Smarter HD-Babymonitor Arlo Baby von Netgear: Das süße Bunny wacht über die Kleinsten

Nach der Arlo- und Arlo Q-Generation der Sicherheitskameras für das intelligente Eigenheim von Netgear folgt nun die speziell auf Kleinkinder zugeschnittene Überwachungskamera Arlo Baby. Neben HD-Videoauflösung, Nachtsichtfunktion, Zweiwege-Audiokommunikation, Geräusch- und Bewegungssensor und einer 24/7-Aufnahme hat der smarte Babymonitor auch Gute-Nacht-Lieder zu bieten.

Arlo Baby smarter Babymonitor in Spielzeugoptik

Smarte Supernanny im Hasenkostüm

Die hochsensiblen Funktionen der Arlo Baby Kamera unterstützen Eltern beim Schutz und der Überwachung der Kleinen, wenn Sie selbst nicht in Reichweite sind. Die Möglichkeit der ständigen Kontrolle über Tablet, Smartphone oder Computer gepaart mit individuellen Einstellungen, etwa zu Alarmsignalen oder Liedern, soll auch auf Distanz Nähe schaffen. Dabei kommen Geofencing, IFTTT und benutzerdefinierte Modi zum Einsatz. Verpackt in eine der Hartschalen-Skins muss die Kamera nicht einmal aussehen wie ein Überwachungsgerät, sondern versteckt sich als süßer Hase, Hund oder Katze zwischen den Spielsachen.

Mit dem Kunden zum verbesserten Produkt

Der internationale Anbieter für Netzwerkkomponenten aus dem Silicon Valley weiß ganz genau, wie man Innovationen schafft – durch den direkten Austausch mit Produktnutzern. Mit dem Ziel, die Überwachungsmodelle Arlo und Arlo Q speziell im Hinblick auf die Betreuung von Kleinkindern zu verbessern, stand Netatmo in direktem Dialog mit der Zielgruppe und setzte um, was den Eltern von heute zum Schutz und zur Überwachung ihrer Kleinen noch fehlte.

Arlo Baby Kamera mit Appsteuerung

Gute-Nacht-Lieder, Raumluftmessung und Geräuschdifferenzierung

Die Musikplayer-Funktion gibt bis zu zehn (Gute-Nacht-)Lieder wieder, die mithilfe der Arlo Smartphone-App aus einer kostenlosen Online-Bibliothek heruntergeladen werden. Über die Aufnahme-Funktion können Eltern ihre eigenen Stimmen aufnehmen, um das Kind in den Schlaf zu begleiten - inklusive Timer-Funktion. Dies geht auch live über das Smartphone. Das integrierte LED-Nachtlicht an der Rückseite der Arlo Baby hilft Eltern, sich im dunklen Kinderzimmer während der Nacht zurechtzufinden, ohne das Kind mit der Deckenleuchte aufzuwecken. Netatmo verwendet für die Arlo Baby statt den üblicherweise für Sicherheitskameras eingesetzten Infrarot-LEDs kleinere LED-Leuchten, die ein gedimmtes Licht abgeben. Dadurch sinkt das Weckrisiko weiter. In die Kamera integrierte Sensoren messen Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftqualität insgesamt – so herrschen im Kinderzimmer optimale Bedingungen zum Schlafen. Eine Alarmfunktion signalisiert Veränderungen der Raumluftqualität und gibt Bescheid, wenn das Baby schreit. Mittels maschinellem Lernen kann Arlo Baby harmlose Geräusche wie Brabbeln unterschieden. Der Alarm geht also nur los, wenn etwas nicht in Ordnung ist – herkömmliche Babyphones können das häufig nicht.

 Arlo smarter Babymonitor mit gedimmtem LED-Nachlicht

Wie funktioniert Arlo Baby?

Damit Arlo Baby störungsfrei funktioniert, ist eine WLAN-Verbindung mit High-Speed-Internet nötig. Die Kamera wird über ein Netzteil mit Strom versorgt. Sie sollte auf flachem Untergrund angebracht werden – Zimmerwand oder -decke sind ebenfalls möglich. Die App ist für iOS und Android verfügbar und kann zudem über den Apple TV und per Webbrowser gesteuert werden. Bis zu fünf weitere Kameras können mit der App kostenlos verbunden und über ein Gerät eingesehen werden. Ein Upgrade auf 15 Kameras ist kostenpflichtig. Daten und aufgezeichnete Aufnahmen werden codiert und in einer gesicherten Cloud eine Woche lang kostenlos gespeichert.

Alternative Überwachungskameras zum Baby-Monitoring

Ins Kinderzimmer möchte man natürlich nicht einfach irgendeinen Monitor stellen. Dabei spielen besonders Optik und Zusatz-Sensoren eine Rolle, die das Raumklima im Blick halten. Zwei interessante Alternativen sind die Kameras Smartfrog und die Withings Home. Smartfrog ist ein deutsches Start-up, das sich entsprechend an europäischen Sicherheitsrichtlinien orientiert. Die Kamera besticht außerdem durch einen günstigen Anschaffungspreis, der sogar im Abo finanzierbar ist. Dafür konzentriert sich die Kamera nur auf die Überwachung und die Registrierung von Bewegungen. Hier bietet Withings Home eine schickere Alternative plus Überwachung der Raumluftqualität. Alle drei Kameras besitzen 2-Wege-Audio. So süß wie das Bunny ist aber keine der anderen Babymonitore.

Hier können Sie das  Smartfrog Kamera-Paket (Überwachungskamera + Videospeicher)  für aktuell ca. 149,00 € (Stand 16.05.2017) bei Amazon kaufen.

 

Technische Daten

  • Maße: 111 x 68 x 65 mm, 330 g
  • Funkfrequenz: 2.4 & 5GHz, Reichweite ca. 90 m
  • Video: 1080p HD 30fps, h.264, 110° (anpassbar bis 130°)
  • Nachtsichtmodus Kamera: 940nm LEDs, bis zu 8 m Reichweite
  • 5 Videostreams parallel möglich
  • Nachtlicht: RGB multi-colored smart LED
  • Bewegungssensor mit 15 m Reichweite, anpassbare Geräuschdetektion, Raumluftsensor
  • Batterie: 2440mAh wiederaufladbare Batterie & AC-Netzgerät
  • kostenlose App für iOSAndroid und Desktop, kostenloser Cloudspeicher

Preise und Verfügbarkeit

Die Arlo Baby Kamera ist bei ausgewählten Fachhändlern für 299 Euro erhältlich. Für 49,99 Euro ist eine Standvorrichtung erhältlich, mit der die Kamera flexibel an der Wand oder der Decke angebracht und auf das Kinderbett ausgerichtet werden kann. Alternative Outfits für Arlo Baby sind für 34,99 Euro verfügbar.

Die Überwachungskamera Netgear Arlo Baby  ist bei Amazon für 299,- Euro verfügbar.  (Stand: 31.07.2017)

Der Skin "Welpenfigur" für die Netgear Arlo Baby  ist bei Amazon für 34,99 Euro verfügbar.  (Stand: 31.07.2017)

 

Lesetipps zum Thema Überwachungskameras

Netgear Arlo Go Überwachungskamera befreit sich von allen Kabeln
Arlo Pro | Smarte kabellose Outdoor-Kamera mit Zwei-Wege-Audio
Nest Cam Sicherheitskamera - Erhöhte Security für Smart Homes

Kamera-Kaufberatung: Top IP-Überwachungskameras im Überblick
Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion

Selbständiger Service-Designer und Webseiten-Betreiber. Liebt sein Smart Home. Interessiert sich für Internet-Technologie, Wirtschaft, Technik, Internet of Things – einfach alles Digitale. Passionierter Macher. Entwickelt, baut und berät Internet-Portale. Der erste Tweet am Morgen: sicherlich von Kai. Das Thema: sicherlich das Neueste aus der Smart Home Welt.