Türschließanlage montieren und schlüsselfrei leben Elektronisches Türschloss installieren – so geht’s

Sie kommen immer mehr in den Haushalten an: elektronische Türschlösser. Es gibt sie in unterschiedlichsten Ausführungen und die Nachrüstung bestehender Türzylinder ist für die meisten Systeme auch ohne Fachmann möglich. Wir erklären, warum ein elektronisches Türschloss sicherer ist als ein mechanisches, welche Haustüren sich mit einem solchen Schloss ausstatten lassen und wie die Installation abläuft.

Schlüsselfrei und unkompliziert: Elektronische Türschließanlagen lassen sich leicht nachrüsten

Elektronisches Türschloss für ein Plus an Komfort

Ein elektronisches Schloss hebt sich vom mechanischen Türschloss dadurch ab, dass es sich ohne Schlüssel betätigen lässt. Stattdessen gibt es je nach Modell unterschiedliche Öffnungsmethoden:

  • per Zahlencode am Eingabepanel
  • per Fingerprint-Abgleich
  • per App auf dem Smartphone
  • per Fernbedienung oder elektronischem Schlüssel

Komfortabler sind elektronische Türschlösser in jedem Fall – wer zum Beispiel morgens Joggen geht, muss keinen Schlüsselbund mit sich tragen; nach dem Einkaufen müssen nicht die Lebensmittel abgestellt werden, um die Tür zu entsperren. Die Sorge nach dem verlorenen Schlüssel entfällt ebenso wie das Organisieren von Zweitschlüsseln, wenn jemand Zugang zum Haus benötigt: Jeder erhält einfach eine elektronische Berechtigung, die sich bei vielen Systemen auch auf Zeitspannen oder bestimmte Tageszeiten reduzieren lässt. Damit wird etwa der Umgang mit Airbnb-Gästen oder das Einlassen von Kindern während der eigenen Abwesenheit deutlich vereinfacht.

Ist ein elektronisches Türschloss sicherer als ein mechanisches?

Wie stark ein mechanisches oder elektronisches Türschloss einem Einbruchversuch widersteht, hängt maßgeblich von dessen Qualität ab. In beiden Fällen gibt es hier sehr zuverlässige Lösungen, an denen sich die meisten Einbrecher die Zähne ausbeißen. Der Vorteil bei elektronischen Schließzylindern ist, dass der im Inneren liegende mechanische Zylinder nicht direkt von außen erreichbar ist, da der Außenknauf davorliegt – und da die intelligente Steuerung des Zylinders auf der Innenseite der Tür verbaut ist. Somit können Täter mit einfachen Picking-Werkzeugen, mit denen manche mechanische Zylinder mit relativ wenig Aufwand geknackt werden können, bei elektronischen Zylindern nicht zum Einsatz kommen. Qualitätshersteller bieten zudem die Option, den Zylinder mit einem spezialgehärteten Bohrschutz zu versehen. Elektronische Schließzylinder lassen sich auch mit einer Alarmanlage verbinden, sodass man beim Betreten des Hauses die Alarmanlage automatisch ein- oder ausschalten kann. Dadurch wird die Sicherheit des gesamten Gebäudes erhöht.

Das elektronische Zutrittskontrollsystem ABUS wAppLoxx lässt sich mit Alarm und Videoüberwachung vernetzen

Eine zweite Ebene der Türsicherheit bietet das elektronische Türschloss dadurch, dass der Faktor Nachlässigkeit oder Vergesslichkeit durch die Bewohner entfällt: Haben selbst Kinder oder die Schwiegermutter einen Code oder eine sonstige elektronische Zugangsberechtigung, muss kein Ersatzschlüssel unter der Fußmatte deponiert werden. Auch schließt das elektronische Schloss automatisch ab, wenn die Tür sich hinter den eingetretenen Personen schließt, und ist damit immer verschlossen, selbst wenn jemand zuhause ist. Zwei der wichtigsten Sicherheitsrisiken – was den Einbruchschutz im Zuhause angeht – sind damit eliminiert.

Weitere Schwachstellen im Zuhause, die Einbrecher gerne ausnutzen, haben wir bereits zusammengefasst.

Elektronisches Türschloss installieren – so geht die Montage

Eine allgemeingültige Anleitung zur Installation eines elektronischen Türschlosses lässt sich nicht geben, da die Montage je nach Hersteller, Modell und Ausführung variiert und unter Umständen die fachgerechte Montage von einem Profi erfordert. Folgendes Video zeigt am Beispiel einer elektronischen Türschließanlage zum Selbsteinbau die Montage und Installation eines smarten Türschlosses:

Das ist beim elektronischen Türschloss zu beachten

Der Umgang mit elektronischen oder smarten Schließanlagen ist noch nicht zum Standard geworden, einiger Hinweise bedarf es also noch für den Alltag mit einem elektronischen Türschloss:

  • Oft werden elektronisch betriebene Schlösser nicht ans Stromnetz angeschlossen, sondern mit Batterien betrieben, die regelmäßig gewechselt werden müssen, damit die Tür weiterhin auch schlüsselfrei geöffnet werden kann. Hochwertige Schließanlagen zeigen durch eine Warn-LED, eine Warnung per Mail oder mittels der App zuverlässig und rechtzeitig an, wenn die Batterien gewechselt werden sollen.
  • In Mehrfamilienhäusern, in denen nicht alle Parteien die elektronische Schließanlage befürworten, besteht die Möglichkeit, das Haustürschloss parallel mit einem herkömmlichen Metallschlüssel zu bedienen.
  • Nicht jeder Türzylinder lässt sich in eine elektronisch betriebene Lösung umrüsten, möglicherweise muss dieser ausgetauscht werden.
Elektronisches Schließsystem HomeTec Pro von ABUS zur Selbstinstallation

Ist meine Haustür geeignet für ein elektronisches Türschloss?

Vor Kauf und Installation der elektronischen Türschließanlage muss zunächst geprüft werden, ob die Haustür sich überhaupt zum Nachrüsten eines solchen Schlosses eignet. Folgende Checkliste ist dafür hilfreich:

  • Das bestehende Türschloss sollte mit einer Not- und Gefahrenfunktion ausgestattet sein und sich demnach selbst dann von außen aufschließen lassen, wenn von innen bereits ein Schlüssel steckt.
  • An der Haustür dürfen keine Zusatzverriegelungen wie Tür-Zusatzschloss, Panzerriegel oder Türkette verwendet werden.
  • Der Türzylinder darf zwischen 7 und 12 Millimetern hervorstehen, darüber oder darunter muss der Zylinder ausgetauscht werden, um ein elektronisches Türschloss zu installieren. Tipp: Ist am Türzylinder eine Ziehschutzrosette montiert, um ihn vor Aufbruchversuchen zu schützen, sollte diese entfernt und dann die Länge des Türzylinders erneut gemessen werden.
  • Bei einem Dornmaß (Abstand zwischen dem Mittelpunkt des Schlüssellochs und dem Vierkantstift bis zur Außenkante) von weniger als 30 Millimetern ist die Installation eines elektronischen Türschlosses nur für nach innen öffnende Haustüren möglich. Die meisten Haus- und Wohnungstürentüren verfügen jedoch über ein Dornmaß zwischen 55 und 72 Millimetern.

Tipps zu Einbruchschutz und Türsicherheit

Türsicherheit verbessern – das ist möglich
Türkontakt installieren – so geht’s
Elektronische Türschlösser: Test-Überblick 2018 Nachrüstlösungen

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion Sarah Mall

Expertin für Smart Home-Systeme sowie Home Automation und kritisches Auge der home&smart-Redaktion. Beobachtet die Start-up-Szene rund um das Thema Smart Home und geht in ihren Beiträgen der Frage nach, wie das intelligente Zuhause unser Leben Ressourcen-schonender und umweltfreundlicher gestalten kann. Spezial-Themen: Solartechnologien, Alexa-Skills sowie smarte Klimatechnik.

Verwandte Themen
ABUS Smartvest Basis Set
ABUS Smartvest Basis Set -27%
Sicherheitslösung für Ihr Zuhause, einfache Selbstmontage und mobiler Zugriff von überall
UVP 349,00 €
Stand: 19.10.2019
ABUS Smartvest Funk-Rauch-/Hitzewarnmelder
ABUS Smartvest Funk-Rauch-/Hitzewarnmelder -12%
1 Stück,
UVP 49,95 €
Stand: 19.10.2019
ABUS Smartvest Funk-Wassermelder
Zusätzliche Sicherheit: Alarmiert bspw. bei Rohrbrüchen oder geplatzte Wasserschläuche von Wasch- oder Spülmaschinen -20%
Zusätzliche Sicherheit: Alarmiert bspw. bei Rohrbrüchen oder geplatzte Wasserschläuche von Wasch- oder Spülmaschinen
UVP 49,95 €
Stand: 19.10.2019
ABUS Smartvest Außensirene
Abschreckende Alarmierung mit lautstarker Sirene (bis zu 100 dB) und rotem LED-Blitzlicht, kabellose Montage dank Batteriebetrieb -14%
Abschreckende Alarmierung mit lautstarker Sirene (bis zu 100 dB) und rotem LED-Blitzlicht, kabellose Montage dank Batteriebetrieb
UVP 189,00 €
Stand: 19.10.2019
ABUS Secvest Funkalarmanlage
Schutz vor Einbruch, Feuer, Wasser & im Notfall - Bedienbar per App oder Webzugriff
Schutz vor Einbruch, Feuer, Wasser & im Notfall - Bedienbar per App oder Webzugriff
Erhältlich bei:
Stand: 19.10.2019