App zu Amazon Echo Die Amazon Alexa App effektiv nutzen

Den Amazon Echo kaufen, Netzstecker anschließen und schon hört das eigene Smart Home aufs Wort? Ganz so einfach funktioniert es nicht. Wer ein Alexa-Gerät sein eigen nennt, macht zuerst Bekanntschaft mit der Amazon Alexa App fürs Smartphone. Sie ist für die Einrichtung des digitalen Assistenten und sämtliche Einstellungen rund um die smarten Lautsprecher verantwortlich. Wir stellen ihre wichtigsten Funktionen im Überblick vor und erklären, wie sich damit praktische Routinen erstellen lassen.

Von der Ersteinrichtung bis zur Aktivierung von Zusatzfunktionen begleitet die Alexa App Echo-Nutzer

Wie wird die Amazon Alexa App installiert?

Mit der Alexa App kommen Käufer von Amazon Lautsprechern, wie zum Beispiel dem Amazon EchoEcho 2 oder Echo Show, schon sehr früh in Kontakt. Schließlich wird sie zur Ersteinrichtung des smarten Lautsprechers benötigt. Dabei dient die Alexa App zugleich als bebilderte Anleitung und Brücke, um den digitalen Assistenten mit dem heimischen WLAN-Netz zu verbinden. Auch für individuelle Einstellungen, Steuermöglichkeiten und zusätzliche Informationen zu Suchanfragen bleibt die Smartphone-App von Amazon ein treuer Begleiter. Sie steht für alle Smartphones zur Verfügung, auf denen eines der folgenden Betriebssysteme installiert ist:

Windows 10-Nutzer aufgepasst: Zwar stellt Amazon keine eigene Alexa App für das Microsoft-Smartphone zur Verfügung, alle Funktionen der Amazon Alexa App stehen aber auch im Browser bereit. Moderne Browser wie Safari, Chrome, Firefox, Microsoft Edge oder Internet Explorer (Version 10 oder höher) bringen die Alexa-Einstellungen auf den Computerbildschirm, aufs Tablet oder das Smartphone.

Amazon Echo (2. Generation) in Stoff Hellgrau
Preissturz und neue Technik
Amazon Echo (2. Generation)

Neues Design in Holz- und Stoffoptik: Amazon Echo erfährt in seiner zweiten Generation unzählige Verbesserungen und ist bereits ab 79,99 Euro erhältlich. (Stand: 23.11.2017)

Jetzt bei Amazon kaufen

Für die Ersteinrichtung eines smarten Amazon Lautsprecher, egal ob kleinem Dot oder großem Echo Plus mit integriertem Hub, sind ein paar einfache Schritte erforderlich:

  1. Netzstecker in die Steckdose einstecken, dann schaltet der Lautsprecher sich ein.
  2. Amazon Alexa App öffnen und mit dem Amazon-Account anmelden. Der Leuchtring des Echo leuchtet jetzt orange auf und Alexa begrüßt den Anwender.
  3. In der Alexa App „Einstellungen – Ein neues Gerät einrichten“ auswählen und den gewünschten Lautsprecher auswählen.
  4. Nach Bestätigung der Spracheinstellungen fordert die App dazu auf, das Smartphone mit dem WLAN des Echo zu verbinden. Dazu das WLAN-Netz mit „Amazon“ im Namen wählen. Je nach Gerät wird dieser Schritt automatisch ausgeführt und kann übersprungen werden.
  5. Zurück in der Alexa App kann jetzt das eigene WLAN ausgewählt und der Lautsprecher durch Eingabe des WLAN-Passworts mit dem heimischen Netz verbunden werden.
  6. Die Einrichtung des Lautprechers ist damit abgeschlossen und Alexa steht für Fragen und Sprachbefehle bereit.
Der Amazon Echo passt auch zu hochwertigen Möbeln

Schnellstart: Die 5 wichtigsten Einstellungen für die Alexa App

Einmal in Betrieb genommen, funktioniert Alexa auf dem Amazon Lautsprecher schon ganz gut: Sie beantwortet Fragen, spielt Musik und liest auf Zuruf die neuesten Nachrichten vor. Richtig Freude am Gerät kommt aber erst auf, wenn Alexa auf die individuellen Vorlieben abgestimmt und mit den eigenen Smart Home-Geräten verbunden ist. Mithilfe dieser fünf Einstellungen legen Sie einen Turbostart hin:

  1. Einen Musikdienst einrichten: Amazon Echo kann zwar über Bluetooth bespielt werden, mehr Spaß macht der Lautsprecher aber mit einem Streamingdienst. Dazu „Einstellungen – Musik & Medien – Musikdienst“ auswählen und gegebenenfalls anmelden. Zur Auswahl stehen: die Amazon Musikbibliothek (bis zu 250 Songs können kostenlos hochgeladen werden), Amazon Music Unlimited (kostenpflichtiger Abodienst), Prime Music (kostenlos für Prime-Mitglieder), Spotify Premium (kostenpfichtig), TuneIn (kostenfrei nutzbar) sowie gekaufte Hörbuchtitel von Audible.
  2. Kalender einrichten: Amazons digitale Assistentin integriert die Kalenderdienste von Microsoft und Google, um Termine per Sprachbefehl zu verwalten. Unter „Einstellungen – Kalender“ kann der gewünschte Dienst ausgewählt und für den Zugriff durch Amazons Lautsprecher autorisiert werden.
  3. Smart Home-Geräte verbinden: Alexa arbeitet mit einer großen Zahl von Smart Home-Geräten verschiedener Hersteller zusammen. Smarte Lichter, Funksteckdosen, Thermostate – die Chancen stehen gut, dass sie sich mit dem Amazon Echo per Sprache steuern lassen. Einfach im Hauptmenü den Punkt „Skills“ auswählen und per Knopfdruck aktivieren. Zur Auswahl stehen beispielsweise digitalSTROM, Magenta SmartHome, Haushaltsgeräte von Home Connect, devolo Home Control und viele mehr. Weitere Informationen dazu liefert auch unsere Zusammenfassung zu Alexa kompatiblen Geräte.
  4. Weitere Skills aktivieren: Mithilfe von Skills lernt Alexa noch jede Menge andere Fähigkeiten hinzu. Dazu gehören praktische Skills, wie die Möglichkeit, per mytaxi und Sprachbefehl ein Taxi zu bestellen. Natürlich findet sich in der großen Liste auch allerhand Skurriles wie der Katzen-Simulator, der mit zufällig ausgewählten Geräuschen die Anwesenheit einer Hauskatze vorgaukelt. Vom Abfallkalender über die Pizzalieferung bis zum Gehirnjogging – Skills passen den Lautsprecher ganz nach den eigenen Bedürfnissen an. Wie Alexa Skills effizient genutzt werden, erklärt unser Ratgeber zur richtigen Anwendung von Skills.
  5. Tägliche Zusammenfassung anpassen: Amazon Alexa gibt auf Zuruf einen Überblick über alle wichtigen Nachrichten und Ereignisse des Tages aus. Die Quellen, die sie für diese Funktion zu Rate zieht, können mithilfe der Alexa App über den Alexa Skill Store aktiviert und über „Einstellungen – Update“ angepasst werden. Es steht eine breite Auswahl verschiedener Nachrichtendienste zur Verfügung. Welche wir am besten finden, haben wir in der Übersicht der besten Nachrichten-Skills zusammengefasst.

Eine Übersicht über alle verfügbaren Skills finden Sie im  Alexa Skills Store.

 

Amazon Music Unlimited Musicstreaming 3 Monate für 0,99 €
40 Millionen Songs in Top-Qualität
Musikstreaming und Bundesliga für 0,99 Euro

Nur für kurze Zeit: Amazon Music Unlimited 3 Monate für 0,99 Euro! Riesige Songauswahl in Top-Qualität. Alle Spiele der Bundeliga live und ohne Werbung. Jederzeit mit nur einem Klick kündbar. (Stand: 10.12.2017)

3 Monate für 0,99 Euro testen

Welche Funktionen bietet die Amazon Alexa App noch?

Im Alltag ist die Amazon Alexa App ein idealer Begleiter für den Umgang mit den Lautsprechern von Amazon. Richtet man eine Suchanfrage an das smarte Gerät, gibt Alexa eine direkte Sprachantwort und legt weiterführende Informationen in einer Karte in der Alexa App ab. Für die tägliche Zusammenfassung von aktuellen Nachrichten enthält die Karte beispielsweise eine Übersicht über alle Meldungen mit Links zu den vollständigen Artikeln. Für Anfragen rund um das Wetter legt Alexa eine Sieben-Tage-Vorhersage in der App ab. Auf der Startseite fügen sich die letzten Aktivitäten auf diese Weise zu einer übersichtlichen Historie zusammen. Über das Smartphone bietet sich außerdem die Möglichkeit, Musik bequem manuell zu verwalten und Einkaufs- oder To-do-Listen zu pflegen. Einträge werden per Sprachbefehl in die Listen aufgenommen und über die Alexa App editiert, als abgeschlossen markiert oder in ihrer Reihenfolge geändert. Perfekt, um eine Einkaufsliste bequem verbal zu pflegen und anschließend auf dem Smartphone mit in den Supermarkt zu nehmen. An wichtige Termine und Ereignisse erinnern bis zu 100 Timer und Wecker, die in der App hinterlegt werden können. Sie bieten Optionen rund um Lautstärke, verschiedene Klänge und Wiederholungen.

 

Digitale Assistenz individualisieren mit der Alexa App

Über die Amazon Alexa App haben Nutzer außerdem Zugriff auf erweiterte Einstellungen, um den Echo Lautsprecher noch besser anpassen zu können. Beispielsweise lässt sich die Lieblingsmannschaft der Fußball Bundesliga hinterlegen, so bringt Alexa immer passende Sportnachrichten. Für aktuelle Verkehrsinformationen ist es sinnvoll, regelmäßige Start- und Zieldaten, beispielsweise für den Weg zur Arbeit, festzulegen. Über die Einrichtung eines Bestätigungscodes lassen sich unbeabsichtigte Spracheinkäufe über Alexa einfach verhindern. Für Smart Home-Besitzer dürfte außerdem die Verknüpfung mit IFTTT von Interesse sein.

Mit der Alexa App sind Funktionserweiterungen über Skills nur einen Klick entfernt

Alexa-Routinen ergänzen personalisierte Szenen und Gruppen

Die individuell gestaltbaren Szenen und Gruppen, die bereits von Anfang aus Alexa kompatiblen Geräte  zusammengestellt werden konnten, waren an sich schon eine gute Idee, aber noch viel zu umständlich. Mit sogenannten "Routinen" will Amazon jetzt noch mehr Individualität ermöglichen und die einheitliche Steuerung vieler Smart Home Geräte erleichtern.

Der Begriff "Routine" meint in diesem Zusammenhang, dass ein Sprachbefehl gleich eine ganze Handlungskette an Aktionen auslöst. So könnte zum Beispiel die Begrüßung "Guten Morgen Alexa" zum Einschalten der Nachttisch-Lampen und der Kaffeemaschine führen, während Alexa gleichzeitig die aktuellen News vorliest und im Bad die Heizthermostate aufdreht. Der Zuruf "Schlaf gut, Alexa" wäre hingegen als Startsignal für das Herunterfahren der Jalousien und das Abschließen der Haustür über ein passendes Smart Lock denkar.

Der größte Vorteil einer Routine liegt aber sicherlich darin, dass ihre Aktivierungsworte und Handlungsketten völlig individiduell zusammengestellt werden können. Statt also auswendig zu lernen mit welchem Wortlaut welche LED-Birne oder welches Thermostat nun genau eingeschaltet werden kann, kann jeder sich selbst überlegen wie er seine Geräte nennen möchte.

Amazon Echo Show
Amazon Echo Show
Sprachassistent mit Display

Der neue Amazon Echo Show kann neben Videotelefonie auch individuelle Zusammenfassungen oder Nachrichten darstellen, sowie beispielsweise an den nächsten Termin erinnern und Details dazu anzeigen. Jetzt endlich auch in Deutschland erhältlich. (Stand: 23.11.2017)

Jetzt bei Amazon kaufen

So lassen sich Routinen für Alexa erstellen

Alexa-Routinen funktionieren nach dem Wenn-Dann Prinzip, das sich auf Wunsch mit einer Zeitschaltuhr verknüpfen lässt. Es gibt also die Möglichkeit entweder eine bestimmte Aussage oder das Erreichen eines bestimmten Zeitpunktes als Handlungsauslöser einzurichten. 

Anschließend können aus den vier Bereichen Nachrichten, Smart Home, Verkehr und Wetter weitere Aktionen ausgewählt und mit dem gewünschten Sprachbefehl oder Zeitpunkt verknüpft werden. Über Drag&Drop lässt sich zusätzlich festlegen in welcher Reihenfolge sie durchgeführt werden sollen.

Lesetipps zum Thema Alexa

Alexa App verwandelt eBook in Hörbuch
Die besten Alexa-Sprachbefehle zur Musiksteuerung
65 Top Alexa-Skills in der Übersicht

Alle Informationen zu Alexa im Überblick
Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Studium Germanistik und Multimedia, zahlreiche Film- und Schreibprojekte, freie Autorin im Bereich Medizin, Pflege und Erlebnispädagogik. Stellt sich immer neuen technischen Herausforderungen. Kreativ und handwerklich geschickt. Heute Redakteurin bei home&smart. Mit Leidenschaft an der Entwicklung neuer Formate beteiligt. Lässt sich von Bedienungsanleitungen nicht aus der Ruhe bringen. Am Ende läuft alles rund.

Alexa App News
Alle Amazon Echo-Lautsprecher sind Multiroom-fähig
Musik-Streaming im ganzen Haus
Alexa: Multiroom-Funktion für Amazon Echo einrichten

Wer sein Smart Home über Alexa steuert, hat sowieso in fast jedem Raum einen Echo stehen. Mit wenigen Schritten lässt sich aus den einzelnen Lautsprecher…

Mit Amazon Alexa ist das setzen von Timern einfach und in der Küche eine gute Hilfe
Timer setzen mit Alexa
Amazon Alexa: Timer einstellen und verwalten

Schnell mal Nudeln oder ein Ei kochen und nebenbei die neuste Folge der Lieblingsserie im TV ansehen, was dann passiert hat jeder schon erlebt: Wischaktion und…

Das Erstellen von eigenen Routinen für die Sprachassistentin Alexa ist einfach
Eigene Aktionen für Alexa einrichten
Alexa: Rountinen für die Sprachassistentin erstellen – so geht‘s

Mit einem Befehl gleich mehrere Funktionen ausführen. Das ist nun mit den Routinen für Amazon Echo möglich. Wir zeigen, wie das genau funktioniert und…

Alexa for Business: Amazons Sprachassistentin Alexa will jetzt auch ins Büro
Amazon launcht Alexa für Business
Alexa for Business: Amazons Sprachassistentin will mit ins Büro

Bald wird Alexa unsere Wünsche nicht mehr nur zuhause erfüllen: Mit dem Start seines Geschäfts-Services Alexa for Business ergänzt Amazon Web Services…

Direkt per Alexa Sprachsteuerung aus der Küche einkaufen - mit Alexa In-Skill-Kauffunktion bald möglich
Freemium-Modell für Alexa kommt
Amazon kündigt In-App-Käufe für Alexa Skills an

Amazon hat die Einführung des Freemium-Modells für Alexa-Skills angekündigt. Damit können Alexa-Nutzer Skills wie bisher kostenlos herunterladen und…

Bixby 2.0 könnte Alexa das Smart Home streitig machen
Der beste Sprachassistent der Welt?
Bixby 2.0: Wie Samsungs Sprachassistent Alexa aussticht

Gerade mal ein halbes Jahr nach dem Samsung die erste Version von Bixby auf die Samsung Galaxy 8-Reihe gebracht hat, stellt der Koreaner Bixby 2.0 vor.…

Das 9-teilige Sicherheitspaket von MEDION kostet gerade mal 170 Euro
ALDI-Angebot: Smart Home mit Alexa
MEDION Alarmsystem bei ALDI Nord – Sicherheit für 170 Euro

Das MEDION MD90770 Alarmsystem steht ab 21. Oktober 2017 in den Regalen von ALDI Nord. Im Gegensatz zum Sicherheitssystem EASY HOME, das ALDI Süd letzten…

Alexa ganz natürlich um mehr Licht bitten
Wichtige Verbesserungen im Alexa Smart Home
Die neue Alexa: Alexa Calling, Videotelefonie, Routinen und mehr

Eine Welle von Neuigkeiten zur Sprachsteuerung Amazon Alexa und der Lautsprecher-Serie Echo erreichte uns diese Woche. Bei einem Presse-Event in Seattle…

Amazon ergänzt die Echo-Familie durch Touchscreen und Kamera
Videotelefonie mit Alexa jetzt auch in Deutschland
Amazon Echo Show im Test: Alexa kann sehen und zeigen

Der Amazon Echo Show ist dem Amazon Echo (Dot) um einen 7-Zoll-Bildschirm überlegen. Dadurch ergeben sich viele weitere Einsatzmöglichkeiten im Smart Home.…

Die Zukunft des Smart Cars: Ford integriert Alexa in neue Modelle
Mit Amazon zum smarten Auto
Connected Car: Alexa macht sich fit für den Straßenverkehr

Sprachassistentin Alexa begegnet uns auf immer mehr Geräten: Musikanlagen, Fernseher und Wecker warten nur darauf, den nächsten Sprachbefehl entgegen zu…

Amazon Alexa liest Hörbücher von Kindle vor - die deutsche Stimme überzeugt nicht
Kindle-Vorleseskill überzeugt nur auf Englisch
Alexa App verwandelt eBook in Hörbuch

Die Alexa App liest jetzt auch in Deutschland dem müden Leser das Kindle eBook vor. Die Funktion befindet sich unter der Rubrik Musik und Bücher, neben den…