Datenbasierte Stadtplanung S O NAH ermittelt, wie nah der nächste freie Parkplatz ist

Die Parkplatzsuche kostet Zeit, Geld und Nerven – Ressourcen, die mit smarter Technologie einzusparen sind. Persönlich betrifft uns das zum Feierabend, auf größerer Ebene machen diese drei Extrarunden um den Block jedoch bis zu 30 Prozent des innerstädtischen Verkehrsaufkommens aus. Das Aachener Start-up S O NAH zeigt mithilfe von Sensordaten, wie viel einfacher die tägliche Parkroutine ist und bietet eine wertvolle Grundlage für die Planung der City of Tomorrow.

Die Suche nach freien Parkplätzen frisst Zeit, Geld und Nerven - S O NAH hat die Lösung

Vom App-Projekt zum sensorbasierten System

Alles begann mit drei Freunden in Aachen, die eine Community-App zur Vereinfachung der Parkplatzsuche in der Innenstadt entwickelten. Es gab sie für Android und iOS, sie wurde in einem Aachener Stadtteil getestet – und verworfen. Die Idee ließ sich schlecht monetarisieren, darum trug sich das Projekt nicht. Parkplatzscanner-Apps wurden bereits einige konzipiert, keine hat allerdings bislang durchschlagenden Erfolg gehabt. Die Masse an benötigten Daten ist zu groß, zu klein der Gewinn.

Darum nutzte das Start-up die vorhandenen Ressourcen – einen optischen Sensor – für die Lösung des Parkplatzproblems im großen Stil. Der dazulernende Sensor wird an Häusern, Straßen oder Firmengebäuden angebracht und stellt fest, wieviele freie Parkplätze zur Verfügung stehen. Die Auswertung erfolgt lokal, personenbezogene Daten müssen dadurch keine gespeichert werden. Für große Unternehmen bietet S O NAH diese Lösung bereits an: Das Management der Mitarbeiterparkplätze profitiert von der effizienten Unterstützung durch die Software, dafür wird eine Servicegebühr fällig.

tink
Shopempfehlung
Für Einsteiger und Profis
Home of Connected Home

Egal ob Sie in den Bereich Smart Home einsteigen, oder ein System erweitern wollen: Bei tink.de finden Sie vom Einsteigerset bis zur Komplettlösung ein breites Sortiment an Produkten für das vernetzte Zuhause.

Jetzt tink.de besuchen

Zukunftsplanung und Projekte

Langfristig will S O NAH über den Parkplatz hinauswachsen und als softwarebasierte Plattform zum Aufbau der intelligenten Stadt der Zukunft beitragen. Die unkomplizierte Lösung des jungen Unternehmens soll standardmäßig in Ladesäulen und smarte Straßenlaternen integriert werden, wo sie ebenfalls bei der Parkplatzsuche im urbanen Dschungel und bei energiesparenden da bewegungsaktivierten Beleuchtungsmodellen zum Einsatz kommt. Die Sensoren erkennen, ob sich Personen oder Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen befinden und reduzieren ansonsten die Leuchtkraft – ein Großteil des städtischen Stromverbrauchs resultiert aus der Straßenbeleuchtung. Dazu arbeitet das Start-up bereits mit eluminocity an der Vision vernetzter Ladelaternen, die mit der S O NAH-Technologie ausgestattet wurde.

Die smarte Technologie von S O NAH steckt auch in den Straßenlaternen von eluminocity

Zudem ist das Unternehmen derzeit in mehrere Forschungsprojekte involviert. Siemens führt mit der Sensortechnologie von S O NAH ein Pilotprojekt zum Scannen freier LKW-Stellplätze an der A9 durch. Die Erkenntnisse, die sich aus sensorbasierten Erhebungen ergeben, sollen in die Städteplanung urbaner Gegenden einfließen, da sie das Verkehrs- und Parkverhalten darstellen. Damit könnte der Verkehr in Großstädten beeinflusst werden, sodass sich sowohl Stau als auch Feinstaub und Frust verringern.

S O NAH: Marktchancen

Nachdem die App auf Eis gelegt ist, wurde das Geschäftsmodell umgestellt und auf zukunftsträchtige Zweige wie E-Mobilität und smarte Stadtplanung der City of Tomorrow erweitert. Die Kooperationen mit Siemens und eluminocity zeigen, dass die S O NAH-Technologie durchaus einen Mehrwert bietet.

Das Start-up entwickelt sensorbasierte Lösungen für die City of Tomorrow

Preise und Verfügbarkeit der S O NAH-Lösung

Für weitere Informationen und zur Kontaktaufnahme besuchen Sie die Unternehmensseite von S O NAH.

Im Amazon Launchpad gibt es innovative Produkte zu günstigen Preisen inkl. schnellem Prime-Versand
Innovative Produkte als Erster erhalten
Amazon Launchpad

Du willst die innovativsten Produkte als Erster in den Händen halten und testen? Im Amazon Launchpad gibt es einzigartige Produkte der angesagtesten Kickstarter Startups zu entdecken. Und das Beste: Prime-Versand inklusive

Jetzt entdecken

Lesetipps zum Thema City of Tomorrow

Light & Charge: E-Mobilität trifft smarte Straßenbeleuchtung
Smart Mobility-App und digitales Datenmanagement mit drivo
Cargobot Gita: Piaggios Vision für urbane Mobilität

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion Sarah Mall

Nach dem Studium der Kultur- & Medienwissenschaft und der freiberuflichen Tätigkeit als Übersetzerin, Lektorin und Texterin nun kritisches Auge der homeandsmart.de-Redaktion. Anfangs völlig technikfremd, mittlerweile Expertin für das breite Wissen rund um die Thematik Smart Home und Home Automation.