Ausgewählte Alexa Anwender dürfen neues Aktivierungswort nutzen Hey Samuel! Endlich neues Alexa Aktivierungswort aufgetaucht

Seit der Markteinführung der Echo Lautsprecher kann die darauf installierte Alexa Software nicht beliebig, sondern nur mit einer sehr kleinen Auswahl an Aktivierungswörtern gestartet werden. Ein Update erweitert diese nun um die ungewöhnliche Formulierung „hey Samuel“. Wir erklären, was es damit auch sich hat und wer darauf Zugriff hat.

Amazon Echo Lautsprecher hören nur auf ganz bestimmte Aktivierungsworte

Mit „Hey Samuel“ geht Amazon ganz neue Wege

Als der bekannte Pulp-Fiction Schauspieler Samuel L. Jackson 2019 Alexa erstmals seine Stimme lieh, geschah dies noch unter Einschränkungen. Er konnte zwar Witze machen, über seine Karriere reden oder singen, aber dazu war immer die klassische Alexa Aktivierung nötig. Wer also fragte: „Hey Samuel, we happy?“ - erhielt keine Antwort, so berichtet es die FAZ. Stattdessen musste gemäß einem Forbes Bericht immer erst Alexa gebeten werden, dem Schauspieler eine Frage zu stellen. Auf Dauer kann es jedoch sehr anstrengend werden, ständig „Hey Alexa, frag Samuel…“ zu sagen.

Die Begeisterung bei Fans hielt sich dementsprechend in Grenzen. Doch jetzt hat Amazon dieses Manko endlich behoben und „hey Samuel“ als Aktivierungsoption ergänzt. Das Team von techcrunch hat diese bereits ausprobiert und zeigte sich durchaus beeindruckt.

Was ist mit dem neuen Alexa Aktivierungswort möglich?

Die neue Funktion richtet sich ganz klar an Fans des Schauspielers und dementsprechend gibt es auch einige (englische) Sprachbefehle, die auf seine großen Filmerfolge abzielen. Zum Beispiel diese hier:

  • „Hey Samuel, who is your favorite Star Wars character?“
  • „Hey Samuel, how many times was the f- word said in Pulp Fiction?“

Technisch gesehen war es übrigens laut Forbes eine sehr große Herausforderung für Amazon ein neues, zweiteiliges Aktivierungs“wort“ zu kreieren. Da zu diesem Zweck verschiedene KI-Technologien zum Multi-Target-, Transfer-Lernen und zur Fernfeld-Spracherkennung, um ein Multi-Wake-Word-Modell für maschinelles Lernen ergänzt werden mussten.

Neues Alexa Aktivierungswort „hey Samuel“ ist an Bedingungen geknüpft

Buchen lässt sich der neue Service, indem Nutzer sagen „Alexa, stell mich Samuel L. Jackson vor“ und die gewünschten Inhalte auswählen. Anschließend können sie „hey Samuel“ als Weckwort hinzufügen. Wer dies tut, muss allerdings damit rechnen, dass sein neuer, prominenter Sprachassistent ein durchaus derbes Vokabular verwendet, wie folgendes Beispielvideo zeigt:

Bisher können allerdings nur amerikanische Alexa Besitzer das neue Aktivierungswort verwenden und das auch nur, wenn sie eine Gebühr von 0,99 US-Dollar bezahlen.

Wie kann ich in Deutschland das Alexa Aktivierungswort ändern?

Deutschen Nutzern stehen bisher die vier Begriffe Alexa, Computer, Amazon oder Echo zur Auswahl. Diese Alexa Aktivierungsworte sind in der App unter Einstellungen > Geräteoptionen > Aktivierungswort anpassbar.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem intelligente Haushalts-Gadgets und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.