Mit eingebauter Kamera Peep - die smarte Türklingel sucht auf Indiegogo Unterstützung

Peep, die smarte Türklingel auf WLAN/WiFi-Basis soll das eigene Zuhause sicherer machen. Mit der intelligenten Türklingel soll es künftig möglich sein, dass Sie von überall aus mit Besuchern an Ihrer Haustüre in Kontakt treten können. Peep ist drahtlos mit Ihrem Heimnetz verbunden und sendet Ihnen die Daten über das Internet. Damit das Gerät in Produktion gehen kann, suchen die Macher von Peep derzeit mit einer Kampagne auf der Indiegogo-Projektseite interessierte Unterstützer.

So sieht die Peep Türklingel aus

Die technische Ausstattung von Peep

Obwohl die smarte Türklingel sehr kompakte Abmessungen besitzt, ist sie dennoch mit hochwertiger Technik ausgestattet. Sie besitzt ein Mikrofon und eine hochauflösende 1080p Videokamera. Dank Nachtsichtfunktion liefert die Kamera selbst bei Dunkelheit einwandfreies Bildmaterial. Um sich mit den Besuchern zu unterhalten, sind zudem Lautsprecher im Gerät vorhanden. Die Videos streamt das Gerät per WiFi und Internet auf eine Cloud Recording Plattform. Da die Türklingel mit einer intelligenten Bewegungserkennung ausgestattet ist, kann sie völlig selbständig aktiv werden und sendet Ihnen auf Wunsch einen Alarm auf Ihr Smartphone. Den Schutz vor widrigen Umgebungsbedingungen wie Wind und Regen stellt das wetterfeste Gehäuse sicher.

Die Hardware der smarten Türklingel Peep

Peep ist leicht zu installieren und ersetzt die vorhandene Klingel

Eine der Stärken von Peep soll die problemlose Installation sein. Es genügt, die vorhandene Türklingel zu ersetzen und die smarte Klingel mit den bereits installierten Kabeln und der 8 bis 36 Volt Stromversorgung zu verbinden. Eine zusätzliche Verkabelung wird nicht benötigt. Lediglich die drahtlose Verbindung mit dem WLAN ist noch einzurichten. Sollte noch keine Türklingel vorhanden sein, wird Peep auch mit einem Installations Kit verfügbar sein. Da die Türklingel Bilder in hochauflösender Qualität überträgt, benötigen Sie einen Internetanschluss mit einer Mindestbandbreite im Upload von zwei Megabit pro Sekunde.

Bedienung und Steuerung der Türklingel mit Hilfe einer App

Sie bedienen und steuern Peep bequem von Ihrem Smartphone oder Tablet aus mit Hilfe einer App. Die App soll für die Betriebssysteme Apple iOS, Android und Windows Phone kostenlos verfügbar sein. Neben der Bedienung per App wird Peep weiterhin auch Ihre normale Türglocke auslösen. Für den Cloud Service fallen keine monatlichen Gebühren an. Über eine Neighbourhood-Watch-Funktion wird zudem der Kontakt mit weiteren Peep-Installationen in der Nachbarschaft möglich sein.

Vergleich verschiedener intelligente Türklingeln

Linktipp: Ring Doorbell und Skybell Doorbell

Marktstart im April 2017 geplant

Derzeit existiert Peep nur in Form eines funktionalen Prototyps. Die Macher von Peep gehen davon aus. dass die ersten Geräte im April 2017 ausgeliefert werden. Der anvisierte Verkaufspreis soll bei 179,99 Dollar liegen und damit ähnliche Geräte deutlich unterbieten.

Lesetipps zum Thema

Skybell Doorbell - die WLAN Türklingel mit Kamera
Nucleus, die smarte Videosprechanlage mit Alexa-Sprachsteuerung
DoorBird - die WLAN Videotürklingel

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion

Selbständiger Service-Designer und Webseiten-Betreiber. Liebt sein Smart Home. Interessiert sich für Internet-Technologie, Wirtschaft, Technik, Internet of Things – einfach alles Digitale. Passionierter Macher. Entwickelt, baut und berät Internet-Portale. Der erste Tweet am Morgen: sicherlich von Kai. Das Thema: sicherlich das Neueste aus der Smart Home Welt.