Sensoren erklärt Was ist ein Sensor | Induktiver und kapazitiver Sensor

Bei einem Sensor handelt es sich um die Umkehrung eines Aktors. Das Prinzip besteht darin, eine physikalische Größe oder aber einen chemischen Effekt aufzunehmen und in ein analog-elektrisches Signal umzumünzen. Wesentliche physikalische Größen sind unter anderem Drehzahl, Gewicht, Lichtstärke, Druck, Temperatur uvm.

Abbildung eines induktiven Sensor, kapazitive Sensoren sind äußerlich identisch

Wie funktioniert ein Sensor?

Das Prinzip eines Sensors ist leicht zu verstehen, Sensoren sind aber durchaus komplexe elektronische Geräte, denen eine große Bedeutung im Alltag zukommt. Zunächst erfasst der Sensor die physikalische Größe und wandelt diese in eine spezifische elektrische Spannung um, wobei diese in proportionalem Verhältnis zur Eingangsgröße steht.

Der Sensor bedient sich dabei sogenannter Wandler, welche das Herzstück des Sensors bilden. Sensorische Wandler arbeiten auf unterschiedliche Art und Weise und können magnetisch, radioaktiv, ladungstechnisch, feldstärkengesteuert, magnetisch, piezoelektrisch, induktiv oder kapazitiv sein.

Sensoren sorgen somit für eine Skalierung der Eingangssignale, sodass die Ausgabe für das angeschlossene Verwertungsgerät interpretierbar wird. Ein Sensor lässt sich im übertragenen Sinne als Übersetzer bezeichnen, denn er münzt die ankommenden Signale in interpretierbare Größen um. Ein Geigerzähler analysiert beispielsweise die radioaktive Strahlung mittels Sensor und gibt den standardisierten Wert im Display wieder. Sensoren können sowohl kabelgebunden als auch funktechnisch arbeiten. Häufig sind sie - wie beim Geigerzähler - mit einem Mikrosystem verbunden, wodurch sie zu einer eigenen Einheit, einem Bauelement, werden.

Sensoren sorgen für eine Skalierung der Eingangssignale

Hauptsächlich werden Sensoren in mechanische und nicht-mechanische Sensoren unterteilt. Ein mechanischer Sensor erfasst unter anderem Kraft oder Druck, sein nicht-mechanisches Gegenstück ist für die Rezeption von Licht, Temperatur, Magnetfeldern und chemischen Stoffen zuständig.

Abbildung eines Lego Mindstorms NXT Helligkeitssensor

Aktive und passive Sensoren

In der Physik werden Sensoren in passive und aktive Sensoren eingeteilt. Ein aktiver Sensor nimmt ein elektrisches Signal direkt auf und benötigt keine elektrische Hilfsenergie. Es erfolgt dadurch keine Umwandlung der Energie, während bei einem passiven Sensor die Parameter durch die Messgröße umgeformt wird. Das Ausgangssignal des passiven Sensors ist also nicht elektrischer Natur und wird erst durch den Sensor in ein elektrisches Signal verwandelt.

Während aktive Sensoren keine externe Energie benötigen, weil sie die ankommenden elektrischen Signale direkt nutzen, benötigen passive Sensoren für die Umformung eine Hilfsenergie, zum Beispiel Strom.

In der Physik werden Sensoren in passive und aktive Sensoren eingeteilt

Wo werden Sensoren eingesetzt?

Ein Sensor ist ein äußerst vielseitig einsetzbares Gerät und wird in nahezu allen Bereichen unseres Lebens verwendet. In der Technik sowie den Lebenswissenschaften Biologie und Medizin wird der Begriff sehr häufig gebraucht. Vor allem in der Technik fungieren Sensoren als Signalgeber bei automatisierten Prozessen.

Bekannt sind Sensoren aus optischen Netzen, DVD-Laufwerken, Scannern, Camcordern und Digitalkameras. Rauchmelder, Regenmesser und Bewegungsmelder sind weitere Beispiele für Sensoren. Zu den wichtigsten Sensor - Arten zählen resistive Sensoren. In Abhängigkeit der Messgröße ändert sich der Widerstand des Sensors. Der daraus resultierende Spannungsabfall kann registriert und interpretiert werden. Wägezellen, die in Waagen zum Einsatz kommen, arbeiten nach diesem Prinzip.

Eine umfangreiche  Übersicht von smarten Rauchmeldern  finden Sie auch bei Amazon.

 

Im Alltag sind häufig Temperatursensoren anzutreffen. Die meisten dieser Sensoren arbeiten im Kontakt zum Messobjekt, können aber auch indirekt die Wärmestrahlung des Objekts messen. Ein typisches Beispiel dafür sind Bewegungsmelder und Thermografie-Geräte. Optoelektronische Sensoren setzen optische Informationen in elektrische Signale um.

Als Eingangssignal wird entweder sichtbares Licht, ultraviolettes Licht oder Infrarotstrahlung verwendet. Ein optoelektronischer Sensor macht sich dabei die hochkomplexen quantenmechanischen Effekte des Lichts zunutze. Dieser Sensor wird sehr häufig in Foto- und Videokameras (als CCD- oder CMOS-Sensor) sowie in der Mustererkennung (Barcodescanner) eingesetzt.

Vor allem in der Medizin kommt den Magnetfeldsensoren eine große Bedeutung zu. Ohne sie wären die heute üblichen Untersuchungsmethoden nicht durchführbar. Es handelt sich dabei um magneto-resistive Sensoren, die durch Magnetfelder aktiviert werden. Magnetfeldsensoren sind nahezu verschleißfrei und nutzen unter anderem den Zeeman-Effekt, um Spektrallinien aufzuspalten. Deshalb sind diese Sensoren zuverlässige Erfasser, die in der Magnetresonanztomografie (MRT) und Kernspinresonanztomografie eingesetzt werden.

Das Auge ist ein typischer Sensor

Übertragen auf den menschlichen Körper wäre ein typisches Beispiel für einen Sensor unser Auge. Licht wird dabei von der Netzhaut erfasst und in elektrische Signale umgewandelt, die vom Gehirn interpretiert werden. Interessanterweise findet sich für viele Sensoren im technischen Bereich eine natürliche Entsprechung am menschlichen Körper, z.B. der Tastsinn, der mechanische Reize (Berührung) in elektrische Impulse umsetzt und an das Gehirn weiterleitet.

Lesetipps zum Thema Wissen

Was ist ein Smart Home? Geräte und Systeme
Was ist bei der Planung eines Smart Home am Wichtigsten
Was ist ein Hub | Aufgabe, Funktion und Einsatzgebiete

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion

Selbständiger Service-Designer und Webseiten-Betreiber. Liebt sein Smart Home. Interessiert sich für Internet-Technologie, Wirtschaft, Technik, Internet of Things – einfach alles Digitale. Passionierter Macher. Entwickelt, baut und berät Internet-Portale. Der erste Tweet am Morgen: sicherlich von Kai. Das Thema: sicherlich das Neueste aus der Smart Home Welt.

Mehr zu Sensoren
Gastherme, Gasherd, Kamin: Bei Kohlenmonoxid schlägt der CO-Sensor von Fibaro Alarm
Smarter Kohlenmonoxid-Melder
Fibaro CO-Sensor für Z-Wave und Apple HomeKit

Er ist klein, unauffällig und könnte doch einmal ein Leben retten: Der Fibaro CO-Sensor warnt zuverlässig vor Kohlenmonoxid in der Raumluft. Kohlenmonoxid…

Panasonic KX-HN 6014 Smarthomesystem Einsteigerset Produktansicht
Safety First!
Sicherheit im Smart Home - Panasonic KX-HN6014 im Praxistest

Der Bereich Sicherheit ist neben Komfort und Energieeinsparung ein großes Thema für Smart Home-Anwendungen. Auch bei dem Panasonic Smart Home KX-HN6014…

Elgato Eve Degree passt sich dezent jedem Lifestyle an
Für drinnen und draußen
Elgato Eve Degree | Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsmonitor

Zu viel Luftfeuchtigkeit oder zu hohe Temperaturen stressen den Körper ebenso, wie zu trockene oder zu kalte Luft. Der neue HomeKit kompatible Temperatur- und…

Logitech Pop Home Switch mit Smartphone App
Konfigurierbarer Smart Switch für diverse Szenarien
Logitech Pop Home Switch: SmartHome einfach wie ein Lichtschalter

Die Smart Home Steuerung per Smartphone ist zwar komfortabel und bietet eine reiche Funktionsvielfalt, wenn Sie aber einfach Licht brauchen, ist der gute alte…

Das Projekt Synthetic Sensors hat einen kleinen Hardware-Chip entwickelt, der das gesamte Smart Home steuern kann
Sensoren vermessen das Zuhause
Ein Supersensor statt vieler IoT-Geräte

Synthetic Sensors ist der Name des Projektes eines dreiköpfigen Studenten-Teams aus den USA. Aus diesem ist ein Sensor hervorgegangen, der nicht größer ist…

Das GARDENA smart system - intelligente Bewässerung und Rasenpflege per App
Intelligente Bewässerung & automatische Rasenpflege
GARDENA smart system | Smarte Funktionen für den Garten

Ein gedeihender Garten ohne Mähen und Gießen. Dieser Traum wird durch das intelligente GARDENA smart system Realität. Das Dreiergespann aus Mäh-Roboter…

Der Z-Wave-Fensterkontakt von Fibaro lässt sich sehen
Vergleich von Version 1.0 und 2.0
Evolution des Fibaro Tür- und Fensterkontakts

Fibaro bringt eine neue Version des Z-Wave Fensterkontakts auf den Markt. Auf den ersten Blick hat sich nicht viel getan: Das Design ist leicht verändert, das…

Das Team von Controme ist überzeugt von der zentralen und vernetzten Heizungsregelung Smart-Heat
Controme Smart-Heat
Mit Sensoren und Algorithmen zur umfassenden Heizungssteuerung

Smarte Heizungssteuerung erfolgt meist im Rahmen eines Smart Home-Systems über Heizkörperthermostate, die per App bedient werden. Controme reicht das nicht:…

GROHE Sense: Smarter Sensor zur Gefahrenerkennung in Keller, Bad und Küche
Wasserschaden-Warnsystem
GROHE Sense und Sense Guard schützen vor Wasserschäden

Wasserrohrbrüche, tropfende Spülsiphons, überlaufende Badewannen – Wasser ist neben Feuer eine der größten Gefahren für das Eigenheim. Das…

Die Produkte von Elgato lassen sich dank HomeKit-Zertifikat einfach mit dem iPhone steuern
Works with Apple HomeKit
Elgato Eve | Smart Home Steuerung über HomeKit von Apple

Auf der CES 2016 stellten die Entwickler von Elgato Eve erstmals in vollständiger Form ihr eigenes Smart Home Konzept samt ebenfalls eigenständig…

Smarte Sensoren verjagen Einbrecher, bevor sie das Haus betreten
Überwachungssensoren made in Germany
Mit Blaupunkt sehen Einbrecher schwarz

Der deutsche Hersteller Blaupunkt erweitert seine Q-Serie um gleich vier verschiedene Smart Home Komponenten. Ab sofort sollen zwei Multifunktionsmelder, ein…

Smappee zeigt den Verbrauch aller Geräte im Smart Home an - Gas, Wasser, Strom
Energiemesse E-World
Smappee ist Gewinner des ENERGY APP AWARD

Beim Energy App Award, der während der Energiemesse E-World in Essen verliehen wurde, gewann die Smappee App in der Jury Category. Diese Auszeichnung wird von…

Der smarte Tapdo Button in der schwarzen Version
Per Handbewegung das Smart Home im Griff
Der Tapdo Smart Button steuert das Smart Home per Fingerzeig

Gestensteuerung ist ein heißes Thema im Smart Home und inspiriert Entwickler zu immer neuen, praktischen Ideen. Das 2016 gegründete Start-up Tapdo…

FIBARO-Sensoren für Apple Homekit: Flut-, Bewegungs- und Tür-/Fenstersensoren
Neue Sensoren für das Smart Home
Sicherheitskomponenten von FIBARO für Apple HomeKit

Smart-Home-Pionier FIBARO kooperiert mit Apple und bringt drei Sensoren für das Apple HomeKit auf den Markt. Mit den Flut-, Tür-/Fenster- und…

 Samsung SmartThings funktioniert mit vielen Geräten
Von Komfort bis hin zu Zeitersparnis
12 Anwendungen von Samsung SmartThings im eigenen Smart Home

Die Welt der Smart Home-Geräte eröffnet eine Vielzahl von Möglichkeiten und Ideen. Auch Samsung SmartThings hat mit seiner Serie ein System auf den Markt…

Smappee Energiemonitor
NILM 2.0-Technologie
Smappee wird durch NILM 2.0 noch smarter

Das belgische Unternehmen Smappee hat sich mit seinen Smappee Energiemonitoren bereits vor einigen Jahren einen Namen gemacht. Nun erfährt der smarte…

Firmwave Edge Modul von Firmwave
Chip für IoT Lösungen
Firmwave Edge macht Produkte fit für das Internet der Dinge

Die Firmwave ist eine innovative Schmiede für Produktlösungen aus Irland. Sie ist spezialisiert auf die Entwicklung extrem stromsparender Hardware und…

Qbig ist besonders handllich
Kickstarter-Kampagne
qBiq: Das Schweizer Taschenmesser für das Internet der Dinge (IoT)

Die kanadische Firma Ubiqweus Inc. plant mit ihrem Sensor qBiq nichts Anderes als eine IoT-Revolution. Künftig soll jeder Gegenstand mit dem Internet…

Developer Kit für batterielose Schalter
EnOcean News von der CES 2017
EnOcean stellt self-powered wireless switches und Sensoren vor

Für die CES 2017 kündigte das Funktechnologie-Unternehmen EnOcean an, kabellose Schalter und Sensoren vorzustellen. Diese beziehen den für den Betrieb…

almond 3 Smart Home WLAN Router
Router mit Mesh-Netzwerk- Funktion
Almond 3: Smart Home Router und Sicherheitssystem in einem Gerät

Dass der Almond 3 des Herstellers Securifi anders sein will als andere WLAN-Router, lässt sich gleich auf den ersten Blick erkennen: Er hat einen Touchscreen!…

Bitfinder AWAIR sorgt für smarte Überwachung der Raumluft
Gute Luft zum Atmen durch flexibles Messgerät
Raising AWAIRness: Bitfinder verspricht verbesserte Luftqualität

Mal ist es zu kalt – dann zu heiß, mal zu feucht – dann zu trocken. Gibt es die perfekte Luftqualität? Ja, sagt die kalifornische Firma Bitfinder und…

Qubino Wetterstation (Weather Station)
Innovative Wetterstation mit interessanten Features
Innovative Qubino Wetterstation mit Z-Wave Plus

Die Qubino Wetterstation (Weather Station) liefert umfangreiche Mess- und Analysefunktionen. Durch die Kommunikation mit der Z-Wave Technologie ist eine…

Netatmo Healthy Home Coach
Beste Luftqualität für ein angenehmes Wohnambiente
Netatmo Healthy Home Coach wacht über das Innenraumklima

Für ein angenehmes Klima in Innenräumen sorgt der Healthy Home Coach von Netatmo. In Kombination mit einer App (für iOS und Android) gibt das Gerät…

Netatmo Tags für Tür und Fenster
Netatmo Sensoren für Türen und Fenster
Netatmo Tags | Die Sicherheits-Sensoren für die Welcome Kamera

Mit Sensoren für Türen und Fenster ergänzt die Firma Netatmo das Portfolio ihrer Sicherheitskamera Netatmo Welcome. Batteriebetrieben und damit völlig…

SensFloor ist ein intelligenter Sensorboden
Präsenzerkennung und Alarmanlage
SensFloor – Der intelligente Sensorboden

Der SensFloor sorgt für mehr Sicherheit im Haus. Er erkennt, wo und wie sich jemand im jeweiligen Raum fortbewegt. Das System richtet sich vor allem an…

    
,