Ausstattung, Leistung und Preis Roborock H7 Akkusauger Roborock H7 Test: Wie gut ist der Akkustaubsauger im Alltag?

Saugroboter von Roborock erfreuen sich schon seit einigen Jahren großer Beliebtheit und gehören auch zu unseren Favoriten. Mit dem H7 Modell ergänzt Roborock sein Portfolio nun um einen Akkustaubsauger für die Reinigung schwer erreichbarer Flächen. Dazu zählen beispielsweise Zimmerdecken, für die es noch keine Putzroboter gibt. Wir haben Roborock H7 getestet und erklären, welche Stärken und Schwächen es gibt.

Mit einem Akkustaubsauger geht der Hausputz leicht von der Hand

Unser Test-Fazit zum Roborock H7 Akkustaubsauger

In unserer Testwohnung überzeugte Roborock H7 durch eine gute Saugleistung auf Hart- und Teppichboden, wobei er angenehm leicht zu handhaben war und sich flexibel den Nutzungsbedingungen anpasste. Positiv fiel uns dabei außerdem auf, dass seine Saugkraft während der Reinigung konstant gleichblieb und auch bei schwächer werdendem Akku nicht nachließ. Allerdings liegt die Reichweite von Roborock H7 im Turbo-Modus nur bei 8 Minuten, weshalb er sich auf höchster Stufe vor allem für die schnelle Reinigung zwischendurch eignet.

Nach der Reinigung kann der Akkustaubsauger in nur 2,5 Stunden komplett neu aufgeladen werden. Andere Modelle benötigen hierfür 4 bis 5 Stunden! Ebenfalls praktisch ist die magnetische Basisstation, an der sich die Zubehörteile im Test einfach anbringen ließen.

Roborock H7 Akku-Staubsauger
Leistungsstarker Akkusauger mit 5-schichtiger Filtration und langer Akkulaufzeit. Mit Magnetfuß für die schnelle Aufbewahrung des Zubehörs.
Leistungsstarker Akkusauger mit 5-schichtiger Filtration und langer Akkulaufzeit. Mit Magnetfuß für die schnelle Aufbewahrung des Zubehörs.
Erhältlich bei:
Stand: 24.10.2021

Als etwas schade bewerten wir allerdings, dass das Display beim Putzen nicht besonders gut ablesbar war und kein Wechselakku vorhanden ist. Deshalb muss der Reinigungsvorgang nach maximal 90 Minuten (im Eco-Modus) unterbrochen werden, statt nach einem Akkuwechsel direkt weitermachen zu können. Dass sich der Akku nicht entnehmen lässt, ist unserer Meinung nach ein Schwachpunkt, gerade für Nutzer, die eine große Wohnung oder gar ein Haus zu reinigen haben.

Insgesamt spielt Roborock H7 im Mittelfeld und ist ein gutes Modell für alle, die sich eine schnelle und einfache Reinigungsmöglichkeit wünschen.

Vorteile Roborock H7

Nachteile Roborock H7

  • sehr ergonomisch und beweglich, angenehm leicht in der Handhabung
  • geringe Ladedauer von nur 2,5 Std.
  • Saugkraft bleibt während der gesamten Arbeitszeit konstant, normalerweise sinkt sie, wenn der Akku schwächer wird
  • integrierter HEPA-Filter gegen Milben, Pollen und sonstige Allergene
  • magnetische Zubehör lässt sich an allen metallischen Oberflächen befestigen (z.B. Kühlschrank oder Schwerlastregal)
  • optional mit Staubbeuteln für eine Allergiker freundliche Entleerung nutzbar
  • TÜV Rheinland zertifiziert (Eco-Modus ausgenommen)
  • Display war im Test während des Saugens schwer ablesbar
  • Akku nicht entnehmbar und daher auch kein Wechselakku einsetzbar

Design und Ausstattung von Roborock H7 im Überblick

Der Roborock H7 Akkusauger wird mit einer Staubbürste, einer Mehrzweckbürste, einer motorisierten Minibürste, Fugendüse, flexiblem Saugschlauch und einem Saugrohr geliefert. Außerdem ist eine Wandhalterung im Lieferumfang enthalten, die mit Dübeln befestigt wird. Wer das nicht möchte, kann die magnetischen Zubehörteile alternativ auch am Kühlschrank oder einem Metall-Regal aufhängen.

Zusätzlich sind von Roborock kleine Staubbeutel für dieses Modell erhältlich, damit Allergiker den eingesammelten Schmutz kontaktlos entsorgen können. Ihre Verwendung ist allerdings nicht zwingend erforderlich, weshalb wir die Staubbeutel in unserem Test auch nicht berücksichtigt haben.

Ein integriertes 1,3 Zoll OLED-Display, auf dem sich z.B. ablesen lässt, ob die Kindersicherung des Akkustaubsaugers eingeschaltet ist, rundet die Ausstattung ab.

Auf dem Display lässt sich erkennen, wie viel Akkuleistung noch verfügbar ist

Diese Funktionen beherrscht der Roborock H7 Akkustaubsauger

Roborock H7 erreicht eine Saugkraft von 160 AW, wodurch er sein Vorgängermodell H6 immerhin um 10 AW überbietet. Diese Leistung genügte in unserem Test, um sowohl Hart- als auch Teppichböden zuverlässig zu reinigen.

Während des Betriebs sind drei Saugstufen wählbar. Bei jeder von ihnen wird die angesaugte Luft mitsamt Schmutzpartikeln durch fünf Filterschichten, mehrere Zyklone und Doppelfilter, einschließlich eines HEPA-Filters, geführt. Dadurch werden laut Hersteller 99,99 Prozent aller unerwünschten Partikel bis zu einer Größe von nur 0,3 Mikrometern eingefangen. Darunter auch Milben, Pollen, Hautschuppen oder andere Allergene.

Sind diese im Auffangbehälter des Akkustaubsauger gelandet, lassen sie sich einfach entsorgen. Im Vergleich zum Vorgängermodell bietet H7 hier 0,1 Liter mehr Fassungsvermögen und kann bei beutelloser Nutzung bis zu 0,5 Liter Schmutz aufnehmen. Die Kapazität der optional nutzbaren Staubbeutel ist uns dagegen leider nicht bekannt.

Im Eco Modus sind bis zu 90 Minuten Einsatzdauer möglich, im mittleren Modus etwa 45 und auf höchster Stufe gerade einmal 8 Minuten. Auf Teppichen steigert Roborock H7 übrigens automatisch seine Saugpower, dies muss nicht extra am Gerät aktiviert werden. Das bewerteten wir im Roborock H7 Test als praktisch. Auch bei Saugrobotern gefällt uns die automatische Teppicherkennung sehr gut.

Roborock H7 kann bei Bedarf schnell zum Handsauger umgewandelt werden

Installation und Einrichtung von Roborock H7

Roborock H7 ließ sich in unserem Test sehr schnell zusammenbauen, wobei die unterschiedlichen Aufsätze flexibel zu einem Akkusauger mit Stab oder einem Handsauger kombiniert werden können. So kann er schwierig erreichbare Stellen an der Zimmerdecke ebenso reinigen, wie Ritzen und Ecken im Auto.

Praktisch: Da Roborock H7 nur 2,5 Stunden benötigt, um seinen Akku vollständig aufzuladen ist er deutlich schneller einsatzbereit als viele Konkurrenzmodelle. Denn die meisten, wie der von uns ebenfalls getestete Dreame T20 Pro Akkusauger, benötigen 4 Stunden Ladezeit, manche sogar 5. Das schwächt unserer Meinung nach den Nachteil etwas ab, dass der Akku nicht austauschbar ist und daher auch kein Wechselakku die Nutzungsdauer erweitern kann.

Was ist kompatibel mit dem Roborock H7 Akkustaubsauger?

Roborock H7 bietet viel Zubehör wie eine motorisierte Mini-Bürste, eine Mehrzweckbürste, Fugendüse und einen flexiblen Saugschlauch. Eine App- oder Sprachsteuerungsoption sucht man bei diesem Modell hingegen vergeblich.

Im Lieferumfang ist bereits alles enthalten, was zur Nutzung benötigt wird

Weitere Tests und Bewertungen zum Roborock H7 Akkustaubsauger

Der Akkusauger H7 des Haushaltsexperten Roborock überzeugte außer uns auch viele weitere Technikexperten durch seine einfache Handhabung und das umfangreiche Zubehör. Schade fanden allerdings einige von ihnen, dass er sich nur wenig von seinem Vorgängermodell abhebt.

  • Im Alltagstest von allround-pc.com stellte sich das geringe Gewicht von Roborock H7 als großer Vorteil heraus. Außerdem ließ er sich leicht manövrieren und erzeugte auch auf höchster Stufe weniger Lärm als das Vergleichsmodell Dyson V11. Insgesamt hätten sich die Tester in dieser Preisklasse zwar mehr Extras gewünscht, sprachen aber dennoch eine Kaufempfehlung für Roborock H7 aus. (Stand: 06/2021)
  • Nach ihrem Test wiesen die Experten von china-gadgets.de darauf hin, dass Roborock H7 kaum Vorteile gegenüber dem Vorgängermodell H6 biete. Der neuere H7 kann zwar mit einem 0,1 Liter größeren Staubbeutel punkten und lädt seinen Akku in nur 2,5 statt 4 Stunden auf, allerdings hält er auf höchster Saugstufe mit 8 Minuten sogar zwei Minuten weniger durch als H6. Auch weitere kleine Neuerungen wie die inzwischen magnetisch gestalteten Zubehörteile konnten diese Tester insgesamt nicht ganz überzeugen. (Stand: 06/2021)
  • Das Team von mobilegeeks.de lobte nach seinem Test an Roborock H7 u.a. dessen umfangreiches Zubehör und gute Qualität, die lange Akkulaufzeit und starke Motorleistung sowie die einfache Reinigung des Geräts. Nachteilig hingegen bewerteten sie, dass dieser Akkusauger nur über eine Wandhalterung statt einen Ständer verfüge. (Stand: 06/2021)
  • Eine relevante Anzahl an Kundenbewertungen liegt uns zu diesem Modell bisher noch nicht vor. (Stand: 06/2021)
  • Die Experten der Stiftung Warentest haben Roborock H7 bisher ebenfalls noch keinem Test unterzogen. (Stand: 06/2021)

Preise und Verfügbarkeit von Roborock H7 Akkustaubsauger

Roborock H7 Akku-Staubsauger
Leistungsstarker Akkusauger mit 5-schichtiger Filtration und langer Akkulaufzeit. Mit Magnetfuß für die schnelle Aufbewahrung des Zubehörs.
Leistungsstarker Akkusauger mit 5-schichtiger Filtration und langer Akkulaufzeit. Mit Magnetfuß für die schnelle Aufbewahrung des Zubehörs.
Erhältlich bei:
Stand: 24.10.2021

Dreame T20 Pro als günstige Akkusauger Alternative zu Roborock H7?

Der ebenfalls von uns bereits getestete Dreame T20 Pro Akkusauger bietet mehr Zubehör als Roborock H7 und bringt sogar einen Wechselakku mit. Dadurch profitieren Nutzer von einer Akkugesamtreichweite von bis zu 140 Minuten. Zudem erzielte Dreame T20 Pro in unserem Test eine bessere Saugleistung als Roborock H7 und hat einen 0,1 Liter größeren Staubbehälter.

Allerdings ist der T20 Akkusauger mit 2,7 Kilogramm Gewicht sehr viel schwerer als das hier vorgestellte Modell und zudem klobiger. Abgesehen davon lädt er seine Akkus auch nicht so schnell wieder auf wie Roborock H7. Der vom Hersteller mitgelieferte Wechselakku ist somit unerlässlich.

Dreame T20 Pro
Europäisches Akkustaubsauger Modell mit 125.000 U/min, LCD-Farbbildschirm und 2 austauschbaren Akkus -8%
Europäisches Akkustaubsauger Modell mit 125.000 U/min, LCD-Farbbildschirm und 2 austauschbaren Akkus
UVP 459,99 €
Stand: 24.10.2021

Roborock H7 Akkustaubsauger – Technische Details

  • Material: Kunststoff und Aluminium
  • Leistungsstufen: 3
  • Akkureichweite: 1,5 Stunden im Eco-Modus
  • Ladedauer: 2,5 Stunden
  • Leistung: 480 W
  • Saugkraft: 160 AW
  • Staubbehälter: 0,5 Liter
  • Gewicht: 1,46 kg
  • Besonderheiten: automatischer Teppich-Boost, inkl. OLED-Display und Kindersicherung, vorderer und hinterer Filter, der Zyklon und der Staubbehälter sind waschbar
  • Zubehör: motorisierte Mini-Bürste, Fugendüse, Flex-Rohr und Staubbürste
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem intelligente Haushalts-Gadgets und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.

Neues zu Akkustaubsauger
verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon