Automatische Rollladensteuerung nachrüsten – was ist möglich? Rollladen mit Funk nachrüsten: Komplettsets und Kosten im Check

Rollläden, die sich zu flexiblen Zeiten automatisch schließen und öffnen, haben viele Vorteile. Schon vormittags vom Büro aus per App die Rollläden herunterlassen und die Sommerhitze aussperren? Für smarte Lösungen ist das kein Problem. Sie helfen außerdem Energiekosten zu senken und erhöhen den Komfort. Wir stellen beispielhaft Lösungen von Somfy vor und verraten wichtige Tipps, mit denen Jeder die richtige Funk Nachrüstlösung findet.

Automatisierte Rollläden lassen sich am Smartphone per App steuern

Das Wichtigste zur Nachrüstung von Beschattungslösungen in Kürze

Wer sein Zuhause mit intelligenten Rollos, Jalousien oder Markisen ausrüstet, profitiert von der Möglichkeit den Wohnkomfort durch die Erstellung automatisierter Beschattungs-Szenarien zu erhöhen. Außerdem lässt sich dadurch Energie sparen, weil die Räume weniger stark aufheizen und dementsprechend auch nur in geringerem Maß gekühlt werden müssen. Aktuelle Studien zeigen, dass sich durch automatisierten Sonnenschutz der Einsatz energiefressender Klimaanlagen um rund 30 Prozent reduzieren lässt. In der kalten Jahreszeit wiederum kann das natürliche Tageslicht als zusätzliche Energiequelle genutzt werden.

Was Interessierte vor dem Kauf wissen sollten, zeigt folgender Kurz-Check:

  • Grundvoraussetzungen: Die Funk-Nachrüstung funktioniert am einfachsten bei Rollläden, die bereits mit einem Rollladenmotor betrieben werden. Ansonsten muss für die Steuerung mit Funk noch ein Rollladenmotor verbaut werden. Generell ist der Stromanschluss des Motors in Deutschland allerdings nur durch einen Elektriker oder Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker mit Elektroschein für festgelegte Tätigkeiten in Deutschland erlaubt.
  • Bedienung: Smarte Rollläden sind z. B. per Fernbedienung oder App steuerbar. Außerdem können Nutzer Uhrzeiten definieren, wann sich diese automatisch öffnen und schließen sollen oder mithilfe von Sensoren dafür sorgen, dass sie entsprechend der Sonneneinstrahlung reagieren.
  • Preis: Bereits für etwa 135 Euro lassen sich auch vorhandene Beschattungslösungen nachrüsten und für etwas mehr Geld sogar in ein Smart Home System einbinden.

Nachrüst-Beispiel 1: Rollladen ist noch nicht elektrisch

Wenn Sie Ihren Rollladen noch per Gurtwickler oder Handkurbel bedienen und auf einen Funk-Rollladen umsteigen möchten, benötigen Sie zunächst einen funkfähigen Rollladenmotor. Je nach Zugänglichkeit Ihres Rollladenkastens ist der Einbau mit weniger oder mehr Aufwand verbunden.

Somfy bietet Funk-Rollladenmotoren mit unterschiedlichen Funktionen an. Neben dem einfachen Hoch- und Runterfahren des Rollladenpanzers kann z. B. der Funk-Rollladenmotor RS 100 besonders sanft Stoppen und schont so nicht nur Ihre Ohren, sondern auch den Rollladen selbst.

Zudem besitzt der Motor einen Schutzmechanismus, der den Rollladen bei Hinderniserkennung automatisch stoppt und bei Frost erst gar nicht startet. Das verlängert die Lebensdauer des Rollladens.
 

Ebenfalls praktisch: Um den Funk-Rollladenmotor einzubauen, sind keine neuen, zusätzlichen Kabel zwischen Motor und Schalter nötig. Dadurch wird die Installation vereinfacht und weniger Schmutz und Dreck bei der Installation erzeugt. Außerdem entsteht so deutlich mehr Gestaltungsfreiraum bei der Platzierung des frei platzierbaren Wandsenders.

Somfy Händlersuche
qualifiziert, engagiert & unabhängig Somfy-Fachhändler finden

Für die Wahl und den Einbau eines geeigneten Rollladenmotors empfiehlt es sich, einen geschulten Fachpartner aufzusuchen. Jetzt bei Somfy einen Fachhändler finden!

Weiter zu Somfy

Nachrüst-Beispiel 2: Rollladen ist  bereits elektrisch

Alternativ zu der bereits vorgestellten Option gibt es noch zwei weitere, die wir nachfolgend vorstellen.

2.1 Unterputz-Empfänger Funk für Rollladen

Sie haben bereits einen verkabelten Rollladenmotor, egal von welchem Hersteller, mit einem passenden Wandschalter? Dann können Sie mit einem funkfähigen Unterputz-Empfänger für Rollläden Ihren Rollladen im Handumdrehen mit Funk ausstatten. Hierzu müssen Sie den Empfänger hinter Ihren bestehenden Schalter in der Unterputzdose anbringen.

Anschließend können Sie Ihre Rollläden mit einer Funk-Fernbedienung koppeln oder sogar in das Smart Home System von Somfy einbinden.

2.2 Somfy Komplettset für Rollladen mit vorhandenem Motor

Wer sich für das Somfy Komplettset Funk zur Nachrüstung von Rollladenmotoren entscheidet, muss in Zukunft nie wieder aufstehen, um seine Rollläden zu bedienen, sondern kann sie auf Wunsch sogar per Gruppensteuerung alle auf einmal nach oben oder unten fahren lassen.

Steuerbar sind die so nachgerüsteten Rollläden dabei sowohl per Fernbedienung als auch nach Einbindung in die Smart Home Zentrale TaHoma des Herstellers via App oder Sprachsteuerung, um die Beschattung noch autonomer zu gestalten. Zusätzlich können auf Wunsch Somfy Sonnen- oder Temperatursensoren ergänzt werden.

Somfy Komplettset für bereits vorhandene Rollladenmotoren im Kurzcheck

Nutzer können ihre bereits vorhandenen Wandschalter einfach gegen die in diesem Somfy Komplettset enthaltenen Funkempfänger austauschen. Dabei spielt es keine Rolle, von welchem Hersteller der eigene Rollladenmotor stammt.

Zum Lieferumfang gehören:

  • 3 x Somfy Schalter mit integriertem Funkempfänger in der Farbe Weiß
  • 1 x Somfy Funkhandsender mit 5 Kanälen in der Farbe Weiß

Eignet sich das Somfy Komplettset für mein Zuhause?

Das Somfy Komplettset ist für Rollladenmotoren aller Hersteller geeignet, die mit 230 V-Betriebsspannung arbeiten.

Vernetzt mit der Smart Home-Zentrale Somfy TaHoma Switch ist dieses Set zudem App- als auch sprachsteuerbar und kann mit vielen weiteren smarten Komponenten von Somfy und seinen Partnermarken verbunden werden.

Extratipp: So lässt sich der Rollladen smart machen

Allen, die sich Smart Home-fähige Rollläden wünschen und diese per App oder sogar Sprachbefehl fernsteuern möchten, empfehlen wir das Connectivity Kit für Einsteiger oder die Smart Home Zentrale TaHoma Switch für eine umfassende Vernetzung.

Worin sich die beiden Lösungen unterscheiden, zeigt folgende Vergleichstabelle:

 

Connectivity Kit

TaHoma Switch 

Motoren

  • Rollläden
  • Raffstoren/Jalousien
  • Markisen
  • Innensonnenschutz
  • Garagen- & Einfahrtstore
  • Rollläden
  • Raffstore/Jalousien
  • Markisen
  • Innensonnenschutz
  • Garagen- & Einfahrtstore

Somfy Beleuchtung

ja

ja

Somfy Funk-Nachrüstempfänger

ja

ja

Somfy Heizung

nein

ja

Somfy Sensoren

nein

ja

Somfy Sicherheitskomponenten (Kameras, Türschlösser und Alarmsysteme)

nein

ja

Integrierte Funk-Protokolle

io - RTS - WLAN

io - RTS - ZigBee 3.0 - WLAN

Velux Partnerprodukte

ja

ja

Philips Hue Partnerprodukte

nein

ja

IFTTT (If this then that)

ja

ja

Sprachsteuerung

ja, Amazon Alexa, Google Assistant oder Apple HomeKit

ja, Amazon Alexa, Google Assistant oder Apple HomeKit

Anzahl an Szenarien

max. 20 Stück
(Hinweis: Mit Connectivity Kit sind keine Kalender- & Wenn-Dann-Szenarien möglich)

max. 80 Stück
(40 manuelle Szenarien, 20 Kalender Szenarien, 20 Wenn-Dann-Szenarien)

Anzahl integrierbarer Produkte

Bis zu 20

Bis zu 200

UVP

72,90 Euro (Stand Juli 2022)

199 Euro (Stand Juli 2022)

Welchen Komfort bietet die WLAN-Steuerung eines Rollladens?

Wer morgens und abends mehrere Rollläden per Hand bedient, weiß: Das kostet Mühe und Zeit. Zeit, die man mit schöneren Dingen verbringen kann, wenn die Rollläden stattdessen automatisch betätigt werden.

Smart Home Bewohner müssen dagegen lediglich einstellen, in welchen Intervallen ihre Rollläden gesteuert werden sollen. Danach fahren die Rollläden automatisch hoch und runter.

Alle, die sich gerne von frühmorgendlicher Sonne wecken lassen, können beispielsweise ihre smarten Rollläden so einstellen, dass sie sich zeitgleich mit dem Wecker öffnen. Gerade im Sommer startet man so entspannter und ausgeglichener in den Tag.

Wer vor den Rollladen-Öffnungszeiten wach wird, der kann die Dunkelmacher alternativ manuell per Smartphone oder Tablet öffnen.

Nutzer, die ein Haus mit vielen Zimmern bewohnen, haben zudem die Möglichkeit, Rollläden in Gruppen zusammenzufassen und so verschiedene Zimmer individuell zu erhellen oder verdunkeln. So lässt sich beispielsweise das Schlafzimmer früher mit Licht durchfluten als das Wohnzimmer.

Kann man Rollläden elektrisch nachrüsten?

Ja, grundsätzlich lassen sich die meisten klassischen Rollläden auch nachträglich mit einem elektrischen Motor ausstatten.

Um die Rollläden durch ein Somfy Nachrüstset smart zu machen und einen Rollladen komplett automatisch steuern zu können, ist neben einem Funkmotor zusätzlich noch eine intelligente Steuerungszentrale erforderlich – z. B. TaHoma Switch.

Was brauche ich für elektrische Rollläden?

Für einen elektrischen Rollladen wird ein Rohrmotor in die Rollladenwelle eingebaut. Alternativ kann auch ein elektrischer Gurtwickler angebracht werden, was zwar Zeit spart, dafür aber optisch nicht so überzeugt wie ein Rohrmotor.

Ein Rohrmotor ist im Vergleich dazu unsichtbar in der Wand verbaut, die Gurte des Rollladens sind nicht mehr sichtbar bzw. werden nicht mehr benötigt.

Dürfen Mieter einen Rollladen smart nachrüsten?

Generell ist es dem Mieter erlaubt, seine Beschattungslösung smart nachzurüsten. Es kann jedoch sein, dass der Vermieter darauf besteht, dass die Änderungen beim Umzug wieder rückgängig gemacht werden sollen. Deshalb sollte die Installation vorher abgesprochen sein.

Was sind die Vorteile von Funk Rollläden?

Somfy Beschattungslösungen, wie die hier vorgestellten Rollladen-Nachrüstlösungen, bieten u. a. folgende Vorteile:

  • Somfy Funk-Nachrüstlösungen sind für alle Besitzer von Rollladenmotoren geeignet,
     unabhängig von der Marke. Sie bieten zahlreiche smarte Vernetzungsmöglichkeiten.
  • Somfy-Lösungen sind optional mit Temperatur- und Sonnensensoren zum Schutz vor Hitzestaus und als Blendschutz koppelbar
  • Fernsteuerung über die Smart Home Zentrale TaHoma Switch per App von überall aus möglich
  • Auch zur Anwesenheitssimulation geeignet, zusätzlich halten Somfy Rollladenmotoren mit festen Wellenverbindern einen hohen Gegendruck aus und stellen eine Barriere für Einbrecher dar
  • Auch körperlich eingeschränkte Nutzer wie Senioren können ihre Rollläden ohne Kraft- und Zeitaufwand bedienen

Was sind die Nachteile von Funk Rollläden?

Neben den Vorteilen einer smarten Beschattung gibt es auch einen Nachteil:

  • Technische Fachkenntnisse zum Einbau eines Rollladenmotors erforderlich

Wie lange halten elektrische Rollläden?

Die durchschnittliche Lebensdauer eines Rollladenmotors liegt zwischen 10 und 15 Jahren, je nachdem wie häufig der Motor genutzt wird.

Noch mehr Tipps und Tricks zur smarten Beschattung

Alexa Rollladensteuerung – Lösungen und Angebote im Vergleich
Automatische Rollos & Jalousie Steuerungen im Test-Vergleich
Elektrische Gurtwickler: Test-Vergleich & Bewertungen

homeandsmart Redaktion Samira Kammerer

Teil des Gründerteams, von Anfang an mit viel Herzblut dabei. Verantwortliche für das Ressort E-Mobilität bei homeandsmart. Zu ihren Lieblingsthemen zählen außerdem smarte Gadgets, Fitness-Tracker und intelligente Haushaltsgeräte. Als Digital Native vor allem auf Pinterest und Instagram unterwegs.

Neues zu Rollladensteuerung
verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon