Kaufberatung: Das sind die besten Kinderwagen und Buggys Buggy Test-Vergleich 2019: Ausstattung und Kosten im Überblick

Je größer ein Baby wird, desto mehr Gepäck schleppen seine Eltern mit sich herum. Wer jedoch versucht auf den Kauf eines Buggys zu verzichten und gleichzeitig Kind, Schnuller, Decke, Kuscheltier, Kekse und Co. zu balancieren, stößt schnell an seine Grenzen. Wir stellen die besten Buggys mit und ohne Liegefunktion für Babys und Kleinkinder vor. Außerdem erklären wir, welche Ausstattungsmerkmale von Regenschutz über Federung bis zum Getränkehalter wirklich empfehlenswert sind und worauf Eltern getrost verzichten können.

Ein guter Buggy sollte mit Untergründen aller Art zurecht kommen

Unsere Empfehlung: Der Joie Litetrax 4 Buggy ist Stiftung Warentest Sieger

Im Portfolio von Brittax-Römer finden sich neben Kinderwagen und Buggys u.a. auch Joie Babyschalen und Babywannen, von denen einige per Adapter mit unserem Vergleichssieger Joie Litetrax 4 Buggy verbunden werden können. Dadurch ist der Stiftung Warentest Sieger auch für Eltern Neugeborener interessant, die für einen normalen Buggy (noch) keine Verwendung hätten.

Ebenfalls praktisch finden wir, dass bei diesem Modell Sonnen- und Regenschutz direkt mitgeliefert werden und die Rückenlehne gleich vierfach verstellbar ist. Nicht zuletzt ist der beliebte Joie Buggy besonders geländegängig und leicht zu handhaben, wie Stiftung Warentest bestätigt.

Litetrax 4 Air
Dieser Buggy punktet mit luftgefüllten Hinterrädern und Ein-Hand-Faltmechanismus
Dieser Buggy punktet mit luftgefüllten Hinterrädern und Ein-Hand-Faltmechanismus
Erhältlich bei:
Stand: 14.10.2019

Buggy Kaufberatung: Alles Wichtige zu Gewicht, Klappmaß, Regenschutz und Co.

Ein guter Kinderwagen beziehungsweise Buggy zeichnet sich durch eine geräumige Sitzfläche, viel Stauraum und ein möglichst geringes Klappmaß aus. Gute Buggy Modelle ermöglichen zudem durch funktionales Design und entsprechende Sitzflächen-Ausrichtung Blickkontakt zwischen Eltern und Kind.

Welche weiteren Faktoren darüber hinaus beim Kauf eines Buggys, Joggers oder Kinderwagens entscheidend sind, zeigt folgende Übersicht:

  • Räder: Die meisten Buggys sind mit drei oder vier Rädern ausgestattet. Gute Modelle bieten neben schwenkbaren Vorderrädern für bessere Manövrierbarkeit, auch luftgefüllte Reifen zur Stoßdämpfung auf unebenem Terrain. Ebenfalls praktisch: Abnehmbare Räder verringern den Buggy-Umfang und erleichtern dessen Transport im Kofferraum.
  • Verstellbare Lehne / Liegefunktion: Die Ergonomie-Experten der Stiftung Warentest raten dringend davon ab, Neugeborene in einem Buggy zu transportieren, auch wenn manche Hersteller werben, ihre Buggy-Liegefunktion sei dafür geeignet. Etwas größere Kinder wissen die entspannte Liegefunktion hingegen meist zu schätzen. Modelle mit fester Lehne belasten hingegen den Rücken und sollten, wenn überhaupt, nur kurzfristig zum Einsatz kommen. Bei unserem Testsieger Joie Litetrax 4 ist die Lehne beispielsweise vierfach verstellbar.
  • Klappmaß: Mit Klappmaß bezeichnen Hersteller die Maße des komplett zusammengelegten Buggys. Je kleiner diese ausfallen, desto besser passt der Buggy in den Kofferraum oder das Reisegepäck.
  • Regen- / Sonnenschutz: Ein Sonnenschutz ist meist standardmäßig im Lieferumfang enthalten, ein Regenschutz hingegen nicht.  Nur bei unserem Favoriten Joie Litetrax 4 ist ein Regenschutz im Preis mit inbegriffen.
  • Gewicht: Die Buggys, Jogger und Kinderwagen sind je nach Bauart und Anwendungsbereichen zwischen 4,5 und fast 13 Kilogramm schwer. Besonders leicht und sogar außergewöhnlich günstig ist zum Beispiel das Modell Safety 1st Peps mit rund 4,5 Kilogramm. Unser Favorit Joie Litetrax 4 liegt hingegen mit 9,7 Kilogramm im Mittelfeld.
  • Sicherheitsfunktionen: Feststellbremse, Fünf-Punkt-Gurt und Sicherheitsbügel gehören zur Grundausstattung jedes guten Buggys. Hochwertige Modelle wie unser Vergleichssieger von Brittax-Römer haben außerdem eine praktische OneTouch Bremse.
  • Preis: Bereits für rund 20 Euro werden im Handel billige Buggys angeboten. Meistens verfügen sie aber weder über eine flexible, rückenfreundliche Lehne noch eine stabile Verarbeitung. Wir empfehlen daher mindestens 160 Euro auszugeben. Zum Beispiel für den Sieger von Stiftung Warentest - Joie Litetrax 4.
Litetrax 4 Air
Dieser Buggy punktet mit luftgefüllten Hinterrädern und Ein-Hand-Faltmechanismus
Dieser Buggy punktet mit luftgefüllten Hinterrädern und Ein-Hand-Faltmechanismus
Erhältlich bei:
Stand: 14.10.2019

Preis, Ausstattung und Extras unseres Favoriten Joie Litetrax 4 im Überblick

Bei Joie Litetrax 4 handelt es sich um einen klassischen Vierrad-Buggy , dessen Belastbarkeit vom Hersteller auf maximal 15 Kilogramm Körpergewicht festgelegt wurde. Mit einem Eigengewicht von 9,7 Kilogramm erreicht Joie Litetrax 4 eine gute Standfestigkeit, ist aber dennoch nicht zu schwer, um ihn beispielsweise in einen Kofferraum einzuladen. Für hohe Flexibilität sorgen außerdem die zweifach verstellbare Fußstütze, die vierfach verstellbare Rückenlehne und die zwei je nach Bedarf schwenk- oder feststellbaren Vorderräder. Sogar an einen guten Wetterschutz hat der Hersteller gedacht und Litetrax 4 mit einem großzügigen Sonnenschutz sowie einem Regenverdeck ausgestattet.

Bisherige Tester waren von dem hochwertigen Joie Litetrax 4 Buggy begeistert

Joie Litetrax 4 ist für 159,99 EUR bei OTTO erhältlich (Stand: 02.10.2019)

 

Litetrax 4 Buggy im Test-Überblick: Bewertungen im Vergleich

  • Kunden bei Amazon bewerteten den Litetrax 4 Buggy mit 4,4 von 5 Sternen. (Stand: 02/2019)
  • Im Praxistest von allesbeste.de konnte Joie Litetrax 4 die Tester „auf ganzer Linie überzeugen“ und wurde u.a. für seine große Sitzfläche, sehr gute Lenkeigenschaften und den gut durchdachten Sonnenschutz gelobt. (Stand: 09/2018)
  • Stiftung Warentest vergab für den Litetrax 4 Buggy die Note gut (2,2) und kürte ihn zum Testsieger. Begründet wurde das gute Testergebnisse von den Stiftung Warentest Experten u.a., dass der Joie Litetrax 4 Buggy besonders einfach handhabbar sei und durch große Räder auch auf unbefestigten Naturwegen gut zurechtkomme. Nur die Reinigung empfanden die Tester als nicht ganz einfach. (04/2018)

Litetrax 4 Buggy  - Preisvergleich, Angebote, Verfügbarkeit
Der Litetrax 4 Buggy ist bei vielen Onlinehändlern in verschiedenen Farbvarianten ab etwa 160 Euro verfügbar.

Joie Litetrax 4
Der Buggy Testsieger von Stiftung Warentest überzeugt mit ordentlichem Sitz­kom­fort und einfacher Handhabung
Der Buggy Testsieger von Stiftung Warentest überzeugt mit ordentlichem Sitz­kom­fort und einfacher Handhabung
Erhältlich bei:
Stand: 14.10.2019

Buggy-Alternative für größere Kinder bis 25 kg: Hauck Citi Neo II Buggy

Mit einer Maximallast von bis zu 25 Kilogramm könnte der Hauck Citi Neo II Buggy als stabilstes Modell in unserem Vergleich sogar noch zartgebaute Sechs- oder Siebenjährige transportieren - wobei vermutlich kaum ein Schulanfänger dabei mitspielen würde.

Seine hohe Stabilität ist allerdings nicht der einzige Vorteil dieses günstigen Buggy-Modells: Hauck Citi Neo II ist mit 7,5 Kilogramm deutlich leichter als unser Favorit, der fast 10 Kilogramm auf die Waage bringt. Außerdem ist im Lieferumfang eine praktische Getränkehalterung mit inbegriffen. Im Gegensatz zu unserem Vergleichssieger wird hier allerdings kein Regenschutz mitgeliefert und der Sonnenschutz besteht nur aus Netzstoff statt aus Textilfaser mit UPF 50+ Lichtschutzfaktor.

Hauck Citi Neo II wiegt nur 7,5 kg transportiert aber Kinder mit bis zu 25 kg Körpergewicht

Hauck Citi Neo II ist für 71,99 EUR bei Amazon erhältlich (Stand: 14.10.2019)

 

Hauck Citi Neo II Buggy im Test-Überblick: Bewertungen im Vergleich

  • Kunden bei Amazon bewerteten den Hauck Citi Neo II Buggy mit 3,8 von 5 Sternen. Käufer, die diesen Buggy bei mytoys.de erwarben, bewerteten ihn mit 4 von 5 Sternen (Stand: 02/2019)
  • Im Vergleich von expertentesten.de wurde der Hauck Citi Neo II Buggy zwar als „wendiger Flitzer“ mit innovativer Falttechnik bezeichnet, erreichte aber dennoch nur die Note „befriedigend“ (2,78), weil er als zu klein empfunden wurde. (Stand: 01/2019)
  • Weitere Tests und Bewertungen liegen uns zu diesem Modell nicht vor. 

Hauck Citi Neo II Buggy  - Preisvergleich, Angebote, Verfügbarkeit
Der Hauck Citi Neo II Buggy ist bei vielen Onlineshops für etwa 90 Euro verfügbar.

Hauck Citi Neo II
Komfort Buggy für Babys und Kleinkinder bis 25 kg, inkl. Getränkehalter, Einkaufskorb und gepolstertem 5-Punkt-Gurt -20%
Komfort Buggy für Babys und Kleinkinder bis 25 kg, inkl. Getränkehalter, Einkaufskorb und gepolstertem 5-Punkt-Gurt
UVP 89,99 €
Stand: 14.10.2019

Billigste Buggy Alternative für den Urlaub: Safety 1st Peps Buggy

Im Urlaub oder bei Ausflügen ist ein leichter Zweit-Buggy praktisch. Als günstiges Modell bietet sich dafür beispielsweise der Safety 1st Peps Buggy an, der komplett zusammenklappbar und nur rund 4,5 Kilogramm schwer ist. Da seine Rückenlehne jedoch nicht verstellbar ist und Kinder darin in immer der gleichen Position sitzen müssen, empfehlen wir dieses Modell nicht zum ständigen Gebrauch.

Den Safety 1st Peps Buggy gibt es in besonders vielen Farbvarianten

Safety 1st Peps ist für 28,99 EUR bei OTTO erhältlich (Stand: 11.04.2019)

 

Safety 1st Peps Buggy im Test-Überblick: Bewertungen im Vergleich

  • Kunden bei Amazon bewerteten den Safety 1st Peps Buggy mit 4,3 von 5 Sternen. (Stand: 02/2019)
  • Das Team von kinderbuggys.net bewertete den Safety 1st Peps Buggy mit 9,4 von 10 Punkten. Als Vorteile wurden dabei u.a. der verstellbare Sonnenschutz und das stabile Stahlgestell hervorgehoben. Als Nachteile nannten die Buggy-Experten das lange Klappmaß. (Stand: 02/2016)

Safety 1st Peps Buggy - Preisvergleich, Angebote, Verfügbarkeit
Der Safety 1st Peps Buggy ist in verschiedenen Shops ab etwa 33 Euro verfügbar.

Safety 1st Peps
Günstiger, leichter Buggy mit Sonnenverdeck für unterwegs
Günstiger, leichter Buggy mit Sonnenverdeck für unterwegs
Erhältlich bei:
Stand: 14.10.2019

Vergleichsliste: Der von uns empfohlenen klassischen Buggys

Egal ob Sie nur ein günstiges, leichtes Modell für den Urlaub suchen oder einen hochwertigen Begleiter für die nächsten Jahre möchten, wir haben für jedes Budget den richtigen Buggy. Sogar wer nach ausgefallenen Farbvarianten sucht oder eine Babyschale mit dem Buggy kombinieren möchte, wird in unserer Vergleichsliste fündig.

 Joie Litetrax 4Hauck Citi Neo IISafety 1st Peps
TypVierrad-BuggyDreirad-BuggyVierrad-Buggy
FarbenChromium, Ember, Thyme, Navy Blazer, Cashew oder Brick RedCaviar/ Stone oder Caviar AquaBlau, Gelb, Rot, Schwarz, Beige/Rot, Plain Rot oder Schwarz/Weiß
Klappmaß82,5 x 60 x 31,5 cmk. A. des Herstellersk. A. des Herstellers
Buggy Gewicht9,7 kg7,50 kgje nach Variante 4,5 - 4,7 Kg
Belastbarkeitbis 15 kgbis 25 kg9- 15 kg
Räder4, Schwenk- und feststellbare Vorderräder3 abnehmbare EVA Kunststoffräder4, davon die 2 Vorderräder schwenk- und feststellbar
Federung

Voll gefederte, schaumstoffgefüllte Räder

jaja, Vorderradfederung
Sonnen-/RegenschutzSonnenverdeck mit UPF 50+und  RegenverdeckSonnenschutz auf Netzstoffmit oder ohne Sonnenverdeck bestellbar
FaltmechanismusEin-Hand-FaltmechanismusOne-Hand-Foldkomplett zusammenklappbar
Rückenlehne
  • Rückenlehne verstellbar in 4 Ruhepositionen
  • Rückenlehnenneigung 106 - 153 ° (Liegefunktion)
  • 2 Verstellmöglichkeiten der Rückenlehne
  • Einhand-Rückenlehnenverstellung
  • Rückenlehne nicht verstellbar
Sicherheitsfeatures
  • OneTouch-Bremse
  • Automatische Faltverriegelung
  • 3-fach höhenverstellbarer 5-Punkt Sicherheitsgurt mit SoftTouch-Polsterung
  • Gepolsterter und abnehmbarer Sicherheitsbügel
  • Feststellbremse
  • gepolsterter 5-Punkt-Gur
  • Schutzbügel
  • Zentrale Feststellbremse an den Hinterrädern
  • 5-Punkt-Gurt
Besonderheiten
  • 2-fach verstellbare Beinstütze
  • Einkaufskorb
  • Über separat erhältlichen Adapter mit Joie Babybadewanne und Joie Babyschalen kompatibel
  • Getränkeablage am Schiebegriff
  • Großer Einkaufskorb
  • Bezug und Verdeck abnehmbar
  • Pflegeleichte Oberfläche
Mehr dazuJoie Litetrax 4 HerstellerseiteHauck Citi Neo II HerstellerseiteAlle Safety 1st Peps Farbvarianten bei Amazon ansehen

Unsere Jogger Empfehlung: Der Bob Revolution Pro Buggy im Test-Überblick

Sportfans dürfen sich freuen: Mit Bob Revolution Pro kommt ein äußerst windschnittiges Modell ins Haus, das auch Touren abseits geteerter Straßen und Wege problemlos meistert. Da er mit Babyschalen des Herstellers kompatibel ist eine Belastung von bis zu 17 Kilogramm aushält, kann der Sport-Kinderwagen Bob Revolution Pro die Kleinsten mehrere Jahre beim Heranwachsen begleiten.

Für Sicherheit bei hohem (Sprint-)tempo sorgen u.a. eine Trommelhandbremse, eine Handschlaufe am Griff und ein feststellbares Vorderrad. Das mehrfach verstellbare Verdeck mit Sichtfenster, die verstellbare Rückenlehne und das höhenverstellbare Fünf-Punkt-Gurtsystem ermöglichen eine flexible Handhabung. Nur das Eigengewicht des Joggers fordert mit fast 13 Kilogramm ordentlich Muskelarbeit von den Eltern, wenn sie ihren Buggy im Auto verstauen wollen.

In zwei Schritten lässt sich Bob Revolution Pro zusammenklappen

Bob Revolution Pro Buggy im Test-Überblick: Bewertungen im Vergleich

  • Kunden bei Amazon bewerteten den Bob Revolution Pro Buggy mit 4,2 von 5 Sternen. (Stand: 02/2019)
  • Stiftung Warentest bewertete Bob Revolution Pro als „vergleichsweise wendig“ und wies darauf hin, dass es sich bei diesem Modell um den einzigen Testkandidaten mit einer ausreichenden langen Rückenlehne für Kinder handle, die bereits 3,5 Jahre alt sind. Den fehlenden Haltebügel für die kleinen Passagiere bemängelte Stiftung Warentest hingegen. (Stand: 02/2018)
  • Das Testergebnis von harlerunner.de fiel ebenfalls sehr positiv aus. Nach einem mehrwöchigen Praxistest wurde Bob Revolution Pro im Gesamturteil als „jeden Cent wert“ bewertet und u.a. für das flexibel justierbare Vorderrad gelobt. Nur in engen Supermarktgängen empfanden die Tester ihn als etwas sperrig. (Stand: 04/2017)

Günstige Jogger-Alternative: Hauck Sport Buggy

Wer mit seinem Nachwuchs trotz kleinem Budget sportlich unterwegs sein möchte, der erhält mit dem Hauck Sport Buggy eine besonders leichte Alternative zu unserem schwergewichtigen Favoriten, denn hierbei müssen Eltern nur rund 6 Kilogramm statt rund 13 Kilogramm stemmen.

Der Hauck Sport Buggy ist zudem mit besonders vielen kindgerechten Motiven (z. B. Winnie Poh) erhältlich und überzeugt durch eine stufenlos verstellbare Rückenlehne. Mit 15 Kilogramm liegt seine Maximalbelastung außerdem nur zwei Kilo unter der unseren Favoriten Bob Revolution Pro.

Leider ist der Buggy jedoch nicht ganz so sportlich, wie es vom Hersteller durch die Namensgebung suggeriert wird. Es fehlen zum Beispiel wirklich geländegängige, große Räder oder eine Handbremse, denn die Feststellbremse kann schließlich schlecht während der Fahrt gezogen werden. Daher empfehlen wir dieses Modell eher zum Walken als zum Joggen oder Skaten.

Der Hauck Sport Buggy hat an allen vier Rädern eine eigene Federung

Hauck Sport Buggy ist für 41,99 EUR bei OTTO erhältlich (Stand: 04.06.2019)

 

Hauck Sport Buggy im Test-Überblick: Bewertungen im Vergleich

  • Kunden bei Amazon bewerteten den Hauck Sport Buggy mit 3,6 von 5 Sternen. (Stand: 02/2019)
  • Das Team von expertentest.de vergab für den Hauck Sport Buggy die Note „gut  (2,26) und empfahlen ihn als Zweitbuggy oder Urlaubsmodell. Für den Alltagsgebrauch empfanden sie die Ausstattung allerdings als zu dürftig. (Stand: 02/2019)
  • Im Buggy Vergleich von stern.de setzte sich Hauck Sport unter den vier besten Buggys als Vergleichssieger durch. (Stand. 2019)

Hauck Sport Buggy - Preisvergleich, Angebote, VerfügbarkeitDer Hauck Sport Buggy ist bei vielen Babyfachhändlern und gängigen Onlineshops ab etwa 50 Euro verfügbar.

Hauck Sport Buggy
Leichter Buggy mit Liegefunktion für Babys und Kleinkinder bis 15 Kilogramm -27%
Leichter Buggy mit Liegefunktion für Babys und Kleinkinder bis 15 Kilogramm
UVP 81,00 €
Stand: 14.10.2019

Vergleichsliste: Der von uns empfohlenen Jogger und Sport-Buggys

Zum Rennen oder Joggen eignet sich unserer Meinung nach unter den hier vorgestellten Buggys nur der hochwertig verarbeitete Bob Revolution Pro Jogger. Denn sein feststellbares Rad blockiert auch bei höherem Tempo oder Unebenheiten nicht durch Querstellung. Wer hingegen nur gelegentlich mit seinem Kind im Schlepptau Walken gehen möchte, kann auch zur günstigen Alternative, dem Hauck Sport Buggy, greifen.

 Bob Revolution ProHauck Sport Buggy
TypSport-/ City-KinderwagenSport-Buggy
FarbeBlack, Red oder WildnernessTango/Caviar, Moonlight/Capri, Minni Geo Pink, Mickey Geo Blue, Pooh Geo
Klappmaß100 x 41 x 65 cm81 x 45 x 24 cm
Buggy Gewicht12,8 kg5,9 kg
Belastbarkeitmax. 17 kgmax. 15 kg
Räder3 luftgefüllte Polymer-Verbundreifen4 EVA Kunststoffräder, davon 2 schwenkbaren Vorderräder
FederungSprungfeder & Elastomerkern-SchockabsorbiererFederung an allen vier Rädern
Sonnen- / RegenschutzMehrfach verstellbares Verdeck mit SichtfensterSonnenverdeck mit UV-Schutz
Falttechnik2-Schritt-Faltmechanismusmit wenigen Handgriffen zusammenklappbar
Rückenlehne
  • Mehrfach verstellbare Rückenlehne
  • Rückenlehnenneigung 100 - 152 °
  • Stufenlose Rückenlehnenverstellung
Sicherheitsfeatures
  • Höhenverstellbares 5 Punkt-Gurtsystem
  • Trommelhandbremse
  • Feststellbremse
  • 5-Punkt-Gurtsystem
  • Feststellbremse
Besonderheiten
  • Zum Laufen und Skaten zugelassen
  • Gepolsterter Griff mit Handschlaufe
  • Einkaufskorb und integrierte Tasche
  • Liegefunktion
  • Großer Einkaufskorb
  • Verstellbare Fußstütze
  • Abnehmbarer Bezug
  • Abnehmbarer Vorderbügel
  • Kombinierbar mit Tragetasche
  • Liegefunktion
Mehr dazuBob Revolution Pro HerstellerseiteHauck Sport Buggy Herstellerseite

Beim Buggy-Kauf entscheidet der Einsatzbereich über Gewicht und Federung

Eltern, die auf der Suche nach dem richtigen Buggy sind, sollten sich zuallererst fragen, an welchen Orten sie diesen einsetzen wollen. Wer nur in der Stadt unterwegs ist, kommt meist mit kleiner und somit leichter Bereifung aus. City-Buggys haben zudem den Vorteil, dass sie meistens recht kompakt sind und so auch in engen Supermarktgängen, Straßenbahnen oder Bussen nicht stecken bleiben.

Naturfreunde, die mit ihrem Buggy auch auf Waldwegen joggen oder am Strand entlangfahren wollen, sollten hingegen zu einem etwas schwereren Jogger mit großen Rädern greifen. So kippt ihr Buggy auch auf holprigem Terrain nicht so schnell um. Im Outdooreinsatz bewährt hat sich zum Beispiel der stabile Bob Revolution Pro Buggy.

Der Handel bietet für jedes Budget und jeden (Farb-)geschmack passende Buggys an

Welche Vorteile bieten Buggys gegenüber klassischen Kinderwagen?

Selbst den eifrigsten Weltentdeckern werden irgendwann die Beine schwer. Dann ist ein Buggy eine willkommene Möglichkeit sich auszuruhen und trotzdem die Umgebung aufrecht sitzend im Blick zu behalten. Darüber hinaus sind einige Buggys auch dafür geeignet, die Kleinsten zum Joggen oder Skaten mitzunehmen. 

Mit einem Buggy entdecken Kinder sicher ihre Umgebung

Ab wann darf ein Kind im Buggy sitzen?

Viele Buggy Hersteller werben damit, dass ihr Buggy dank integrierter Liegefunktion auch von Säuglingen benutzt werden könne. Die Ergonomie-Experten der Stiftung Warentest empfehlen jedoch Babys erst in einen Buggy zu setzen, wenn sie von allein beginnen, sich aufrecht hinzusetzen. Das ist bei den meisten Kindern etwa im Alter von neun Monaten der Fall.

Kleinkinder freuen sich, wenn sie von ihrem Sitzplatz aus direkten Blickkontakt zu den Eltern haben

Welches Buggy-Zubehör ist empfehlenswert?

Je nach Alter des Sprösslings wird die Liegeposition eines Buggys mehr oder weniger Gebrauch finden. Wer noch sehr kleine Babys transportieren möchte, kann bei einigen Modellen zudem eine Babywanne oder Babyschale per Adapter anschließen. Ebenfalls praktisch und für viele Buggys erhältlich sind zum Beispiel folgende Zubehör Komponenten:

  • Schutz gegen Wind und Wetter: Winter-Fußsack, Buggy Mückennetz, Transparente Regenschutzhaube, Sonnenschirm (z. B. von Quinny)
  • Praktische Organisations-Helfer: Kinderwagen-Organizer, Buggy Trittboard für ältere Geschwisterkinder
  • Sicherheits-Extras: Kinderwagen Sicherheitsschlaufe für Schiebegriff

Mehr Tests und Ratgeber zu Kinder- und Babyprodukten

Babyphone Test-Überblick 2019: Vergleich der besten Modelle
Amazon Fire HD 8 Kids Edition im Test – Kindersicheres Tablet
Elektroauto für Kinder – Top Modelle 2019 im Überblick

Mehr Trends und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem Saugroboter, Smart Home Kameras und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.

verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
Amazon Prime Mitgliedschaft testen oder abschließen
Jetzt testen!
Amazon Prime

Kostenloser Versand für Prime-Produkte, Zugriff auf Prime Video und Prime Music, Premiumzugang zu Top-Angeboten und vieles mehr.

Zu den Angeboten