Reichweite, Preis & Co. im Überblick Volvo XC90 T8 Plug-in-Hybrid im Vergleich

Luxus, Leistung und Effizienz – diese Merkmale vereint der Volvo XC90 T8 mit Plug-in-Hybrid-Technologie. Bei den Schweden gehört Nachhaltigkeit zum Verständnis von Luxus dazu. Das SUV T8 ist das Topmodell mit zwei Motoren und verfügt über eine starke Gesamtleistung von 288 kW (392 PS). Damit beschleunigt es in rasanten 5,6 Sekunden auf 100 km/h. Im Jahr 2017 gab es insgesamt 580 Neuzulassungen für das mit zahlreichen Sicherheits- und Assistenzsystemen ausgestattete Hybrid-SUV.

Volvo's Elektroauto: der Plug-in-Hybrid XC90 T8

Reichweite des Volvo XC90 T8 Ranking

Im rein elektrischen Modus fahren Sie mit dem Plug-in-Hybrid nach Angaben von Volvo bis zu 45 Kilometer weit. Das reicht für den Großeinkauf und kleine Besorgungen in der Umgebung. Das elektrische Fahren funktioniert bis zu einer Geschwindigkeit von 125 km/h, darüber schaltet sich der Benzinmotor automatisch hinzu. Mit diesem Wert bewegt sich die elektrische Reichweite im Mittelfeld der Plug-in-Hybride. Der offizielle Durchschnittsverbrauch beträgt 2,8 l und 17,0 kWh auf 100 km (nach WLTP gemessen) und hat dabei einem CO2-Ausstoß von 63 g/km. Im Alltag werden diese Werte nicht erreicht. Realistisch sind reinelektrisch eher Werte um die 30 Kilometer. Betreibt man den Volvo im Eco-Modus sind immerhin Werte von 5,1 Liter plus 14,4 kWh/100 km möglich. Dies ist zwar fast doppelt so viel wie Volvo verspricht, aber für die Größe des Fahrzeugs trotzdem noch ein sehr beachtlicher Wert. Im Vergleich zum Konkurrenzmodell GLE 500 e 4Matic von Mercedes ist der Volvo XC90 sparsamer, denn der Mercedes GLE verbraucht 6,4 Liter plus 14,3 kWh/100 km. Bei gemütlicher Fahrweise liegen die Wheel-to-Wheel-CO2-Emissionen beim Volvo bei 200 g/km und beim Mercedes bei 229 g/km. Aufgrund des geringen Tankvolumens von 50 Litern schafft der Volvo kaum mehr als 600 Kilometer. Dank des 80 Liter großen Tanks im Mercedes fährt dieser rund 200 Kilometer weiter.

E-Auto-Prämie & Steuerersparnis für den Volvo XC90 T8

Seit Juli 2016 existiert die Umweltprämie, die die Nachfrage nach Hybridautos fördern soll. Die Hersteller und der Staat teilen sich die Subvention. Bei Fahrzeugen mit Hybridantrieb ist diese auf 3.000 Euro begrenzt. Diese Förderung gilt rückwirkend für Modelle, die seit dem 18. Mai 2016 bestellt wurden. Allerdings ist die Grenze der Kaufprämie auf Modelle mit einem Basispreis von bis zu 60.000 Euro begrenzt. So ist das Luxus-SUV von der Prämie ausgeschlossen. Die Steuerbefreiung für Hybride hat der Bundestag rückwirkend zum Jahresbeginn 2016 auf zehn Jahre verlängert. Von dieser Steuerersparnis profitieren dagegen Besitzer des Volvo XC90 T8.

Der Volvo XC90 T8 vereint leistungsstarken Elektromotor und Vierzylinderbenzinmotor

Antrieb & Karosserie des Volvo XC90 T8

Im Topmodell T8 vereint Volvo einen leistungsstarken Elektromotor mit den Vorzügen eines Vierzylinderbenzinmotors. Der mit einem Turbo und Kompressor ausgestattete Geländewagen wird von einem 88 PS starken Elektromotor unterstützt. Der Elektromotor wirkt ausschließlich auf die Hinterachse. Im rein elektrischen Modus hat das SUV eine Reichweite von bis zu 45 Kilometern. Für eine optimale Balance aus Leistung und Effizienz wählen Sie den Hybrid-Modus. Im Power-Modus steht das maximale Gesamtleistungspotenzial von 288 kW (392 PS) zur Verfügung. Damit verspricht Volvo einen rasanten Sprint von 0 auf Tempo 100 in 5,6 Sekunden und bei Bereifung mit 20-Zoll-Rädern eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h. Bei 18-Zoll-Rädern sind es 220 km/h. Bei hohen Geschwindigkeiten bewegt sich der Wagen für seine Größe agil und leichtfüßig, wobei deutliche Karosseriebewegungen auftreten. Dass Turbo und Kompressor die Kraft vollständig an die Vorderachse übertragen, wird beim Fahren auf nasser Straße klar. Fahrer spüren dies an der zerrenden Lenkung. Ein Vorteil ist das platzsparende Akku-Konzept, der Plug-in-Hybridantrieb war von Beginn an eingeplant. Da der Volvo keine Kardanwelle braucht, steckt der 10,4 kWh große Lithium-Ionen-Akku im Mitteltunnel des SUV.

Steckbrief | Der Plug-in Hybrid Volvo XC90 T8 auf einen Blick

Kaufpreisab 74.650 Euro
Ladekapazität10,4 kWh
Verbrauch lt. Herstellerangabe WLTP2,8 L / 17,0 kWh/100 km
Alltagsreichweite32 km (rein elektrisch)
NEFZ-Reichweite45 km (rein elektrisch)
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h5,6 s
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Maximale Leistung288 kW (392 PS)
Maximales Drehmoment640 Nm
Abmessung L x B x H4950 x 1960 x 1780 mm
Kofferraumvolumen640 bis 1816 L
Leergewicht2415 kg
230-V-Wechselstromsteckdose – 10 A3,5 h Ladedauer
3,7 kW – Wallbox (Typ-2-Stecker)2,5 h Ladedauer

Lademöglichkeiten für den Volvo XC90

Das Aufladen der Lithium-Ionen-Akkus mit 10,4 kWh Kapazität erfolgt an der heimischen Steckdose. Der Ladestrom lädt die Hybridbatterie auf und dient zur Vorkonditionierung des Fahrzeuges. Zwischen der 230-V-Wechselstromsteckdose und dem Ladeanschluss am Fahrzeug lassen sich mithilfe des Kontrollschutzgerätes verschiedene Stromstärken von 6 bis 16 Ampere einstellen. Auf dem Fahrerdisplay wird eine Meldung angezeigt, sobald das Ladekabel aktiviert ist. Auch leuchtet am Ladeanschluss eine Anzeige auf. Bei sehr kaltem oder warmem Wetter dient ein Teil des Ladestroms zum Aufwärmen oder Abkühlen der Hybridbatterie und des Fahrzeuginnenraumes. Wenn eine Vorkonditionierung gewählt wurde, verlängert sich die Ladezeit.

Der Volvo XC90 lässt sich auch an der Steckdose zu Hause laden

Modellhistorie des Volvo-SUVs

Der Volvo XC90 wird seit 2002 gebaut. Die zweite Generation ist seit dem Jahr 2014 auf dem Markt. Der XC90 der zweiten Modellgeneration war auch der erste Volvo mit dem neuen prägenden Familiengesicht der Modellpalette und zudem der Anfang der Motorenpolitik, nur noch 4-Zylinder-Motoren zu verbauen. Vorher gab es den XC90 sowohl mit 5-, 6- und 8-Zylinder-Motor, was bei der Größe des Fahrzeugs gängig ist. Die fehlenden Zylinder sollen zukünftig mit Turbo, Kompressor und Elektromotoren ersetzt werden. Der T8 Plug-in-Hybrid basiert auf der Technologie des Volvo V60 PHEV.

Modellvarianten des Volvo XC90 T8 Twin Engine AWD Plug-in-Hybrid

Neben dem Volvo XC90 mit 7 Sitzen in der bereits gut ausgestatteten MOMENTUM-Version, die mit einer breiten Vielfalt hochwertiger Merkmale überzeugt, stehen weitere Varianten zur Auswahl. In der besonders schicken Ausstattungslinie R-DESIGN sind die 20-Zoll-Räder in Titanoptik gehalten. Im Unterschied zu anderen Ausstattungslinien verfügt das SUV hier über kräftigere Front- und Heckenschürzen, einen Kühlergrill mit horizontalen Streben, seidenmatte Außenspiegel und trapezförmige Auspuffblenden. Sport-Lederlenkrad und Sportpedale betonen das sportliche Ambiente. Damit steht der Hybrid mit 392 PS Systemleistung allerdings ab 80.850 Euro auf der Liste. Der Volvo XC90 EXCELLENCE repräsentiert höchsten Luxus. Sowohl vorn als auch im Fahrzeugfond gibt es 2 großzügig mit aktiver Belüftung und Massagefunktion ausgestattete Einzelsitzplätze. Ausklappbare Bordtische, 2 temperierbare Getränkehalter und ein Kühlfach bieten weiteren Luxus. Ab 123.150 Euro steht der Volvo XC90 in dieser Ausführung zur Verfügung.

Den XC90 von Volvo gibt es in verschiedenen Ausstattungs-Varianten

Volvo XC90 T8 im Plug-in-Hybrid Elektroauto Vergleich

Einen überzeugenderen Antrieb bietet der Mercedes GLE 500 e 4Matic. Statt einen zwei Liter kleinen Vierzylindermotors mit Kompressor und Turbo arbeitet hier ein Dreiliter-V6 mit 333 PS, den eine E-Maschine mit 85 kW unterstützt. Dank des ruckelfreien Wechsels zwischen den Antriebsformen ist die Fahrt im Mercedes entspannter. Dafür ist der Volvo sparsamer, geräumiger und bietet starke Bremsen. Und Sparsamkeit ist in der Regel ein wichtiges Argument beim Kauf eines Plug-in-Hybrids. In unabhängigen Tests hat der Volvo daher die Nase knapp vorn. Gemeinsam mit dem Porsche Cayenne S E-Hybrid ist der Volvo die edelste Art, um einen Plug-in-SUV zu fahren; im Vergleich mit dem Mitsubishi Outlander PHEV allerdings auch deutlich teurer. Weitere Alternativen sind der Audi Q7 e-tron, dessen Energie neben dem 75-Liter-Tank ein Akku mit 17,3 kWh Speicherkapazität liefert und der mit voller Batterieladung 56 Kilometer zurücklegen kann, und der BMW X5 xDrive 40e.

Wallbox für den Volvo XC90 T8

Eine geeignete Wallbox für die Installation zu Hause ist die ABL Wallbox eMH1 Basic mit Kabel EVSE824 und einer Ladeleistung von bis zu 3,7 kW. Sie erhalten die Box zusammen mit einem 7 Meter langen Typ-2-Ladekabel. Die Wallbox kostet 699 Euro. Die volle elektrische Reichweite ist damit nach einem 2,5-Stunden-Ladevorgang erreicht, was bedeutet, dass die Batterie Ihres SUV etwa 1,5-mal schneller als an einer Haushaltssteckdose geladen wird.

Fachpartner und Stadtwerke vor Ort bieten Wallbox Installationsservice
Unsere Empfehlung
E-Auto zuhause laden
Wallbox-Fachpartner & Installateure finden

Sie wollen Ihr Elektroauto zu Hause laden und sind auf der Suche nach einem kompetenten Ansprechpartner oder Installateur? 
Dann nutzen Sie das Expertenwissen eines Fachpartners in Ihrer Nähe und lassen Sie sich unverbindlich beraten.

Wallbox Angebote vor Ort finden

Vor- & Nachteile des Volvo XC90 T8 Twin Engine

Das Hybrid-SUV von Volvo mit Twin Engine überzeugt. Er vereint Luxus mit hoher Sicherheit. Im Vergleich zu den Alternativen ist der Verbrauch bei sparsamer Fahrweise sehr gut für ein SUV dieser Größe. Allerdings könnte der Benziner im Zusammenspiel mit dem Elektromotor harmonischer arbeiten. Das Auto ist geräumig und sehr stark auf der Bremse. Für noch mehr Übersicht lohnt die Investition in die 360°-Kamera. Mit seiner rasanten Beschleunigung auf Tempo 100 kann der XC90 T8 Twin Turbo mit einem Porsche Cayenne mithalten, erst oberhalb von 180 km/h wird der Vortrieb zäher. Ein Nachteil des Plug-in-Konzeptes: Der Hybrid hat keinen echten Allradantrieb. Der Antrieb der Hinterachse erfolgt rein elektrisch. Bei Vollgas spürt der Fahrer am Lenkrad, dass die 320 PS des Benziners auf die Straße wollen. Dabei klingt der Vierzylinder nicht so kräftig, wie man es von einem SUV dieser Preisklasse erwarten würde. Allerdings handelt es sich ja schließlich um einen Hybrid, der im reinen Elektromodus fast lautlos dahingleitet und sparsam sein soll. Bei hohen Drehzahlen, wenn der Motor gefordert wird, brummt dieser hörbar im Innenraum, Vibrationen treten jedoch keine auf. Während das Platzangebot für die Passagiere sehr gut ist, hat Volvo bei der Tankgröße gespart. Das Tankvolumen beträgt nur 50 Liter.

Die Vorteile des Volvo XC90 T8 liegen in einem geräumigen und luxuriösen Innenraum mit viel Platz, in der Stärke der Bremsen und der Ausstattung mit vielen Sicherheits- und Assistenzsystemen. Außerdem punktet er durch einen verhältnismäßig sparsamen Verbrauch.

Als nachteilig erweisen sich ein Zerren am Lenkrad bei Vollgas und die relativ geringe Reichweite durch den verhältnismäßig kleinen Tank. Auch handelt es sich bei dem Volvo XC90 T8 um keinen vollwertigen AWD. Der Elektromotor treibt die Hinterachse, der Benziner die Vorderachse an.

Ein Nachteil des XC90 von Volo: der vergleichsweise hohe Preis

Fazit zum Volvo XC90 T8 Twin Engine

Das SUV mit einer Länge von 4,95 Metern und einem Leergewicht von 2,3 Tonnen kommt bei den Kunden gut an und vereint Luxus mit Sicherheit. Die gute Übersicht kombiniert Volvo mit zahlreichen Assistenz- und Sicherheitssystemen. Drei Viertel der Käufer entscheiden sich für die gehobenere Ausstattungsstufe INSCRIPTION. Bei dem schön gestalteten SUV ist das Zusammenspiel der beiden Motoren allerdings verbesserungsfähig. Im reinen E-Modus macht das Auto der Schweden eine sehr gute Figur. Allerdings ist mit dem rein elektrischen Fahren nach rund 30 Kilometern Schluss. Ein Nachteil ist der vergleichsweise hohe Preis, allerdings stellt der XC90 T8 auch das Topmodell der Baureihe dar.

Lesetipps zum Thema Elektromobilität

Das Elektroauto | Was es beim Kauf zu beachten gibt
Elektroauto vs. Benziner: die Unterschiede im Überblick
Wallbox | Ladestation für das Elektroauto zu Hause
Mit dem Elektroauto in den Urlaub - eine gute Idee?

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Samira Kammerer

Gelernte Kauffrau für Marketingkommunikation in Karlsruhe und selbstständige Online-Redakteurin. Fasziniert von der Google-Welt, die von optimalem Content lebt und als Digital Native vor allem auf Pinterest und Instagram unterwegs. Verantwortliche Ressort E-Mobilität bei homeandsmart.de. 

verwandte Themen
Smart Home Preisvergleich
Über 700 Produkte zum besten Preis
home&smart-Preisvergleich

Mit dem home&smart-Preisvergleich über 700 Smart Home Produkte für das vernetzte Zuhause finden.
Wir haben die besten Angebote und Preise von über 30 Online Shops im Vergleich.

Zum Preisvergleich
Herbstangebote bei Amazon in der Aktionswoche
19. bis 26. November
Cyber-Monday-Woche bei Amazon.de

Nicht verpassen: Stark reduzierte Angebote in allen Kategorien!

Beispiel aus der Kategorie Smart Home:

Amazon Echo Dot 
24,99 € statt 59,99  €
58% Rabatt

Angebote befristet. Stand: 20.11.2018

alle Angebote anzeigen