So viel Strom erzeugt eine PV-Anlage Photovoltaik Leistung: Wie viel Strom erzeugt eine Solaranlage?

Interessen und Betreiber sollten wissen, wie viel Strom eine Solaranlage erzeugt, um festzustellen, ob sich die Investition auch lohnt. Denn der Ertrag ist ausschlaggebend für die Wirtschaftlichkeit jeder Solaranlage. In diesem Artikel beantworten wir alle Fragen rund um wie viel Strom eine Solaranlage erzeugt und wie man den Ertrag maximiert.

Wie viel Strom erzeugt eine PV-Anlage?

Wie viel Strom erzeugt eine Solaranlage? - Das wichtigste in Kürze

Eine Solaranlage erzeugt in Deutschland durchschnittlich 1.000 Kilowattstunden pro installiertem Kilowatt-Peak Nennleistung.

  • Jährlicher Ertrag: Der Photovoltaikanlagen Ertrag pro Jahr beträgt in Deutschland 800 bis 1.200 Kilowattstunden pro Kilowatt-Peak. 
  • Tageszeiten: Den meisten Strom erzeugt eine Solaranlage zur Mittagszeit. Die erzeugte PV-Leistung steigt morgens bis zur Mittagszeit und nimmt nachmittags ab, bis kein Sonnenlicht vorhanden ist.
  • Jahreszeit: 70 Prozent des jährlichen Ertrags werden von April bis August erzeugt. Doch auch im Winter erzeugt eine Solaranlage Strom.

Den passenden PV-Anbieter in unter 2 Minuten finden: So geht's

Im folgenden Tool bieten wir Interessierten die kostenlose Möglichkeit den passenden PV-Anbieter für ihre individuelle Solaranlage zu finden.

Wie viel Strom erzeugt eine Solaranlage?

Eine Solaranlage erzeugt jährlich im Schnitt 1.000 kWh Strom pro Kilowatt-Peak Photovoltaik. Je nach Standort, Ausrichtung und PV-Module schwankt dieser Wert zwischen 800 und 1.200 Kilowattstunden im Jahr. Das heißt, eine PV-Anlage mit einer Nennleistung von 10 Kilowatt-Peak erzeugt zwischen 8.000 und 12.000 Kilowattstunden Solarstrom im Jahr.

Nennleistung PV-AnlageDurchschn. ErtragMin. ErtragMax. Ertrag
5 kWp5.000 kWh4.000 kWh6.000 kWh
6 kWp6.000 kWh4.800 kWh7.200 kWh
7 kWp7.000 kWh5.600 kWh8.400 kWh
8 kWp8.000 kWh6.400 kWh9.600 kWh
9 kWp9.000 kWh7.200 kWh10.800 kWh
10 kWp10.000 kWh8.000 kWh12.000 kWh
11 kWp11.000 kWh8.800 kWh14.400 kWh

Wie viel Strom produziert eine 5 kWp Photovoltaikanlage?

Eine Solaranlage mit 5 Kilowatt-Peak produziert durchschnittlich 5.000 kWh Strom im Jahr. In Deutschland können Betreiber einer 5 kWp Photovoltaikanlage mit einem jährlichen Ertrag zwischen 4.000 und 6.000 Kilowattstunden rechnen.

AC TEC Silver Frame 5000W PV-Anlage
Jetzt 47% sparen! AC TEC Silver Frame 5000W PV-Anlage

PV-Anlage mit 12x 415 Watt ULICA PV Modulen, Growatt MOD 5000 XH Hybrid-Wechselrichter und 3x Growatt ARK-2.5H-A1 Hochvolt Batterien. Jetzt ab 6.973,90€ bei AC TEC sichern!

Weiter zu AC TEC

Wie viel Strom produziert eine 6 kWp Photovoltaikanlage?

Eine 6 kWp Photovoltaikanlage erzeugt in der Regel rund 6.000 kWh Solarstrom pro Jahr. Betreiber einer 6 Kilowatt Peak Anlage können in Deutschland mit einem Jahresertrag zwischen 4.800 und 7.200 Kilowattstunden rechnen.

SOLARWAY Solaranlage Komplettset 6,5 kW
Bifiziale Solaranlage mit 6 kW Wechselrichter, einem 6,1 kWh Batteriespeichern, App und WiFi sowie Zubehör.
Bifiziale Solaranlage mit 6 kW Wechselrichter, einem 6,1 kWh Batteriespeichern, App und WiFi sowie Zubehör.
Stand: 20.06.2024

Wie viel Strom produziert eine 7 kWp Photovoltaikanlage?

Eine Solaranlage mit 7 Kilowatt Peak erzeugt im Durchschnitt 7.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr. In Deutschland können Betreiber einer 7 kWp Photovoltaikanlage mit einem Jahresertrag von 5.600 bis 8.400 Kilowattstunden rechnen.

AC TEC Silver Frame 7000W
Jetzt 60% sparen! AC TEC Silver Frame 7000W PV-Anlage

PV-Anlage mit 25x 415 Watt Hantech PV Modulen, Growatt Hybrid SPH 7000 Wechselrichter und 3x Growatt ARK-2.5H-A1 Hochvolt Batterien. Jetzt ab 6.600,00€ bei AC TEC sichern!

Weiter zu AC TEC

Wie viel Strom produziert eine 8 kWp Photovoltaikanlage?

Eine 8 kWp Photovoltaikanlage produziert etwa 8.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Bei einer 8 Kilowatt Peak Anlage können Betreiber in Deutschland mit einem Jahresertrag von 6.400 bis 9.600 Kilowattstunden rechnen.

Wie viel Strom produziert eine 9 kWp Photovoltaikanlage?

Eine Solaranlage mit 9 Kilowatt Peak erzeugt im Durchschnitt 9.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr. In Deutschland können Betreiber einer 9 kWp Photovoltaikanlage mit einem jährlichen Ertrag von 7.200 bis 10.800 Kilowattstunden rechnen.

Wie viel Strom produziert eine 10 kWp Photovoltaikanlage?

Eine 10 kWp Photovoltaikanlage produziert jährlich um die 10.000 Kilowattstunden Strom. In Deutschland können Betreiber einer 10-Kilowatt-Peak-Anlage mit einem Jahresertrag von 8.000 bis 12.000 Kilowattstunden rechnen.

SOLARWAY Solaranlage Komplettset 10,4 kW
Bifiziale Solaranlage mit 10 kW Wechselrichter, zwei 5,1 kWh Batteriespeichern, App und WiFi sowie Zubehör.
Bifiziale Solaranlage mit 10 kW Wechselrichter, zwei 5,1 kWh Batteriespeichern, App und WiFi sowie Zubehör.
Erhältlich bei:
Stand: 20.06.2024
10400W Hybrid Solaranlage Photovoltaik mit 10.24kW Speicher
PVundSO 10 kWp Solaranlage + 10.24kW Speicher

10.400 W Hybrid Solaranlage Photovoltaik mit 10.24kW Stromspeicher inklusive Notstromfunktion und Zubehör. Jetzt für 10.490,00€ bei PVundSO sichern!

Weiter zu PVundSO
AC TEC Silver Frame 10000W PV-Anlage
Jetzt 56% sparen! AC TEC Silver Frame 10000W PV-Anlage

PV-Anlage mit 25x 415 Watt Hantech PV Modulen, Growatt SPH Hybrid-Wechselrichter und 4x Growatt Hochvolt Batterien. Jetzt ab 7.400,00€ bei AC TEC sichern!

Weiter zu AC TEC

Wie viel Strom produziert eine 11 kWp Photovoltaikanlage?

Eine 11 kWp Photovoltaikanlage erzeugt circa 11.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr. In Deutschland können Betreiber einer 11 Kilowatt Peak Anlage mit einem jährlichen Ertrag zwischen 8.800 und 14.400 Kilowattstunden rechnen.

Unterschied zwischen Kilowatt Peak und Kilowattstunde

Der Unterschied zwischen den Einheiten Kilowatt Peak (kWp) und Kilowattstunde (kWh) besteht darin, dass eine die Nennleistung einer PV-Anlage und die andere die erzeugte Strommenge in einer Stunde angibt. Somit wird der Kilowatt Peak für die höchstmögliche Leistung einer PV-Anlage angegeben und die Kilowattstunde für die tatsächlich produzierte Strommenge.

Wie viel Strom erzeugt eine Solaranlage mit Stromspeicher?

Eine Solaranlage mit Stromspeicher erzeugt zwischen 800 und 1.200 Kilowattstunden pro installiertem Kilowatt-Peak Nennleistung Photovoltaik. Der Unterschied beläuft sich auf die Strommenge, die außerhalb der Erzeugungszeiten genutzt werden kann. Denn ohne Stromspeicher, ist der Solarstrom nur während der Stromerzeugung nutzbar. Mit Speicher ist dieser auch zu Zeiten nutzbar, wo keiner erzeugt wird.

Wie viel Strom erzeugt ein Balkonkraftwerk?

Ein Balkonkraftwerk produziert zwischen 240 bis 960 Wattstunden pro Jahr, je nach Größe der Anlage. Kleine Balkonkraftwerke mit 300 Watt Peak erzeugen im Schnitt 300 Wattstunden pro Jahr. Gängige Balkonkraftwerke mit 600 Watt erzeugen jährlich zwischen 480 und 720 Wattstunden. Große Balkonkraftwerke mit 800 Watt erzeugen bis zu 960 Wattstunden pro Jahr.

Wie viel Strom erzeugt ein Quadratmeter Photovoltaik?

Mit den heutigen Solarmodulen lassen sich rund 200 Kilowattstunden pro Jahr auf ein Quadratmeter erzeugen. Dieser Wert schwankt je nach Standort, Ausrichtung und Wirkungsgrad der Solarmodule zwischen 150 und 250 Kilowattstunden pro Jahr. 

Dabei macht die Installationsfläche nicht den gesamten Platzbedarf aus. Die notwendige Dachfläche ergibt sich aus der Installationsfläche plus Sicherheitsabständen.

Nennleistung PV-AnlageInstallationsflächeDachfläche
0,2 kWp1 m21,2 m2
1 kWp5 m26,0 m2
5 kWp25 m230 m2
7 kWp35 m242 m2
9 kWp45 m254 m2
10 kWp50 m260 m2

Wie viel Strom erzeugt eine PV-Anlage bei Bewölkung?

Bei Bewölkung erzeugt eine PV-Anlage nur 100 bis 600 pro Wattstunde pro Quadratmeter. Das heißt, die Stromproduktion ist um 40 bis 90 Prozent eingeschränkt. Dabei hängt der produzierte Ertrag von der Stärke der Bewölkung ab. Bei leichter bis mittlerer Bewölkung erzeugt eine PV-Anlage immerhin 300 bis 600 Watt pro Quadratmeter. Bei starker Bewölkung nur rund 100.

Wie viel Strom erzeugt eine PV-Anlage bei Verschattung?

Bei Verschattung erzeugt eine PV-Anlage weiterhin bis zu 100 pro Wattstunde pro Quadratmeter. Denn Solarmodule erzeugen nicht nur Strom bei direkter Strahlung, sondern nehmen auch einen Teil der diffusen Strahlung auf.

Dennoch sollten dauerhafte Verschattungen vermieden und bereits bei der Planung berücksichtigt werden. Damit eine Solaranlage möglichst viel Strom produziert, ist es wichtig, einen Solarteur von Anfang an einzubeziehen.

Wie viel Strom erzeugt eine Solaranlage bei Südausrichtung?

Bei einer Südausrichtung erzeugt eine Solaranlage jährlich bis zu 1.200 Kilowattstunden pro installiertem Kilowatt Peak. Die Südausrichtung ist optimal und produziert den höchstmöglichen Ertrag, besonders bei Dachanlagen. Wie viel Strom eine Solaranlage bei Südausrichtung tatsächlich produziert, hängt vom Winkel des Daches ab.

Doch Solaranlagen produzieren nicht nur bei einer Südausrichtung genügend Strom. Auch mit Ost-West-Ausrichtung erzeugen sie bis zu 95 Prozent des maximalen Ertrags.

Wie viel Strom erzeugt eine Solaranlage mit Ost-West-Ausrichtung?

Solaranlagen mit Ost-West-Ausrichtung erzeugen jährlich rund 900 Kilowattstunden pro Kilowatt Peak Nennleistung. Der genaue Jahresertrag wird sowohl von der genauen Ausrichtung der Solarmodule als auch von der Dachneigung bestimmt. Eine Ost-West-Ausrichtung bringt mehr Ertrag als beispielsweise eine Südost-Nordwest- oder eine Südwest-Nordost-Ausrichtung. Hier erzeugt eine Solaranlage nur 700 bis 800 Kilowattstunden pro Kilowatt Peak.

Wie viel Strom erzeugt eine PV-Anlage pro Tag?

Eine Photovoltaikanlage erzeugt täglich zwischen 2,0 und 3,3 Kilowattstunden pro installierte Leistung. Da der Jahresertrag 1.000 Kilowattstunden pro Kilowatt-Peak beträgt, ergibt sich ein Schnitt von circa 2,7 kWh pro Tag. Die Stromerzeugung schwankt im Jahresverlauf und ist im Sommer und Frühjahr höher als im Winter.

Wie viel Strom erzeugt eine PV-Anlage im Frühling?

Eine PV-Anlage erzeugt im Frühling circa 320 Kilowattstunden Strom pro Kilowatt Peak Photovoltaik. Das entspricht um die 30 Prozent des gesamten Jahresertrags. Damit würde eine 10 kWp PV-Anlage im Frühling 3.200 Kilowattstunden Solarstrom erzeugen.

Wie viel Strom erzeugt eine PV-Anlage im Sommer?

Eine PV-Anlage erzeugt im Sommer circa 400 Kilowattstunden Strom pro Kilowatt Peak Photovoltaik. Das macht um die 40 Prozent des gesamten Jahresertrags aus. Eine 10 kWp PV-Anlage würde also 4.000 Kilowattstunden Solarstrom im Sommer erzeugen.

Wie viel Strom erzeugt eine PV-Anlage im Herbst?

Während der Herbstsaison erzeugt eine PV-Anlage etwa 180 Kilowattstunden Strom pro Kilowatt-Peak Nennleistung. Diese Strommenge macht etwa 20 Prozent des gesamten Jahresertrags aus. Eine 10 kWp PV-Anlage würde demnach im Herbst 1.800 Kilowattstunden Solarstrom erzeugen.

Wie viel Strom erzeugt eine PV-Anlage im Winter?

Im Winter erzeugt eine PV-Anlage nur aufgrund geringerer Sonneneinstrahlung nur circa 110 Kilowattstunden Strom pro Kilowatt Peak Photovoltaik. Das entspricht um die 10 Prozent des gesamten Jahresertrags aus. Während des Winters würde eine 10 kWp PV-Anlage also 1.100 Kilowattstunden Solarstrom erzeugen.

Mindert Schnee auf der Solaranlage die Leistung?

Durch die Selbstreinigungseigenschaften von Solarmodulen werden Laubblätter oder kleine Schneemengen mit dem Regen abgewaschen. Dies hat nur minimale und kurzfristige Auswirkungen auf den Ertrag, da die beschatteten Flächen in der Regel klein sind und die Module über eine optimierte Beschattung verfügen. Wenn jedoch größere Schneemengen die Module bedecken, verringert sich die Leistung der Solaranlage, da weniger bis kein Sonnenlicht die Solarzellen erreicht. 

Tipps damit die Solaranlage mehr Strom erzeugt

Um die Leistung der Photovoltaikanlage zu maximieren, sind bestimmte Faktoren zu berücksichtigen. Dies ist besonders wichtig, wenn man die Photovoltaik für den eigenen Energiebedarf nutzt.

  • Die Größe der Solaranlage wirkt sich auf den Ertrag aus. Die Größe der Anlage sollte sich nach dem Stromverbrauch richten. Dabei sollten zukünftige Verbrauchssteigerungen wie eine Wärmepumpe und/oder E-Autos berücksichtigt werden.
  • Auch die gewählten Solarmodule beeinflussen den Ertrag einer Solaranlage. Man sollte Kennzahlen wie Nennleistung und Wirkungsgrade verschiedener Hersteller und Modelle vergleichen. 
  • Ebenfalls beeinflusst der Wechselrichter den Solarertrag. Hier ist es wichtig einen Wechselrichter zu finden, der sowohl einen hohen Umwandlungswirkungsgrad als auch eine lange Lebensdauer hat.
  • Die Ausrichtung und der Neigungswinkel einer Solaranlage sind bei jedem Projekt unterschiedlich. Es ist wichtig, sich im Vorfeld ausführlich beraten zu lassen, um die Wirtschaftlichkeit und Rendite eines potenziellen PV-Projekts zu ermitteln.
  • Verschattete Solarmodule führen zu erheblichen Ertragseinbußen. Daher ist es wichtig, mit Fachleuten zusammenzuarbeiten, die eine Photovoltaikanlage so planen, dass Abschattungen langfristig vermieden werden.
  • Auch hartnäckige Verschmutzungen verringern den Ertrag der Photovoltaikanlage. Bei leichter Verschmutzung reicht in der Regel der Selbstreinigungseffekt durch Regen aus. Trotzdem ist die jährliche Wartung und Reinigung entscheidend für den Ertrag und die Langlebigkeit einer PV-Anlage.

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.
Wir haben Kooperationen mit verschiedenen Partnern. Unter anderem verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen.

Stefano Fonseca

Stefano Fonseca ist erfahrener Ingenieur für Energie und Umwelt, der seine Leidenschaft für das Schreiben zum Beruf machte. Seine Leidenschaft sind Photovoltaik und Wärmepumpen Themen. Sein Ziel ist es, technische Informationen in verständliche Texte zu verwandeln.

Neues zu Photovoltaik
verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon