Dynamisches Spezialschloss Fahrradschloss tex-lock überzeugt durch Hightech-Textilfasern

Fahrräder werden immer leichter. Vom klassischen Stahlrahmen haben sich die modernen Drahtesel schon längst verabschiedet. Heute treten Aluminium und das besonders leichte und stabile Carbon an ihre Stelle. Während Fahrradrahmen schon längst eine neue Evolutionsstufe durchschritten haben, trat das klassische Fahrradschloss hingegen auf der Stelle: Ketten aus Stahl sind schwer und verursachen Kratzer in der Rahmenlackierung. Ganz klar: Die Zeit war reif für etwas Neues. Drei Leipziger Damen haben das Fahrradschloss neu erdacht. Das Ergebnis: tex-lock. Ein leichtes, flexibles und vor allem sicheres Fahrradschloss aus Hightech-Textilien.

tex-lock sichert Wertgegenstände schnell und einfach

Ein Fahrradschloss aus Stoff?

Obwohl das Seil des tex-lock aus Textilien gefertigt ist, sichert es tatsächlich genau so gut wie ein Stahlschloss. Dabei ist es äußerst flexibel, leicht und lässt sich bequem transportieren. Zusammengefaltet passt es selbst in kleine Taschen. Tex-lock wurde in Deutschland von einem reinen Frauenteam erdacht und wird auch hierzulande hergestellt und montiert. Vor wenigen Tagen erst wurde die Kickstarter-Kampagne rund um das neuartige Fahrradschloss ins Leben gerufen und hat bereits ihr Finanzierungsziel von 50.000 Euro erreicht.

Leicht, schön und sicher

Mithilfe des Einsatzes von Hightech-Materialen ist es gelungen, tex-lock zu einem echten Leichtgewicht zu machen. Das Seil wiegt weniger als 350 Gramm je Meter und kommt zusammen mit Ösen und Vorhängeschloss noch immer auf weniger als ein Kilogramm. Seine Metallanteile wurden auf ein Minimum reduziert, zugunsten des geringen Gewichts und hoher Flexibilität. Das textile Material fühlt sich nicht nur gut an, es verhindert außerdem lästige Kratzer am Fahrradrahmen. Und dabei sieht es auch noch richtig gut aus – ganz nach Geschmack ist das Fahrradschloss in den Farben Grau/Schwarz, Schwarz/Gold, Neonlachs oder Schwarz erhältlich. Mehrere Textillagen rüsten tex-lock gegen Aufbruchsversuche jeder Art. Jede davon übernimmt eine spezielle Funktion und macht das Schloss resistent gegen Angriffe durch Feuer, Schnitt- und Schlagwerkzeuge. Gängige Bruchmethoden, beispielsweise mit einem Bolzenschneider, haben keine Chance.

tex-lock gibt es in vielen verschiedenen Designs

Warum ist das smarte Schloss so stabil?

Das flexible Seil von tex-lock ist aus Materialien der Automobil- und Flugzeug-Technik gefertigt. Flechtmaschinen verarbeiten die Hightech-Fasern zu einer sehr robusten, mehrlagigen Sicherheitskonstruktion. Die innerste Schicht ist sägeresistent, dann folgt eine schnittsichere Schicht, ummantelt von einer feuerfesten, die wiederum von einer wasserfesten Lage umschlossen wird. Die Deckschicht ganz oben trägt die gewünschte Farbe und Musterung, außerdem ist sie schmutz- und wasserabweisend.  An den Enden des Seils sind dicke Ösen aus gehärtetem Stahl, ummantelt mit einer Kunststoffbeschichtung, angebracht. Sie werden von einem Sicherheitsschloss zusammengehalten. Je nach Ausführung handelt es sich dabei um ein kompaktes Vorhängeschloss oder ein kleines Bügelschloss.

tex-lock schützt vor allen Angriffen

Wofür eignet sich tex-lock?

Ganz gleich, ob in der Stadt oder auf Überlandtour – dank seines leichten Gewichts ist das Fahrradschloss tex-lock überall ein solider Alltagsbegleiter für Radfahrer. Per Magnet lässt sich es sich zudem sicher, schnell und einfach an der mitgelieferten Sattelhalterung anbringen – und mit einem Handgriff wieder lösen.

Tex-lock eignet sich aber nicht ausschließlich für Fahrräder. Da das Schloss in verschiedenen Farben und Längen erhältlich ist, kann es jeder seinen individuellen Bedürfnissen anpassen. Von der puristischen Nussschale bis hin zum luxuriösen Sportboot – auch Boote und Equipment sichert das textile tex-lock. Für weitere Einsatzzwecke, beispielsweise in der Industrie, plant das Team noch weitere Varianten des Schlosses mit verschiedenen Sicherheitsstufen und Verschlüssen.

Tatsächlich smart? Der Vergleich mit U-Lock, Ellipse, I LOCK IT und Co.

Im Vergleich zur smarten Konkurrenz, beispielsweise das Noke U-Lock, Ellipse oder I LOCK IT kommt das tex-lock recht schlicht daher. Auf eine eigene Smartphone-App, Bluetooth, GPS-Ortung oder sonstige technische Spielereien verzichtet es bislang komplett. Seine Intelligenz liegt ganz allein in dem neuartigen Material- und Designansatz, der den Radleralltag subtil verbessert, statt ihn komplett auf den Kopf zu stellen. Die Handhabung des tex-lock ist klassisch und unterscheidet sich im Grunde nicht vom althergebrachten Bügelschloss aus Stahl.

Eingeflochten in das neue Hightech-Material hat die Leipziger Ideenschmiede jedoch die Möglichkeit, das Textilseil smart aufzurüsten. Angedacht ist es, leitende Garne in das Gewerbe einzubringen. Damit ließe sich das tex-lock beispielsweise mit einem Sensor ausstatten, der bei einem Zerstörungsversuch laut Alarm schlägt. Noch ist das jedoch Zukunftsmusik und die heutigen Käufer des Schlosses müssen sich mit dem begnügen, was tex-lock schon heute kann: mit einem leichten, attraktiven Seil das Rad sicher vor Diebstahl schützen.

tex-lock lässt sich mit einem Handgriff am Sattel befestigen

Preise und Verfügbarkeit von tex-lock

Auf Kickstarter bietet das tex-lock-Team das smarte Schloss in verschiedenen Ausführungen an. Die Preise starten bei 89 Euro für ein 80 cm langes Seil mit Vorhängeschloss und magnetischer Sattelbefestigung. Rund 99 Euro kostet ein Set mit Sattelbefestigung, 120 cm langem Seil und kleinem Bügelschloss. Die Luxusversion mit 180 cm Seil, einer großen und einer mittleren Öse, sowie einem Bügelschloss ist für 111 Euro erhältlich.  Diese große Variante eignet sich, um zusätzlich zum Rad auch Kinderanhänger oder gleich mehrere Räder gemeinsam zu sichern.

Weitere Informationen rund um das tex-lock sind auf der Webseite des Herstellers verfügbar.

e-Bike Zubehoer kaufen
Unsere Empfehlung
Individualisierte e-Mobilität
e-Bike Zubehör

Verpassen Sie Ihrem e-Bike einen individuellen Style. Wir zeigen Ihnen die besten Gadgets.

Zu den Angeboten

Lesetipps zum Thema smart Lock

I LOCK IT - Das intelligente Fahrradschloss mit App-Steuerung
Ellipse: das intelligente und smarte Fahrradschloss
Noke U-Lock: Fahrradschloss per Smartphone öffnen

homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Studium Germanistik und Multimedia, zahlreiche Film- und Schreibprojekte, freie Autorin im Bereich Medizin, Pflege und Erlebnispädagogik. Stellt sich immer neuen technischen Herausforderungen. Kreativ und handwerklich geschickt. Heute Redakteurin bei home&smart. Mit Leidenschaft an der Entwicklung neuer Formate beteiligt. Lässt sich von Bedienungsanleitungen nicht aus der Ruhe bringen. Am Ende läuft alles rund.