So gut sind Amazons In-Ear-Kopfhörer mit ANC Amazon Echo Buds 2 In-Ear-Kopfhörer im Test

Der Online-Riese Amazon ist für seine smarten Lautsprecher bekannt. Amazons eigene In-Ear-Kopfhörer mit Alexa-Unterstützung waren hingegen bisher nur Nutzern aus Amerika vorbehalten. Bei den Amazon Buds 2 handelt es sich deshalb um das erste Modell, das auch in Deutschland und Österreich erhältlich ist. Wir zeigen in unserem Amazon Buds 2 Test die Stärken der In-Ear-Kopfhörer und was Musikliebhaber erwarten dürfen.

Die Echo Buds 2 sitzen in einem kompakten Ladecase

Unsere Bewertung zu den Amazon Echo Buds 2 im Test

Das Universum um Alexa wächst immer weiter und so gibt es nicht nur Echo Modelle in Form von intelligenten Lautsprechern oder smart Displays, sondern auch Bluetooth-In-Ear Kopfhörer: Die erste Generation der Echo Buds war nur Nutzern aus Amerika vorbehalten. Mit der zweiten Generation der Echo Buds kommen auch Amazon-Freunde aus Deutschland und Österreich auf ihre Kosten.

Die Amazon In-Ears zeichnen sich besonders durch ihre Alexa-Integration aus, da Nutzer hands-free auf die Sprachassistentin und ihre zahlreichen Funktionen zugreifen können. Im Test der Redaktion überzeugten die Echo Buds 2 außerdem mit einem guten Klang und einer soliden ANC-Funktion. Wir empfehlen die Echo Buds 2 besonders Alexa-Fans, die die Sprachassistentin rund um die Uhr bei sich haben und zudem gute Soundqualität genießen wollen. 

Echo Buds 2. Gen.
Die Echo Buds 2. Gen. sind klein, leicht und schweißresistent und besitzen eine dynamische Audiowiedergabe sowie eine aktive Geräuschunterdrückung.
Die Echo Buds 2. Gen. sind klein, leicht und schweißresistent und besitzen eine dynamische Audiowiedergabe sowie eine aktive Geräuschunterdrückung.
Erhältlich bei:
Stand: 21.05.2022

Vorteile der Amazon Echo Buds 2

Nachteile der Amazon Echo Buds 2

  • Guter Sound
  • Hoher Tragekomfort, Sitz anpassbar
  • Aktive Geräuschunterdrückung (ANC)
  • Mit Alexa, Siri und Google Assistant kompatibel
  • Kabel- und kabellos aufladbar
  • Gute Akkulaufzeit
  • Wasserfest
  • ANC könnte stärker sein

Amazon Echo Buds 2 im Test – Design und Ausstattung der In-Ear-Kopfhörer

Amazon setzt bei seinen Echo Buds der zweiten Generation weiterhin auf ein schlichtes Design. Die In-Ear-Kopfhörer sehen aus, wie kleine Knöpfe, als einzigen Hingucker wurde das Amazon Logo darauf abgedruckt. Echo Buds 2 gibt es in zwei Farben: schwarz oder weiß. In unserem Test konnten wir die dunkle Farbausführung ausprobieren. Die Passform lässt sich mit Hilfe von vier verschiedenen Aufsätzen und unterschiedlichen Flügelchen anpassen. Die Flügelchen sind optional und wir konnten die In-Ears auch ohne den zusätzlichen Halt sicher einsetzen.

Im Vergleich zum Vorgänger wurde die Größe reduziert und die Klang-Knöpfe sind nun laut Pressemitteilung um 20 Prozent kleiner: Ohne Anpassungskomponenten lediglich 20 x 19 x 10 Millimeter und unter sechs Gramm leicht. Im Ohr saßen die In-Ears leicht und sicher und wir mussten zu keinem Zeitpunkt im Test Sorgen haben, dass die Echo Buds 2 herausfallen. Aufgrund des leichten Gewichts konnten wir fast vergessen, dass wir In-Ears tragen.

Im Lieferumfang der Echo Buds 2 finden sich zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten für einen guten Sitz

Die Alexa Kopfhörer gibt es in zwei Versionen, zum einen mit einem Ladecase, das sich per USB-C-Kabel aufladen lässt und zum anderen mit einer anderen Box, die außerdem auch kabellos aufladbar ist. Die dafür nötige Qi-zertifizierte Unterlage „Amazon Anker PowerWave Pad for Echo Buds“ ist separat erhältlich.

„Made for Amazon“ PowerWave-5-W-Ladepad
Speziell für die Nutzung mit Amazon Echo Buds (2. Gen. mit kabelloser Ladefunktion) entwickelt. Mit passgenauer Aussparung für das Etui.
Speziell für die Nutzung mit Amazon Echo Buds (2. Gen. mit kabelloser Ladefunktion) entwickelt. Mit passgenauer Aussparung für das Etui.
Erhältlich bei:
Stand: 21.05.2022

Amazon Echo Buds 2 im Test – Besonderheiten und Funktionen der Alexa In-Ears

Wer sich im Alexa-Universum zuhause fühlt, macht mit den Echo Buds 2 nichts falsch. Denn Amazons Sprachassistentin kann hands-free von Musikliebhabern aktiviert werden und kompatible Geräte im Smart Home reagieren auf Zuruf. Kommt man zum Beispiel nach dem Joggen nach Hause, können Nutzer ihre Philips Hue Beleuchtung per Sprachbefehl einschalten, ohne am Abend nach einem Lichtschalter suchen zu müssen. Wenn man so will, sind Amazon Echo Buds 2 ein tragbarer, kleiner Alexa Lautsprecher, den man in den Ohren überall hin mitnehmen kann.

Wichtig: Amazon Echo Buds 2 sind nicht Alexa-only, sondern können auch per Siri oder Google Assistant gesteuert werden und daher mit Android- und iOS kompatibel. Allerdings sind die Konkurrenz-Assistenten nicht hands-free aktivierbar, sondern müssen per Touch-Bedienung „geweckt“ werden.

Die Verbindung der Echo Buds 2 mit dem Smartphone gelang im Test in wenigen Schritten

Eine tolle Funktion ist die aktive Geräuschunterdrückung. Sensoren in den In-Ear-Kopfhörern analysieren den Schall der Außengeräusche und erzeugen einen Gegenschall, sodass störende Gespräche z. B. während der Bahnfahrt reduziert oder gar eliminiert werden. Das entspannt und lässt Sound-Liebhaber im wahrsten Sinne des Wortes in ihre Playlist oder in einen spannenden Podcast eintauchen. Den ANC-Modus starten Nutzer ganz einfach, indem sie für längere Zeit einen Echo Bud  berühren oder via Sprachbefehl: „Alexa, schalte Noise Cancellation an.“ Im Echo Buds 2 Test hätten wir uns ein etwas stärkeres ANC gewünscht. Dennoch stufen wir die Effektivität als in Ordnung ein, die jedoch nicht an Top-Modelle, wie z. B. von Sony herankommt.

Wird man beispielsweise nach dem Weg gefragt, sorgt der Passthrough Modus dafür, dass Anwender die Geräuschunterdrückung pausieren können. Dann kann man am Gespräch teilnehmen, ohne die Amazon Echo Buds 2 aus dem Ohr nehmen zu müssen. Das funktioniert entweder ebenfalls per Touch-Bedienung oder Sprachbefehl: „Alexa, schalte Passthrough ein.“

Eine Stärke ist die Trageerkennung der Echo Buds 2, die im Test überzeugen konnte. Kaum nahmen wir einen In-Ear heraus, pausierte der abgespielte Inhalt automatisch. Setzen wir den In-Ear wieder ein, startete die Musik wieder augenblicklich. Das bewerten wir als praktisch, da zum einen dadurch Akku gespart wird und zum anderen spontane Gespräche geführt werden können, ohne beide In-Ears herausnehmen oder erst via Fingertipp oder Griff zum Smartphone die Musik pausieren zu müssen.

Echo Buds 2 im Test – so gut klingen Amazons In-Ear-Kopfhörer

In Sachen Lautsprecher konnte Amazon besonders mit Echo Studio beweisen, dass in dem Unternehmen eine qualitative Soundschmiede steckt. Doch gelingt das auch bei den Echo Buds 2? Tatsächlich bewerten wir den Klang von Amazons In-Ear-Kopfhörer als ausgewogen. In Tiefen, Mitten und Höhen wurden Musikinhalte klar abgespielt. Auch Podcasts waren gut verständlich und Gespräche wurden nicht leicht rauschig wiedergegeben, wie es bei manchen In-Ears der Fall ist. Während Telefonaten waren sowohl wir als auch der Gesprächspartner immer gut verständlich und störende Nebengeräusche wurden souverän reduziert.

Über die Alexa App profitieren Nutzer von zahlreichen Zusatzfunktionen.

Wem der Klang nicht ganz zusagt, kann via Alexa App individuelle Einstellungen vornehmen. Auch wir steuerten per Equalizer nach und konnten soundtechnisch noch mehr Power aus den Echo Buds 2 herausholen. Das machte sich im Test der Redaktion vor allem in Sachen Bass bemerkbar. Exemplarisch spielten wir z. B. den Song „Bad Guy“ von Billie Eilish ab.

Generell lohnt sich der Blick in die App: Wie unser Screenshot zeigt, bietet sie z. B. Funktionen für das Training, wenn Anwender die Echo Buds zum Sport nutzen. Dafür eignen sie sich, da sie nach IPX4 gegen Schweiß- und Wasser geschützt sind. Damit überstehen die In-Ear-Kopfhörer auch leichten Regen. Doch gegen Untertauchen bieten sie keinen Schutz und sollten deshalb nicht während dem Duschen eingesetzt werden. Als praktisch bewerten wir zudem die Tracking-Funktion via App, mit denen sich die kleinen In-Ears leicht wiederfinden lassen.

Die Einrichtung der Echo Buds 2 ist einfach und benötigt nicht viel Zeit

Weitere Besonderheiten der Amazon Echo Buds 2:

  • Souveräne Akkulaufzeit: Die Alexa In-Ears sorgen ohne Zwischenladen für ein bis zu fünfstündiges Musikvergnügen. Einen Einfluss auf diesen Wert haben z. B. die Außentemperatur und ob die aktive Geräuschunterdrückung eingeschaltet ist. Wir stufen das als sehr guten Wert ein. Zum Vergleich: Eine Akkulaufzeit von zirka drei Stunden ist für günstige In-Ears Standard. Hochwertige Modelle hingegen bieten, wie zum Beispiel die Samsung Galaxy Buds+, bis zu 11 Stunden Musikgenuss ohne Zwischenladen. Dank dem Ladecase lassen sich die Echo Buds 2 allerdings erneut schnell aufladen. Binnen 15 Minuten können Nutzer wieder bis zu zwei Stunden Musikhören.
  • Privatsphäre: Sprachbefehle lassen sich über die App einsehen und auf Wunsch löschen. Wer möchte, kann in der App zudem die Mikrofone ausschalten. Amazon betont damit den hohen Wert der Privatsphäre ihrer Nutzer.
  • Installation: Die Echo Buds 2 sind schnell eingerichtet. Lediglich die Alexa App (Android | iOS) starten, Ladecase öffnen und auf das blaue Licht warten, den Anweisungen der App folgen und nach der Anpassung der In-Ears durch die Silikon-Aufsätze und Flügelchen die Klangknöpfe einsetzen und Sounderlebnis genießen. Im Test dauerte dieser Prozess unter drei Minuten und war schnell erledigt.

Mit was sind die Amazon Echo Buds 2 kompatibel?

Als In-Ear-Kopfhörer von Amazon ist bei den Echo Buds 2 natürlich Alexa mit an Bord. Ohne die In-Ears berühren zu müssen, reagiert Alexa aufs Wort. Das funktionierte in unserem Echo Buds 2 Test sehr gut und mit einer schnellen Reaktionszeit. Außerdem sind Echo Buds der zweiten Generation auch mit Google Assistant und Siri kompatibel. Allerdings müssen Nutzer für die Aktivierung die In-Ears antippen.

In unserem Echo Buds 2 Test konnten wir auch das Anker Ladepad zum kabellosen Laden ausprobieren

Zudem sind die Echo Buds 2 in der teureren Version mit einem Ladepad kompatibel, auf das Nutzer das Ladecase setzen können und eine kabellose Aufladung möglich ist.  Amazon hat hier mit den Powerbank-Experten von Anker zusammengearbeitet, die das Ladepad speziell für die Echo Buds 2 hergestellt haben.

Als wir die Echo Buds 2 getestet haben, konnten wir uns ebenfalls einen Eindruck vom Ladepad machen. Das Design wirkte qualitativ verarbeitet und auf der Unterseite sorgen gummierte Bestandteile für einen sicheren Halt. Außerdem gefiel uns die übersichtliche LED-Anzeige, die Auskunft über den Ladestand der In-Ears und dem Ladecase gibt. Das Ladepad muss separat bestellt werden und ist kein regulärer Bestandteil der Echo Buds 2. Im Lieferumfang fehlt, wie auch bei den Amazon In-Ears, ein Netzteil. Das bewerten wir allerdings auch dort nicht als Nachteil, da die meisten Nutzer bereits ein passendes besitzen.

Preise und Verfügbarkeit der Amazon Echo Buds 2 In-Ear-Kopfhörer

Echo Buds 2 sind in Schwarz und Weiß erhältlich. Amazon bietet zwei Varianten mit verschiedene Lademöglichkeiten an. Für die kabelgebundene Ladeoption hat der Online-Riese einen UVP von 119,99 Euro festgelegt, die optional kabellos aufladbare Version ist für 139,99 Euro erhältlich.

Echo Buds 2. Gen.
Die Echo Buds 2. Gen. sind klein, leicht und schweißresistent und besitzen eine dynamische Audiowiedergabe sowie eine aktive Geräuschunterdrückung.
Die Echo Buds 2. Gen. sind klein, leicht und schweißresistent und besitzen eine dynamische Audiowiedergabe sowie eine aktive Geräuschunterdrückung.
Erhältlich bei:
Stand: 21.05.2022

Amazon Echo Buds In-Ears 2 – weitere Tests und Bewertungen

In anderen Echo Buds 2 Tests punkteten die In-Ear-Kopfhörer von Amazon vor allem durch die starke Alexa-Integration.

  • Nach ihrem Amazon Echo Buds Test der zweiten Generation nannten die Tester von cnet.com den guten Sitz, die aktive Geräuschunterdrückung sowie die Integration von Alexa als Vorteile. Die Soundqualität sei zwar gut, könnte allerdings besser sein. (Stand: 05/2021)
  • Die Amazon Echo Buds 2 erhielten von tomsguide.com nach ihrem Test vier von fünf Sterne. Die In-Ear-Kopfhörer überzeugten durch die sehr gute Alexa Integration, überraschend effektives ANC und die Ladeoptionen. Allerdings hätten sich die Tester eine stärkere Batterie gewünscht. (Stand: 05/2021)
  • Die Redaktion von techradar.com vergab nach ihren Amazon Echo Buds 2 Test vier von insgesamt fünf Sterne. Der Preis wurde für ANC-Kopfhörer als erschwinglich eingestuft und auch die Klangqualität überzeugte. Die aktive Geräuschunterdrückung könnte allerdings intensiver sein. (Stand: 10/2021)

Amazon Echo Buds In-Ears – praktische Sprachbefehle

Mit der Alexa-Integration profitieren Nutzer von zahlreichen hilfreichen Alexa-Befehlen, die sie über die Echo Buds anwenden können. Einige praktische Sprachbefehle sind:

„Alexa, setze Musik fort.“ lässt Inhalte auf den Echo Buds weiterlaufen, die zuvor von einem Echo-Gerät oder einer Lautsprecher-Gruppe abgespielt wurden. Wichtig ist nur, dass Musik und Co. darauf zuvor pausiert wurde. Das bewerten wir als nützlich, da so Musik, die zuhause gehört wird, für unterwegs wortwörtlich mitgenommen werden kann.

„Alexa, wo sind meine Echo Buds?“ hilft dabei die Amazon In-Ear-Kopfhörer wiederzufinden, wenn sie einmal verlegt wurden. Für diesen Sprachbefehl ist ein weiteres Echo-Gerät nötig. Optional gibt es aber auch eine Suchfunktion über die Alexa App. Im Test konnten wir uns deshalb per Smartphone den letzten Ort der Echo Buds 2 auf einer Landkarte anzeigen lassen.

„Alexa, wie ist der Akkustand?“ ist der richtige Befehl, wenn Nutzer sich über den Batteriestand informieren wollen. Alternativ genügt ein Blick auf die LEDs, wenn sich die Echo Buds In-Ears im Ladecase befinden.

Bose QuietComfort Earbuds als Alternative zu Echo Buds 2

Wer Wert auf eine starke aktive Geräuschunterdrückung legt, trifft mit den Bose QuietComfort Earbuds die richtige Wahl. Nutzer können das ANC sogar in 11 verschiedenen Stufen einstellen. Wie die Echo Buds 2 lassen sich die In-Ear-Kopfhörer entweder kabelgebunden oder kabellos wieder aufladen. Mit bis zu 6 Stunden ohne Zwischenladen ist die Akkulaufzeit um etwa eine Stunde besser als bei Echo Buds 2. Bei einem Preis von zirka 200 Euro haben diese In-Ear-Bluetooth Kopfhörer von Bose allerdings auch ihren Preis, der sich jedoch lohnt. (Stand: 04/2021)

Bose QuietComfort Earbuds
In-Ear-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung, kristallklarem Klang und optimiert für Bluetooth 5.1 -25%
In-Ear-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung, kristallklarem Klang und optimiert für Bluetooth 5.1
UVP 279,95 €
Stand: 21.05.2022

Amazon Echo Buds 2 – Technische Details zu den Alexa In-Ears

  • Farbe: weiß oder schwarz
  • Verbindungsart: Bluetooth 5.0
  • Lautsprecher: 5,2 mm dynamischer Treiber
  • Mikrofone: 3 pro Kopfhörer
  • Wasserfest: ja, IPX 4
  • Akkulaufzeit: bis zu 5 Stunden, mit Zwischenladen im Ladecase bis zu 15 Stunden
  • Schnelllademodus: ja, 15 Minuten Aufladen sorgen für bis zu 2 Stunden Musikvergnügen
  • App-Steuerung: ja, Alexa App
  • Kompatibilität: Alexa (hands free), Google Assistant, Siri per Touch-Bedienung
  • Steuerung: Touch-Steuerung, Sprache
  • Aktive Geräuschunterdrückung: ja
  • Transparenzmodus: ja Passthrough Modus
  • Lieferumfang: Echo Buds 2, Ladebox, 4 Silikon-Aufsätze, Flügel, USB-C-Kabel, Quick Start Guide
Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.

Neues zu In-ear Kopfhörer
verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon