Nuki, tedee und Co. im Duell Smart Locks im Test – die besten elektronischen Türschlösser 2024

Elektronische Türschlösser versprechen einen enormen Komfortgewinn im Alltag. Einfach auf die Haustür zugehen und sie öffnet sich wie von Geisterhand automatisch. Lästiges Schlüssel suchen adé! Mittlerweile ist die Auswahl an smarten Nachrüstlösungen für die Tür sehr groß. Welches Schloss die beste Performance bietet und für wen welches Schloss das richtige ist, zeigt home&smart in diesem Testvergleich. 

Wir hatten elektronische Türschlösser von eqiva, Nuki und tedee im Test

Elektronische Türschlösser im Test – das Wichtigste in Kürze

Wer sich ein smartes Schloss kaufen möchte, das sich per Fingerabdruck, RFID-Karte, PIN oder App öffnen und schließen lässt, sollte bei der Auswahl unbedingt auf folgende Kriterien achten:

  • Funkverbindung und Steuerung: Elektronischen Türschlösser funken per Bluetooth oder WLAN. Bei Bluetooth muss man sich immer in der Nähe befinden, um die Tür zu öffnen. Ein WLAN-Türschloss kann dagegen - meist in Kombination mit einer Bridge - auch von unterwegs per App geöffnet werden.
  • Montage: Smarte Schlösser werden mit Akku oder Batterien betrieben und an der Innenseite der Tür aufgesetzt. Der Originalschlüssel bleibt dabei meist im Schloss stecken und wird vom Smart Lock-Gehäuse umhüllt. Praktisch: Bohren und Schrauben ist in der Regel deshalb nicht nötig. Wichtig: Um ein smartes Türschloss montieren zu können, ist ein Türzylinder mit Notfunktion Pflicht. Um zu checken ob die eigene Tür kompatibel ist, bietet zum Beispiel Hersteller Nuki einen Installationscheck an. 
  • Zubehör: Personen die mehrere Öffnungsmethoden verwenden wollen und z. B. die Appsteuerung durch einen Fingerabdruck Scanner für ihre Grundschulkinder ohne eigenes Smartphone erweitern möchten, sollten schon vor dem Kauf genau das Zubehör des gewünschten Smart Locks prüfen.

Die besten elektronischen Türschlösser im Vergleich

In unserem Testvergleich haben wir drei Türschlösser auf Herz und Nieren geprüft. Hier berichten wir von unseren Erfahrungen und schlagen alternativ Lösungen vor. 

Unser Testsieger: Nuki Smart Lock Pro (4. Generation)

Home&Smart Testsieger

Wer sich für das Nuki Smart Lock Pro (4. Generation) entscheidet, holt sich nicht nur den home&smart-Testsieger an die Haustür, sondern mit Nuki auch den europäischen Marktführer im Bereich Smart Locks. Das Nuki Pro bietet Auto-Unlock und Fernzugriff ohne Bridge, viel Zubehör, einen breiten Funktionsumfang und eignet sich perfekt für Personen, die Wert auf hohe Qualität legen. Dazu ist es aktuell (Stand: 03/2024) das einzige elektronische Türschloss mit Matter und wird mit Akku betrieben.

Nuki Smart Lock Pro 4.0
smartes Türschloss mit viel Zubehör, Auto-Unlock und Fernzugriff
smartes Türschloss mit viel Zubehör, Auto-Unlock und Fernzugriff
Erhältlich bei:
Stand: 21.06.2024

Ein Geheimtipp: Elektronisches Türschloss: tedee Go

Home&Smart Geheimtipp

Tedee ist als 2017 gegründetes Unternehmen noch recht unbekannt, hat mit dem tedee Go aber ein sehr gutes elektronisches Türschloss auf den Markt gebracht. Denn Türschlösser von tedee sind kleiner, unscheinbarer und arbeiten leiser als Türschlösser der Konkurrenz. In unserem Vergleich bietet es dazu das beste Design. Wer gutes Aussehen mit guter Leistung kombiniert haben will, ist hier genau richtig. Das tedee Go funktioniert mit Batterien und benötigt eine Bridge für Auto-Unlock. 

tedee Go Smart Lock
Elektronisches Türschloss, klein und leise, Auto-Unlock-Funktion, mit Keypad und Bridge erweiterbar -18%
Elektronisches Türschloss, klein und leise, Auto-Unlock-Funktion, mit Keypad und Bridge erweiterbar
UVP 199,00 €
Stand: 21.06.2024

Günstig und sicher: eqiva Bluetooth Smart Türschlossantrieb

Günstige Alternative

Wer auf Funktionen wie Auto-Unlock oder den Fernzugriff verzichten kann und für wenig Geld seine Haustür smart und sicher nachrüsten will, ist beim eqiva Bluetooth Smart Türschlossantrieb richtig. Das weiße Smart Lock überzeugt im home&smart Test mit einer blitzschnellen Montage und einer einfach zu verstehenden App. Perfekt für Personen, die wenig Zeit investieren wollen und kein Zubehör kaufen möchten. 

eqiva Smart Lock
Elektronisches Türschloss mit Bluetooth-Steuerung, einfache und schnelle Montage -11%
Elektronisches Türschloss mit Bluetooth-Steuerung, einfache und schnelle Montage
UVP 79,99 €
Stand: 21.06.2024

Elektronische Türschlösser im Test– die technischen Daten

Welches smarte Türschloss bietet welche Funktionen und was sind die Voraussetzungen, um es installieren zu können? Hier eine Übersicht: 

 

Nuki Smart Lock Pro (4. Generation

tedee Go

eqiva Türschlossantrieb

Maße

11 x 6 x 6 Zentimeter

5,8 (Durchmesser) x 6,5 Zentimeter

11,8 x 5,6 x 6,0 Zentimeter

Gewicht

580 Gramm

196 Gramm

318 Gramm

Lautstärke im Betrieb

  • ein Meter Entfernung: 67 Dezibel
  • zehn Meter Entfernung: 55 Dezibel
  • ein Meter Entfernung: 65 Dezibel
  • zehn Meter Entfernung: 50 Dezibel
  • ein Meter Entfernung: 67 Dezibel
  • zehn Meter Entfernung: 55 Dezibel

Funkstandards

  • WLAN
  • Bluetooth
  • Thread, Matter
  • WLAN
  • Bluetooth
  • Bluetooth

Sprachsteuerung

Ja

Ja

Nein

Zubehör

  • Keypad
  • Türsensor
  • Opener
  • Fob
  • Universalzylinder
  • Bridge
  • Keypad
  • Universalzylinder
  • Fingerabdrucksensor

Schlüssel weiterhin benutzbar?

ja

Ja

Ja

Funktionen/Besonderheiten

  • Matter
  • Auto-Unlock
  • Fernzugriff
  • PowerPack
  • Viel Einstellungsmöglichkeiten
  • Auto-Unlock (Bridge benötigt)
  • Fernzugriff (Bridge benötigt)
  • Zeitpläne
  • In viele Smart Home Systeme integrierbar (kein HomeKit)
  • Bis zu acht Zutrittsprofile
  • Extrem schnelle Montage

Voraussetzung für Installation

 Zylinder mit Notfunktion Zylinder mit NotfunktionUniversell einsetzbar auf alle Türen mit Schließzylinder mit Notfunktion (vorhandener Schließzylinder muss an der Türinnenseite 8 bis 15 mm über Innenbeschlag hinausragen)

Kaufberatung elektronisches Türschloss – die wichtigsten Kriterien beim Kauf

Wer auf der Suche nach einem elektrischen Türschloss ist, verliert in der mittlerweile großen Auswahl an Produkten schnelle den Überblick. Außer den bereits von uns genannten Kaufkriterien gibt es noch einige weitere, die Interessenten unbedingt kennen sollten. Deshalb fassen wir nachfolgend die Wichtigsten zusammen:

Sicherheit: Sämtliche in diesem Artikel behandelten Smart Locks sind haben das AV-Qualitätssiegel und wurden als "Sicher" ausgezeichnet. 

Einsatzbereiche: Ein elektronisches Türschloss, welches auch als Smart Lock bezeichnet wird, gibt es für unterschiedliche Einsatzbereiche: Zum Beispiel als Nachrüstlösung für Hauseigentümer und mit dem richtigen Zubehör auch für Mieter. AirBnB-Vermieter profitieren bei Smart Locks davon, dass sie ihren Gästen einen temporären Zugang gewähren können. Hersteller bieten zudem wetterfeste, elektronische Türschlösser mit integrierter Überwachungskamera und Gegensprechanlage an.

Elektronische Türschlösser werden auf der Innenseite der Tür montiert und sind in der Regel nicht von außen zu sehen

Schließsystem: Je nach persönlichen Nutzungsgewohnheiten stehen im stationären Handel und in den gängigen Online-Shops sowohl Smart Locks mit reiner App-Steuerung als auch Kombi-Modelle zur Auswahl, die z. B. mit einem Fingerabdruck-Sensor, einem Keypad oder RFID-Chip zusammen genutzt werden können. Das hat den Vorteil, dass auch Kinder oder Senioren ohne eigenes Smartphone z. B. über einen PIN-Code jederzeit ins Haus kommen. Keypads eignen sich auch hervorragend für AirBnB-Vermieter. 

Smart Home Funktionen: Manche elektronischen Türschlösser sind sogar über Sprachbefehle steuerbar. Und nein, Nachbarn oder Einbrecher können nicht einfach rufen: „Alexa, mach die Tür auf.“ Hierfür gibt es Sicherheitsmechanismen. 

Funkverbindung: Während ein Bluetooth Türschloss nur aus nächster Nähe mit einer Smartphone App geöffnet oder abgeschlossen werden kann, ist dies bei einem WLAN-Schloss auch von unterwegs aus möglich. Daher können vergessliche Nutzer bei einem solchen Modell z. B. auch noch ihre Haustür sichern, wenn sie bereits auf dem Weg zur Arbeit sind.

Energieversorgung: Nutzer haben beim Kauf eines Smart Lock Türschlosses die Wahl zwischen fest verkabelten Profilösungen, die vom Fachmann eingebaut werden und den von uns vorgestellten Geräten mit Akku oder Batterien, die jeder mit etwas Geschick selbst nachrüsten kann.

Als praktisch bewerten wir, dass Nutzer immer rechtzeitig darüber informiert werden, wenn die Batterie gewechselt oder der Akku nachgeladen werden muss. Die Angst davor, aufgrund eines plötzlich leeren Akkus nicht in das Haus oder die Wohnung zu gelangen, ist daher unbegründet.

Montage: Alle von uns vorgestellten Modelle können dank Batterie- oder Akku-Betrieb von Privatpersonen installiert werden, ein Handwerker ist zum Nachrüsten somit nicht zwingend erforderlich. Denn die aufwändige Verkabelung bei der Installation entfällt.

Die schwarze Montageplatte des eqiva Smart Lock umrahmt den Türzylinder

Praktisch: Da Smart Locks häufig an der Innenseite von Türen befestigt werden, können Fremde sie nicht von außen beschädigen. Außerdem sind so der Akku- oder die Batterien des jeweiligen Schlosses vor Kälte und Nässe geschützt.

Je nach Smart Lock Modell eignen sie sich allerdings für sehr unterschiedliche Schließzylinder Typen, weshalb es wichtig ist die Kompatibilität vor dem Kauf genau zu prüfen, um beim Nachrüsten keine böse Überraschung zu erleben.

Tipp: Weiterführende Hilfe bei Fragen zur Nachrüstung liefert unsere Anleitung zur Türschließanlagen-Montage.

Sicherheitsmechanismen: Damit Smart Home Bewohner nicht plötzlich vor verschlossenen Türen stehen, warnen elektronische Schlösser sie in der Regel automatisch, wenn Batterien oder Akkus schwächeln. Zudem lassen sich die meisten, kabelgebundenen Schlösser dank Ruhestrom-Anlage auch bei Stromausfall öffnen. Modelle mit Arbeitsstrom bieten hingegen oft die Option im Notfall weiterhin einen klassischen Schlüssel zu verwenden.

Preis: Günstige Schlösser sind häufig bereits für knapp 80 Euro erhältlich, Premium-Modelle können jedoch durchaus über 500 Euro kosten. Wir raten allerdings grundsätzlich davon ab ein Schloss nur deshalb beim Kauf auszuwählen, weil es grade im Angebot ist. Stattdessen sollte bereits im Voraus genau geprüft werden, welche Geräte überhaupt zum eigenen Schließzylinder zuhause passen. (Stand: 03/2024)

Unser Testsieger: Nuki Smart Lock Pro (4. Generation)

Home&Smart Testsieger

Das Nuki Smart Lock Pro der vierten Generation hat uns im Test mit seinen zahlreichen Funktionen und seiner zuverlässigen Steuerung überzeugt. Neben dem entriegeln der Tür per Bluetooth am Handy punktet es auch mit Komfort-Funktionen wie Auto-Unlock oder dem Fernzugriff (Öffnen der Tür aus der Ferne, wenn man nicht zuhause ist). 

Wer sich für das Nuli entschiedet, bekommt die Möglichkeit sein Smart Lock mit viel Zubehör zu erweitern. Weitere Nuki-Produkte sind: 

  • Nuki Keypad (zum öffnen der Tür per PIN oder Fingerabdruck)
  • Nuki Türsensor (zeigt an ob Tür auf oder zu ist)
  • Nuki Opener (Ideal für Mieter in Mehrfamilienhäuser, offnet Tür automatisch beim droücken der Klingel)
  • Nuki Fob (Mini-Fernbedienung zum öffnen auf Knopfdruck)
  • Nuki Universaltürzylinder (Türzylinder ideal für Nuki Smart Locks, kommt im Set mit fünf Schlüsseln)

Die Montage des Nuki verlief in unserem Test reibungslos. Die Nuki App führt nach dem Herunterladen mit einem einfach verständlichen Assistenten durch die Montage des Smart Locks. Für unseren Test verwendeten wir den Nuki Zylinder und nutzen die Montageplatte zum schrauben an unserer Test-Haustür. Alternativ ist eine Montageplatte zum kleben dabei, je nachdem wie weit der Türzylinder heraussteht.

Die Steuerung per App, das Keypad und mit der Auto-Unlock-Funktion funktionierten im Testzeitraum bei uns tadellos. Die Auto-Unlock-Funktion des Nuki 4 funktionierte hervorragend. Das Schloss öffnete innerhalb des Testzeitraums 15 von 15-mal die Haustür automatisch, wenn wir uns ihr näherten.

Ebenso zuverlässig wie Auto-Unlock funktionierte die Öffnung über den Fingerabdrucksensor des Keypads. Bei zehn von zehn Versuchen wurde das Smart Lock innerhalb von weniger als einer Sekunde ausgelöst. Auch das Öffnen per Code funktionierte zu 100 Prozent und genauso schnell.

In Sachen Lautstärke arbeitet das Nuki Smart Lock auf dem Level des eqiva Smart Locks. In einem Meter Entfernung ergab sich ein Messwert von 67 Dezibel (normal lautes Gespräch). Von der zehn Meter entfernten Couch aus ergaben sich 55 Dezibel (leises Gespräch). Das Schloss ist damit hörbar, aber beeinträchtigt nicht den Alltag. 

Preislich ist das Nuki in unserem Test zwar das teuerste Modell, bietet dafür aber auch am meisten Leistung. Außerdem bekommen Nutzer im Nuki-Universum viel Zubehör und können sich so ihre perfekte Individuallösung zusammenstellen.

Optisch unterscheidet sich das Nuki 4 nicht von seinen Vorgängern

Ein großer Wehrmutstropfen war beim Nuki Smart Lock aber die Aktiverung von Matter über Thread. Hier war zunächst die Aktivierung sehr langwierig und anstrengend, danach war die Steuerung nicht annähernd so zuverlässig wie bei der normalen Smart-Home-Integration per WLAN. Da Matter aber relativ neu ist und noch in der Kinderschuhen steckt, hoffen wir hier auf schnelle Lösungen. Für eines unserer Probleme hat Nuki bereits ein Update angekündigt. 

Aber auch ohne Matter und ist das Nuki Smart Lock Pro eine absolute Bereicherung im Alltag. Das hochwertige Design und die ansprechende Verpackung runden das Smart-Home-Erlebnis ab. Zusätzlich war der Nuki-Support uns gegenüber enorm hilfsbereit. Mit seiner vierten Generation unterstreicht der Marktführer seine Position. Personen die auf nichts verzichten wollen, sind bei Nuki richtig. 

Nuki Smart Lock Pro (4. Generation)
Testurteil
gut
87/100 Punkte | 02.2024
www.homeandsmart.de

"Mit dem Smart Lock Pro samt Zubehör untermauert Nuki in unserem Test warum es in Europa Marktführer ist. Probleme gibt es aber noch mit dem neuen Matter-Standard."

Unser Testverfahren

  • Viel Zubehör/breite Produktpalette
  • Zukunftssicher mit Matter
  • Zuverlässige Schaltung
  • Einfache Montage
  • Akku betrieben
  • Viele Einstellungsmöglichkeiten
  • Sicherheitsmechanismen in App
  • Hohe Sicherheit
  • Tür lässt sich weiterhin ganz normal per Schlüssel öffnen
  • Sicherheitsmechanismen sorgen für Wartezeiten in App
  • Große Probleme mit Matter-Integration
smartes Türschloss mit viel Zubehör, Auto-Unlock und Fernzugriff
Stand: 21.06.2024

Nuki Smart Lock Pro (4. Generation) - weitere Tests und Bewertungen

  • Im Test bei computerbild.de erhält das Nuki Pro der 4. Generation die Note 1,5 (gut). Positiv wurden der hohe Komfort, das Zubehör und die Nicht-Cloud-Lösung bewertet. Negativ fiel unter anderem die Lautstärke ins Gewicht. (Stand: 02/2024)
  • In der Redaktion von testberichte.de überzeugte das Nuki Pro ebenfalls. Hier bekam es die Note 1,6 (gut). Hier wurden die schnellen Reaktionen und die Zuverlässigkeit positiv bewertet. Die Lautstärke fiel auch hier negativ auf. (Stand: 02/2024)

Ein Geheimtipp: tedee Go

Home&Smart Geheimtipp

Auch das tedee Go machte in unserem Test eine gute Figur. Das smarte Türschloss überzeugt durch sein unscheinbares Design - welches wir ins unserem Test als das Beste bewerten, da es an der Tür kaum auffällt und wie ein normaler Türknauf wirkt. Dazu arbeitet es leise und bietet eine ebensp perfekte Auto-Unlock-Funktion wie das Nuki. Auch Montage und Inbetriebnahme gingen einfach von der Hand.

Durch seine kleine Form und seinen kleineren Motor im Vergleich zu Konkurrenzmodellen arbeitet das tedee Go auch leiser als die Konkurrenz. In einem Meter Entfernung arbeitet es bei ungefähr 65 Dezibel, was einem normal lauten Gespräch entspricht. 

In unserem Test-Haus ist die Couch ungefähr zehn Meter von der Haustür entfernt. Das Schloss war auf diese Entfernung nur noch 50 Dezibel laut – was ungefähr so laut wie Vogelzwitschern ist.

Auto-Unlock, Fernzugriff und die Steuerung per Sprachassistenten funktionierten im Test genau so reibungslos wie bei Konkurrent Nuki. Wichtig: Um beim tedee Go Auto-Unlock oder den Fernzugriff zu nutzen ist die tedee Bridge zwingend Pflicht. Preislich liegen tedee Go und Bridge dann ungefähr auf dem Niveau des Nuki Smart Lock Pro. 

An der Tür wirkt das Smart Lock fast wie ein gewöhnlicher Türknauf

Probleme gab es leider bei der Inbetriebnahme der Bridge und bei der Auto-Unlock-Funktion mit einem Android-Smartphone. Hierfür mussten wir im Test leider Punkte abziehen. 

Im Betrieb war der Komfortgewinn durch das elektronische Türschloss enorm! Wer künftig einfach aus dem Haus gehen und sich keine Gedanken über einen vergessenen Hausschlüssel machen will und mit weniger Zubehör zurechtkommt, sollte beim tedee Go zugreifen. 

tedee Go Smart Lock
Testurteil
gut
86/100 Punkte | 02.2024
www.homeandsmart.de

"Das tedee Go Smart Lock überzeugte uns im Test und brachte viel Komfort in den Alltag. Bei der Einrichtung gab es aber kleine Probleme."

Unser Testverfahren

  • Kleines, schlichtes Design
  • Arbeitet leise
  • Einfache Montage/Inbetriebnahme
  • Gute und zuverlässige Auto-Unlock-Funktion
  • Übersichtliche App
  • Hohe Sicherheit
  • Tür lässt sich weiterhin ganz normal per Schlüssel öffnen
  • Probleme beim Einrichten der Bridge/Auto-Unlock
  • Auto-Unlock hat mit Android-Handy nicht funktioniert
Elektronisches Türschloss, klein und leise, Auto-Unlock-Funktion, mit Keypad und Bridge erweiterbar
Stand: 21.06.2024

tedee Go - weitere Tests und Bewertungen

  • Im Test bei chip.de erreicht das tedee Go die Gesamtnote 1,8 (gut). Positiv wurden unter anderem das kompakte Design und die übersichtliche App bewertet. (Stand: 02/2024)
  • Die Redaktion von testberichte.de vergab für das tedee Go die Note 2,0. Gelobt wurden die einfache Montage und die Farbauswahl. Negativ wurde die fehlende HomeKit-Integration bewertet. (Stand: 02/2024)

Günstig und sicher: eqiva Bluetooth Smart Türschlossantrieb

Günstige Alternative

Der eqiva Bluetooth Türschlossantrieb ist – wie der Name schon sagt – ein elektronisches Türschloss, welches nur per Bluetooth funkt. Daher fallen Komfortfunktionen wie Auto-Unlock oder der Fernzugriff weg. 

Aus diesem Grund kann das Schloss im Vergleich nicht mit Nuki oder tedee mithalten und bekommt deshalb eine schwächere Note von uns. Wichtig zu betonen ist allerdings, dass das eqiva deshalb nicht weniger sicher als die Konkurrenzmodelle sind. Zudem bietet es je nach Situation und Ansprüchen der Nutzer dennoch einige Vorteile.

Das equiva kommt in einer minimalistischen Verpackung daher

In unserem Test punktete das Türschloss mit einer extrem leichten sowie einfachen Montage und Inbetriebnahme. Der Vorgang war innerhalb von fünf Minunten erledigt und das Schloss einsatzbereit. Die Steuerung über Bluetooth funktionierte danach ebenso tadellos und war immer zuverlässig. Die App ist einfach gehalten und intuitiv zu bedienen. Hier finden sich die wichtigsten Einstellungen und auch ein Geräteprotokoll.

Ohne WLAN ist der Komfortgewinn im Vergleich zu anderen Schlössern geringer. Auch eine Einbindung in Smart-Home-Systeme wie Amazon Alexa oder Google Home ist nicht möglich. In der App lassen sich aber bis zu acht Personen registrieren, die über das smarte Schloss Zutritt zum Heim bekommen. 

Aber: Das eqiva Türschloss deutlich günstiger ist als andere Modelle der Konkurrenz. Wer auf Auto-Unlock und Fernzugriff verzichten kann und einfach seinen Haustürschlüssel durch sein Smartphone ersetzen will, ist beim eqiva genau richtig und lebt auch mit einer kleinen Investition sicher.

eqiva Smart Lock
Testurteil
befriedigend
63/100 Punkte | 02.2024
www.homeandsmart.de

"Die günstige Alternative zur Konkurrenz überzeugt mit zuverlässiger Bluetooth-Steuerung"

Unser Testverfahren

  • Schlichtes Design
  • Deutlich günstiger als Konkurrenz
  • Sehr schnelle Montage
  • Acht Zutrittsprofile möglich
  • Schnelle Verbindung von Schloss zu Handy
  • Verschlüsselte Kommunikation
  • Kein Auto-Unlock/Fernzugriff, dadurch wenig Komfortgewinn
  • Lauter Betrieb
Elektronisches Türschloss mit Bluetooth-Steuerung, einfache und schnelle Montage
Stand: 21.06.2024

Eqiva Bluetooth Smart Türschlossantrieb - weitere Tests und Bewertungen

  • Das equiva Smart Lock war Testsieger im Test von Stiftung Warentest im Oktober 2020. Die Experten vergaben die Note 2,1 (gut) und lobten die einfache Montage sowie die hohe Sicherheit und den Datenschutz des Gerätes. (Stand:02/24)
  • Beim Portal bestereviews.de kommt das equiva auf die Note 9,4 (exzellent). Hier wurden unter anderem die verschiedenen Zutrittsprofile und die verschlüsselte Kommunikation zwischen Schloss und Smartphone gelobt. (Stand:02/24)
  • Die Redaktion von testberichte.de vergibt die Note 2,2 (gut) und lobt ebenfalls Sicherheit und Zutrittsprofile. Negativ wurden die App und der langsame Verbindungsaufbau bewertet. (Stand: 02/24)

Elektronische Türschlösser - gute Alternative

Neben unseren Testmodellen, ist auch das folgende elektronische Türschlöss eine gute Alternative. 

Elektronisches Türschloss: Homematic IP 154952A0

Für die meisten Verbraucher spielt der Wunsch nach mehr Komfort eine entscheidende Rolle bei der Auswahl eines elektronischen Türschlosses.

Der HomeMatic Funk-Türschlossantrieb KeyMatic eignet sich dabei besonders für Senioren und körperlich beeinträchtigte Personen, die kein eigenes Smartphone besitzen.

Denn sie können das Schloss von innen per Funkfernbedienung oder direkt am Gehäuse bedienen und auf Wunsch über Alexa Sprachbefehle auf Zuruf abschließen.

Der smarte Homematic IP Türschlossantrieb kommt im Set mit Schlüsselbundfernbedienung und Homematic IP Access Point

Wichtig: Aus Sicherheitsaspekten ist es nicht möglich, dieses Schloss per Sprachbefehl zu öffnen, sonst könnten Kriminelle unter Umständen die Entsperr-Funktion bei geöffneten Fenstern für sich ausnutzen.

Darüber hinaus besteht auch bei diesem elektronischen Türschloss die Möglichkeit Zutrittsberechtigungen für Pflegepersonal, Putzkräfte, Handwerker oder andere Besucher per App individuell zu konfigurieren oder im Notfall die Tür mit dem Originalschlüssel zu öffnen.

Homematic IP Funk-Türschlossantrieb - weitere Tests und Bewertungen

  • Kunden bei Amazon bewerteten den Homematic IP Funk-Türschlossantrieb 154952A0 durchschnittlich mit 4,5 von 5 Sternen. (Stand: 11/2022)
  • Bei techstage.de bescheinigten die Tester diesem Modell, dass sein Schließvorgang ausreichend schnell von statten gehe. Allerdings kritisierten sie auch man höre „dem nicht übermäßig leisen Motor schwergängige Passagen des Schlossweges deutlich an.“ (Stand: 10/2022)

Homematic IP Funk-Türschlossantrieb - Preisvergleich, Angebote, Verfügbarkeit

Homematic IP Türschlossantrieb
Türentriegelung per Tastendruck oder Fernbedienung. Einsetzbar für alle Türen mit Standard-Schließzylinder und ohne Bohren. -13%
Türentriegelung per Tastendruck oder Fernbedienung. Einsetzbar für alle Türen mit Standard-Schließzylinder und ohne Bohren.
UVP 149,95 €
Stand: 21.06.2024

Vor- und Nachteile vom Homematic IP Funk-Türschlossantrieb
Nachfolgend haben wir alle Stärken und möglichen Schwächen dieses elektronischen Türschlosses zusammengefasst:

VorteileNachteile
  • Einfach zu installieren
  • Vielfältige Steuerungsmöglichkeiten von der App bis hin zum Handsender
  • Integration in das Smart Home System des Herstellers möglich
  • Mit Alexa und Google Assistant kompatibel
  • Von außen nicht erkennbar
  • Schließvorgang laut ersten Testern deutlich hörbar
  • Zum Betrieb ein Homematic IP Access Point in Verbindung mit der App (Cloud-Service), die Smart Home Zentrale CCU3 oder eine andere geeignete Partnerlösung notwendig

Was ist ein elektronisches Türschloss?

Niemand lässt gerne Fremde ins Haus, schon gar nicht, wenn man selbst nicht anwesend ist. Schließlich ist jeder ungebetene Eindringling bereits einer zu viel. Umso besser, wenn sich die Haustür für optimalen Einbruchschutz individuell per Smartphone, Zahlen-Kombination, Bluetooth-Smartphone-Erkennung, Fingerabdruck oder Karte öffnen und schließen lässt.

Durch die Fernsteuerung eines smarten Schlosses lässt sich außerdem zum Beispiel für Handwerker vom Büro aus eine temporäre Zutrittsberechtigung erteilen oder den Kindern nach der Schule die Türe öffnen.

Mithilfe von Smart Home Funktionen kann die Wohnungstür sogar komplett automatisch aufgeschlossen werden, wenn das Smart Lock registriert, dass sich Hausbewohner nähern.

Alternativ ist ein Smart Lock natürlich auch in der Lage sich selbst abzuschließen, sobald sich bestimmte Personen davon entfernen. Möglich wird dies durch die Erkennung von deren zuvor registrierten Smartphones.

Was kostet ein smartes Türschloss?

Insgesamt lassen sich bei Smart Locks drei Preiskategorien feststellen, die alle in unserem elektronischen Türschloss Vergleich zu finden sind: 

  • Günstige Bluetooth-Basismodelle bis 100 Euro: z.B. eqiva Türschlossantrieb
  • Mittelpreisige Türschlösser 100 bis 150 Euro: z. B. Homematic IP Türschlossantrieb
  • Smart Home fähige Türschlösser ab 150 Euro: Nuki Smart Lock Pro (4. Generation)

Wichtig: Wir raten grundsätzlich dazu, ein elektronisches Haus- oder Wohnungstürschloss nicht nach dem Preis, sondern nach den baulichen Gegebenheiten vor Ort und nach persönlichen Sicherheitsanforderungen auszuwählen. 

Elektronische Türschlösser mit App bieten besonders viel Komfort

Welches elektrische Türschloss ist das beste?

Die Antwort auf die Frage, welches das beste elektrische Türschloss ist, hängt von den individuellen Begebenheiten vor Ort und den Vorlieben des Anwenders ab. In unserem Vergleich elektrischer Türschlösser empfehlen wir folgende Geräte:

  • Gut und günstig: Eqiva Bluetooth E-Schloss 
  • Maximale Sicherheit für Senioren: HomeMatic Türschlossantrieb
  • Guter Allrounder: tedee Go
  • Premium-Set für Anspruchsvolle: Nuki Smart Lock Pro (4. Generation)

Was sind die Vorteile von elektrischen Türschlössern?

Gerade bei Besuchen von Verwandten oder Airbnb-Gästen ist es sehr viel einfacher, ihnen eine zeitweise Zugangsberechtigung zum eigenen Smart Home zuzuweisen als einen Hausschlüssel weiterzugeben. Denn häufig genug wird die Rückgabe des Schlüssels versäumt und eine Rücksendung per Post ist immer mit dem Risiko des Missbrauchs verknüpft, da die eigene Adresse auf dem Rücksendeumschlag vermerkt ist.

Ein weiterer Vorteil elektronischer Türschlösser: Sollte es dazu kommen, dass das Smartphone verloren geht oder der Akku leer ist, dann muss niemand extra kommen und den Schlüssel vorbeibringen, sondern das WLAN-Türschloss lässt sich notfalls auch vom Urlaubsort des Vermieters aus öffnen.

Auf Wunsch kann zudem ein Notfallschlüssel beim Nachbar aufbewahrt werden – denn fast jedes elektronische Türschloss lässt sich nach wie vor mit dem Schlüssel öffnen.

Alle Vorteile elektronischer Türschlösser im Überblick:

  • praktisch im privaten Einsatz aber auch kommerziell, z. B. bei Airbnb-Vermietung
  • Smart Locks eignen sich auch als Nachrüstlösung für Mieter, weil sie einfach zu installieren und wieder zu entfernen sind
  • sicherer als mechanische Schlösser, weil der Schließmechanismus schwerer zugänglich ist
  • einfachere Erteilung und Verwaltung von Zugangsberechtigungen
  • automatisches Schließprotokoll
  • kein klassischer Türschlüssel mehr notwendig
  • verschiedene Bedienmöglichkeiten, z. B. per App, Transponder, Fingerprint-Sensor oder Fernbedienung
  • auch sichere Modelle bereits günstig erhältlich
  • Tür im Notfall oft auch weiterhin per Schlüssel zu öffnen

Was sind die Nachteile von elektrischen Türschlössern?

Bei nicht ausgereiften Schließsystemen kann es passieren, dass Zugangsberechtigungen nach einmaliger Benutzung nicht automatisch gesperrt oder Funkverbindungen gestört werden. Die Funkverbindung ist aber in der Regel so gut verschlüsselt, dass die Einbruchsgefahr im Vergleich zu einem normalen Schloss sehr niedrig ist.

In den meisten Fällen wäre die Entschlüsselung eines vernetzten Schlosses dermaßen aufwändig, dass es sich für Einbrecher eher lohnt, nicht gesicherte Scheiben einzuschlagen.

Ein Restrisiko kann ebenfalls durch verlorene Smartphones entstehen, deren Zugangsberechtigung nicht gesperrt wurde, allerdings nur, sofern der Finder die Adresse des Besitzers kennt. Zudem sind die meisten elektronischen Türschlösser von außen nicht sichtbar, sodass Einbrecher gar keinen Eindruck davon bekommen können, dass ein smartes Schloss installiert ist.

Mit einem Handsender können z.B. auch Rollstuhlfahrer Türen einfach öffnen

Alle Nachteile elektronischer Türschlösser im Überblick:

  • manchmal keine automatische Sperrung von Zugangsberechtigungen nach einmaligem Gebrauch
  • gestohlene Smartphones könnten als Türöffner missbraucht werden
  • Funkverbindung kann abbrechen
  • Batterien müssen regelmäßig gewechselt werden

Welche Arten von elektronischen-Türschlössern gibt es?

Es gibt viele Arten, Türen zu sichern und mindestens genauso viele Möglichkeiten, sie wieder zu öffnen. Wir stellen die gängigsten elektronischen Schließmechanismen hier vor:

Elektronisches Codeschloss: Dieser Klassiker verbindet das Türschloss mit einem Tastenfeld neben der Haustür. Wird dort die richtige PIN eingetippt, öffnet sich die Tür. Bei teureren Codeschlössern können oft sogar temporäre Zugangsberechtigungen vergeben und viele weitere Zusatzfeatures genutzt werden. Zudem konnten die elektronischen Codeschlösser auch in verschiedenen Praxistests bereits viele Experten überzeugen. Fazit: Besonders gut geeignet für Familien mit Kindern. So geht kein Schlüssel mehr verloren.

RFID-Türschloss mit Transponder: Wer im wahrsten Sinne des Wortes alle Hände voll zu tun hat, kann mit einem manuell gesteuerten Schloss naturgemäß nicht viel anfangen. Deshalb bieten viele Hersteller auch elektrische RFID-Türschlösser mit Transponder an. Dieser kann jederzeit als Fernbedienung genutzt werden und ist oft in einem Schlüsselanhänger oder Armband verbaut.

Einziges Manko: In manchen Fällen waren die Transponder bei Tests nicht komplett wasserdicht. Trotzdem sind sie eine gute Ergänzung auch für körperliche eingeschränkte Personen, denen es schwer fällt einen Türschlüssel im Schloss zu drehen oder eine kleine Tastatur am Codeschloss zu bedienen.

Elektronische Türschlösser mit App Steuerung: Durch ein nachträglich angebrachtes elektrisches Gehäuse an der Innenseite von Türen lassen sich auch klassische Schlösser vernetzen und per App steuern. Dadurch können zum Beispiel Handwerker auch in Abwesenheit der Bewohner ins Haus gelassen werden.

Tipp: Besonders nützlich sind solche Lösungen in Verbindung mit einer Video-Türklingel oder Überwachungskamera, die Bewegungen im Eingangsbereich erkennen und ihren Besitzer per Live-Stream am Handy darüber informieren können, wer vor der Tür steht.

Fingerprint-Schlösser: Wie der Name bereits sagt, wird diese Sorte elektrischer Schlösser über das Einscannen des Fingerabdrucks geöffnet. Nach der Registrierung bestimmter Personen kann diesen eine dauerhafte oder temporäre Zugangsberechtigung gewährt werden.

Alle von uns vorgestellten elektronischen Türschlösser sind Nachrüstlösungen

Wozu benötigt man ein elektronisches Türschloss?

Ein elektronisches Türschloss erhöht in erster Linie den Komfort. Schließlich können Nutzer die Tür auch ohne Schlüssel öffnen. Je nach Modell lassen sich elektronische Türschlösser auch von unterwegs aus bedienen, sodass immer klar ist, dass die Tür sicher verschlossen ist. Sie erhöhen deshalb auch die Sicherheit.

Dank verschiedener Zugangsberechtigungen haben nur ausgewählte Personen Zutritt zur Wohnung, Schlüssel können nicht mehr verloren oder unerlaubt nachgemacht werden. Das spart im Ernstfall auch viel Geld, da kein teurer Schlüsseldienst gerufen werden muss und kein Zylinderersatz nötig ist.

Sollen bestimmte Personen wie Handwerker oder ehemalige WG-Mitbewohner keinen Zugriff mehr erhalten, können Berechtigungen zudem schnell und einfach entzogen werden.

Wie sicher ist ein elektronisches Türschloss?

Die Sicherheit von elektrischen Türschlössern wird wegen der Angst vor möglichen Hackerangriffen immer wieder hinterfragt.

Für optimalen Schutz empfehlen wir deshalb darauf zu achten, dass eine AES-Verschlüsselung beim Modell der Wahl vorliegt. Außerdem: Je kürzer die Funkverbindung, desto sicherer. Das gilt beispielsweise bei Bluetooth- oder RFID-Öffnungsmöglichkeiten, wie Fernbedienung oder Transponder. Bei einem elektrischen Türschloss, das via WLAN eingebunden wird, sollten Nutzer das WLAN besonders gut sichern.

Abgesehen davon sind alle in diesem Türschloss Vergleich vorgestellten Modellen von außen nicht sichtbar, weswegen potenzielle Einbrecher gar nicht erkennen können, dass ein elektronisches Türschloss im Einsatz ist.

Und selbst Modelle, die den herkömmlichen Zylinder ersetzen, sind zwar von außen erkennbar, schrecken jedoch eher ab. Denn sie erwecken den Eindruck, dass auch weitere Sicherheitsmaßnahmen, wie die Installation einer Überwachungskamera, vorgenommen wurden.

Elektronische Türschlösser erhöhen außerdem die Sicherheit. Weil sie den Schlüssel ersetzen, ist die Gefahr gemindert, dass sich Einbrecher durch gestohlene oder nachgemachte Schlüssel unerlaubt Zutritt verschaffen. Durch elektronische Schlösser können Nutzer genaue Zugangsberechtigungen erteilen und nachvollziehen, wer zuletzt die Tür geöffnet hat. Anwender können so temporärer Rechte verteilen, z. B. für den Gärtner oder die Reinigungskraft. Die Tür dürfen diese Personen dann nur zu bestimmten Zeiten öffnen.

Hat Stiftung Warentest bereits elektronische Türschlösser getestet?

Bisher gibt es nur einen elektronisches Türschloss Test Bericht aus dem Jahr 2020 bei Stiftung Warentest.

Die besten Testergebnisse lieferten dabei folgende 5 Modelle:

  • eQ-3: Eqiva Bluetooth Smart Türschlossantrieb (Testsieger mit der Note: 2,1)
  • Hörmann Smartkey (Note 2,2)
  • Nuki Smartlock 2.0 (Note 2,2)
  • Hörmann Smartkey mit BiSecur Gateway Lan/WLan (Note: 2,2)
  • Ekey Uno Fingerprint inkl. Eqiva Bluetooth Smart Türschlossantrieb (Note: 2,4)

Darüber hinaus gehörten u. a. noch folgende weitere Geräte zum Türschloss Vergleich der Stiftung Warentest:

  • Yale Entr (YA95)
  • Nuki
  • Smartlock 2.0 mit Nuki Bridge
  • Danalock V3 Bluetooth und Danalock V3 Bluetooth mit Danabridge Bluetooth-Wifi DBV3-EU

Wichtig: Im August 2022 teilte Stiftung Warentest in einem Zusatz-Beitrag mit, dass ABUS Home­Tec Pro CFA3000 eine Sicherheitslücke aufweise und nicht mehr genutzt werden soll. Damit ist auch die 2020 vergebene Testnote gut (2,4) hinfällig, weil Stiftung Warentest inzwischen ihre Urteile zu den Testrubriken „Sicherheit und Datenschutz“ sowie „Bedienen: vor Ort“ bei diesem Modell zurückgezogen hat. (Stand: 11/2022)

Welche Hersteller bieten elektronische Türschlösser an?

Zu den beliebtesten Herstellern elektronischer Türschlösser und Schließlösungen gehören unter anderem:

  • ABUS
  • Bosch
  • Burg-Wächter
  • eqiva
  • HomeMatic KeyMatic
  • Nuki
  • Yale ENTR
  • VisorTech

Erhältlich ist ihr Produkt Angebot in vielen Online Shops. Darunter z. B. Amazon, Bauhaus oder eBay.

Kann ich meinen Schließzylinder von der Polizei testen lassen?

Vor vielen Jahren boten einige Bundesländer die Möglichkeit in den eigenen vier Wänden eine kostenlose Sicherheitsberatung durch die Polizei in Anspruch zu nehmen. Dies ist inzwischen zwar leider nicht mehr möglich, aber dafür bietet die „Kein Einbruch“ Initiative von Polizei und Wirtschaft eine Übersicht über die besten Schließzylinder und andere Sicherheitsmaßnahmen. 

Zusätzlich gibt es online mehrere Initiativen der Polizei, die für verstärkte Einbruchsprävention werben. Eine davon läuft unter dem Motto K-einbruch.de. Für dieses Projekt machen sie auch einige der hier vorgestellten Hersteller, darunter ABUS und Burg-Wächter, stark.

Als Sofortmaßnahmen für mehr Sicherheit empfiehlt die Polizei die Einhaltung folgender einfacher Grundregeln:

  • Auch bei kurzer Abwesenheit alle Außentüren abschließen
  • Haus- oder Wohnungsschlüssel niemals im Freien verstecken
  • Immer darauf achten, dass beim Verlassen des Gebäudes weder Türen noch Fenster gekippt sind

Noch mehr Profitipps stellen wir in folgenden Ratgeber Artikeln vor:
Terrassentüren einbruchsicher machen – so geht‘s
Anwesenheitssimulation: Diese smarten Möglichkeiten gibt es
Überwachungskameras ohne WLAN Test Vergleich

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.
Wir haben Kooperationen mit verschiedenen Partnern. Unter anderem verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen.

Carsten Kitter

Carsten Kitter ist Redakteur bei der homeandsmart GmbH und unter anderem Experte für Mäh- und Saugroboter, smarte Beleuchtung, Amazon Alexa, Google Home und Apple HomeKit. Zuvor sammelte er beim Karlsruher Online-Portal ka-news.de viel Erfahrung als Journalist. Der gebürtige Karlsruher verfügt über einen Bachelor-Abschluss im Bereich Angewandte Medien mit Schwerpunkt Sportjournalismus und Sportmanagement an der Hochschule Mittweida.

Artikel zu WLAN/Wi-Fi
Das Yale Sicherheitsökosystem ist die ideale Erweiterung für das Eigenheim
5 Neue Yale Produkte für das Yale Ökosystem
Yale Sicherheitsökosystem 2024 - Das sind die Neuheiten

Im Bereich der Smart Home Geräte ist Yale ein bekanntes Gesicht. Der Hersteller für Smarte Lösungen für den Haushalt stellt fünf Neuheiten vor, die das…

Wir haben das Yale Linus L2 getestet
Testurteil
85/100
Smart Lock mit Akku und WLAN
Yale Linus L2 im Test: Was kann das elektronische Türschloss?

Nie mehr unnötig und lange vor der Haustür nach dem Schlüssel suchen oder die Ferienwohnung kinderleicht vermieten. Mit dem Linus L2 hat Sicherheitsexperte…

Wir haben die Zuverlässigkeit der ABUS Schlüsselboxen überprüft
Smarter Schlüsselbox Modellvergleich: ABUS KeyGarage 787 und 797
ABUS KeyGarage One Test – wie gut sind die Schlüsselboxen?

Die Sicherheitsexperten von ABUS haben mit der KeyGarage 797 und 798 eine stationäre und mobile Lösung im Portfolio, die per App- und PIN-Codes das…

Wir haben das SwitchBot Lock Pro in Kombination mit Keypad und Bridge getestet
In Kombination mit Keypad und Bridge
SwitchBot Lock Pro im Test – Hält es wirklich was es verspricht?

Mit dem Lock Pro hat SwitchBot den Nachfolger seines SwitchBot Locks auf den Markt gebracht. Die Pro Variante bietet zahlreiche Öffnungsmöglichkeiten und ist…

Um ein elektronisches Türschloss nachzurüsten müssen ein paar Dinge beachtet werden. Der Aufwand bleibt dennoch übersichtlich
So lässt sich die Haustür smart machen
Elektronisches Türschloss nachrüsten: So geht’s!

An der Haustür ein elektronisches Türschloss nachrüsten, verspricht viel neuen Komfort im Smart Home. Allerdings scheuen sich viele noch vor der…

Wir haben gleich mehrere Nuki Produkte getestet
Testurteil
87/100
Bei Matter hakt es (noch)
Was kann das Nuki Smart Lock Pro 4? - Europas Marktführer im Test

Das Nuki Smart Lock Pro der 4. Generation ist das elektronische Türschloss mit Matter. Unsere Erwartungen an den europäischen Marktführer und Amazon…

Testsieger bei Stiftung Warentest: das eqiva Smart Lock
Testurteil
63/100
Was kann der Stiftung-Warentest-Sieger wirklich?
eqiva Smart Lock im Test: Wie gut ist das günstige Türschloss?

Bei Stiftung Warentest trumpfte das eqiva Türschloss auf und schnappte sich den Testsieg. Doch wie gut ist der Testsieger tatsächlich? Kann das smarte und…

Wir haben das tedee Go mit Bridge und Keypad getestet
Testurteil
86/100
Elektronisches Türschloss überzeugt
Wie gut ist tedee Go? Smart Lock im Test

Smarte Türschlösser versprechen einen großen Komfortgewinn im Alltag. Einfach mit den schweren Einkaufstüten auf die Haustür zulaufen und reingehen, ohne…

Das Nuki 4.0 lässt sich auch per Keypad öffnen
14 Prozent bei den Tink Days 2024 sparen
Top-Angebot! Nuki Türschloss und Keypad für nur 280 Euro

Bei den Tink Smart Home Tagen 2024 gibt es wieder einmal Rabatte! Von unzähligen Top-SmartHome-Marken sind zahlreiche Produkte und Bundles zu unschlagbaren…

Mit einer smarten Gegensprechanlage erhalten Gäste per App Zutritt
Tipps zum smarten Nachrüsten der Gegensprechanlage
Gegensprechanlage smart machen – so geht’s

Dank einer smarten Gegensprechanlage erkennen Nutzer nicht nur per Stimme, wer sich auf der anderen Seite der Eingangstür befindet. Bewohner sehen…

Mit dem ABUS Touch sicher und komfortabel abschließen
Jetzt mitmachen & ABUS Touch 57 Vorhängeschloss gewinnen
Gewinnspiel: 10x ABUS Fingerabdruck-Schloss im Wert von 60 Euro

Nie wieder mühsam Zahlenreihenfolgen eindrehen oder den verlorenen Schlüssel suchen zu müssen, ist oftmals eine Wunschvorstellung, wenn man über…

Die Ring Türklingel jetzt reduziert im Black Friday Sale bei tink
Black Friday Rabatte bei tink: Schlösser, Kameras & Klingeln
Smarte Sicherheitsartikel bis zu 40 % reduziert im tink Angebot

Der Black Friday bahnt seinen Weg auch zu den smarten Sicherheitsgadgets. Bei tink finden Interessenten nützliche Sicherheitsartikel, wie Überwachskameras,…

Mit einem Terrassentürantrieb lässt sich die Terrassentür zur zweiten Haustür umwandeln
Terrassentür beidseitig abschließbar nachrüsten
Terrassentür zur Eingangstür nachrüsten - so geht's

Mit einem smarten Türantrieb werden Terrassentüren sicherer, da sie nicht nur ver-, sondern auch abschließbar sind. Mit einem integrierten Alarm schrecken…

Fingerabdruck Zugangssystem
Komfortabel & sicher
Zugangssystem per Fingerabdruck – mit ekey Fingerprint

Smart-Home-Lösungen befinden sich auf dem Vormarsch. Immer mehr Häuslbauer überlegen sich, wie der Hauseingang oder einzelne Prozesse im Alltag mit smarten…

Hauseingang Haustür
Innovative Funktion trifft individuelle Gestaltung
Pirnar Haustüren: vollautomatische & berührungslose Eingangstüren

Vor rund 5000 Jahren haben die Menschen die klassische Tür erfunden, noch bevor das Rad erfunden wurde. In diesen vielen Jahren seit der Erfindung der Tür…

Smarte Türschlösser erhöhen gleichzeitig Sicherheit und Komfort
Apple Schloss Übersicht: HomeKit Türschlösser Vergleich
HomeKit Türschloss Test-Check: Welche gibt es und was kosten sie?

Smarte Schlösser helfen ihren Nutzern dabei die Sicherheit im Eingangsbereich zu erhöhen, indem sie sich z. B. abends automatisch abschließen. Wer sich für…

Mit verschiedenen Zusatzsicherungen lässt sich die Türsicherheit um einiges verbessern
So lässt sich der Haustür Einbruchschutz nachrüsten
Haustür sichern - 11 Tipps für besseren Einbruchschutz

Jede Haustür ist nur so sicher wie ihr schwächstes Bauteil. Um den Eingangsbereich maximal zu schützen, braucht es also nicht nur ein verriegeltes…

Das Yale Linus Smart Lock wird einfach auf der Innenseite der Haustür montiert
So gut ist das Linus Smart Lock von Yale
Das Yale Linus Smart Lock Türschloss im Test Check

Mit dem Yale Linus® Smart Lock Türschloss ersetzen Bewohner ihren Schlüssel durch das Smartphone. Das smarte Türschloss ist einfach installierbar, ohne…

Wer den Einbruchschutz seines Zuhauses erhöhen will, sollte die Balkontür keinesfalls vergessen
Balkontür gegen Einbruch sichern – so geht‘s
Balkontür sichern: Einbruchschutz nachrüsten für mehr Sicherheit

Wohnungseinbruchdiebstahl zählt zu den Delikten, die gleich dreifach negativ auf die betroffenen Opfer wirken. Neben dem materiellen Schaden sinkt das…

Das Nuki Smart Lock ist einfach zu installieren
Wie gut sind das Nuki 3.0 und Nuki 3.0 Pro Türschloss?
Nuki 3.0 und Nuki 3.0 Pro im Test Check - besser als Nuki 2.0?

Nuki zählt mit seinen elektrischen Smart Locks zu den beliebtesten Marken, wenn Nutzer ihre Haustür automatisch ver- und entriegeln wollen. Auch das Nuki 2.0…

Nutzer ersetzen mit dem LOQED Türschloss die Schlüssel komplett durch das Smartphone
Schlüsselloses smartes Türschloss von LOQED im Check
LOQED Touch Smart Lock im Überblick

Smarte Türschlösser bieten viel Komfort und Sicherheit. Besonders, weil Bewohner keinen Schlüssel mehr benötigen, um die Haustür aufzuschließen.…

Der Türschlossantrieb ABUS HomeTec Pro Bluetooth wird spielend einfach mit dem Smartphone gesteuert
Das kann das smarte ABUS Türschloss HomeTec Pro Bluetooth
ABUS HomeTec Pro Bluetooth im Check – Türschloss mit App

Elektronische Türschlösser vereinfachen die Zugangskontrolle zur Wohnung oder ins Haus. Der ABUS HomeTec Pro Bluetooth Türschlossantrieb lässt sich bequem…

Elektronische Türschlösser werden auf der Innenseite der Tür montiert und sind in der Regel nicht von außen zu sehen
Nuki Smart Lock & Nuki Bridge im Test: Installation & Bewertung
Nuki Combo 2.0 im Test: Das kann das beliebte smarte Türschloss

Das Nuki Smart Lock 2.0 zählt zu den beliebtesten elektrischen Türschlössern. Ein großer Vorteil ist die einfache Installation, da kein Wechsel des…

Der smarte Homematic IP Türschlossantrieb kommt im Set mit Schlüsselbundfernbedienung und Homematic IP Access Point
Haustür ohne Schlüssel – Homematic IP Türschlossantrieb im Check
Homematic IP Türschlossantrieb – der Weg zur smarten Haustür

Wer schon einmal einen teuren Schlüsseldienst bezahlen musste, wünscht sich oft nur eins: eine Haustür, die sich automatisch öffnen lässt! Das smarte…

Bei einem Fingerprint Türöffner sollten Nutzer stets mehrere Fingerabdrücke einspeichern
Fingerabdruck Scanner und Türschlösser – Bewertung & Vergleich
Fingerprint Türöffner Test-Überblick 2024: Sensoren im Vergleich

Smarte Alternativen zum herkömmlichen Türschloss ersetzen den Schlüssel zum Beispiel mit dem Smartphone. Doch auch das müssen Nutzer erst einmal zur Hand…

 
  • 1 (current)
  • 3