Olive ONE – Musikplayer Der vernetzte Musikplayer Olive ONE made in Germany

Die Technologie und das Design kommen aus San Francisco, die Produktion erfolgt in Deutschland – bald soll es Olive ONE bei Media Markt geben. Die Hersteller setzen bei dem preisgekrönten Musikplayer für das Smart Home auf ein sattes Sounderlebnis dank Ultra-HD-Technologie. Und auf Vernetzung: Der Player vereint diverse Musikstreamingdienste wie Pandora und Spotify mit der eigenen Musiksammlung in der produkteigenen Cloud.

Olive ONE Musikplayer für das Smart Home

Kompaktes Design und reaktionsschnelle Bedienung

Im Gegensatz zu sperrigen Musikanlagen und CD-Playern präsentiert sich Olive ONE mit einem Durchmesser von 22,9 cm und einer maximalen Höhe von 4,1 cm eher schlank. Mittels WLAN und Bluetooth wird das Olive ONE zu einer kabellosen Dockingstation für iPhone, Tablet und weitere Gadgets. Bedienbar ist der patentierte Player mit wenigen Fingerstrichen über ein Glas-Touchscreen und ohne lange Ladezeit dank reaktionsschnellem Interface. Per Fernseher, Smartphone oder Tablet können diverse Musikbibliotheken navigiert werden. Über die Olive ONE-App gibt es außerdem die Möglichkeit, dieselbe Musik in mehreren Räumen abzuspielen.

Ultra-HD, Streamingdienste und eigene Cloud

Ultra-HD-Technologie verleiht dem Musikerlebnis mit Olive ONE hohe Klangqualität. Das Gerät ist mit neuesten Audiokomponenten ausgestattet (z. B. 32-bit/384 kHz Burr-Brown-DAC) und sorgt mit zwei Verstärkern in jedem Kanal dafür, dass die Musik den gesamten Raum erfüllt. Olive ONE unterstützt schon jetzt mehrere Musikstreamingdienste (z. B. Spotify, Amazon Prime Music, Deezer, Pandora), weitere Bibliotheken sollen über das Gadget zugänglich werden. Zusätzlich können in der internen Cloud des Players bis zu 50.000 AAC-Songs gespeichert werden - einfach mittels Drag-and-Drop von PC und Smartphone aus. Für ein maßgeschneidertes Musikerlebnis soll Olive ONE außerdem mit der Zeit den Nutzer des Gerätes kennenlernen und sich dessen Musikpräferenzen und Hörgewohnheiten merken.

Vernetzt Streamingdienste und eigene Musikbibliotheken: Olive ONE @ myoliveone.com

Fazit: Greifbareres Musikerlebnis im Smart Home

Musik ist schon lange ein fester Bestandteil des Smart Home - per Fernbedienung und App (wie etwa bei Loxone) ist bereits eine bequeme Steuerung von Musikbibliotheken möglich gewesen. Neu ist bei Olive ONE, dass die Verwaltung über ein eigenes Gerät läuft, das auf verschiedene Musikbibliotheken beziehungsweise Streamingdienste sowie eine eigene Speichercloud zugreift. Parallel dazu kann die App über verschiedene Bestandteile des Smart Home gesteuert werden, etwa Smart TV, Smartphone oder Tablet.

Olive ONE - smartes Musikerlebnis in HD @ myoliveone.com

Technische Details

  • Maße: Durchmesser 22,9 cm; Höhe 4,1 – 2,1 cm
  • Gewicht: 2,5 Kilo (ohne HDD)
  • Basiert auf Burr-Brown PCM5142: 32-bit/384 kHz
  • Signal-Rausch-Verhältnis (SNR): 112 dB
  • 8X Oversampling
  • 2 x 32/Kanäle 8 Ohm, hocheffizient (92 %)
  • Gigabit-Ethernet-Port
  • Unterstützte Audio-Formate: WAV, AIFF, FLAC, MP3, AAC, Apple Lossless, Ogg Vorbis
  • Analoger Audioanschluss (3,5 mm), Digital: Bluetooth, Coax/RCA, USB (unterstützt nur DAC)
  • Digitaler Audio-Input: Bluetooth, DLNA/UPnP
  • Betriebssystem: SESSION-Technologie, Linux & Olive SDK
  • 17,78 cm hochauflösendes LCD-Display mit Touchscreen
  • Kostenlose App für iOS und Android
  • WLAN: 802.11a/b/g/g
  • Olive Home Cloud-Service für Musik
  • In Lieferung enthalten: Olive ONE, analoges Audiokabel, Stromversorgung, WLAN-Antenne, Bedienungsanleitung

Preise & Verfügbarkeit

Die Köpfe hinter der Olive Media Inc., Dr. Oliver Bergmann und Thomas Kühlewein, wollten möglichst viel Feedback in den Entwicklungsprozess einfließen lassen, was unter anderem über die Indiegogo-Seite des Produkts gelang. Olive ONE gibt es schon seit 2012, jetzt wurde allerdings die Produktion vollständig nach Deutschland verlegt. Laut Hersteller soll der Musikplayer demnächst über Media Markt erhältlich sein. Für 1499 Euro kann Olive ONE auch online vorbestellt werden, ein offizielles Lieferdatum ist jedoch noch nicht bekannt (Stand Januar 2017).

homeandsmart.de Redaktion Sarah Mall

Studium der Kultur- & Medienwissenschaft, freiberufliche Tätigkeiten als Übersetzerin, Lektorin und Texterin. Neugierig und gerne auf Entdeckungsreise. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de. Smart-Home-Technik als neues Terrain, das erforscht werden will. Mit positiver Energie und sonnengelbem Schal die Solaranlage der Redaktion.

Neues zu Lautsprecher
Produkte zu Ganz schön smart!