Ist Dreame D9 besser als Roborock S5 Max? Dreame D9 Saug- und Wischroboter im Test

Beim Dreame D9 Saug- und Wischroboter muss man zweimal hinsehen, um zu erkennen, dass es sich hierbei nicht um ein Modell von Roborock handelt. Ob die Vergleichbarkeit über die Optik hinausgeht, haben wir im Dreame D9 Test herausgefunden. Außerdem verraten wir Vor- sowie Nachteile und ob sich ein Kauf lohnt.

Der Saug- und Wischroboter Dreame D9 konnte uns im Test mit seiner starken Saugleistung überzeugen

Fazit zum Dreame D9 Saugroboter im Test

Dreame D9 ist der ideale Saugroboter für Personen, denen eine kräftige Saugleistung wichtig ist. Bei seiner Power von bis zu 3.000 Pa kann kaum ein anderes Modell mithalten. Das Gesamtpaket wird durch eine zuverlässige Lasernavigation, intuitive App-Funktionen und souveräne Teppicherkennung abgerundet. Nach unserem Dreame D9 Test lautet unser Fazit: Ein toller Alltagshelfer, der mit vielen Funktionen punkten kann. Alles in allem bietet er somit eine gute Preis-Leistung für etwas mehr als 300 Euro (Stand: 01/2020).

Ein kleiner Schwachpunkt ist die Wischfunktion, die eher ein nettes Extra darstellt und kein manuelles Wischen ersetzt. Für eine solide Grundreinigung ist die Leistung allerdings völlig in Ordnung – vor allem, wenn man sich die Konkurrenz in der Preisklasse ansieht. Dort ist die Wischfunktion ähnlich. Vorteil bei Dreame D9: Die Wassermenge ist per App zwischen drei Stufen variierbar.

Vorteile vom Saug- und Wischroboter Dreame D9

Nachteile vom Saug- und Wischroboter Dreame D9

  • Gute Preis-Leistung
  • Starke Saugkraft und -leistung
  • Intuitive App-Nutzung
  • Lasernavigation
  • Gute Teppicherkennung
  • Zuverlässige Sensorarbeit
  • Alexa-Kompatibilität
  • Zeitpläne, No-Go-Zonen & einstellbare Saug- und Wischintensitäten
  • Wischen lediglich nettes Extra
  • Etagen-Kartenspeicherung erst nach Update möglich
Dreame D9 Saugroboter
ebay Angebot Dreame D9 Saugroboter

Saug- und Wischroboter mit starker Saugleistung, 4 Modi, LDS-Lasersystem für eine genaue Navigation und App-Steuerung. Jetzt für 329 Euro sichern.

Weiter zu ebay

Dreame D9 Saugroboter im Test – Design und Ausstattung

Das Design von Dreame D9 erinnert stark an Modelle, wie Roborock S5 Max Die Ähnlichkeit kommt nicht von ungefähr, da Dreame, wie auch Roborock, eine Tochterfirma von Xiaomi ist. Der Look-a-Like-Effekt entsteht durch die weiße Farbe, eine optisch hervorgehobene Linie auf der Oberseite und dem Sensor. Funktional bietet Dreame D9 allerdings im Vergleich eine höhere Saugleistung und einen größeren Saugbehälter.

Bei Dreame D9 sind es 570 ml und bei Roborock S5 Max 460 ml Fassungsvermögen. Je größer, desto seltener ist je nach Schmutzaufkommen die Entleerung des Behälters nötig. Zur besseren Reinigung der Bürste bzw. der Entfernung verknoteter Haare wurde ein Cutter-Werkzeug dem Lieferumfang beigelegt – praktisch, zählt als Zugabe aber immer mehr zum Standard. Der Wassertank fasst bis zu 270 ml und ermöglicht das feuchte Moppen. Für eine Leistungsfähigkeit von bis zu 150 Minuten sorgt ein 5.2000 mAh großer Akku. Dreame D9 findet die Ladestation automatisch, wenn der Akku leer wird und macht an der Stelle seine Arbeit weiter, wo er vor dem Laden aufgehört hat. Als wir im Test den Reinigungsvorgang an einer anderen Stelle als auf der Ladestation starteten, suchte Dreame D9 vom Startpunkt aus die Ladestation – und fand diese auch.

Im Test erkannte Dreame D9 Hindernisse zuverlässig

Auf der Unterseite sitzen eine Hauptbürste sowie eine Seitenbürste. Einige Modelle bieten hier zwei Seitenbürsten, das Reinigungsergebnis wurde jedoch durch diesen Unterschied im Test nicht verschlechtert.

Dreame D9 im Test – Besonderheiten und Funktionen des Saug- und Wischroboters

Besonders das Saugen meisterte Dreame D9 im Test mehr als zuverlässig. Dafür sorgt die Power während dem Reinigungsvorgang – bis zu 3.000 Pa verspricht der Hersteller. Zum Vergleich: Ähnliche Modelle von z. B. Roborock bieten eine Saugleistung von bis zu 2.000 bzw. 2.5000 Pa. Die Saugintensität kann auf Wunsch zwischen vier Stärken variiert werden. Zudem wird die Saugkraft automatisch erhöht, wenn Dreame D9 einen Teppich erkennt. Das funktionierte im Test ohne Probleme und bewerten wir als positiv. Gerade bei einer souveränen Teppichreinigung kann der Saugroboter in einem Haushalt mit Tieren oder mit krümelfreudigem Nachwuchs punkten und Arbeit abnehmen. Nur Teppiche mit eingestickten Vertiefungen erkannte er im Test als Abgründe.

Vorhänge, Treppen und Kanten nahm Dreame D9 zuverlässig als Hindernisse wahr. Bodenlange Spiegel an Wänden, erkannten der Saugroboter im Test als „Raum“. Deshalb unser Tipp: Spiegel zumindest in der Höhe abdecken, die vom Sensor bei der Kartierung erfasst werden. Dafür genügt zum Beispiel auch ein Stück Pappe, das an die Wand gelehnt wird. Mit Hürden, wie Türschwellen zwischen eineinhalb bis zwei Zentimetern hatte er keine Probleme. Nur zeitweise blieb Dreame D9 bei zwei Zentimetern kurz hängen.

Den Weg zur Ladestation fand Dreame D9 im Test stets zuverlässig

Die Navigation von Raum zu Raum funktionierte im Test gut. Damit die Karte reibungslos angelegt wird, sollten Nutzer darauf achten, dass die Ladestation parallel zu einer Wand steht. Im Test wurde nämlich im ersten Durchlauf zum Beispiel das Sofa schräg in der Karte aufgenommen. Direkt um die Ladestation herum saugte Dreame D9 im Test nicht und Lücken bewältigte er nur, wenn seitlich mindestens eineinhalb bis zwei Zentimeter Platz war. Bei der idealen Preis-Leistung um die 300 Euro sind das jedoch vernachlässigbare Schwachpunkte.

Als Hybrid-Modell beherrscht Dreame D9 nicht nur das Saugen, sondern auch das Wischen. Allerdings sollten Anwender kein Wunder bei dieser Funktion erwarten. Bei vielen Saug- und Wischrobotern ist die Nassreinigung eher ein nettes Extra und ersetzt nicht das manuelle Wischen per Mopp und Wassereimer. Das ist auch bei Dreame D9 der Fall. Trotz vieler Ähnlichkeiten zu Roborock S5 Max drückt Dreame D9 z. B. den befeuchteten Mopp nicht mit etwas Druck zu Boden, um stärkere Verschmutzungen zu entfernen. Die Lappen werden eher mitgezogen. Kleiner Trost dennoch: Per App sind drei verschiedene Stufen einstellbar, wie viel Wasser genutzt wird. Gerade Bewohner mit empfindlichen Holzböden müssen nicht Angst haben und können diese mit nur geringer Feuchtigkeit von Dreame D9 reinigen lassen.

Weitere Besonderheiten vom Saug- und Wischroboter Dreame D9 sind:

  • Timer-Funktion: Die App ermöglicht, dass Nutzer Dreame D9 zu bestimmten Uhrzeiten fahren lassen können. Geht es z. B. morgens ins Büro, reinigt der Saugroboter zwischen 10 und 12 Uhr, wenn niemand zuhause ist.
  • No-Go-Zonen: Ein intelligenter Saugroboter, wie Dreame D9, navigiert zuverlässig durch die Wohnung. Soll jedoch der Bereich um die Kinderspiel-Ecke oder der Liegeplatz vom Hund ausgelassen werden, sind No-Go-Zonen erstellbar. Dann lässt Dreame D9 die entsprechenden Stellen beim Reinigungsvorgang aus. Auch beim Wischen praktisch, um nasse Teppiche zu vermeiden.
  • Etagen-Kartierung: Wer eine Wohnung oder ein Haus mit mehreren Stockwerken hat, sollte auf ein nützliches Update warten (Stand: 01/2021). Denn mit Hilfe der Funktionserweiterung ist Dreame D9 in der Lage, Karten von mehreren Etagen einspeichern zu können. Bis zu 3 Ebenen sind angekündigt. Klarer Pluspunkt, denn Saugroboter mit Etagen-Kartierung, wie Dreame D9, sind effizient und schnell und müssen sich nicht in jeder Ebene auf Neue orientieren. In unserem Dreame D9 funktionierte die Kartierung einfach und schnell und war per App gut einsehbar.

Was ist kompatibel mit dem Dreame D9 Saugroboter?

Es besteht eine Kompatibilität zu Alexa, sodass Nutzer den Dreame Saugroboter D9 per Sprache z. B. ein- und ausschalten können. Damit das funktioniert ist ein Echo Lautsprecher und der Dreame-Skill nötig.

Per App sind angelegte Räume einsehbar und zahlreiche Funktionen möglich

Per Mi Home App (Android | iOS) lassen sich Saug- und Wischintensität oder auch die Sprache des Saugroboters anpassen. Positiv: Auch auf Deutsch sagt Dreame D9, was er gerade tut oder falls er gesucht werden muss, wo er sich gerade befindet. Wer nicht möchte, dass sein Dreame Saugroboter spricht, kann dies ebenfalls via App abstellen.

Saugroboter Dreame D9 – weitere wichtige Tests und Bewertungen

In weiteren Tests schnitt Dreame D9 mit einer überzeugenden Saugleistung ebenfalls gut bis sehr gut ab. Die Wischfunktion wurde jedoch eher als nettes Extra beschrieben. Einige Tester hätten sich einen höheren Lieferumfang gewünscht.

  • Die Redaktion von chinahandys.net nannten nach ihren Dreame D9 Saugroboter Test als Vorteile u. a. die hohe Saugleistung, die intuitive App und die genaue Steuerung und Navigation. Als nachteilig bewerteten sie z. B. die mäßige Wischfunktion. (Stand: 12/2020)
  • Die Technik-Profis von TESTSIEGER TV – Reviews zeigten sich nach einem mehrwöchigen Test von Dreame D9 zufrieden. Dazu zählen: Wischfunktion, Navigation, intuitive App und die Zuverlässigkeit. Abzüge gab es lediglich wegen Fehlfunktionen bei der Zonenreinigung. (Stand: 12/2020)
  • Im Dreame D9 Test der Redaktion von china-gadgets.de bemerkten die Experten eine große funktionale Ähnlichkeit zum etwas teureren Roborock S5 Max. Die Nase vorne habe ihrer Meinung nach Dreame D9 in Sachen hoher Saugkraft. Zudem lobten die Tester die Verarbeitung und dass sowohl die App als auch die Saugroboter-Spracheinheiten auf Deutsch einstellbar sind. (Stand: 01/2021)

Preise und Verfügbarkeit vom Dreame D9 Saugroboter

Dreame D9 Saugroboter
ebay Angebot Dreame D9 Saugroboter

Saug- und Wischroboter mit starker Saugleistung, 4 Modi, LDS-Lasersystem für eine genaue Navigation und App-Steuerung. Jetzt für 329 Euro sichern.

Weiter zu ebay

Roborock S5 Max als Alternative zu Dreame D9

Wer neben einer starken Saugleistung auch Wert auf eine effektive Wischfunktion legt, sollte anstelle von Dreame D9 zu Roborock S5 Max greifen. Der ansonsten sehr ähnliche Saug- und Wischroboter ist allerdings auch etwa 100 Euro teurer. (Stand: 01/2021)

roborock S5 Max
Saug- und Wischroboter mit besonders großem Wassertank für besseres Wischen und effizienter Laser-Navigation.
Saug- und Wischroboter mit besonders großem Wassertank für besseres Wischen und effizienter Laser-Navigation.
Erhältlich bei:
Stand: 19.09.2021

Dreame D9 Saugroboter – Technische Details

  • Kategorie: Saugroboter
  • Navigation: Laser
  • Wischfunktion: ja
  • Maße: 35 x 35 x 9,7 cm
  • Kapazität Saugbehälter: 570 ml
  • Saugstufen: 4 verschiedene Intensitäten
  • Kapazität Wasserbehälter: 270 ml
  • Wischstufen: 3 verschiedene Wassermengen, via App einstellbar
  • No-Go-Zonen: ja
  • Kartierung: ja
  • Kartierung über mehrere Etagen: ja, für Update angekündigt (bis zu 3 Stockwerke)
  • Teppicherkennung: ja, bei Saugkraft wird automatisch intensiviert
  • Gewicht: 3,8 kg
  • Steigungsfähigkeit: bis zu 2 cm
  • Verbaute Filter: HEPA
  • Nennleistung: 40 W
  • Akkukapazität: 5.2000 mAh
  • Reinigungsdauer ohne Zwischenladen: Bis zu 150 Minuten
  • Saugleistung: 3.000 Pa
  • App-Steuerung: ja
Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.

Neues zu Saugroboter
verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon