WLAN-Türschlösser zum Nachrüsten im Vergleich Elektronische Türschlösser: Informationen und Top Produkte

Nie wieder nach dem Schlüssel kramen, weil sich alle Türen automatisch öffnen - das ist inzwischen keine Zukunftsvision mehr. Damit Fremde allerdings draußen bleiben, müssen gute Schließanlagen einige Qualitätskriterien erfüllen. Wir stellen die wichtigsten Sicherheitsmerkmale guter WLAN-Tüschlösser vor und nennen sowohl die Vor- als auch Nachteile beliebter Modelle.

Smarte Türschlösser eignen sich meist auch als Nachrüstlösung

Was ist ein elektronisches WLAN-Türschloss?

WLAN-Türschlösser (Smart Locks) sind mit vielen anderen Geräten vernetzbar und können auf Wunsch auch per Smartphone - manche sogar über Sprachsteuerung - geöffnet werden. Durch die Fernsteuerung eines smarten Schlosses lässt sich zum Beispiel Handwerkern vom Büro aus eine temporäre Zutrittsberechtigung erteilen oder den Kindern nach der Schule die Türe öffnen.  

WLAN-Türschlösser, die oft auch als elektrische Türschlösser bezeichnet werden, gibt es für unterschiedliche Einsatzbereiche: zum Beispiel als Nachrüstlösung für Zimmertüren, in Kombination mit einer smarten Türklingel oder als umfangreiches Schließsystem für große Firmengebäude. Einige Hersteller bieten auch elektronische Türschlösser mit integrierter Überwachungskamera und Gegensprechanlage an. Manche Bluetooth-Türschlösser, wie das August Smart Lock, sind sogar über Sprachbefehle steuerbar. Das ist besonders praktisch, wenn Gäste zu früh erscheinen und der Gastgeber gerade in der Küche alle Hände voll zu tun hat.

In der Regel werden die WLAN-Türschlösser an der Innenseite der Tür auf das bereits bestehende Schloss aufgeschraubt. Der Originalschlüssel bleibt dabei meist im Schloss stecken und wird vom Smart Lock-Gehäuse umhüllt.
Dank Ruhestrom-Anlage lassen sich die meisten elektrischen Schlösser auch bei Stromausfall öffnen. Solche mit Arbeitsstrom haben dagegen den Vorteil, dass sie nur Energie verbrauchen, wenn das Schloss wirklich betätigt werden. Bei Stromausfall sind viele von ihnen dennoch mit einem klassischen Schlüssel nutzbar.

Welche Arten von WLAN-Türschlössern gibt es?

Es gibt viele Arten Türen zu sichern und mindestens genauso viele Möglichkeiten sie wieder zu öffnen. Damit Fremde aber auf keinen Fall einen Weg ins Haus finden, lassen sich viele Sicherheitsmechanismen inzwischen sogar personalisieren. Wir stellen die gängigsten elektronischen bzw. WLAN-Türschloss-Modelle hier vor:

  • Elektronisches Codeschloss: Dieser Klassiker verbindet das Türschloss mit einem Tastenfeld neben der Haustür. Wird dort die richtige PIN eingetippt, öffnet sich die Tür. Bei teureren Codeschlössern können oft sogar temporäre Zugangsberechtigungen vergeben und viele weitere Zusatzfeatures genutzt werden. Zudem konnten die elektronischen Codeschlösser auch in verschiedenen Praxistests bereits viele Experten überzeugen. Fazit: Besonders gut geeignet für Familien mit Kindern. So geht kein Schlüssel mehr verloren. 
  • RFID Türschloss mit Transponder: Wer im wahrsten Sinne des Wortes alle Hände voll zu tun hat, kann mit einem manuell gesteuerten Schloss naturgemäß nicht viel anfangen. Deshalb bieten viele Hersteller auch elektrische RFID Türschlösser mit Transponder an. Dieser kann jederzeit als Fernbedienung genutzt werden und ist oft in einem Schlüsselanhänger oder Armband verbaut. Einziges Manko: In manchen Fällen waren die Transponder nicht komplett wasserdicht. Trotzdem sind sie eine gute Ergänzung für körperliche eingeschränkte Menschen, denen es schwer fällt einen Schlüssel im Schloss zu drehen oder einen kleine Tastatur am Codeschloss zu bedienen. 
  • Smart Lock mit Appsteuerung: Durch ein nachträglich angebrachtes elektrisches Gehäuse an der Innenseite von Türen lassen sich auch klassische Schlösser vernetzen und per App steuern. Dadurch können zum Beispiel Handwerker auch bei eigener Abwesenheit ins Haus gelassen werden, sobald sie klingeln.
  • Finger-Scan Schlösser: Wie der Name bereits sagt, wird diese Sorte elektrischer Schlösser über das Einscannen des Fingerabdrucks geöffnet. Nach der Registrierung bestimmter Personen kann diesen eine dauerhafte oder temporäre Zugangsberechtigung gewährt werden (z.B. auch mit dem Burg Wächter TSE Set 5022).

Wie sich alle diese Möglichkeiten kombinieren lassen, zeigt folgende Video:

Für wen lohnt sich die Investition in ein elektrisches Türschloss?

Vor allem Familien, WGs, Bürogemeinschaften und Vermieter können mit einem intelligenten Schließsystem Zugangsberechtigungen deutlich einfacher verwalten als mit der Weitergabe herkömmlicher Schlüssel. Doch auch für alleinstehende Personen kann sich ein elektronisches Türschloss lohnen, wenn sie regelmäßig Handwerker, Pflegepersonal, Reinigungskräfte oder Paketboten ins Haus lassen wollen, selbst aber nicht ständig anwesend sind.

Sobald ein Besucher an der Haustür klingelt, wird eine Pushnachricht auf das Smartphone gesendet. Anschließend können die Bewohner das elektronische Schloss per Fernzugriff vom Smartphone aus öffnen. Alternativ lässt sich auch ein Zeitfenster freischalten, für den Fall, dass die Besucher noch nicht direkt vor der Tür stehen.

Wer ein Smart Lock besitzt, muss nie wieder Schlüssel suchen

Diese besten elektronischen Türschlösser sind empfehlenswert

Niemand lässt gerne Fremde ins Haus, schon gar nicht, wenn er selbst nicht anwesend ist. Schließlich ist jeder ungebetene Eindringling im Haus bereits einer zu viel. Umso besser, wenn sich die Haustür individuell per Smartphone, Zahlen-Kombination, Bluetooth-Verbindung oder Fingerabdruck öffnen oder schließen lässt.

Zum Beispiel durch die Verwendung von IFTTT-Diensten oder Apple HomeKit, lässt sich die Wohnung sogar komplett ohne Bluetooth-Modus öffnen: per GPS wird gemeldet, sobald sich die Bewohner im Umkreis Ihrer Wohnung befinden, und das Türschloss öffnet die Tür automatisch. Durch IFTTT lässt sich ihr Türschloss also mit den Funktionen Ihres Smartphones verbinden. Oder auch mit smarten Geräten, wie dem Amazon Echo. So kann das Türschloss im Notfall auch per Codewort geöffnet werden. Nicht alle smarten Schlösser bieten allerdings die hier vorgestellten Funktionen, deshalb lohnt es sich einen genaueren Blick auf das Angebot zu richten. Wir stellen die wichtigsten Smart Lock-Anbieter von August bis Yale im Kurzportrait vor und erklären für wen sie sich besonders eignen.

In Gedanken woanders? Smart Locks sind nachträglich von unterwegs abschließbar

Der Vergleichssieger: Danalock Smartlock V3 Bluetooth-Türschloss

Falls der Postbote ausgerechnet dann klingelt, wenn alle Bewohner unterwegs sind, ist das ab sofort kein Problem mehr. Mit dem Danalock Smartlock V3 kann er zum Beispiel vom Büro oder dem Sportplatz aus ins Haus gelassen werden. Statt jedem Familienmitglied einen eigenen Schlüssel zu kaufen, können über Danalock V3 beliebig viele Nutzer eingerichtet werden. Aufgrund der flexiblen Zugangsverwaltung müssen nach dem Verlust eines Schlüssels nicht mehr alle Schlösser ausgetauscht werden. Sollte tatsächlich jemand versuchen, mit einer gestohlenen Zugangsberechtigung einen Login über ein fremdes Smartphone vorzunehmen, wird umgehend eine Warnmeldung versendet und die Zugangsberechtigung ist sofort sperrbar.

Das Danalock V3 wird mit einem Schloss-Zylinder in das Türschloss eingebaut. Von Innen lässt sich die Tür per Knopfdruck öffnen, von außen per App. Aufgrund der Tatsache, dass Danalock Bluetooth-Türschlösser innen an der Tür montiert werden, können sie zusätzlich von außen weiterhin mit einem normalen Schlüssel geöffnet werden. Als Erweiterung ist auch die Anbringung eines Beacon Sensors an der Tür möglich. Dieser erkennt, wann sich ein registriertes Smartphone der Tür näher und öffnet automatisch das Smart Lock.

 

Das Danalock Smartlock V3 lässt sich darüber hinaus über IFTTT-Applets in Szenarien einbinden. Die derzeit erhältlichen Applets ermöglichen es zum Beispiel, dass sich die Philips Hue LED-Birnen bei Betreten der Wohnung einschalten oder dass eine Meldung verschickt wird, sobald sich das Türschloss öffnet (zum Beispiel für den Urlaub praktisch). Mit dem entsprechenden IFTTT-Applet kann man das Türschloss sogar - ohne Bluetooth - über WLAN öffnen. Da das Applet aber mit Android Location arbeitet, ist es nicht für iPhones gedacht. Mehr Informationen dazu erhalten Sie auf der Herstellerwebsite von Danalock.

Nach Herstellerangaben wurde das Danalock V3 im Smart Lock Vergleich 2017 von „vergleich.org“ mit der Note 1,3 zum Vergleichssieger unter den sieben getesteten Modellen gekürt und auch bei Amazon gehört das Danalock Smartlock V3 zu den absolut beliebtesten und best bewerteten elektrischen Türschlössern.

Last but not least soll es bald für HomeKit zertifziert werden und dann auch per Sprache nutzbar sein.

Vorteile des Danalock Smartlock V3:

  • Als Variante mit ZigBee , Z-Wave oder Bluetooth 4.0 Funkstandard verfügbar
  • Installation an der Türinnenseite mechanisch betriebener Türen mit einem Euro-Profilzylinder
  • Danalock Universalmodul auch für Garagentore einsetzbar
  • Konfiguration über IFTTT möglich
  • Wird inklusive Notfallschlüssel geliefert

Nachteile des Danalock Smartlock V3:

  • Bisher weder mit HomeKit noch mit Alexa kompatibel
  • Kein Pinncode nutzbar
  • Ohne Fingerscan

Das  Danalock Smartlock  (mit Bluetooth) ist für 149 Euro bei Amazon erhältlich. (Stand: 31.10.2017)

 

Günstige Alternative zum Vergleichssieger: ABUS Türschlossantrieb HomeTec Pro

Klemmen, Kleben oder Schrauben sind die Mittel der Wahl, wenn es darum geht das ABUS Funk-Türschloss HomeTec mit einem bereits vorhandenen Türzylinder zu verbinden. Wichtig ist in diesem Fall allerdings die hintere Grifffläche des Originalschlüssels abzusägen, damit das HomeTec Gehäuse darüber passt. Wie genau die Montage durchgeführt werden muss, zeigt folgendes Video:

 

Nach erfolgreicher Einrichtung des HomeTec Smart Locks kann es über die Tastatur am Gerät in Kombination mit der separat erhältlichen ABUS Funk-Fernbedienung HomeTec Pro CFF3000 oder der ABUS Funk-Tastatur HomeTec Pro CFT3000W bedient werden. Eine Nutzung ausschließlich über die Tasten am Smart Lock ist nicht möglich.

Sofern HomeTec Pro ordnungsgemäß mit einem einem Türzylinder vernetzt wurde, der über eine Not- und Gefahrenfunktion verfügt, entriegelt das elektrische Türschloss die Tür nicht nur, sondern öffnet sie zusätzlich einen Spalt breit. Unser Fazit: Trotz der etwas umständlichen Installation ist HomeTec Pro ein solides Sicherheitssystem, das bereits von vielen Verbrauchern positiv bewertet wurde.

Weiterführende Informationen gibt es auf der ABUS-Herstellerseite.

Das HomeTec Pro Funk-Schloss, die Tastatur und die Fernbedienung im Überblick

Vorteile des ABUS Funk-Türschlossantrieb HomeTec 

  • Bedienung über Tastatur, Fernbedienung oder Fingerscan
  • bis zu neun Speicherplätze nutzbar, zum Beispiel für eine Tastatur CFT3000 und acht Fernbedienungen CFF3000
  • schließt sich automatisch ab

Nachteile des ABUS Funk-Türschlossantrieb HomeTec

  • Nur für Türen, die für Profilzylinder vorgerichtet sind
  • Die Installation erfordert technische Vorkenntnisse
  • Keine eigene App

Der  ABUS Funk-Türschlossantrieb HomeTec Pro in silber  ist für 107,97 Euro bei Amazon erhältlich. (Stand: 09.02.2018)

 

Die einfache Nachrüstlösung: Nuki Smart Lock für klassische Türschlösser

Mit dem Nuki Smart Lock öffnen sich Türschlösser automatisch, sobald ein Bewohner mit registriertem Smartphone oder Smart Watch davorsteht. Der Nuki Smart Lock Aufsatz wird mit nur drei Schrauben an einem bereits vorhandenen Schließzylinder auf der Innenseite der Tür montiert. Bei älteren Schlössern könnte allerdings Bohren erforderlich sein. Der Originalschlüssel bleibt dabei im eigentlichen Schloss stecken und wird von Nuki zum Auf- oder Abschließen in die gewünschte Richtung gedreht.

 

In Verbindung mit einer Nuki Bridge (separate Funkzentrale) kann das elektronische Türschloss zusätzlich über ein Smartphone per Fernsteuerung bedient werden – zum Beispiel um Freunden von unterwegs die WG-Tür zu öffnen. Für alle Familienmitglieder, die (noch) kein Smartphone besitzen oder dieses nicht als Türöffner nutzen möchten, bietet der Hersteller außerdem den handlichen Schlüsselanhänger Nuki Fob an. Er ist vor allem für Schulkinder oder Senioren eine gute Alternative.

Das Nuki Smart Lock wird über eine eigene Nuki Bridge vernetzt

Vorteile des Nuki Smart Locks:

  • Einfach zu installieren
  • Eigener Nuki-Skill für Alexa
  • Über Nuki Fob auch ohne Smartphone nutzbar
  • Gute Lösung für körperlich eingeschränkte Senioren, denen das Aufschließen nur schwer von der Hand geht

Nachteile des Nuki Smart Locks:

  • Schließvorgang vergleichsweise laut
  • Nur für Türen mit Not- und Gefahrenfunktion geeignet

Weitere Informationen liefert die Nuki-Herstellerseite.

Das   Nuki Smart-Lock  ist für 229,00 Euro bei Amazon erhältlich. (Stand: 31.10.2017)

Die  Nuki Bridge  ist für 113,44 Euro bei Amazon erhältlich. (Stand: 31.10.2017)

 

Multitalent: Das August Smart Lock ist mit Alexa, HomeKit und Co. nutzbar

Das August Smart Lock kann bisher als einziges Bluetooth-Funkschloss sowohl mit Alexa, HomeKit als auch Google Home über Sprachbefehle genutzt werden. Infolgedessen ist es, zum Beispiel über einen Amazon Echo 2 Lautsprecher, mit vielen weiteren Beleuchtungs- oder Sicherheitskomponenten vernetzbar. Wird das August Smart Lock geöffnet, wäre demnach die gleichzeitige Aktivierung aller Flurlampen und die Erhöhung der Raumtemperatur denkbar. Alternativ könnte sich eine vernetzte Überwachungskamera automatisch einschalten, sobald das August Türschloss von außen verriegelt wird.

Ein weiterer Vorteil des August Smart Lock ist: Wer eine Online-Zutrittsberechtigung erhalten hat, muss nicht extra die August-App installieren oder sich irgendwelche Sicherheitscodes merken, stattdessen genügt es auf dem Smartphone Bluetooth einzuschalten.

Als Ergänzung zum August Smart Lock bietet der Hersteller zusätzlich die August Doorbell Cam mit Gegensprechfunktion an. Mit ihr ist die Übertragung von Live-Videos des Eingangsbereiches auf das Smartphone möglich. So lässt sich per Fernzugriff nachschauen, wer vor der Tür steht. 

Das August Smart Lock öffnet auf Zuruf die Tür

Vorteile des August Smart Locks

  • Alexa, HomeKit und Google Home kompatibel
  • Mit August Doorbell Cam zur Gegensprechanlage erweiterbar
  • Für Außen- und Innentüren geeignet

Nachteile des August Smart Locks

  • Bisher in Deutschland noch kaum nachgefragt und daher auch nur von wenigen Händlern angeboten

Weitere Informationen liefert auch die August-Herstellerseite.

Yale ENTR lässt sich auf viele Arten öffnen, aber nicht von Fremden

Alle, die sich nicht entscheiden können, ob sie einen klassischen Schlüssel, ein Fingerscan-System, eine Fernbedienung oder ein Türschloss mit Pincode nutzen wollen, sind mit Yale ENTR gut beraten. Denn dieses WLAN-Türschloss beherrscht jede der genannten Öffnungsmethoden, ist zusätzlich mit einem klassischen Schlüssel bedienbar und für die meisten normalen Türschlösser als Nachrüstlösung montierbar. So kann die Oma zum Beispiel weiterhin ihren normalen Schlüssel verwenden, während Freunden über die Yale App der Zugang gewährt wird und die Kinder nach der Schule per Fingerscan ins Haus kommen.

Darüber hinaus ist das Yale ENTR vor allem für Besitzer einer Innogy SmartHome Zentrale interessant. Denn es kann  problemlos in das innogy Smart Home Konzept integriert und dadurch in IFTTT-Verschaltungen mit anderen innogy Produkten genutzt werden. Auch hier ist es dann möglich, dass bei Betreten des Hauses die Phillips Hue LED-Birnen erstrahlen oder die Heizung im Wohnzimmer aufwärmt.

Vorteile des Yale ENTR Smart Locks

  • Ohne Bohren oder Verdrahtung installierbar
  • Im überdachten Bereich auch Outdoor einsetzbar
  • Innogy Smarthome Integration möglich
  • bis zu 20 Nutzerprofile möglich

Nachteile des YALE ENTR Smart Locks

  • die meisten zusätzlichen Öffnungsmechanismen beruhen auf separaten Zusatzkomponenten (zum Beispiel Fingerscaneinheit)

Weiterführende Informationen dazu finden Sie auch auf der Website von Yale ENTR.

Das elektronische Türschloss  Yale ENTR  ist für 392,00 Euro bei Amazon erhältlich. (Stand: 31.10.2017)

 

Die Top 5 elektronische Türschloss Nachrüstlösungen im Direktvergleich

Unsere Grafik fasst die wichtigsten Features der Top 5 Smart Locks zusammen

Sicher Lösung für Senioren: Homematic Funk-Türschlossantrieb KeyMatic

Für die meisten Verbraucher spielt der Wunsch nach mehr Komfort eine entscheidende Rolle bei der Auswahl eines elektrischen Türschlosses. Der Homematic Funk-Türschlossantrieb KeyMatic eignet sich sogar für Senioren und körperlich beeinträchtigte Menschen, denen es schwer fällt zur Tür zu laufen. Über einen praktischen Homematic Handsender in Schlüsselanhängerform können sie von überall die Tür aufschließen ohne dafür ein eigenes Smartphone besitzen zu müssen.

Dieses Smart Lock ist über eine Fernbedienung nutzbar

Vorteile des Homematic Funk-Türschlossantrieb KeyMatic

  • mit weiteren Homematic Geräten vernetzbar
  • für Menschen mit körperlichen Einschränkungen geeignet
  • Notfallfunktion ermöglicht manuelles Öffnen
  • Zeitsteuerung möglich
  • Günstiger Preis

Nachteile des Homematic Funk-Türschlossantrieb KeyMatic

  • Zur Nutzung des Smart Locks über die herstellereigene App ist eine Sicherheitskarte zur Identifizierung nötig

Weiterführende Informationen liefert die Homematic KeyMatic-Produktseite

Nello Chip als günstige Nachrüstlösung für Gegensprechanlagen

Völlig anders als die bereits vorgestellten Schließ-Systeme funktioniert der Nello Chip. Er wird direkt an eine Gegensprechanlage angeschlossen, um diese mit dem Smartphone zu vernetzen. Dadurch öffnet sich die Haustür automatisch, sobald sich ein Bewohner oder ein Gast mit einem frei geschalteten Smartphone nähert. Besonders für (AirBnB-)Anbieter ist diese günstige Art des Zugangsmanagements sicherlich interessant. Schließlich kann sie auch in Mehrfamilienhäusern einfach umgesetzt werden. Zudem kann der Wohnungsbesitzer über die Nello-App jederzeit erkennen wann Nello die Tür geöffnet hat.

Allerdings regelt Nello auch wirklich nur das Öffnen der Haustür. Er kann weder die Tonübertragung einer Gegensprechanlage steuern, noch Bilder senden. Wer also seinen Freunden oder Bekannten ein Zeitfenster zum Betreten des Hauses frei gibt, kann nicht erkennen ob sie gegebenenfalls weitere Personen mitbringen.

Nello ist für alle herkömmlichen Gegensprechanlagen geeignet

Vorteile des smarten Nello Chips:

  • Mit allen gängigen Gegensprechanlagen kompatibel
  • Installation auch in Mehrfamilienhäusern möglich
  • Ohne zusätzliche Batterie nutzbar
  • preiswert

Nachteile des smarten Nello Chips:

  • Knifflige Installation
  • Zwingende Cloud-Anbindung
  • Bloßer Türöffner, kein Zugriff auf Gegensprechanlage möglich

Weitere Informationen zum smarten Nello-Chip gibt es auf der Nello-Herstellerseite.

KIWI.KI als praktischer Türöffner für Mehrfamilienhäuser und Vermieter

KIWI.KI bietet die zwei Smart Lock-Varianten KIWI-Knauf und KIWI-Klinke zur Auswahl an. Einmal mit einem KIWI.KI-Gateway vernetzt, können sie individuell konfiguriert werden. KIWI-Knauf kann so zum Beispiel dafür genutzt werden, per App temporäre Zugangsberechtigungen für Büroräume oder Ferienwohnungen zu vergeben. So müssen keine Schlüssel mehr persönlich übergeben oder bei Verlust alle Schließzylinder ausgetauscht werden. 

Das KIWI-Klinke Smart Lock als selbstverriegelndes Einsteckschloss mit Antipanik-Funktion schließt sich sogar automatisch ab, sobald es ins Schloss fällt. Zudem kann es mit einem mechanischen Schlüssel genutzt werden. Dies ist bei der KIWI-Knauf Variante noch nicht möglich. 
Für noch mehr Komfort sorgt der KIWI-Transponder, der Finger scannen, Knopf drücken oder Code eingeben überflüssig macht. Nähert sich jemand mit vollen Händen der Haustür, erkennt das KIWI Entry Modul, ob derjenige einen KIWI Transponder in der Tasche hat und öffnet gegebenenfalls die Tür. Für Hausverwalter, die ihren Mietern keine Transponder ausgeben möchten, bietet KIWI.KI darüber hinaus ein eigenes KIWI Online-Portal, mit dem sich hunderte Zugangsberechtigungen gleichzeitig verwalten und auf Wunsch per App ändern lassen.

KIWI ist vor allem für Vermieter eine interessante Option

Vorteile von KIWI:

  • In 10 Farbvarianten erhältlich
  • Besonders für Mehrfamilienhäuser, WGs oder Familien geeignet
  • Nutzbar per App oder KIWI Transponder

Nachteile von KIWI:

  • Es fallen Betriebskosten an, die KIWI.KI in Rechnung stellt

Den  KIWI Ki Türöffner  gibt es für 25 Euro bei Amazon. (Stand: 31.10.2017)

 

Vor- und Nachteile von WLAN-Türschlössern im Überblick

Deshalb lohnt sich ein WLAN-Türschloss

Gerade bei Besuchen von Verwandten oder Airbnb-Gästen ist es sehr viel einfacher, deren Smartphones eine zeitweise Zugangsberechtigung zum eigenen Smart Home zuzuweisen als einen Hausschlüssel weiterzugeben. Denn häufig genug wird die Rückgabe des Schlüssel versäumt und eine Rücksendung per Post ist immer mit dem Risiko des Missbrauchs verknüpft, da die eigene Adresse auf dem Rücksendeumschlag vermerkt ist. Und auch wenn einmal Handwerker kommen, während man gerade selber nicht zu Hause ist, ist es wesentlich einfacher, eine temporäre Zugangsberechtigung einzurichten, als eine umständliche Umschreibung des Hinterlegungsortes des Hausschlüssels zu verfassen.

Sollte es aber doch einmal passieren, dass das Smartphone verloren geht oder der Akku leer ist, dann muss niemand extra kommen und den Schlüssel vorbeibringen, sondern das WLAN-Türschloss lässt sich notfalls auch vom Urlaubsort des Vermieters aus öffnen. Auf Wunsch kann zudem ein Notfallschlüssel beim Nachbar aufbewahrt werden. Denn die elektrischen Türschlösser lassen sich auch nach wie vor mit dem Schlüssel öffnen.  Außerdem ist ein WLAN-Türschloss durchaus auch abschreckend, da es vermuten lässt, dass weitere Sicherheitstechnik im Haus verbaut ist. 

Alle Vorteile im Überblick:

  • auch als Nachrüstlösung einfach zu installieren
  • sicherer als mechanische Schlösser, weil der Schließmechanismus schwerer zugänglich ist
  • einfachere Erteilung und Verwaltung von Zugangsberechtigungen
  • Automatisches Schließprotokoll

Diese Sicherheitslücken können bei elektrischen Schlössern auftreten

Bei nicht ausgereiften Schließsystemen kann es passieren, dass Zugangsberechtigungen nach einmaliger Benutzung nicht automatisch gesperrt oder Funkverbindungen gestört werden. Die Funkverbindung ist aber in der Regel so gut verschlüsselt, dass die Einbruchsgefahr im Vergleich zu einem normalen Schloss sehr niedrig ist. In den meisten Fällen wäre die Entschlüsselung eines vernetzten Schlosses dermaßen aufwändig, dass es sich für Einbrecher eher lohnt nicht gesicherte Scheiben einzuschlagen.

Ein Restrisiko kann ebenfalls durch verlorene Smartphones entstehen, deren Zugangsberechtigung nicht gesperrt wurde, allerdings nur sofern der Finder die Adresse des Besitzers kennt.

Alle Nachteile im Überblick:

  • manchmal keine automatische Sperrung von Zugangsberechtigungen nach einmaligem Gebrauch
  • gestohlene Smartphones könnten als Schlüssel missbraucht werden
  • Funkverbindung kann abrechen

Lesetipps zum Thema WLAN-Türschloss

Nuki Web ab sofort im Business-Einsatz
Teodoor schrumpft das Smart Lock
I LOCK IT - Das intelligente Fahrradschloss mit App-Steuerung

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Bereits als Kind an verschiedenen Fotografie-Projekten beteiligt. Später Germanistik und Multimedia Studium. Seit 2009  für verschiedene Websiten und als Buchautorin in den Bereichen Erlebnispädagogik und Pflege tätig. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de und zuständig für Anwendungsratgeber, Produktbilder und Testprodukte. Lässt sich auch von komplexen Bedienungsanleitungen nicht aus der Ruhe bringen. 

Artikel zu WLAN/Wi-Fi
Das Nuki Smart Lock lässt sich auch in Mietwohnungen einfach Nachrüsten
Tests und Bewertungen zum Nuki Türschloss
Nuki Smart Lock Test-Überblick: WLAN-Türschloss im Vergleich

Türen, die sich ohne Berührung per Sensorsteuerung öffnen, kennt jeder. Das Nuki Smart Lock kann jedoch viel mehr: Es unterscheidet beispielsweise zwischen…

Das Danalock Smartlock V3 ist HomeKit kompatibel und App steuerbar
Tests zum Danalock Smartlock V3 im Vergleich
Danalock Smartlock Bluetooth-Türschloss im Test-Überblick

Mit der Danalock Smartlock V3 Schließanlage lassen sich Haustüren mittels Bluetooth Low Energy per App oder über Automatismen öffnen und schließen. Im…

Yale ENTR bietet deutlich mehr Nutzungsmöglichkeiten als viele andere Smart Locks
Bewertungen, Tests und Erfahrungen zu Yale ENTR im Vergleich
Yale ENTR - Elektronisches Türschloss im Test-Überblick

Mit dem elektronischen Türschloss Yale ENTR muss niemand mehr einen Schlüsselbund mit sich herum schleppen oder Ersatzschlüssel verstecken. Denn Yale…

Das HomeTec Pro Schließsystem lässt sich klemmen, kleben oder schrauben
Tests und Bewertungen zu ABUS HomeTec Pro CFA3000 im Vergleich
ABUS HomeTec Pro Test-Überblick: WLAN-Türschloss Nachrüstlösung

Mehr Sicherheit mit weniger Aufwand verspricht das ABUS HomeTec Pro Set - bestehend aus Funk-Türschlossantrieb, Keypad und Fernbedienung in Form eines…

Das HomeMatic KeyMatic Funk-Türschloss öffnet Türen per Knopfdruck und via App
HomeMatic Türschloss: Öffnen per Knopfdruck und Fernbedienung
KeyMatic: Intelligentes Funk-Türschloss fürs Smart Home

Für ein vollausgestattetes Smart Home sind Smartlocks fast eine Selbstverständlichkeit. Aber auch für den normalen Anwender ergeben sich durch ein…

Nur für Zylinderschlösser: August Smart Lock und Smart Lock Pro
Mit Sprachsteuerung und WLAN-Bridge
August Smart Lock: Bluetooth-Türschloss mit HomeKit-Support

Das August Smart Lock ist ein intelligentes Smart Home-Türschloss, das über Bluetooth mit dem Smartphone betätigt werden kann. Per App lassen…

Amazon will per Smart Lock Lieferanten die Tür öffnen
Amazon will Smart Locks in Lieferprozess einbinden
Key Schließsystem: Öffnet sich Amazon bald selbst alle Türen?

In Deutschland können rund 30 Prozent der Pakete beim ersten Zustellversuch nicht übergeben werden, weil der Empfänger nicht zuhause ist. Damit in Zukunft…

KIWI.KI Transponder in verschiedenen Farben
KIWI Türöffner
KIWI.KI | Türöffner KIWI öffnet jetzt noch mehr Türen

Seit 5 Jahren öffnet das Berliner PropTech-Unternehmen KIWI schlüssel- und berührungslos die Türen vieler Berliner Mehrfamilienhäuser. Auch Deutsche…

Das Ultraloq UL1 Smart Lock lässt sich per App und Fingerscan öffnen
Flexibles Türschloss mit drei Schließoptionen
Ultraloq UL1: Fingerscan, Key Fob und Bluetooth Smart Lock

Mit dem crowdfinanzierten Ultraloq UL1 wird das Indoor- und Outdoor-Schloss zum futuristischen Hingucker und komfortablen Schließmechanismus. Das Türschloss…

Mit Nello gibt es endlich ein elektrisches Türschloss zum Nachrüsten für Mehrfamilienhäuser
Smart Lock für Mehrfamilienhäuser
Nello, der Portier in der Gegensprechanlage

Der klassische Haustürschlüssel in der Hosentasche hat ausgedient. An seine Stelle treten Smart Locks, die die Haustüre für Bewohner selbständig…

Teodoor soll in Zukunft auch mit einer Smartwatch steuerbar sein
Kompaktes Bluetooth-Türschloss
Teodoor schrumpft das Smart Lock

Jeder kennt das Szenario: Mit vollbepackten Einkaufstüten jonglierend vor der verschlossenen Haustüre stehen und verzweifelt nach dem Schlüssel in der…

Smarke Smart Lock mit Bluetoothfunktion
Appgesteuertes Schloss
Smart Lock mit Bluetooth: Smarke erleichtert Zugangsmanagement

Der Community-Marktplatz Airbnb bietet nicht nur die Möglichkeit, eine private Unterkunft zu mieten, auch die eigene Wohnung kann als Hotelersatz zur…

Mit Nuki Web lassen sich smarte Schlösser steuern
Intelligenter Schließmechanismus
Nuki Web ab sofort im Business-Einsatz

Mit Nuki Web lassen sich ab sofort alle Öffnungs- und Sperrvorgänge von Nuki Schlössern über einen Computer steuern. Diese Neuerung erleichtert den Einsatz…

Yale Conexis L1 Smart Door Lock mit Appsteuerung
Smart Lock mit Twist-and-Go
Yales Conexis L1 Smart Door Lock vs. Haustürschlüssel

Habe ich die Haustür auch wirklich geschlossen? Jeder hat sich diese Frage schon einmal gestellt – ob auf dem Weg zum nächsten Termin oder in den Urlaub.…

Vivint-produkte
Vivint – Smart Home für Airbnb-Anbieter
Vivint Smart Lock - eine wichtige Kooperation für Airbnb

Auf der CES in L.A. hat der Smart Home-Anbieter Vivint mehrere Kooperationen mit Unternehmen verkündet. Die vielleicht Wichtigste besteht ab sofort mit…

Das Smart Lock Gate ist absolut sicher
Türschloss mit Zusatzfeatures
Gate Smart Lock mit Kamera, Sperre und schnellem Einbau

Nach zwei Jahren sorgfältiger Forschung und einem Launch auf IndieGoGo im Herbst 2016 wird mit Gate eines der momentan besten und fortschrittlichsten Smart…

Kevo Connect von Kwikset
Integration mit Nest learning möglich
KEVO CONVERT: Vom Türschloss zum smarten Netzsicherheitsschloss

Jeder hat ein Recht auf Sicherheit und jedem sollte dieses auf einfache Art und Weise eingeräumt werden. Der amerikanische Spezialist für…

Friday Smart Lock - Das Smart Home Schloss
Kleiner Helfer mit Sprachsteuerung
Friday Smart Lock | Das Bluetooth/WLAN Smart-Home-Schloss

Hinter dem Friday Smart Lock (128Bit-Verschlüsselung) stecken nicht nur jede Menge Erfahrung und Expertise, sondern auch ein völlig neuer Ansatz, der den…

Master Lock Connected Bluetooth Smart Vorhängeschloss 4401EURDLH
Bluetooth Vorhängeschloss
Master Lock Connected Bluetooth 4401/4400 Vorhängeschloss

Schlüssel vergessen oder verlieren Sie? Zahlencodes können Sie sich nicht merken? Oder Sie suchen eine Lösung, die Dritten unproblematisch und zuverlässig,…

CAD des HAVEN Smart Lock
Sicherer als ein Türschloss
HAVEN Smart Lock | Für ein Plus an Sicherheit

Das intelligente "Sesam öffne Dich" für das smarte Haus: HAVEN Smart Lock.Das HAVEN Smart Lock ist eine völlig neuartige Art, wie Sie Ihr Haus sicher…

Abbildung des iLOQ NFC Türschloss-Zylinder
Türschloss einfach mit dem Smartphone berühren
iLOQ NFC - Das einfache und sichere NFC-Türschloss

Stellen Sie sich vor, Sie brauchen nichts weiter als Ihr Smartphone, um Ihre Tür zu öffnen. Die Türöffnung ist genauso sicher, als wenn Sie einen…

Abbildung des LIME SMART LOCK von PKINNO
Das Smartphone wird zum Schlüssel
LIME Smart Lock | Das neue intelligente Türschloss

Die Entwickler vom LIME Smart Lock versprechen auf ihrer Kickstarter-Seite viel: nicht nur soll LIME das intelligenteste Türschloss überhaupt sein, auch soll…

Latch Smart Access System
Latch Türschloss
Latch ist das neue, intelligente Türschloss für Eigentümer

Anders als vergleichbare intelligente Türschlösser, fokussiert sich "Latch Access" nicht auf den einzelnen Verbraucher oder Mieter in mehreren Wohnkomplexen.…

Burg Wächter Türschloss secuENTRY 5700
Burg Wächters innovatives Türschloss
secuENTRY 5702 von Burg Wächter | Türschloss mit Key-App

Mit SecuENTRY 5702 stellt das deutsche Unternehmen Burg Wächter ein innovatives neues Türschloss vor, welches sich fortan ganz bequem mit dem eigenen…

Abbildung des monkey Chip für die Gegensprechanlage
monkey Türschloss
monkey: Schlüsselloser Hauszugang dank Upgrade für Sprechanlage

Der monkey Chip stellt die erste Smart Home Lösung dar, die durch ein einfaches Upgrade der Gegensprechanlage schlüssellosen Zugang zu Mehrfamilienhäusern…

    
  • 1 (current)
  • 2