Beliebte Soundcore Life P2 erhalten mit Life P3 einen Nachfolger ANC Soundcore Life P3 In-Ear-Kopfhörer im Test

Zu den beliebtesten In-Ears von Anker zählt das Modell Soundcore Life P2. Mit den Soundcore Life P3 erhalten sie nun einen Nachfolger. Auffällig ist, dass jetzt eine aktive Geräuschunterdrückung an Bord ist. In unserem Soundcore Life P3 Test verraten wir, welche weiteren Unterschiede zum Vorgänger bestehen und worauf sich Sound-Fans freuen dürfen.

Die Soundcore Life P3 In-Ear-Kopfhörer sind der Nachfolger der beliebten Soundcore Life P2 Earbuds

Fazit zu den Soundcore Life P3 In-Ear-Kopfhörer im Test

Die kabellosen Soundcore Life P3 Earbuds sind der Nachfolger der sehr beliebten Soundcore Life P2. Jene bestechen besonders durch ihr sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und der Ähnlichkeit zu den Apple AirPods In-Ear-Kopfhörern. Das ist auch bei den Life P3 der Fall. Im Test überzeugten sie zudem durch einen guten Klang und auch den Sitz im Ohr bewerten wir als angenehm. Ein großer Vorteil gegenüber dem Vorgänger ist nun eine aktive Geräuschunterdrückung, die bei In-Ear-Kopfhörern der Mittelklasse immer mehr zum Standard zählt.

Wir sprechen den Soundcore Life P3 In-Ear-Kopfhörern eine Kaufempfehlung aus, soundtechnisch ist der Klang sehr gut und sie kommen wertig daher. Das ANC bewerten wir jedoch eher als nettes Extra, da die Intensität noch stärker sein könnte. Monotone Geräusche, wie beispielsweise eine Dunstabzugshaube wurden aber gut minimiert.

Als schade bewerten wir, dass in Sachen Wasserschutz ein Rückschritt gemacht wurde. Waren die Soundcore Life P2 noch wasserfest nach IPX7 sind die Life P3 nur noch gegen Spritzwasser geschützt (IPX5). Als Audio-Codec werden lediglich AAC und SBC unterstützt. Das unter Sound-Freunden beliebte aptX Soundformat ist beim Nachfolger leider nicht mehr an Bord, was vor allem Nutzer von Android Smartphones trifft.

Soundcore Life P3
Beliebte In-Ear-Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung, 6 Mikrofonen bzw. smarter Geräuschisolierung und sehr langer Akkulaufzeit. Inkl. Gaming Modus.
Beliebte In-Ear-Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung, 6 Mikrofonen bzw. smarter Geräuschisolierung und sehr langer Akkulaufzeit. Inkl. Gaming Modus.
Erhältlich bei:
Stand: 23.07.2021

Vorteile der Soundcore Life P3 Earbuds

Nachteile der Soundcore Life P2 Earbuds

  • Aktive Geräuschunterdrückung (ANC)
  • einfache Einrichtung
  • Transparenzmodus
  • Touch-Bedienung
  • „Find your Earbuds“ Modus
  • App-Steuerung
  • starker Sound
  • kabelgebundenes und kabelloses Laden
  • souveräne Akkulaufzeit
  • Sehr guter Schnellladung
  • nicht wasserdicht
  • kein aptX

Soundcore Life P3 – Design und Ausstattung

Optisch sehen sich Soundcore Life P2 und Soundcore Life P3 sehr ähnlich. In Sachen Design ist weiterhin die Ähnlichkeit zu den AirPods In-Ear-Kopfhörern deutlich. Statt lediglich einer weißen Farbgebung, wie bei dem amerikanischen Vorbild, können Nutzer zwischen fünf Farben auswählen: Hellblau, Korall, Weiß, Schwarz und Blau. Im Soundcore Life P3 Test hatten wir die schwarze Variante.

Zur Anpassung an die Ohren liegen dem Lieferumfang fünf Silikonaufsätze bei. Im Test konnten wir so in nur wenigen Schritten die Life P3 ins Ohr setzen, das fühlte sich angenehm an und wir mussten keine Angst haben, dass die unter 5 Gramm leichten In-Ears herausfallen.

Die Steuerung der Ohrhörer funktioniert per Touch-Bedienung und statt vier sind nun sechs Mikrofone verbaut. Das führt zu einer verbesserten Geräuschisolation während Telefongesprächen. Störender Wind wird beispielsweise besser herausgefiltert, sodass der Anrufpartner durch keine Hintergrundgeräusche gestört wird. Statt 6 mm Treibern wurden nun 11 mm Treiber verbaut, was einer Qualitätsverbesserung des Sounds zur Folge hat.

Das Ladeetui der Soundcore Life P3 ist kompakt und sorgt unterwegs für praktisches Zwischenladen

Das zu den kabellosen Life P3 In-Ear-Kopfhörern zugehörige Ladecase ist kompakt und passt sogar in die Hosentasche. Es lässt sich leicht öffnen und die Earbuds werden darin magnetisch gehalten. Drei seitliche LEDs geben Auskunft darüber, ob das Ladecase bald geladen werden muss. Dessen Aufladung funktioniert per USB-C-Kabel. Im Vergleich zum Vorgänger ist nun optional auch eine kabellose Aufladung der In-Ear-Box möglich.

Die Akkureichweite beträgt ohne Zwischenladen im Ladecase und ohne aktivierter Geräuschunterdrückung bis zu sieben Stunden, mit ANC bis zu sechs Stunden.

Anker Soundcore Life P3 In Ears

mit aktiviertem ANC

ohne aktiviertem ANC

Akku-Betriebsdauer ohne Zwischenladen

bis zu 6 Std.

bis zu 7 Std.

Akku-Betriebsdauer mit Zwischenladen im Case

bis zu 35 Std.

bis zu 30 Std.

Mit Zwischenladen ohne ANC wird die Laufzeit bis auf 35 Stunden, mit ANC bis auf 30 Stunden verlängern. Das bewerten wir als guten Wert. Günstige In-Ears müssen bereits nach drei Stunden wieder ins Ladecase. Spritzenreiter in Sachen Akku sind hier die Samsung Galaxy Buds+ In-Ear-Kopfhörer mit einer Akkulaufzeit von bis zu 11 Stunden ohne Zwischenladen.

Wenn es einmal schnell gehen muss, profitiert Soundcore von Ankers Expertise in Sachen Akku, denn zehn Minuten Schnellaufladung sorgen dank Anker Fast Charging Technologie für ganze zwei Stunden Wiedergabezeit. Beim Vorgänger sind in diesem Fall lediglich eine Stunde möglich.

Anker Soundcore Life P3 im Test – Besonderheiten und Funktionen

Der größte Unterschied zwischen Soundcore Life P2 und Soundcore Life P3 ist die nun integrierte aktive Geräuschunterdrückung. Das bedeutet, dass Außengeräusche analysiert und neutralisiert werden. Das ist besonders praktisch, wenn man mit der Bahn unterwegs ist und sich dank dieser Funktion besser konzentrieren kann. In unserem Soundcore Life P3 Test funktionierte das besonders bei tiefen, monotonen und rauschenden Geräuschen gut.

Dank verschiedener Aufsätze, lassen sich die Soundcore Life P3 Earbuds auf jedes Ohr individuell anpassen

Hier und da hätten wir uns jedoch eine noch bessere Reduzierung von Umgebungsgeräuschen gewünscht. Gerade bei variantenreichen Geräuschen war das ANC kaum bemerkbar. Als praktisch bewerten wir die anpassbaren Modi, beispielsweiße für Indoor oder Outdoor. Ein großer Unterschied zwischen den Modi war bei den ersten Eindrücken jedoch nicht feststellbar. Das bewerten wir bei der Qualität des ANC (active Noise Cancelling) jedoch als kleinen Schwachpunkt. Gerade unterwegs kann es ein dankbares Extra sein, wenn beispielsweise die Motorengeräusche während dem Pendeln mit dem Zug in den Hintergrund geraten. Bei der aktiven Geräuschunterdrückung sollten sich Nutzer jedoch bewusst sein, dass Umgebungsgeräusche in der Regel nie komplett eliminiert werden können.

Im Anker Soundcore Life P3 Test konnte uns besonders der Transparenzmodus überzeugen. Hier werden Außengeräusche und auf Wunsch besonders Stimmen verstärkt. Das heißt, dass man während dem Musikhören die Anker Soundcore Life P3 Earbuds nicht aus dem Ohr nehmen muss, um beispielsweise die Bahnansage am Gleis deutlich zu verstehen oder bei der Bestellung beim Bäcker ein kurzes Gespräch beim Bezahlen möglich ist. Die Umgebungsgeräusche werden in diesem Modus einfach über die integrierten Mikrofone an die In-Ear-Lautsprecher weiterleitet.

Als Schwachpunkt bewerten wir jedoch, dass die Soundcore Life P3 In-Ear-Kopfhörer lediglich AAC und SBC unterstützen. SBC darf als Mindest-Standard von Bluetooth-Geräten angesehen werden. Voraussetzung, um in den Genuss des AAC-Audio-Codecs zu kommen ist, dass auch das Smartphone als Zuspielgerät den Audio-Codec unterstütz. Bei iPhones ist das der Fall. Life P2 unterstützten im Gegensatz dazu zusätzlich den unter HiFi-Freunden beliebten Audio-Codec aptX. Vor allem für Nutzer eines Android Smartphones mit aptX kommt das Fehlen bei Soundcore Life P3 einem Rückschritt gleich. Im Alltag fällt das aber wahrscheinlich nur Nutzern mit sehr guten Ohren auf.

In der Soundcore App lassen sich zahlreiche Einstellungen vornehmen

Ein weiterer Nachteil gegenüber dem Vorgänger ist der Wasserschutz. Soundcore Life P2 sind gegen kurzzeitiges Untertauchen geschützt, Life P3 nur noch gegen Spritzwasser. Während dem Duschen sollte man Life P3 also nicht tragen. Auch Sportler, die während des Workouts stark schwitzen, sollten hier vorsichtig sein, um einen Schaden an den Kopfhörern zu vermeiden.

Eine Verbesserung zum Vorgänger sind sechs anstelle vier verbaute Mikrofone. Das soll besonders bei Telefongesprächen bemerkbar sein. Im Test wurde uns während eines Telefonats ein klarer Klang bescheinigt. Wir wurden gut verstanden und die Stimme klang nicht blechern. Mögliche störende Nebengeräusche wurden nicht wahrgenommen. Auch wir konnten den Gesprächspartner zu jeder Zeit klar und deutlich verstehen. Das bewerten wir als klaren Vorteil, denn neben dem Musikhören ist ein häufiger Anwendung von In-Ears das Telefonieren, ohne das Smartphone an das Ohr halten zu müssen.

Weitere Besonderheiten der Soundcore Life P3 In-Ear-Kopfhörer:

  • App-Kompatibilität: Während Life P2 nicht App-kompatibel sind, können Life P3 mit der Soundcore App (Android | iOS) gesteuert werden. Über jene lassen sich verschiedene Modi einstellen. Neben den Noise Cancelling Stufen ist beispielsweise auch ein Gaming-Modus verfügbar. Dann werden Soundeffekte während dem Lieblingsspiel auf dem Smartphone hervorgehoben. Im Schlafmodus können verschiedene Töne abgespielt werden, die das einschlafen erleichtern. Dazu zählt beispielsweise Feuerknistern oder Regentropfen. Im Test war die Bedienung der App intuitiv und einfach. Auch die Einrichtung und Integration der Ear-Buds funktionierte schnell.
  • „Find Your Earbuds“ Modus: Die kleinen In-Ear-Kopfhörer Soundcore Life P3 haben ihre Vorteile, denn sie benötigen nicht viel Platz und sind schnell im Ladecase verstaut. Allerdings können sie auch einfach verloren gehen. Als praktische neue Funktion bewerten wir daher den „Find Your Earbuds“ Modus. Der Modus wird aktiviert, indem Nutzer die App starten, auf Geräteeinstellungen gehen und dann das Zahnrad rechts oben antippen. Daraufhin den Reiter „Gerät finden“ auswählen, danach erscheint ein Bild mit dem linken und rechten Soundcore Life P3 In-Ear-Kopfhörer und Nutzer können anwählen, welcher der beiden verloren ging und den Ton abspielen lassen. Im Test funktionierte dies gut, jedoch ist der Ton sehr hell und kann untergehen, wenn es in der Umgebung lauter ist. Wenn es jedoch leiser ist, lassen sich so die In-Ears gut wieder finden.  Für diese Funktion müssen sich die Kopfhörer noch in Bluetooth-Nähe befinden.
  • Sound: Neben dem Design und der Akkulaufzeit ist besonders der Klang ein wichtiges Kriterium. In unserem Test war der Sound der Mitten und Höhen klar. Hier gefiel uns im Test besonders der instrumentale Part in der Mitte des Songs „the Rip“ von Portishead. Die elektrischen Töne klangen stark, drängten jedoch die hohe Stimme der Sängerin Beth Gibbons nicht in den Hintergrund.  Die Bässe waren etwas schwächer, aber übersteuerten nicht.  Hier konnten wir dank der BassUp-Technologie gut nachbessern und bass-intensive Songs, wie zum Beispiel „bad guy“ von Billie Eilish wurden kraftvoll wiedergegeben.

Mit was sind die Soundcore Life P3 In-Ear-Kopfhörer kompatibel?

Zum Start besteht eine Kompatibilität zu Siri. Der Hersteller hat jedoch für die Zukunft auch die mögliche Verbindung zu weiteren Sprachassistenten angekündigt. Wir vermuten daher, dass Alexa und Google Assistant bald nachfolgen werden. (Stand: 06/2021)

Soundcore Life P3 – weitere Tests und Bewertungen

In weiteren Soundcore Life P3 Tests konnten die In-Ear-Kopfhörer überzeugen. Den Klang beschrieben die meisten Tester als ausgeglichen.

  • Nach ihrem Soundcore Life P3 Test der Redaktion von techtest.org zogen die Tester ein positives Fazit. Sie lobten das Design, die gute bis sehr gute Akkulaufzeit und auch das ANC wurde im Vergleich zu teureren Modellen ebenfalls hervorgehoben. Auch die App und der Klang zählten zu den Pluspunkten. (Stand: 06/2021)
  • Die Technik-Experten von beyondpixels.de bewerteten die Soundcore Life P3 positiv. Den Klang beschrieben sie als ausgewogen. Die aktive Geräuschunterdrückung funktionierte im Test besonders bei gleichbleibenden Geräuschen gut, Schwächen kamen jedoch laut der Tester bei variablen Geräuschen auf. (Stand: 07/2021)
  • Im Soundcore Life P3 Test der Technik-Profis von inside-digital.de nannten die Tester als Pro-Argumente u. a. das gute ANC, die große Farbauswahl, die App und Akkulaufzeit. Jedoch wurde z. B. eine automatische Ohr-Erkennung vermisst. (Stand: 07/2021)

Preise und Verfügbarkeit von den Soundcore Life P3 In-Ear-Kopfhörern

Soundcore Life P3
Beliebte In-Ear-Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung, 6 Mikrofonen bzw. smarter Geräuschisolierung und sehr langer Akkulaufzeit. Inkl. Gaming Modus.
Beliebte In-Ear-Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung, 6 Mikrofonen bzw. smarter Geräuschisolierung und sehr langer Akkulaufzeit. Inkl. Gaming Modus.
Erhältlich bei:
Stand: 23.07.2021

Soundocre Life P2 als Alternative zu Soundcore Life P3

Die Soundcore Life P2 als Vorgängermodell sind die richtige Wahl für Nutzer, die auf eine aktive Geräuschunterdrückung verzichten können. Die Nase vorn haben sie in Sachen Wasserschutz: wo das Modell P3 lediglich Sicherheit gegen Spritzwasser bietet, punktet der Vorgänger mit einer IPX7-Zertifizierung und ist deshalb sogar gegen kurzweiliges Untertauchen im Wasser geschützt. Ideal für Sportler.

Als weiteren Pluspunkt bewerten wir auch den günstigen Preis von zirka 40 Euro, was etwa nur die Hälfte des Kaufpreises des aktuellen Modells entspricht. Als Extra bieten die Soundcore Life P2 sogar aptX, ein Audio-Codec der für eine qualitative Datenübertragung sorgt. Auf die Integration des Codecs im Nachfolger hat Soundcore leider verzichtet. Die Vorgänger der Soundcore Life P3 Kopfhörer ist deshalb weiterhin eine gute Kaufentscheidung.

Soundcore Life P2
Wireless Earbuds mit tollem Sound, langer Akkulaufzeit, 4 Mikrofonen und cVC 8.0 Technologie für isolierte Hintergrundgeräusche. -39%
Wireless Earbuds mit tollem Sound, langer Akkulaufzeit, 4 Mikrofonen und cVC 8.0 Technologie für isolierte Hintergrundgeräusche.
UVP 59,00 €
Stand: 23.07.2021

Welche Unterschiede gibt es zwischen Soundcore Life P2 und Life P3?

Wir haben die Unterschiede zwischen Life P3 und dem beliebten Vorgängermodell Life P2 in der Tabelle gegenübergestellt:

 

Soundcore Life P2

Soundcore Life P3

Soundausstattung

6 mm Graphene-Audiotreiber

11 mm Komposit-Audiotreiber

Aktive Geräuschunterdrückung

nein

ja

Mikrofone

4 Mikrofone

6 Mikrofone

Bluetooth

5.0

5.0

Audio-Codec

AAC, SBC, aptX

AAC, SBC

Akkulaufzeit ohne Zwischenladen

Bis zu 7 Std.

Bis zu 7 Std. ohne ANC, bis zu 6 Std. mit ANC

Akkulaufzeit mit Zwischenladen im Case

Bis zu 40 Std.

Bis zu 35 Std. ohne ANC, bis zu 30 Std. mit ANC

Schutzklasse

IPX7, wasserfest, geschützt gegen kurzzeitiges Untertauchen

IPX5, Schutz gegen Spritzwasser

Ladeoption

Ladecase, Lasecase über USB-C

Ladecase, Ladecase über USB-C oder kabellos

Schnellladefunktion

ja, 10 Minuten für eine Std. Wiedergabezeit

Ja, 10 Minuten für zwei Stunden Wiedergabezeit

Bedienung

haptische Knöpfe

Touch-Bedienung

App-kompatibel

nein

ja

Farbauswahl

drei verschiedene Farben

fünf verschiedene Farben

Besonderheiten

  • Günstig
  • Bass-Up-Technologie
  • IPX7 zertifiziert, gegen kurzzeitiges Untertauchen geschützt
  • Anpassbare aktive Geräuschunterdrückung via App
  • Transparenzmodus
  • „Find Your Earbuds“-Modus

Preis (Stand: 06/2021)

39,99 Euro

79,99 Euro

Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.

Neues zu In-ear Kopfhörer
verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon