Sprachassistenz und Skills für alle Reverb for Amazon Alexa App: Alexa für jedes Smartphone

Amazons Sprachassistentin Alexa sollte durch intensive Bewerbung und die Integration in verschiedenen Smart Home-Geräten jedem bekannt sein. Wer trotz allem nicht sicher ist, ob Alexa wirklich einen Mehrwert bietet und sich die Investition in Amazon Echo oder Dot lohnt, kann die digitale Assistenzkraft mit der Reverb for Amazon Alexa App von RAIN Labs testen. Für Besitzer der vernetzten Lautsprecher verwandelt die App jedes Smartphone in ein tragbares Zweitgerät und erweitert so die Smart Home-Steuerung mittels Alexa.

Die Reverb App holt Alexa auf jedes Smartphone

 

Amazon Music Unlimited kostenlos testen - Music-Streaming-Dienst mit 40 Millionen Songs
40 Millionen Songs in Top-Qualität
Musikstreaming kostenlos

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos Amazon Music Unlimited. Riesige Songauswahl in Top-Qualität. Jederzeit mit nur einem Klick kündbar.

Kostenlos testen

Reverb App macht einen tragbaren Echo aus jedem Smartphone

Die bekannteste Sprachassistentin neben Siri ist Amazons Alexa. Während Siri auf jedem iPhone bereits vorinstalliert ist, wird für die Nutzung von Alexa ein Amazon Echo oder Dot benötigt, alternativ ein Gerät oder eine Anwendung mit Alexa-Integration. RAIN Labs schafft mit der Reverb for Amazon Alexa App Abhilfe für dieses Manko: In Zusammenarbeit mit der Alexa App wird damit aus jedem Smartphone eine Ersatz-Echo. Alexa kann dann auch portabel auf Skills zugreifen, Smart Home-Anwendungen verwalten und Fragen beantworten… so gut sie das eben kann. Nötig sind dafür die kostenlose Reverb App, ein Amazon-Account und die Alexa App.

Amazon Alexa und Skills testen oder Echo-System erweitern

Die Reverb App empfiehlt sich sowohl Alexa-Neulingen und Echo-Skeptikern dafür, das umfassende Erlebnis zu testen als auch Sparfüchsen, die zwar die Vorteile gerne nutzen, jedoch keinen Lautsprecher anschaffen möchten. Sie haben mit Reverb Zugriff auf die künstliche Intelligenz Alexas und ihre Skills. Besitzer eines oder mehrerer Echo-Lautsprecher nutzen die Reverb for Amazon Alexa App, um die digitales Assistenz auch in Anspruch zu nehmen, wenn keines der Geräte in der Nähe ist. Nicht jeder möchte einen Echo oder Dot für jeden Raum anschaffen oder sich eben auch mal außerhalb der eigenen vier Wände mit Alexa unterhalten. Für diesen Fall ist die Reverb App ein nützliches Medium zur Erweiterung des Alexa-gesteuerten Zuhauses.

 

Wie wird die Reverb for Amazon Alexa App installiert?

Nach dem Download im jeweiligen App-Store verlangt die Reverb App die Anmeldung mit dem Amazon Account – hier muss derselbe Account verwendet werden wie zur Anmeldung in der Alexa App. Nachdem den Amazon-Bestimmungen zugestimmt wurde, öffnet sich die Reverb App. Zur Nutzung der Alexa-Funktion benötigt das Smartphone die Erlaubnis, Audio aufzunehmen. Zusätzlich muss in der Alexa App der Gerätestandort festgehalten werden, damit Anwendungen wie die Wettervorhersage funktionieren. In den Einstellungen der Reverb App können Klingeltöne für Alarm und Timer sowie Benachrichtigungstöne bestimmt werden, hier lassen sich auch gesetzte Alarme und Timer überprüfen.

Zur Nutzung sind einige Einstellungen in der Reverb und der Alexa App nötig

Für die ersten Schritte mit Alexa in der Reverb App bietet der Header „Information“ hilfreiche Anleitungen zur Bedienung. Die Nutzung ist jedoch nur unwesentlich schwerer als mit Amazon Echo oder etwa dem Google Assistant auf Smartphones: Zum Aktivieren von Alexa den Mikrofon-Button gedrückt halten und Fragen stellen, Skills nutzen oder Smart Home-Geräte steuern. Nach Ende der Ansage loslassen – nun denkt Alexa über den Input nach und gibt eine Antwort. Sollte diese zu lange oder unwichtig sein, kann sie durch kurzes Tippen auf den Mikrofon-Button abgebrochen werden.

Die Reverb App aktiviert Alexa durch Drücken des Buttons statt mit dem Aktivierungswort

Lohnt sich die Reverb for Amazon Alexa App?

Einen vollwertigen Ersatz für die Lautsprecher der Amazon Echo-Reihe stellt die Reverb App nicht dar. Zwar ließe sich das fehlen der physischen Lautsprecher verschmerzen, ein Feature von Echo und Dot kann die App allerdings nicht bieten: Vollkommene Sprachsteuerung. Die größte Attraktivität der Smart-Home-Steuerung mit den Echo-Geräten ist schließlich die Bedienung ohne Bewegungsaufwand, allein über die Stimme. Für die Aktivierung der Reverb-Alexa ist immer das Smartphone nötig, damit die Anfrage gehört wird muss der Mikrofon-Button in der App gedrückt werden. Wer diesen Mehraufwand nicht scheut, kann für das Alexa-gesteuerte Smart Home sicher einen Mehrwert aus der App ziehen.

Die Alexa App sieht Reverb als ergänzendes Echo-Gerät an

Preise und Verfügbarkeit der Reverb App

Die Reverb for Amazon Alexa App von RAIN Labs ist für iOS/macOS und Android sowohl zur mobilen Anwendung als auch auf Desktops kostenlos verfügbar.

Eine Übersicht über alle verfügbaren Skills finden Sie im  Alexa Skills Store.

 

Amazon Echo
Amazon Echo
179,99 €
08.11.2017
Amazon Echo Dot
Die Amazon Echo Dot Lautsprecherbox mit Alexa Funktionalität
59,99 €
08.11.2017

Lesetipps zum Thema Amazon Alexa

So will Amazon mit Alexa das Smart Home revolutionieren
Diese Produkte sind mit Alexa steuerbar
Die 65 Top Alexa-Skills im Überblick
55 witzige Alexa Easter Eggs

Echo Dot und Amazon Tap - die neuen Amazon-Alexa Geräte
Amazon Echo: Unterhaltung mit Alexa statt Technik im Smart Home
Die eigene Musik mit dem Amazon Echo hören? Das geht!

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

home&smart sucht Gastredakteure
Smart Home-Enthusiasten gesucht
home&smart Gastautoren

Du bist bereits im Smart Home-Fieber und möchtest dein Wissen mit anderen teilen? Wir bieten dir die Möglichkeit, als Gastautor auf unserem Portal aktiv zu werden. Interesse geweckt? Mailt uns an redakteure@homeandsmart.de

Via E-Mail bewerben
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion Sarah Mall

Studium der Kultur- & Medienwissenschaft, freiberufliche Tätigkeiten als Übersetzerin, Lektorin und Texterin. Neugierig und gerne auf Entdeckungsreise. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de. Smart-Home-Technik als neues Terrain, das erforscht werden will. Mit positiver Energie und sonnengelbem Schal die Solaranlage der Redaktion.