Mähroboter mit Smartphone Steuerung: Überblick & Vergleich Mähroboter mit Smartphone App steuern – die besten Modelle 2020

Hitze, Schweiß und Lärm – drei Faktoren, die das Rasenmähen zur sommerlichen Strafarbeit mutieren lassen. Abhilfe bieten hier Mähroboter und allen, die ihren Rasenroboter bequem vom Gartenstuhl aus per Smartphone App steuern wollen, erhalten von uns den Überblick über empfehlenswerte Modelle, Voraussetzungen und Kauffaktoren.

Smarte GARDENA SILENO Mähroboter lassen sich bequem per App steuern und verwalten

Mähroboter mit Smartphone Steuerung – das wichtigste in Kürze

Mähroboter mit Smartphone Steuerung erleichtern die Bedienung, dabei treten vor allem diese drei Vorteile im Vergleich zu Mährobotern ohne Smartphone Steuerung zu Tage:

  • Komfort: Lässt sich ein Mähroboter per Smartphone steuern, bedeutet dies, dass sich Nutzer nicht zum Gerät begeben und bücken müssen. Das ist besonders für ältere Menschen oder Personen mit körperlichen Einschränkungen ein großer Vorteil.
  • Schutz: Ziehen Unwetter auf und der Mähroboter Besitzer befindet sich an einem anderen Ort, kann er den Mähroboter per Smartphone zur Ladestation und Mähroboter Garage steuern, wo er vor Hagel, Sturm oder andere Unwetter geschützt ist.
  • Smarte Funktionen: Lässt sich ein Mähroboter per Smartphone steuern, ist er in der Regel vernetzt und kann mit anderen Geräten oder einer Künstlichen Intelligenz in der Cloud kommunizieren – deshalb spricht man auch von smarten Mähroboter Modellen. So stehen z. B. aktuelle Wetterdaten und AI optimierte Mähpläne zur Verfügung.

Mähroboter per Smartphone steuern – die besten Modelle im Überblick

Die meisten Gärten in Deutschland verfügen über Größen bis 300 und 500 Quadratmeter, weshalb für Privathaushalte vor allem Mähroboter mit Smartphone App interessant sind, welche Flächen in dieser Größe bearbeiten können. Deshalb haben wir unseren Schwerpunkt auf diese Modelle gelegt.

Worx Landroid Mähroboter mit Smartphone App Steuerung

Wer sich einen Mähroboter kaufen will, der sich per Smartphone App steuern lässt, liegt mit einem Worx Landroid Mähroboter goldrichtig. In unseren Augen bietet derzeit kein anderes Gerät ab Werk so viele smarte Funktionen wie die aktuellen Worx Landroid Rasenroboter Modelle (Stand: 04/2020). Mit der im Herbst letzten Jahres vorgestellten neuen Produktgeneration hat Worx alle seine Modelle per Smartphone App (Android | iOS) steuerbar gemacht.

Im Vergleich zu GARDENA setzt Worx auf die Cloud und KI-Funktionen. So erhalten die Worx Landroid Roboter über die Cloud Klimainformationen über Regen, Temperatur, Sonnenlicht und Wettervorhersagen von der nächstgelegenen Wetterstation. Diese Daten werden dann für die Mähplan-Optimierung genutzt. Der Preis für den Komfort sind natürlich die Herausgabe der Daten.

Ein Gateway ist für die Nutzung der aktuellen Worx Mähroboter mit Smartphone App Steuerung nicht nötig. Die Roboter verbinden sich mit dem WLAN Heimnetzwerk. Bei der Mähroboter Planung sollten Nutzer deshalb achten, dass sich die Ladestation innerhalb der Abdeckung des WLAN Heimnetzwerks ist. Nötigenfalls kann dieses mit einem Mesh WLAN Set verstärkt werden. Zusätzlich bietet Worx die Möglichkeit, den Mähroboter um das Worx Radio Link Modul zu erweitern. Statt WLAN greift der Mähroboter dann auf eine Sub-GHz-Funktechnologie zurück, die eine Verbindung von bis zu 1 km erlauben soll, unabhängig, ob sich zwischen Router und Mähroboter Hindernisse wie Wände oder Bäume in den Weg stellen. Allerdings ist das Worx Landroid Radiolink Modul derzeit noch nicht erhältlich.

Worx Landroid S WR130E Mähroboter mit Smartphone App – Smartes Einsteigermodell

Das Modell Worx Landorid S WR130 E bietet einen günstigen Einstieg in die smarte Mähroboter Welt. Der Rasenroboter bearbeitet Rasenflächen von bis zu 300 Quadratmeter und lässt sich wie die stärken Worx Landroid Rasenroboter modular erweitern. Im Gegensatz zu den größeren Modellen verfügt es aber nicht über die Worx-spezifische „Cut To Edge“-Funktionen für das Mähen von Rasenkanten. Nutzer können mit der zugehörigen Mähroboter Smartphone App u. a. den Mähplan programmieren, Statistiken zum Energieverbrauch, der zurückgelegten Stecke oder Anzahl der Ladevorgänge an der Ladestation abrufen. Im Vergleich zum GARDENA smart SILENO city 250 verfügt Worx Landroid S WR130E u. a. über einen akustischen Alarm sowie einen Regensensor.

Worx Landroid S300 (WR130E)
Perfekter Mähroboter mit Top-Ausstattung für kleinere Gärten mit bis zu 300 qm Rasenfläche -32%
Perfekter Mähroboter mit Top-Ausstattung für kleinere Gärten mit bis zu 300 qm Rasenfläche
UVP 749,00 €
Stand: 23.09.2020

Worx Landroid M WR141E Mähroboter mit Smartphone App - Roboter mit Extras

Der Worx Landroid M500 Mähroboter mit Smartphone App Steuerung positioniert sich in der gleichen Rasenroboter Klasse wie der Rasenroboter GARDENA smart SILENO city 500. Beide sind für Arbeitsflächen bis 500 Quadratmeter ausgelegt, was smarte Funktionen anbelangt, hat in unseren Augen Worx Landroid M500 die Nase vorn, da er viele Funktionen bietet, die beim GARDENA smart SILENO Modell erst in Verbindung mit zusätzlichen Geräten aus dem GARDENA smart System zum Tragen kommen. Im Vergleich zum S WR130E Modell verfügt Landroid M500 u. a. über die Rasenkanten Schnittfunktion. Hier ist das Messersystem näher am Geräterand angebracht, weshalb die Messer so gut wie an die Rasenkanten heranreichen.

Worx Landroid M500 (WR141E)
Mäht Gärten mit bis zu 500 qm Rasenfläche automatisch und sorgt so für mehr Erholungszeit -33%
Mäht Gärten mit bis zu 500 qm Rasenfläche automatisch und sorgt so für mehr Erholungszeit
UVP 899,00 €
Stand: 23.09.2020

GARDENA SILENO Mähroboter mit Smartphone App Steuerung

Die smarten GARDENA SILENO Mähroboter Modelle unterscheiden sich in ihren smarten Funktionen von unserem Favoriten Worx dadurch, dass sie keine KI Unterstützung in der Cloud haben. Zudem erfolgt die Vernetzung über ein eigenes Gateway, über das sich die smarten GARDENA SILENO Mähroboter auch mit anderen smarten GARDENA Gartenlösungen verbinden lassen. Ist dies der Fall stehen dem Mähroboter weitere Funktionen zur Verfügung, die aber ein WORX Landroid Rasenroboter dank Cloud KI auch ohne Zusatzprodukte meistert.

Folgende Mähroboter werden von der GARDENA smart system App (Android | iOS) unterstützt:

  • GARDNEA smart SILENO city Mähroboter
  • GARDENA smart SILENO life Mähroboter
  • GARDNEA smart SILENO / SILENO+ Mähroboter
  • HUSQVARNA AUTOMOWER Connect Mähroboter

GARDENA smart SILENO city 250 Mähroboter mit Smartphone App – der zuverlässige

Der GARDENA smart SILENO city 250 ist der kleinste smarte Mähroboter von GARDENA, der sich vor allem an Einsteiger richtet. Der Rasenroboter mit Smartphone App Steuerung bearbeitet Rasenflächen mit bis zu 250 Quadratmetern und zeichnet sich vor allem durch seine Robustheit aus. So mäht der Roboter auch bei Regen und lässt sich zur Reinigung einfach mit dem Gartenschlauch abspritzen. Leider verfügt das Modell über keinen akustischen Alarm, was sich aber mit unseren Tipps zum Mähroboter Diebstahlschutz ausgleichen lässt. Im GARDENA smart SILENO city Set wird der Rasenroboter komplett mit nötigem Gateway zur Smartphone App Steuerung verkauft.

GARDENA SILENO city 250
GARDENA SILENO city 250 -23%
Mähroboter für Rasenfläche bis 250 m² sorgt für ein ausgewogenes Schnittbild, bewältigt Steigungen bis 25%, Schnitthöhe 20-50 mm, Arbeitsbreite 16cm
UVP 799,99 €
Stand: 23.09.2020

GARDENA smart SILENO city 500 Mähroboter mit Smartphone App – der robuste

Sehr beliebt bei Gartenfreunden ist der Rasenroboter GARDENA smart SILENO city 500. Die Arbeitsfläche beträgt maximal 500 Quadratmeter. Wie beim kleineren Modell erfolgt die Smartphone App Anbindung über das GARDENA smart Gateway. Auch der GARDENA smart SILENO city 500 gefällt dank seiner robusten Bau- und Arbeitsweise und natürlich den umfangreichen Supportleistungen sowie Service-Netz von GARDENA.

GARDENA SILENO city 500
GARDENA SILENO city 500 -27%
Mähroboter für Rasenfläche bis 500 m² sorgt für einen perfekt gepflegten Rasenteppich, bewältigt Steigungen bis 25%, Schnitthöhe 20-50 mm, Arbeitsbreite 16cm
UVP 999,99 €
Stand: 23.09.2020

HUSQVARNA AUTOMOWER Mähroboter mit Smartphone App Steuerung

Das Traditionsunternehmen HUSQVARNA hat 2006 den Konkurrenten GARDENA für 730 Millionen Euro gekauft. Die Ergebnisse machen sich immer mehr in der Produktgestaltung bemerkbar. HUSQVARNA AUTOMOWER Rasenroboter, die über die AUTOMOWER Connect Funktion verfügen, können ihren Roboter per Smartphone App (Android | iOS) steuern. HUSQVARNA setzt hier nicht auf WLAN sondern bietet die Möglichkeit, den Roboter per AUTOMOWER Connect via Mobilfunk zu verbinden, wofür eine SIM Karte nötig ist, oder per AUTOMOWER Connect Home, bei der Nutzer die Verbindung zwischen Mähroboter und Smartphone App über Bluetooth herstellen.

Besitzer eines smarten HUSQVARNA AUTOMOWER Connect Modells können ihren Mähroboter dann per Smartphone App konfigurieren, Einstellungen ihres Gerätes einsehen und das komplette Menüsystem des Roboters per Smartphone abrufen. Insbesondere die Bluetooth Funktion eignet sich für Mähroboter Nutzer, die vor allem auf Komfort Wert legen, jedoch keine Verbindung zu ihrem heimischen Router oder in die Cloud wünschen.

Da HUSQVARNA und GARDENA unter der gleichen Muttergesellschaft agieren, können Nutzer HUSQVARNA AUTOMOWER Mähroboter mit AUTOMOWER Connect Funktion, ihren Roboter auch zusammen mit dem GARDENA smart System nutzen. Wir empfehlen die Kompatibilität jedoch vor einem Roboterkauf zu überprüfen, da oft auch noch ältere AUTOMOWER Modelle auf dem Markt sind.

Yard Force Mähroboter mit Smartphone App Steuerung

Die Mähroboter Modelle des Herstellers Yard Force zeichnen sich durch Robustheit und vor allem einfache Bedienbarkeit aus. Das bedeutet, das die Roboter meist über alle notwendigen Grundfunktionen verfügen, aber nur wenige Extras bieten. Seit neuestem bietet der Yard Force auch drei Modelle mit Smartphone App (Android | iOS) Bedienung an. Die Verbindung zwischen Roboter und Smartphone erfolgt über WLAN.

Yard Force Compact 400Ri Mähroboter mit Smartphone App - günstig und gradlinig

Der Mähroboter Yard Force Compact 400Ri zählt zu den aktuellen Modellen des Herstellers günstiger Rasenroboter und bearbeitet Rasenflächen von bis zu 400 Quadratmeter, damit positioniert sich das Modell zwischen dem Worx Landroid S und GARDENA smart SILENO city. Wie bei den smarten Worx Landroid Mährobotern in der Basisausstattung, sollte man auch beim Yard Force Compact 400Ri darauf achten, dass die Ladestation in WLAN Reichweite ist. Für den Fall, dass das WLAN Heimnetzwerk nicht den kompletten Garten mit abdeckt, ist die Ladestation der Ort, an dem sich der Roboter am meisten für längere Zeit aufhält. Highlight des Yard Force Compact 400Ri ist ein eingebauter Ultraschallsensor. Bei dem das Gerät Hindernisse umfährt, ohne erst dagegenstoßen zu müssen. Das erhöht auch die Mähroboter Sicherheit im Garten.

Yard Force Mähroboter COMPACT 400Ri
Selbstfahrender Rasenmäher mit WLAN-Verbindung, App-Steuerung, iRadar Ultraschallsensor und Kantenschneide-Funktion. -4%
Selbstfahrender Rasenmäher mit WLAN-Verbindung, App-Steuerung, iRadar Ultraschallsensor und Kantenschneide-Funktion.
UVP 499,00 €
Stand: 23.09.2020

Mähroboter mit Smartphone App steuern – die Kaufberatung

Lohnt sich der Kauf eines Mähroboters, der sich mit Smartphone App steuern lässt? Wir finden ja, insbesondere dann, wenn man den Mähroboter abends schnell außerhalb des Mähplans in die Ladestation bzw. in die Mähgarage zurückrufen will. Zum Beispiel, wenn die Kinder draußen spielen wollen oder ein Unwetter heraufzieht. Doch worauf sollte man beim Kauf eines Mähroboters mit Smartphone App Steuerung achten? Wir haben die wichtigsten Kaufkriterien zusammengefasst.

Mähroboter mit WLAN für die Smartphone App Steuerung: WLAN bietet eine einfache und günstige Brücke für die Smartphone App Kommunikation. Die Reichweite ist hier besser als bei Bluetooth, erlaubt aber auch die Verbindung mit anderen Geräten oder die Kommunikation mit der Cloud. Je höher die WLAN Abdeckung in den Garten hineinreicht, umso besser klappt die Kommunikation mit dem Roboter per Smartphone App.

Mähroboter mit Bluetooth für die Smartphone App Steuerung: Großes Manko von Bluetooth ist die geringe Reichweite. Trotzdem ist die Idee einen Mähroboter per Bluetooth Verbindung mit dem Smartphone zu steuern nicht schlecht. Insbesondere zum Abrufen von Statistiken oder der Programmierung von Mähzeiten macht die Bluetooth Verbindung Sinn. Ist der Mähroboter in der Ladestation, kann sich der Besitzer per Handy mit dem Roboter verbinden und die Mähzeiten einstellen, ohne sich Bücken zu müssen. Vorteil ist die einfache Verbindungsherstellung, die auch für ältere Menschen ohne WLAN Router geeignet ist und so gut wie keine technischen Kenntnisse voraussetzt.

Mähroboter mit Gateway für die Smartphone App Steuerung: Mähroboter mit eigenem Gateway haben den Vorteil, dass sie in der Regel einen Funkstandard nutzen, der eine größere Reichweite als der WLAN Router in der Wohnung hat. GARDENA erlaubt hier die Steuerung und Kommunikation mit anderen smarten Gartengeräten. Der Mähroboter wird damit zum Teil eines kompletten Smart Gartens. Der Nachteil sind die zusätzlichen Kosten für das Gateway sowie der höhere Aufwand, das die Abstimmung der unterschiedlichen Smart Garten Komponenten mit sich bringt – dieser fällt aber nur an, wenn auch tatsächlich zusätzliche smarte Komponenten angeschafft werden. Hier legt man sich dann auf ein System und meistens auch einen Hersteller fest.

Mähroboter mit Cloud Anbindung und Smartphone App Steuerung: Cloud Technologie ist bereits in vielen Haushalten in Form eines intelligenten Lautsprechers wie Amazon Echo vorhanden. Der Vorteil sind die vielen Funktionen und die Verknüpfung von Daten vieler unterschiedlicher Nutzer. Zum einen erhalten die Hersteller hier Informationen, mit denen sie die Bedienung verbessern und den Funktionsumfang kontinuierlich verbessern können, andererseits haben viele Nutzer kein gutes Gefühl dabei, Nutzungsinformationen in die Cloud zu senden. Insbesondere Worx setzt mit seinen Landroid Modellen auf Cloud Technologie. Hier sollte jeder für sich abwägen, inwieweit es ein Problem ist Daten über den Garten, Standort und Mähroboternutzung preiszugeben. Wer das nicht will, kann aber immer auf einen nicht vernetzten Mähroboter setzen.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.

Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon