CLAGE setzt innovative Komfort-Standards Warmwassersteuerung: das neue Smart-Control-System von CLAGE

Die Tage werden kürzer, die Nächte kälter und dann kann man den eigenen Atem sogar auch schon sehen – ein Indiz dafür: es wird Winter. In dieser Zeit läuft man häufiger Gefahr, dass die Rohre einfrieren, das Wasser nicht warm wird, viele Verbraucher wissen auch nicht wie man richtig und energieeffizient heizt. CLAGE will in dieser Hinsicht nun für mehr Klarheit, Wärme und Effizienz sorgen. Dafür hat das Unternehmen ein neues Smart-Control-System für das intelligente Eigenheim entwickelt, um die Warmwassersteuerung verbraucherfreundlich und kosteneffizient zu gestalten. Und alles lässt sich auf einem Bildschirm übersichtlich darstellen – damit ist CLAGE der Konkurrenz in Sachen komfortabler Warmwassersteuerung einiges voraus.

Smart Home Control-System von CLAGE

Ein Klick – ein Blick

So smart wie CLAGE den Zeitpunkt für den Markteintritt seiner neuesten Innovation gewählt hat, so smart ist auch das Produkt selbst: Durchlauferhitzer, Warmwassersteuerung, Nutzungsdauer, sowie Wasser- und Energieverbrauch. Und das alles auf einen Blick. Das Unternehmen aus Lüneburg weiß genau, wo die neuesten Trends im Warmwasserverbrauch liegen. Mit Blick auf die steigenden Energiekosten und das wachsende Umweltbewusstsein ist der Verbraucher heute vor allem an Themen wie Energieeffizienz und Kostenreduktion interessiert.

CLAGE geht mit seiner Lösung umfassend auf diesen Anspruch ein und liefert noch dazu ein Produkt, welches hochkomfortabel ist. Ein Bildschirm erfasst alle relevanten Daten, einschließlich des Verbrauchs. Der Nutzer erhält somit einen umfassenden Überblick über anfallende Kosten für den gewählten Zeitraum, ein wichtiges Gut für die eigene Finanzplanung und persönliche Sparvorhaben. Denn selbstverständlich kann der Nutzer in den E-Durchlauferhitzer eingreifen und die Warmwassersteuerung den eigenen Bedürfnissen anpassen. Insgesamt können bis zu fünf individuelle Nutzer-/Temperaturprofile angelegt werden.

Systembestandteile von CLAGE @ CLAGE

App’solut einfach und übersichtlich

Der Home Server HSX dient als Basis des Home-Control-Systems. Er lässt sich über ein Apple iPad in Betrieb nehmen und über WLAN mit den elektronischen Durchlauferhitzern von CLAGE im Haus verbinden. Eine Steuerungs-App, die sogenannte „Smart-Control-App“ sichert eine einfache Bedienung der einzelnen Geräte. Sie ist lediglich auf den CLAGE Home Server anwendbar – mindestens ein CLAGE-Durchlauferhitzer ist überdies für die Nutzung erforderlich.

Insgesamt lassen sich bis zu zehn Durchlauferhitzer an den Home Server anschließen. Weitere Durchlauferhitzer-Typen, die mit dem CLAGE Home Server kompatibel sind, sind DSX, DEX, CFX-U, CEX, MCX und MBX Lumino. Je nach Bedürfnis lässt sich die Wassertemperatur für einzelne Geräte festlegen und zeitlich definieren. Detaillierte Auswertungen des Energie- und Wasserverbrauchs werden ebenfalls mithilfe der App festgehalten und übersichtlich dargestellt, so auch die vorab definierten Sparziele. Dementsprechend dynamisch ist auch die Bedienung der smarten Warmwassersteuerung: Änderungen lassen sich problemlos und schnell vornehmen.

Den  Home Server HSX von CLAGE  erhalten Sie bei Amazon für ca. 700 €. (Stand: 27.03.2017)

 

Ein zusätzliches Feature bietet die „Smart Experience App“ für iOS Geräte. Sie bietet zusätzliche Informationen zur dezentralen Warmwasserversorgung im Allgemeinen und kann dem Nutzer weitere Möglichkeiten aufzeigen, die Bedienung der Warmwasserregulierung zu optimieren. Sie bietet überdies interessante Tipps für den Umgang mit dem iPad. Die Smart Experience App ist kostenlos und über den App Store erhältlich.

Von der Steuerung über das iPad lässt sich die personalisierte Warmwasserregulierung auch über den elektronischen Durchlauferhitzer selbst vornehmen, wie etwa den DSX Touch von CLAGE: Mit ihm lassen sich Temperatureinstellungen vornehmen, einzelne Energiekomponenten (Strom, Wasser) der elektronischen Durchlauferhitzer aufrufen und umfassend darstellen, einschließlich Verbrauch, Kosten und Uhrzeit. Der Nutzer kann überdies persönliche Profile erstellen, um voreingestellte Temperaturprofile auf Knopfdruck einzuschalten.

Übersicht Energieeffizienz @ CLAGE

Effiziente Erweiterungen

Wie bereits erwähnt ist die Home-Control-Steuerung über den Home Server lediglich möglich, wenn mindestens ein elektronischer Durchlauferhitzer von CLAGE im Netzwerk enthalten ist. Mithilfe eines erweiterbaren Funkadapters lässt sich ein Funkmodul anschließen, wodurch weitere Durchlauferhitzer in die Warmwassersteuerung mitaufgenommen werden können, die noch nicht mit einer FX-Funkfernbedienung ausgerüstet sind. Eine Erweiterung des Home Servers ist ebenfalls möglich und notwendig, wenn weitere Durchlauferhitzer in das Steuerungsnetzwerk miteingebunden werden sollen.

Weitere Informationen gibt es hier.

homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Studium Germanistik und Multimedia, zahlreiche Film- und Schreibprojekte, freie Autorin im Bereich Medizin, Pflege und Erlebnispädagogik. Stellt sich immer neuen technischen Herausforderungen. Kreativ und handwerklich geschickt. Heute Redakteurin bei home&smart. Mit Leidenschaft an der Entwicklung neuer Formate beteiligt. Lässt sich von Bedienungsanleitungen nicht aus der Ruhe bringen. Am Ende läuft alles rund.

Produkte zu Energiesparen
Ganz schön smart!
unus Akku aufladen - 100 km für 80 Cent fahren
Neuauflage des unu Scooters
Teodoor soll in Zukunft auch mit einer Smartwatch steuerbar sein
Kompaktes Bluetooth-Türschloss