Weltneuheit auf dem Mähroboter-Markt Mammotion Yuka: Mähroboter ohne Begrenzungskabel im Überblick

Der Yuka Mähroboter aus dem Hause Mammotion ist eine absolute Weltneuheit. Nicht nur kommt er ohne lästigen Begrenzungsdraht zurecht, er ist nämlich auch der erste Mähroboter der sein Gras und herumliegendes Laub in einem Auffangbehälter auffängt und an einem ausgewählten Standort abladen kann. 

Der Yuka von Mammotion ist der erste Mähroboter mit Korb

Was ist der Mammotion Yuka?

Mit dem Yuka bringt Mammotion nicht nur einen Mähroboter ohne Begrenzungsdraht auf den Markt, nein, das neue Modell sammelt das gemähte Gras in einer Auffangbox und sammelt neben dem Mähvorgang auch Laub und kleinere Zweige ein. Mammotion dürfte damit die Gartenarbeit gerade im Herbst deutlich vereinfachen. Der Yuka ist in drei verschiedenen Varianten (600/1.000/1.500) erhältlich. Die Zahl hinter dem Modellnamen bezieht sich wie beim Mammotion LUBA 2 auf die maximal zu mähende Fläche. 

Mammotion Yuka: Design und Ausstattung im Überblick

Der Yuka ist in zwei Bereiche geteilt. Der vordere Bereich mit den zwei großen Antriebsrädern ist für einen Mähroboter klassisch aufgebaut und in Weiß gehalten. Im hinteren Bereich ist Fangkorb angebracht. Der gesamte Roboter erinnert an einen klassischen Motor- oder Elektrorasenmäher ohne Griff. Der Auffangkorb ist schwarz. 

Mammotion Yuka – Neuheiten, Funktionen & Besonderheiten

Mit seinem Gras- bzw. Laubfangkorb ist der Mammotion Yuka eine absolute Weltneuheit und verfügt über ein Alleinstellungsmerkmal. In der App lässt sich ein punktgenauer Standort bestimmen, wo genau der Roboter geschnittenes Gras oder Laub abladen soll. Dies geschieht dann völlig automatisch. Zuvor werden Laub und Grad mithilfe einer rotierenden Bürste – ähnlich wie bei einem Saugroboter – in den Fangkorb geschleudert.

Der Yuka lässt sich aktuell über eine Kickstarter-Kampagne erwerben

Der Yuka kommt ohne Begrenzungsdraht aus und nutzt zur Orientierung im Garten 3D-Vision mit Kamera und das solarbetriebenen RTK Fusion-Mapping-System wie es auch im LUBA 2 verbaut ist. Das GPS-Signall soll auch in schwer zugänglichen Bereichen, beispielsweise unter Bäumen hervorragend sein. 

Eine weitere Gemeinsamkeit zum LUBA 2 ist die doppelte Mähscheibe mit insgesamt sechs Klingen, die für eine Schnittbreite von 32 Zentimetern sorgt. Die Schnitthöhe des Mähroboters mit App lässt sich zwischen drei und zehn Zentimetern einstellen und der Yuka soll in der Stunde 270 Quadratmeter Rasen mähen. Außerdem kann er Steigungen von bis zu 45 Prozent überwinden. Ohne den Fangkorb verfügt der Yuka über eine Akkukapazität von 4,5 Amperestunden, mit Fangkorb liegt sie bei 9 Amperestunden.

Bei der ersten Inbetriebnahme müssen Nutzer allerdings zunächst die Grenzen des Gartens manuell mit dem Roboter abfahren. Erst dann findet er sich ohne Hilfe auf dem heimischen Grün zurecht. Die Einrichtung dauert laut Hersteller 18 Minuten.

Mammotion Yuka – Bedienung und Steuerung

Die Steuerung des LUBA 2 erfolgt über die Mammotion App (AndroidiOS). Je nach Modell lassen sich dann entweder sechs, acht oder zehn Zonen einrichten und der Yuka ist mit den Sprachassistenten von Amazon und Google kompatibel. Zusätzlich verfügt er über 4G-, WLAN- und Bluetooth-Verbindungen. Über die App lassen sich als kleine Spielerei dann auch Logos und Muster in den Rasen mähen.  

Mammotion Yuka – Preisvergleich und Verfügbarkeit

Die drei Yuka-Modelle sind seit Mittwoch, 31. Januar, über eine Kickstarterkampagne in begrenzter Stückzahl und mit deutlich vergünstigten Preisen verfügbar. Mitte Mai 2024 soll der Yuka dann weltweit in den Handel kommen. Wir werden den Yuka ausführlich testen und mit anderen Mährobotern vergleichen.

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Carsten Kitter

Carsten Kitter ist seit Februar 2024 Redakteur bei der homeandsmart GmbH und unter anderem Experte für Mäh- und Saugroboter, smarte Beleuchtung, Amazon Alexa, Google Home und Apple HomeKit. Zuvor sammelte er beim Karlsruher Online-Portal ka-news.de viel Erfahrung als Journalist. Der gebürtige Karlsruher verfügt über einen Bachelor-Abschluss im Bereich Angewandte Medien mit Schwerpunkt Sportjournalismus und Sportmanagement an der Hochschule Mittweida.

Neues zu Mähroboter
verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon