Tier-Fitnesstracker mit Geofencing Kippy Vita: Aktivitäts- und GPS-Tracker für Hunde und Katzen

Hunde werden nicht selten gestohlen, Katzen quartieren sich auch freiwillig in fremden Wohnungen ein oder werden festgehalten. In allen Fällen hilft ein GPS-Sensor am Halsband von Hund oder Katze, um den Vierbeinern auf die Spur zukommen. Hier kommt GPS-Tracker Kippy Vita ins Spiel. Über den Halsband-Anhänger können Hunde und Katzen jederzeit geortet werden. Neben der Ortsbestimmung bietet der Kippy Vita GPS-Tracker auch eine Aktivitätsanalyse. Ungewöhnliches Verhalten kann damit erkannt und interpretiert werden. Kippy Vita gibt durch eine außergewöhnliche Chat-Funktion zusätzlich Tipps und Hinweise per App.

Katze auf Pirschjagd? Kippy meldet, wenn sich die Katze aus dem erstellten "Geofence" bewegt
Fitbit One Fitness-Tracker
Smarte Armbänder
Fitness Tracker

Joggen gehen und gleichzeitig über die eigene Gesundheit informiert bleiben, Fortschritte messen und Ziele verfolgen? All das ist möglich mit Fitness Trackern. Eine Auswahl von Produkten gibt es bei Amazon.

Zu den Angeboten

Kippy Vita folgt dem Hund mittels GPS-Tracking

Der Halsband-Anhänger von Kippy Vita verbindet sich über eine Cloud mit der Kippy Vita-App und sendet die GPS-Informationen in Echtzeit aufs Smartphone des Besitzer. So kann der Standort von Hund und Katze jederzeit bestimmt werden. Sollten mal keine GPS-Daten zur Verfügung stehen, greift Kippy Vita auf Mobilfunkzellen zurück. Und das nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa, der Türkei, Indien und Südafrika. Damit zählt Kippy Vita definitiv zu den derzeit ausgereiftesten Katzen- bzw. Hundetrackern, wenn es um das Thema Ortung geht.

Kippy Vita – GPS-Lokalisierung und Fitnesstracking in einem

Was Kippy Vita von anderen Katzen- und Hundetrackern abhebt, ist die Kombination von GPS-Lokalisierung und Bewegungsmonitoring in einem Gerät. Während der Ortungsdienst nur im Notfall zum Einsatz kommt, können die Daten des zusätzlich verbauten Beschleunigungsmessers in Kombination mit einem Kreiselkompass genau erfassen, wieviel sich Hund und Katze bewegen. Auffällige Abweichungen können auf Krankheiten deuten, der aktuelle Kalorienverbrauch zeigt an, ob der Hund noch etwas mehr Auslauf vertragen könnte.

In der Kippy-App festlegen, welche Bewegungsziele erreicht werden sollen

Die Funktionen der Kippy Vita-App auf einen Blick

  • GPS: Position von Hund und Katze direkt auf der Karte
  • Wegbeschreibung: Der schnellste Weg zum Vierbeiner
  • Historie: Zurückgelegte Wege verschiedener Tage vergleichen
  • Geofencing: Einen virtuellen Zaun erschaffen - sobald der Tracker erkennt, dass Hund und Katze sich aus dem gewohnten Radius bewegen, wird eine Pushnachricht abgesetzt
  • Vita: Aktuelle Statusmeldungen zur Aktivität des Tieres
  • Bewegung: Alle Aktivitäten (Rennen, Gehen, Schlafen) können analysiert werden
  • Kalorienverbrauch
  • Für jede Aktivität kann ein Ziel definiert werden
Abbildung Sonos PLAY:1 mit Controller App
Amazon Angebot
Sonos Play 1 WLAN Lautsprecher

Den Sonos Play:1 gibt es heute bei Amazon im Smart Home Angebot.

Jetzt zuschlagen

Mit dem Hund chatten? Das geht!

Hund und Katze können nicht sprechen – auch nicht mit Kippy Vita. Wohl aber kann Kippy Vita aufgrund der gesammelten Daten herausdeuten, was Hund respektive Katze gerade denkt. Genau das bietet die etwas gewöhnungsbedürftige, aber amüsante Funktion VITA-Messaging. Über ein Chat-Fenster werden Herrchen und Frauchen, zum Beispiel darauf hingewiesen, dass es Zeit für Auslauf wird.

Kippy Vita will über die Vita-Messaging-Funktion die Distanz zwischen Mensch und Tier verringern, beispielsweise durch individuelle Tipps und Hinweise, basiert auf dem Verhalten des Haustieres. Dadurch soll die beste physische und psychische Gesundheit von Hund und Katze erreicht werden und natürlich eine stärkere Verbindung zwischen Mensch und Tier. Der Algoritmus für die Messaging-Funktion steht erst am Anfang der Entwicklung, wird aber ständig verfeinert und über App-Updates ausgespielt.

Kippy ist der erste Aktivitäts- und Ortungstracker in einem

Alternativen zum Kippy Vita Katzen- und Hundetracker?

Zu den Bestseller-Haustier-Trackern bei Amazon und Co. gehört der Tractive GPS Pet-Tracker. Wie bei Kippy Vita ist bei Tractive eine SIM-Karte integriert, die eine Ortung über GPS ermöglicht. Beide Tracker erlauben den Aufbau eines virtuellen Geofence.

Für eine monatliche Gebühr von knapp 4 Euro und dem Anschaffungspreis von ca. 50 Euro scheint der Tractive Hunde-Tracker erst einmal die schlauere Wahl zu sein. Ist man aber auch am Aktivitätstracking für Hund oder Katze interessiert, ist die UVP von 99 Euro mit monatlichen Kosten von knapp 8 Euro für Kippy Vita durchaus fair.

Der  Tractive GPS Tracker für Hunde und Katzen  ist für 42,99 Euro bei Amazon erhältlich. (Stand: 04.12.2017)

 

Wer sich für einen reinen Hunde-Aktivitätstracker interessiert wird mit furryfit glücklich. Die Aktivitäten werden hier in anschaulichen Grafiken dargestellt, die Überwachung der Bewegungsabläufe fällt damit leichter.

Weiter zu unserem ausführlichen furryfit-Artikel.

Technische Details von Kippy Vita

  • 10 Tage Batterielaufzeit
  • Funktioniert nur mit Service-Paket
  • Aktivitätstracking funktioniert bei Tieren über 4,5 Kilo
  • App für iOS und Android
  • GPS über integrierte SIM
  • LBS über Mobilfunkzellen
  • Wasserfest
  • Wiederaufladbar

Fazit: Genau wissen, wie Hund und Katze fühlen

Zum reinen Aktivitätstracking gibt es bereits ausgefeiltere Tier-Tracker,  beispielsweise furryfit. Wer aber wert darauf legt, in Echtzeit über den Zustand des Tieres informiert zu werden und dabei auf GPS-Tracking nicht verzichten will, findet in Kippy Vita die perfekte Lösung. Die Kombination von Fitnesstracking und Lokalisierung dürfte viele Tierliebhaber überzeugen – trotz der 8 Euro im Monat.

Preise und Verfügbarkeit von Kippy Vita

Kippy Vita kann für eine UVP von 99 Euro beim Hersteller bestellt werden. Unterschiedliche Service-Pakete stehen zur Wahl, das günstigste kostet 7,99 Euro monatlich. Weitere Infos dazu auf der Herstellerseite.

 

Lesetipps zum Thema smarte Haustier-Gadgets

7 ungewöhnliche Haustiergadgets für Luna, Blacky und Co.
Samsungs Smart Home für Hunde - das Doghouse
Petcube: Hund und Katz immer ganz nah

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Alina Günder

Ausgebildete Veranstaltungskauffrau bei der FUNKE Mediengruppe, Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften in Dortmund. Längere Auslandsaufenthalte, um Perspektiven zu wechseln. Praktika in Radio- und Printredaktionen sowie im Online-Marketing. Selbständige Autorentätigkeit bei verschiedenen Onlineformaten. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de mit einem kritischen Blick auf neue Technologien. Dabei immer im Fokus: Wie kann smarte Technik unseren Alltag erleichtern?