und Heizungsthermostaten kann auch die Hausautomation mit LUPUSEC XT2 Plus vorgenommen werden. Die Sensoren lassen sich zudem kombinieren. Es ist also ein Szenario denkbar, in dem beim Betreten des Raumes das Licht automatisch angeht und eine bestimmte Raumtemperatur automatisch erreicht wird - womit die LUPUSEC XT2 Plus nicht nur Sicherheit, sondern auch Komfort schafft.

 LUPUSEC XT2 Plus – Technische Details

  • Größe: 175 x 150 x 40mm
  • Gewicht: 560 Gramm
  • Max. Anzahl Sensoren: 160 (2 Areas mit je 80 Sensoren)
  • UPnP-Unterstützung: öffnet automatisch die Ports im Router
  • Funkfrequenz: 868,6625 MHz (Dual Way) und 2.4GHz (Dual Way)
  • Verschlüsselung: SSL / TLS 1.2 SHA-256bit mit RSA-Verschlüsselung
  • Sendereichweite: bis 100 Meter, erweiterbar via Repeater
  • Spannungsversorgung: 1600 mAh Ni-mh wiederaufladbarer Notstromakku, 12V DC
  • Funktionen: Scharf/Unscharf schalten, 2 Areas, Home-Modus 1+2+3, Stiller Alarm, Feuer, Medizinischer Alarm, Gas, Check Panel Status, Alarmsignalisierung
  • Interne Sirene: 99dB
Auch nachts oder bei Stromausfall bleibt die Alarmanlage stets wachsam

Preise und Verfügbarkeit von LUPUSEC XT2 Plus Funk-Alarmanlage

Die LUPUSEC XT2 Alarmzentrale ist für rund 600 Euro beim Hersteller LUPUSEC oder diversen Onlinehändlern verfügbar.

Die  LUPUSEC XT2 Plus Alarmzentrale  ist für 599,00 Euro bei Amazon erhältlich. (Stand: 20.02.2018)

 

Lesetipps zum Thema Sicherheit

LUPUSEC XT1 Plus Starter Pack: Alarmzentrale und Einbruchschutz
LUPUSEC XT3: Erstes KfW-förderbares Smart Home-Sicherheitssystem
Übersicht: Diese Top Funkalarmanlagen sind besonders sicher

Nichts mehr verpassen: home&smart-Newsletter abonnieren
Mehr Trends und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Bereits als Kind an verschiedenen Fotografie-Projekten beteiligt. Später Germanistik und Multimedia Studium. Seit 2009  für verschiedene Websiten und als Buchautorin in den Bereichen Erlebnispädagogik und Pflege tätig. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de und zuständig für Anwendungsratgeber, Produktbilder und Testprodukte. Lässt sich auch von komplexen Bedienungsanleitungen nicht aus der Ruhe bringen.