Caps und Beanies mit NFC-Tags RUBDE macht smart auf dem Kopf

Tap the Cap – bezahl mit deiner Kappe! Das ist nur eine der Anwendungen, die mit den Kleidungsstücken von RUBDE möglich ist. Das Kölner Lifestyle-Start-up hat sich auf hochwertige Caps und Beanies spezialisiert, die mit personalisierbaren Lederpatches und NFC-Tags für digitale Kommunikationsvorgänge und Tap-to-Pay-Verfahren versehen sind. Was die smarte Kopfbedeckung kann und wofür NFC in Zukunft gut sein wird haben die RUBDE-Gründer home&smart im Interview verraten.

Die Caps von RUBDE sind mit einem individualisierbaren Lederpatch und einem smarten NFC-Tag versehen

 

Amazon Music Unlimited Musicstreaming
50 Millionen Songs in Top-Qualität
Musikstreaming und Bundesliga

Riesige Songauswahl in Top-Qualität. Alle Spiele der Bundeliga live und ohne Werbung. Jederzeit mit nur einem Klick kündbar. Jetzt kostenlos testen. 

Kostenlos testen

Das geht auf meine Kappe!

2014 gründeten die beiden Sportstudenten Jonas Deutsch und Felix Rubers RUBDE, die Fashion-Marke mit einem smarten Touch. Die Kopfbedeckungen von RUBDE bringen den Style-Faktor von Skatern und Surfern mit sich, erfüllen jedoch auch eine doppelte Kommunikationsfunktion: Sie geben über die Lederpatches mit individueller Gravur eine analoge Botschaft an die Welt weiter, die NFC-Tags können verschiedene digitale Dienste erfüllen.

Felix Deutsch und Jonas Rubers sind die smarten Köpfe hinter RUBDE

Die smarten Tags werden per Sticker auf dem Schild der Caps oder im Umschlag der Beanies befestigt. So lassen sich etwa Kontaktdaten oder Links zu Social Media austauschen, indem neue Bekanntschaften ihr Smartphone an das Schild halten und per NFC-Scanner die elektronische Visitenkarte des Trägers erfassen. RUBDE versteht sich nicht als Smart Clothing-Start-up, sondern als Lifestyle-Marke mit Kommunikationsauftrag. Im Interview erklären die Kölner Gründer, was mit den Smart Clothing-Artikeln von RUBDE in Zukunft noch alles möglich sein wird.

Zukunftsvision: NFC-Tags als täglicher Begleiter

NFC-Tags sind RFID-Tags mit einem Standard unter spezieller Frequenz für den Einsatz auf mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets. Die smarten Tags enthalten einen ultradünnen Chip, auf dem eine ID gespeichert ist, die sich an NFC-fähige Endgeräte übertragen lässt. Diese Technik wird genutzt, um Tickets im ÖPNV zu buchen oder für Tap-to-Pay-Lösungen in Kreditkarten, die nur aufgelegt werden müssen. Dementsprechend kann RUBDE zukünftig Accessoires wie Uhren oder Schlüsselanhänger mit den Tags versehen und sie zum Zahlungsmittel und Transaktionsmedium umfunktionieren. Momentan besteht noch kein einheitlicher Standard - sobald sich die NFC-Technologie allerdings mehr etabliert hat, möchte RUBDE der Hardwarelieferant für smarte Textilien sein.

RUBDE: Preise und Verfügbarkeit

Im RUBDE-Onlineshop sind die Caps und Beanies in 5 Farbvarianten für 34,90 Euro mit einem vorgefertigten Lederpatch oder für 39,90 Euro mit individueller Botschaft erhältlich. Die Lederpatches sind auch einzeln bestellbar.

 

Ein home&smart-Patch wird eigens angefertigt

Lesetipps zum Thema Smart Tags

NFC - Near Field Communication: Vor- und Nachteile im Smart Home
NFC Smart Tags von Loxone | Funktionalität durch Aufkleben
Interaktives Wegweisersystem contagt: Google Maps für Gebäude

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!
Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion Sarah Mall

Nach dem Studium der Kultur- & Medienwissenschaft und der freiberuflichen Tätigkeit als Übersetzerin, Lektorin und Texterin nun kritisches Auge der homeandsmart.de-Redaktion. Anfangs völlig technikfremd, mittlerweile Expertin für das breite Wissen rund um die Thematik Smart Home und Home Automation.