Heizkörperthermostate und Heizungssteuerungen

Steuern Sie mit Heizkörperthermostaten Ihre Smart Home Heizung. Produkte zum Nachrüsten und Komplettsysteme im Vergleich finden Sie hier - für wohlige Wärme mit Energieeinsparung.

Mit smarten Thermostaten lässt sich Raumwärme bzw. Temperatur steuern
Energiesparen im Smart Home
Intelligente Thermostate

Smarte Thermostate regeln die Wärme automatisch, basierend auf vordefinierten Programmen und lassen sich trotzdem jederzeit individuell regulieren. Bei Amazon ist eine Vielzahl von unterschiedlichen Systemen verfügbar.

Zu den Angeboten
Rabatt tado Heizthermostat v2 billiger
Preisalarm
27% Rabatt auf tado° Smartes Thermostat Starter Kit (v2)

Sparen Sie dauerhaft bares Geld: Mit der smarten Heizungssteuerung von tado lassen sich die Heizkosten um rund ein Drittel reduzieren. Jetzt informieren und zuschlagen (Stand: 15.05.2017).

144,55 Euro bei Amazon
Smarter Heizen
News Heizung
Das Team von Controme ist überzeugt von der zentralen und vernetzten Heizungsregelung Smart-Heat
Controme Smart-Heat
Mit Sensoren und Algorithmen zur umfassenden Heizungssteuerung

Smarte Heizungssteuerung erfolgt meist im Rahmen eines Smart Home-Systems über Heizkörperthermostate, die per App bedient werden. Controme reicht das nicht:…

plactherm-heizen-des-buros
Fußbodenheizung im Großraum-Büro
Plactherm – Viele Komfortzonen in einem Raum

Über vernetzte Heizsteuerungssysteme berichten wir oft. Plactherm fällt aber aus der Reihe und das aus gleich drei Gründen: Die Heizkörper werden in den…

Compress 8000i von Junkers Bosch
ISH Energy Messe in Frankfurt
Vernetzte Heiztechniklösungen für Profis

Auf der ISH Energy Messe in Frankfurt (14.-17. März 2017) zeigt der Anbieter Junkers Bosch digitale Lösungen für Installateure. Denn sowohl beim Verkauf als…

Nest Thermostat mit Energiesparmodus
Heizkörperthermostat denkt mit
Nest Thermostat: Das intelligente, lernende Thermostat

Der Nest Thermostat ist ein weiteres Produkt aus der Feder der Nest Labs. Das Unternehmen wurde im Jahr 2010 gegründet und konnte sich seither zum…

Die drei Gründer von Vilisto
Neues Thermostat
ovis von Vilisto - Die beste Lösung für die Heizungssteuerung?

Ein Hamburger Entwickler-Trio hat dem „Schiet-Wetter“ den Kampf angesagt: ovis heißt das smarte Heizkörperthermostat, das bald in ganz Deutschland für…

Honeywell Lyric Wandthermostat von Honeywell
Mehr Komfort mit dem Lyric T6 Thermostat
Wohlige Wärme überall mit dem Lyric T6 Thermostat von Honeywell

Nicht nur im Winter hängt ein gemütliches Zuhause entscheidend vom Raumklima ab. Deshalb gibt es nun den neuen Lyric T5 Thermostat von Honeywell, der sich…

Smappee Energiemonitor
NILM 2.0-Technologie
Smappee wird durch NILM 2.0 noch smarter

Das belgische Unternehmen Smappee hat sich mit seinen Smappee Energiemonitoren bereits vor einigen Jahren einen Namen gemacht. Nun erfährt der smarte…

Smart Home Control-System von CLAGE
CLAGE setzt innovative Komfort-Standards
Warmwassersteuerung: das neue Smart-Control-System von CLAGE

Die Tage werden kürzer, die Nächte kälter und dann kann man den eigenen Atem sogar auch schon sehen – ein Indiz dafür: es wird Winter. In dieser Zeit…

Tado Heizungsthermostat mit Appsteuerung
Tado kennt Ihre vier Wände besser als Sie selbst
Tado Heizung - Steuern Sie Ihre Heizung per App

Tado, eine Firma aus München, bietet eine schöne deutsche Alternative zum Nest Thermostat von Google. Die Tado Heizungslösung reguliert automatisch die…

Q3 ENERGIE GmbH & Co. KG aus Baden-Württemberg
Smarte Photovoltaik- und Kleinwindkraft-Anlagen
e.manager von Q3 ENERGIE zur Stromerzeugung

Die neue Zentrale „e.manager“ der Firma Q3 ENERGIE GmbH & Co. KG aus Baden-Württemberg bietet eine systemübergreifende Lösung an, mit der Photovoltaik-…

HomeMatic Differenz-Temperatur-Sensor
Überwachung des Heizsystems einfach gemacht
Besseres Klima mit dem HomeMatic Differenz-Temperatur-Sensor

Der HomeMatic Differenz-Temperatur-Sensor (HM-WDS30-OT2-SM-2) sorgt für ein gutes Klima im Smart Home, indem Temperaturunterschiede gemessen und erkannt…

Wärme: gemühtlich, wohlfühlen
Digitales Heizen
Klassische vs. digitale Heizung – Vorteile und Funktionen

Rund 75 % des gesamten Energiebedarfs entfallen in deutschen Haushalten auf die Heizung. Um Energiekosten zu senken und die Umwelt zu schonen bieten Smart Home…

ABB Speicher-Wechselrichter REACT
Der eigene Energieverteiler
Smart Home Manager: "REACT" Energiespeichersystem von ABB

Das "REACT" Energiespeichersystem macht im intelligenten Zuhause das, was in vielen Industrie- und Gewerbestandorten bereits Standard ist: es sorgt für eine…

HUB Controller von HUB Controls
Raumtemperatur in Celsius und Fahrenheit und Euro
HUB Controller von HUB Controls: Transparentere Kostenübersicht

Mit lediglich fünf Minuten Installation und einer weitläufigen Zahl verschiedener Funktionen, soll der Hub Controller eine echte neue Alternative am Markt…

amphiro b1 connect - Smart Meter für die Dusche
Verbrauchskontrolle für die Dusche
amphiro b1 connect: Weniger Duschwasser für mehr Eisschollen

amphiro b1 connect, der Smart-Meter des Schweizer Herstellers Amphiro, garantiert verbrauchsbewusstes Duschvergnügen. Das Gerät ermittelt bei jedem Duschgang…

POPP Heizkörperthermostat mit Z-Wave
Das POPP Heizungsthermostat ist einfach zu installieren
Popp Smart Home Heizkörperthermostat (Z-Wave Funkstandard)

Mehr Komfort bei gleichzeitiger Heizkostenersparnis: Der POPP Heizkörperthermostat lässt sich dank Z-Wave-Technologie ganz einfach in bestehende Smart…

RWE SmartHome Power Control
Kluge Ergänzung für den Stromzähler
Mit innogy SmartHome Power Control Stromfresser finden

Die Innogy SmartHome Power Control Ausleseeinheit und Anzeige ist eine Ergänzung zu Ihrem digitalen Zähler, die Ihnen mehr Transparenz hinsichtlich Ihres…

RWE SmartHome Power Control Solar Steuer- und Anzeigeeinheit
Sonnenenergie visualisiert
innogy SmartHome Power Control Solar | Ergänzung zur Solaranlage

Wenn Sie bereits auf dem Dach oder im Garten eine Photovoltaik-Anlage installiert haben, könnte die Innogy SmartHome Power Control Solar Steuer- und…

Logo der OpenTherm Association
Heizungen unkompliziert steuern
OpenTherm - Heizungsprotokoll für die Heizungssteuerungen

Was ist OpenTherm und wozu wird es genutzt? Heizkosten zu sparen, ohne auf den Komfort einer warmen Wohnung verzichten zu müssen, ist längst kein Wunschtraum…

devolo Home Control Heizkörperthermostat
Ich heize schon mal das Bad vor während du noch schläfst
devolo Home Control Heizkörperthermostat

Auf den ersten Blick unterscheidet sich das devolo Home Control Heizkörperthermostat kaum von einem herkömmlichen Thermostat. Im Inneren jedoch befindet…

OilFox ist der intelligente Füllstandmesser für Ihren Heizöltank inkl. App
Verwaltung des Heizsystems
OilFox Füllstandmesser | Der intelligente App-Heizölmanager

Müssen Sie noch Heizöl bestellen? Dann ist Ihr Zuhause entweder nicht "Green" genug oder zu wenig "Smart". Im einen Fall bräuchte es gar kein Heizöl und…

Homematic IP Access Point - Frontansicht
Die HomeMatic Zentrale
Homematic IP Access Point | Die Smart Home Zentrale

Der Homematic IP Access Point präsentiert sich in einem reinen Weiß und verbindet das eigene Smartphone mit der Homematic IP Cloud und damit auch mit den…

devolo Home Control Raumthermostat
Spürbar mehr Komfort durch ein zentrales Thermostat
devolo Home Control Raumthermostat

Das devolo Home Control Raumthermostat misst dort, wo es sinnvoll ist. Ein wohliges und angenehm temperiertes zu Hause trägt zur Lebensqualität bei und…

Das Thermostat Comet DECT ermöglicht ein individuelles Heizprogramm für jeden Tag
Die AVM Fritz!Box im Smart Home erweitern
Comet DECT | Heizkörperthermostat für die FRITZ!Box

Das digitale Heizkörperthermostat Comet DECT von EUROtronic verbindet sich automatisch mit der AVM Fritzbox und hilft Ihnen schnell und einfach Energie und…

HYCUBE eActive Stromspeicher
Sonnenenergie im Keller
HYCUBE eActive | Der smarte Stromspeicher

Umweltschonender Strom, Unabhängigkeit von den Versorgern und deren ständigen steigenden Preisen - wer will das nicht? Und so werden die Häuser und andere…

    
  • 1 (current)
  • 2

Energieeinsparung: DER Grund für ein smartes Heizungssystem

Fast 80% unseres Energieverbrauchs im Haushalt entstehen durch Raumbeheizung und Warmwasser. Ein guter Grund sich mit den Möglichkeiten smarter Heizanlagen zu beschäftigen. Die rasante Entwicklung des Smart Home Marktes im Bereich Energietechnik hat dafür gesorgt, dass es mittlerweile für fast alle Heizungstypen – auch die Fußbodenheizung - intelligente Energiespar-Lösungen gibt, die Umwelt und Geldbeutel schonen. Bis zu 30 % der üblichen Heizkosten können dadurch jährlich eingespart werden. Eine „denkende“ Heizungssteuerung ist also eine lohnende Investition. Tipp: Wer nur zur Miete wohnt und nicht ins Umrüsten investieren will, der kann smarte Thermostate auch mieten.

Smarte Heizungsregler einfach nachrüsten

Eine intelligente Heizungssteuerung lässt sich ohne großen Aufwand in den eigenen vier Wänden realisieren. Im ersten Schritt werden die herkömmlichen Thermostate (Heizungsregler) an der Heizung durch smarte Ausführungen ersetzt. Durch ein Wandthermostat, das die genaue Raumtemperatur bestimmt, können die einzelnen Heizungsthermostate, z.B. per Touchscreen, bequem zentral gesteuert werden. Damit die Thermostate auch von unterwegs mit dem Smartphone programmierbar sind, wird eine Funkzentrale bzw. Bridge am WLAN-Router angebracht. tado und Nest sind Beispiele für solche Komplett-Systeme, die auf Heizungssteuerung spezialisiert sind. Wer eine Fritz!Box zuhause hat, für den bietet Comet Dect eine derzeit einzigartige Lösung: hier übernimmt die Fritz!Box direkt die Funktion der Bridge. Wer schon ein Smart Home System mit Funkzentrale z.B. von Netatmo, Magenta SmartHome oder Innogy Smarthome für die Hausautomation zuhause hat, der kann die smarten Thermostate des entsprechenden Herstellers einfach integrieren. Wird die Wärme von einem zentralen Heizkessel geregelt, benötigt man zusätzlich zu smarten Thermostaten und Funkzentrale noch eine Erweiterungsbox. Sie wird direkt am Heizkessel angeschlossen, so dass er mit dem Wandthermostat in Verbindung steht. Wer sich die Installation des smarten Heizsystems komplett vom Hals halten will, für den könnte heatapp! die richtige Lösung sein. Denn hier gehört die Einrichtung mit zum Service. Bei anderen Herstellern kann man den Installationsservice optional in Anspruch nehmen.

So spart die denkende Heizung

In vielen Haushalten sieht es noch so aus: Vor dem Schlafen Heizung runterregeln, im kalten Schlafzimmer aufwachen, in der Küche hochregeln, vor der Arbeit ausschalten, nach der Arbeit in eine kalte Wohnung kommen...Im Winter müssen wir gute Strategien entwickeln, um nicht zu frieren und gleichzeitig zu verhindern, am Ende des Jahres horrende Summen an den Energieversorger zu überweisen. Die moderne Heizung mit smarten Thermostaten nimmt uns diese Arbeit ab. Sie heizt schlicht und ergreifend, wenn wir zuhause sind und nur in den Räumen, die wir nutzen. Mit Hilfe von Funk-Signalen und GPS-Verbindung, erkennt das smarte Thermostat, ob die Bewohner das Haus verlassen haben oder jemand auf dem Weg nach Hause ist, und schaltet sich dementsprechend ein und aus. Das tado Thermostat arbeitet beispielsweise mit einem zuverlässigen Ortungsalgorithmus, der Mobilnetz, WLAN und GPS einschließt. Da das intelligente Thermostat auch lernt, wie lange das Aufheizen dauert, werden die Energiekosten so gering wie möglich gehalten. Heizsteuerungssysteme helfen auch ohne GPS-Lokalisierung beim Energiesparen. Die Wohnung kann per App oder Computersoftware in unterschiedliche Heizzonen eingeteilt werden, die sich an Werktage, Wochenenden und Urlaube anpassen. So lässt sich jedes einzelne Zimmer individuell nach Nutzungszeit beheizen. Sollte sich am üblichen Tagesrhythmus etwas ändern, kann die Einstellung unterwegs geändert werden. Über Innen- und Außensensoren ist das smarte Thermostat über die Klimaverhältnisse informiert und sorgt für angenehme Temperaturen. Viele Heizungssteuerungssysteme beinhalten außerdem Fensterkontakte, die den Heizprozess beim Lüften runterfahren. Noch einen Schritt weiter gehen selbstlernende Thermostate, z.B. von Nest und Loxone. Sie analysieren das Heizverhalten der Bewohner, so dass die persönliche Wohlfühltemperatur ermittelt und zur richtigen Zeit ausgegeben wird. Auch wenn die smarte Heizanlage auf Dauer viel Geld spart, ist sie erstmal eine mittelgroße Investition, die je nach Heizkörperanzahl variiert. Deshalb bietet tado beispielsweise eine günstige Mietoption. Entscheidet man sich als Mieter doch für die Investition in ein modernes Heizsystem, geht aber nichts verloren. Die alten Thermostate werden bei Umzug einfach wieder anmontiert, die smarten Brüder landen im Gepäck.

Heizen wird individuell. Und bleibt sicher.

Die Heizkostenabrechnung sorgt selten für gute Stimmung. Mit Hilfe intelligenter Heizungssteuerung ist sie aber wenigstens keine böse Überraschung mehr. Computer-Software und App, die zu jedem smarten Steuersystem gehören, stellen Verbrauchs- und Kostenstatistiken aller Räume zur Verfügung, so dass unnütze Energieschlucker auf einen Blick erkennbar sind. Heizprofile und Heizzonen können durch ein paar Klicks individuell angepasst werden, so dass kein Geld mehr „verheizt“ wird. Individueller wird die Heizungsanlange, wenn man intelligente Thermostate in ein Smart Home System integriert und mit anderen smarten Elementen vernetzt. So ist es dann möglich Szenarien zu kreieren: wird beispielsweise die Eingangstür geöffnet, heizen sich Küche und Wohnzimmer auf. Oder mit der Nachttischlampe geht auch die Heizung an und aus. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Das Gute daran: egal für welches smarte Heizsystem man sich entscheidet, das Ergebnis ist immer dasselbe - mehr Komfort für weniger Geld. Kein Wunder, dass smarte Heizungsregler auf dem Vormarsch in unsere Wohnräume sind. Wer sich Sorgen macht, dass auch unbefugte Dritte von der neuen Heiztransparenz profitieren, sollte beim Kauf der smarten Heizregler auf die Angaben zur ssl-Verschlüsselung achten. Die gängigen Heizungssteuerungssysteme haben mit 128 bit ein zuverlässiges Verschlüsselungssystem, in vielen Fällen arbeiten sie sogar mit 256 bit und befinden sich damit auf dem Niveau von Bankverschlüsselung. Heizen wird so individuell, bleibt aber sicher.