Beschattungslösungen für den Garten Smarte Beschattung von Balkon, Terrasse und Garten

Smarte Beschattung ist für Bewohner eines Smart Homes immer ein Thema. Genauso wichtig und hilfreich, wie die automatische Beschattung der Innenräume ist die Beschattung von Sitzplätzen auf Balkon und Terrasse. Wer von Anfang an smart plant, genießt dauerhaft eine ideale Aufenthaltsqualität drinnen wie draußen.

smarte-beschattungsloesungen-fuer-den-garten

Die Planung: Welche Beschattung kommt in Frage?

Die Planung der geeigneten Beschattung für Außenflächen ist das A und O und gute Beratung ist unverzichtbar. Die Planung der smarten Beschattungslösung kann zu einer echten Herausforderung werden. Dies gilt unter anderem für Immobilien mit Erkern und Giebeln sowie für Bestandsbauten mit Versprüngen und Anbauten. Daraus ergeben sich aus Sicht der Beschattung kniffelige Situationen, die die Wahl des geeigneten Systems erschweren können. Doch abgesehen von dieser gestalterischen Herausforderung stellen sich weitere Fragen, die vorab sorgfältig bedacht werden sollten.

  • Welche Systeme gibt es überhaupt zur Beschattung im Freien?
  • Schützt die Beschattung zuverlässig vor UV-Strahlung?
  • Hält das System der Witterung stand und die Gartenmöbel trocken?
  • Welches System eignet sich am besten für das spezifische Vorhaben?
  • Wie lässt sich das System ins Smart Home integrieren?

Bislang war es notwendig auf vielen verschiedenen Webseiten und durch diverse Social-Media-Profile zu surfen, um die unterschiedlichen Systeme zur Beschattung von Terrasse, Balkon oder Freisitz im Garten kennenzulernen. Dabei konnten User nicht sicher sein, ob sie sich wirklich einen vollständigen Überblick über alle verfügbaren Systeme verschaffen konnten, weil es keine zentrale Informationsseite gab. War ein System von seiner Funktionalität und Abmessung her passend, stellte sich die Frage, ob und wie es sich störungsfrei in die Smart Home-Steuerung eingliedern lässt. Diese Problematik ist jedem bekannt, der eine Investitionen in eine hochwertige, smarte Beschattung vornehmen will.

home-office-im-garten

Mehr Homeoffice, mehr Freizeit in Haus und Garten

Mit Blick auf die wachsende Zahl der Arbeitstage im Homeoffice, einsehbar auf bitkom.org, und auf das Plus an Zeit, das User mehr und mehr in den eigenen vier Wänden sowie auf Balkon, Terrasse und im Garten verbringen, wächst der Bedarf an geeigneten Sonnenschutzlösungen. Wie lassen sich Fenster so verschatten, dass es im Homeoffice hell und der Bildschirm blendfrei bleibt? Wie kann der kleine Südbalkon flexibel beschattet werden, um im Frühjahr die ersten Sonnenstrahlen geschützt zu genießen und im Sommer der Hitze zu trotzen? Wie kann der Wintergarten perfekt verschattet werden? Und was ist die geeignete Schattenlösung für die überdachte Hauptterrasse vor dem Wohnzimmer, die in der warmen Jahreszeit ständig frequentiert wird?

Erst vergleichen, dann mit Fachleuten sprechen und konkrete Planung gemeinsam angehen

Hochwertige Beschattungssysteme sollten in Zusammenarbeit mit einem Experten geplant und installiert werden. Dabei ist es wichtig, dass Kunden von Anfang an umfassend über ihre Optionen informiert sind und sicherstellen, sich für das richtige Produkt zu entscheiden. Die Onlineplattform schattenfinder.de startet rechtzeitig zur Outdoor-Saisons 2021 mit einem Portal, das zu einer Vielzahl hochwertiger Sonnenschutzsysteme an einer zentralen Stelle  Informationen liefert und die Systeme für User vergleichbar macht. Dabei geht es um Beschattungssysteme für Fenster, Terrassen, Dachterrassen, Balkone, Wintergärten und Sitzbereiche im Garten. Online werden Produkte von Marken wie Bahama, Alulux, Erfal und Somfy vorgestellt. Die Plattform ist dynamisch und das Informationsangebot wird ständig erweitert, das betrifft auch den Smart Home Bereich.

Umfangreiches Informationsmaterial nutzen

Verbraucher finden Unterstützung von der ersten umfassenden Information über Sonnenschutz-Systeme sowie detaillierte Entscheidungshilfen zur Eingrenzung der individuell geeigneten Produkte. User können beispielsweise einen Produktberater nutzen, der ihnen unkompliziert passende Beschattungs-Systeme vorschlägt. Nach der Einstiegsberatung werden User nicht allein gelassen, sondern auf Wunsch mit Fachhändlern vor Ort zusammengebracht. Diese können bei Bedarf zum Interessenten nach Hause kommen, um die vorhandene Situation an der Immobilie aufzunehmen und konkrete Lösungen, passend zur bestehenden Haustechnik, anzubieten. Alle Fragen zum Produkt sowie zur Kompatibilität mit dem Smart Home System lassen sich im Vorfeld klären. Auf diese Weise treffen User auf Basis von umfassenden Informationen eine Kaufentscheidung, die ihre Bedürfnisse voll abdeckt.

smartphone-app-fuer-markisensteuerung

Smarte Features für Außenbeschattungen

Die Klassiker der smarten Beschattung sind motorisierte Markisen, motorisierte Pergolen-Schiebemarkisen und motorisierte Senkrechtmarkisen. Mit ihnen lassen sich die meisten Sitzbereiche perfekt beschatten. Der zentrale Faktor bei der Nutzung der Systeme ist die Anbindung an die Smart Home Zentrale. Denn erst damit werden die Beschattungslösungen zu intelligenten Helfern im Alltag.

  • Regensensoren stellen fest, sobald Regentropfen fallen und fahren eine Markise automatisch ein. So bleibt das Material trocken und leidet nicht unter diesem Witterungseinfluss. Regensensoren eignen sich für alle Systeme, die Wind und Wetter frei ausgesetzt sind. Das betrifft beispielsweise wandgebundene Markisen oder Schiebemarkisen unter einer Pergola. Mit voll integrierten smarten Markisen können User aus der Ferne prüfen, ob alle Markisen korrekt zurückgefahren wurden.
  • Windsensoren sind in der Lage, kritische Windgeschwindigkeiten zu identifizieren und Markisen frühzeitig einzufahren. Das schützt vor Sturmschäden und optimiert die Nutzungsdauer der smarten Beschattungssysteme.
  • Sonneneinstrahlungssensoren reagieren auf die Helligkeit und steuert die Beschattung nach den gesetzten Voreinstellungen. Damit sorgt die Markise vollautomatisch für Sonnenschutz. Ist die Sonneneinstrahlung zu hoch, schließen die Markisen. Geht die Helligkeit zurück, öffnen die Beschattungssysteme wieder.
  • Temperatursensoren steuern abhängig von der voreingestellten Temperatur, ob eine Markise geschlossen oder geöffnet wird. Im Zusammenhang mit einem Wintergarten oder einem Kaltgarten ist das ein probates Mittel, um die Überhitzung zu vermeiden.

Die Kombination von Temperatur- Sonnen-, Regen- und Windwächtern ist für den Betrieb smarter Markisen nützlich. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Die Aufenthaltsqualität ist zu jedem Zeitpunkt ideal.
  • Nutzer legen die Werte individuell fest.
  • Die Nutzungsdauer der Flächen lässt sich erheblich ausdehnen.
  • Die Markisen und die Markisenkonstruktion werden vor Witterungseinflüssen geschützt.
  • Im Urlaubsmodus stellen unregelmäßig bediente Markisen einen wichtigen Baustein im Zusammenhang mit dem Einbruchschutz dar, weil Einbrecher die Anwesenheit von Bewohnern vermuten. Unter zuhause-sicher.de finden sich weitere Informationen zu der Bedeutung von Anwesenheitssimulation beim Einbruchschutz.

https://www.zuhause-sicher.de/einbruchschutz/sicherheitstechnik/smart-home/

Nicht zuletzt sind smarte Markisen sehr komfortabel und sorgen zu jeder Zeit vollautomatisch für die gewünschte Beschattung und sind mit Sicherheit ein sehr wichtiger Helfer in der Gartensaison.

homeandsmart Redaktion Samira Kammerer

Teil des Gründerteams, von Anfang an mit viel Herzblut dabei. Verantwortliche für das Ressort E-Mobilität bei homeandsmart. Zu ihren Lieblingsthemen zählen außerdem smarte Gadgets, Fitness-Tracker und intelligente Haushaltsgeräte. Als Digital Native vor allem auf Pinterest und Instagram unterwegs.

Neues zu Garten
verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon