Alexa und Google Assistant in einem Amazon Echo Show und Clazio Smart Speaker im Vergleich

Amazon Echo vereint Musikanlage, Smart Home Steuerung und digitalen Assistenten. Der Clazio Smart Speaker integriert, wie auch der Echo Show, mit seinem Touchscreen nun auch die visuelle Ebene. Auf den ersten Blick scheint die Start-up-Alternative verlockend, denn Clazio kombiniert Google Assistant und Amazon Alexa als virtuelle Ansprechpartner mit ihren jeweiligen Stärken. Ein weiterer Pluspunkt: Der Clazio Smart Home Assistent läuft mit Akku auch portabel. Ist Clazio der bessere (und schönere) Amazon Echo Show?

Der Clazio Smartspeaker ist wesentlich leichtfüßiger als der Echo Show

Hat der Clazio Smart Home-Assistent noch ein Ass im Ärmel?

Amazon hat die API von Sprachassistentin Alexa für andere Entwickler frei zugänglich gemacht und damit den Grundstein für viele Konkurrenzprodukte für den Echo und Echo Show gelegt. Start-up Clazio hat sich genau angeschaut, was dem Amazon Echo fehlt und ordentlich aufgesattelt. Die große Innovation des Clazio Speaker war zunächst der Screen, denn zum Entwicklungsstart war vom Echo Show noch keine Spur. Der Bildschirm am Sprachassistenten scheint nun zum Standard zu werden, denn er bringt zwei entscheidende Vorteile: Produkte, Listen und Termine können visuell leichter erfasst und Videoanrufe getätigt werden. Die Sprachassistenten mausern sich also zum Telefon 4.0. Gibt es nun noch einen Grund auf den Underdog Clazio zu setzen? Ja, den gibt es.

Show und Clazio, wie sieht es aus?

Amazon Echo Show präsentiert sich in einem quadratischen, klobig wirkenden Gehäuse mit den Maßen 187x187x90 mm. Im Vergleich erscheint der Clazio Smart Speaker in einem eleganten, ovalen Outfit mit den Maßen 326x110x160 mm. Auch beim 7-Zoll-Display hält sich Amazon's Echo Show mit 1024x600 Pixeln stärker zurück als Clazio, die den Smart Speaker mit 1280x800 Pixel-Touchscreen ausgestattet haben. Die Kamera im Clazio Smart Speaker liefert allerdings nur zwei Megapixel, die Echo Show Kamera im Vergleich fünf.

Das spricht für den Smart Home Speaker Clazio

Clazio ist clever. Anstatt seine Kunden zwischen dem Alexa und Google Assistant-Universum entscheiden zu lassen, integriert das Start-up einfach beide Sprachassistenten in seine Smart Home-Steuerung. Da beide Sprachsteuerungen cloudbasiert sind und sich dadurch ständig weiterentwickeln, vergrößert sich auch der Funktionsumfang von Clazio. Das System basiert auf Android 6 und erlaubt somit die Nutzung von Millionen von Apps. Ob die Nutzung von zwei Sprachassistenten im Alltag aber eventuell zu Verwirrung führt, werden wir erst nach einem Praxistest sagen können.

Das spricht gegen den Smart Home Speaker Clazio

Clazio ist portabel. Ob das ein Vor- oder Nachteil ist, das hängt von der Verwendung des Smart Home Lautsprechers im Alltag ab. Wir sind der Meinung, dass eine Smart Home-Steuerung immer am gleichen Platz und immer mit Energie versorgt sein sollte. Besonders wenn man das Gerät mit der ganzen Familie nutzt. Smart Home-Steuerungen werden in Zukunft auch immer mehr für Videotelefonie und Lichtsteuerung verwendet - und wer mag es schon, wenn man nach dem Telefon oder Lichtschalter im ganzen Haus suchen muss. Hat man noch weitere Clazios oder Echo Shows im Haus verteilt, relativiert sich diese Ansicht natürlich. Dann kann der Clazio-Lautsprecher einfach als portabler Video- und Musikabspieler spontan in allen Räumen oder sogar im Garten verwendet werden.

Ein großes Manko des Clazio Lautsprechers scheint derzeit die fehlende direkte Sprachaktivierung zu sein. Laut ersten Nutzerstimmern kann Clazios Mikrofon nicht per Aktivierungswort („OK, Google“ bzw. „Alexa“) auf Empfang gestellt werden, sondern nur per Touchbedienung auf dem Bildschirm. Wer beispielsweise die Philips Hue-Lampen einschalten will, der muss erstmal die entsprechende Applikation am Bildschirm anwählen. Damit verfehlt Clazio ein wenig den eigentlichen Sinn einer sprachbasierten Smart Home-Steuerung.

Clazio setzt auf Android und bietet damit den Zugriff auf die Android-Apps

Fazit: Wie schneidet Clazio im Echo Show-Vergleich ab?

Ein Unterschied zwischen Amazon Echo Show und dem Clazio Smart Speaker zeigt sich in den Zielgruppen, die ihre Hersteller bevorzugt ansprechen möchten. Amazon Echo Show ist eher für ein familiäres Umfeld geschaffen, in dem das Gerät ständig an seinem Platz bleibt und die Familienmitglieder über die Alexa-App oder andere Echo-Lautsprecher miteinander kommunizieren. Der Clazio Smart Speaker bietet sich im Vergleich mehr für Singles an, für die das Gerät ein persönlicher Smart Home-Assistent ist, der auch unterwegs für Unterhaltung sorgt.

Die Grundidee von Clazio ist wirklich gut. Viele werden es zu schätzen wissen, sowohl auf Google Assistant als auch auf Alexa zurückgreifen zu können. Clazio macht durch den großen Bildschirm in ovaler Fassung optisch gesehen um einiges mehr her als der Amazon Echo Show. Trotzdem ist der Clazio Speaker derzeit noch keine echte Alternative zum Echo Show – zumindest solange Clazio die direkte Aktivierung per Stimme nicht ermöglicht.

Preise und Verfügbarkeit von Clazio

Für den Clazio Smart Speaker ist eine Vorbestellung über die Clazio-Indiegogo-Seite für 169$ möglich. Die Auslieferung hat in Australien, Neuseeland und Amerika im Juni 2017 begonnen, Europa wird folgen. Die Lieferung nach Europa kostet 15$.

Amazon Echo Lautsprecher mit Sprachsteuerung direkt bei Amazon bestellen
Amazon Echo
Der Bestseller in Sachen Sprachsteuerung

Sichere dir den beliebten Sprachassistenten der ersten Generation für aktuell 179,99 Euro. (Stand: 23.11.2017)

Jetzt bei Amazon kaufen

Lesetipps zum Thema Sprachassistenten

Essential Home – Mehr als ein Heilsversprechen?
Drei Alternativen zu Amazon Echo
Bixby als digitaler Assistent für Galaxy S8 und S8+

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion David Wulf

Leitet nach dem Studium Wirtschaftsingenieurwesen und Praktika in der Energiewirtschaft das Portal bei homeandsmart.de. Mit dem ersten Kaffee bereits die neuesten Marktentwicklungen und Nachrichten rund ums Smart Home. Spinnt die Fäden im Hintergrund und schreibt an vorderster Front – immer die Frage im Kopf: Wie sieht das Leben von morgen aus?