Appgesteuerte LED-Leuchtmittel LB-Serie: Intelligente WLAN-Glühbirnen von TP-Link

Beleuchtungsautomatismen und atmosphärisches Licht auf Sprachbefehl: Diese Domäne ist nicht allein Philips Hue vorbehalten. TP-Link hat ebenfalls LED-Leuchtmittel im Portfolio, die zudem nicht einmal eine Bridge benötigen - sie sind WLAN-fähig und werden per App oder Amazons Alexa gesteuert. Die LB-Serie bietet stellt vier Modelle mit unterschiedlichen Funktionsgraden zur Auswahl.

Die LB-Serie von TP-Link lässt sich ohne Bridge direkt über WLAN per App steuern

Smarte TP-Link-Beleuchtung ohne Hub sind WLAN-fähig

Lampen als sanften Wecker einsetzen, Szenarien voreinstellen und bei Bedarf schnell abrufen, Regeln festlegen, wann das Licht automatisch ausgeht um Strom zu sparen – all das leisten die Glühbirnen der LB-Reihe. Die smarten Leuchtmittel von TP-Link sind WLAN-fähig, können also ohne Hub direkt ans heimische Netz angeschlossen und per Kasa App gesteuert werden – auch von unterwegs. Die Einbindung der Sprachassistentin Amazon Alexa ermöglicht zusätzlich die Steuerung via Sprachbefehl. Die App ermöglicht zudem die Kontrolle des Stromverbrauchs durch die Leuchten in Echtzeit. LED-Glühbirnen sind bis zu 80 Prozent energiesparender als reguläre Leuchtmittel und weisen eine längere Lebensdauer auf. Sie haben dennoch eine Beleuchtungsstärke von 800 Lumen, was der einer 60W-Glühbirne entspricht.

Die LB-Reihe von TP-Link umfasst vier Modelle mit unterschiedlichem Funktionsumfang: LB100, LB110, LB120 und LB130. LB110 lässt sich dimmen und die Farbtemperatur kann reguliert werden, die Farbtemperatur ist allerdings nicht variabel. Für LB130 lassen sich individuelle Beleuchtungsszenarien und 16 Millionen verschiedene Farbtöne einstellen. Bei LB120 und LB130 ist die Farbtemperatur variierbar, sodass die LED-Glühbirnen die verschiedenen Nuancen des Tageslichts imitieren oder hartes Weiß abgeben. Mit dieser Tageszyklus-Funktion unterstützt das künstliche Licht zuhause den Biorhythmus der Bewohner. Zusätzlich können sich die Beleuchtungszeiten an Sonnenauf- und Untergang orientieren, sodass das Licht etwa automatisch angeht, wenn die Sonne untergeht.

Kasa App zur Steuerung der TP-Link-WLAN-Glühbirnen

Über die mobile Kasa App für TP-Link funktionieren Endgeräte wie Tablets oder das Smartphone als Steuerungseinheit der LED-Leuchtmittel: Hier werden Szenarien programmiert und manuell Dimmgrad oder Farbe verändert. Sie ist kostenlos für Android und iOS erhältlich und bedient neben den smarten Glühbirnen des Unternehmens auch bestimmte Lichtschalter, Zwischenstecker, Router und Extender des Unternehmens, beispielsweise den TP-Link HS110 Smart Plug und HS105 Mini.

Mit der Kasa App werden auch Router, Extender und Smart Plugs des Herstellers gesteuert

Was ist kompatibel mit den smarten Glühbirnen von TP-Link?

Amazon Alexa
WLAN

Amazon Echo Lautsprecher mit Sprachsteuerung direkt bei Amazon bestellen
Sprachassistent und Lautsprecher
Amazon Echo

Immer eine passende Antwort: Mit dem Fernfeldsprachassistent lassen sich mithilfe von Sprachassistentin Alexa sämtliche Smart-Home-Geräte steuern.

Jetzt bei Amazon kaufen

Vorteile der smarten LED-Leuchten von TP-Link

  • WLAN-fähig, kein Hub nötig
  • Alexa-kompatibel
  • Verschiedene Stufen und Preislevels je nach Anspruch

Nachteile der smarten LED-Leuchten von TP-Link

  • Keine weiteren Kompatibilitäten
  • Relativ teuer

LB-Leuchten von TP-Link oder Philips Hue?

Die WLAN-Glühbirnen von TP-Link sind praktisch für Einsteiger, die ohne großen Aufwand eine automatisierte Lichtsteuerung einrichten möchten. Je nach Budget und Vorstellungen lässt sich eines der vier Modelle einsetzen. Mit einem Angebot wie das von Philips Hue lässt sich die LB-Serie allerdings nicht vergleichen: Zwar ist hier eine Bridge nötig, dafür weitet sich auch der Horizont an Möglichkeiten: IFTTT-Regeln, Anpassung der Beleuchtung an Musik oder Filme durch Ambilight, Ergänzung durch LightStrips oder smarte Schalter – wer umfassend smart beleuchten möchte, sollte sich für Philips entscheiden.

Das ganze Sortiment von Philips Hue - Alle Produkte
Philips Hue Produkte in der Übersicht
Philips Hue Produkte

Philips Hue - Das smarte Beleuchtungskonzept für das Eigenheim. Bis zu 50 Hue-LEDs lassen sich in das System für unterschiedliche Beleuchtungsvarianten integrieren. Zusätzlich ist das System mit HomeKit von Apple kompatibel.

Jetzt bei Amazon kaufen

LB-Reihe von TP-Links – Technische Details

  • Protokoll: IEEE802.11b/g/n
  • WLAN-Typ: 2,4GHz, 1T1R
  • Typische Leuchtstärke: 800lm/600lm bei LB100
  • Leistungsaufnahme in Watt: 11W/8W bei LB100
  • Leistungsaufnahme im Standby: max. 1,5W (LB130), 0,55W (LB120, LB110), 1W (LB100)
  • Farbtemperatur: 2500K-9000K RGB (LB130), 2700K-6500K (LB120), 2700K (LB110, LB100)
  • Strahlwinkel: 180° (LB130), 270° (LB120, LB110)
  • Lebensdauer (bis 50% Leuchtstärke übrig): min. 25.000 Stunden/15.00 Stunden bei LB100
  • Sockel: E26
  • Dimmbar über App und Cloud
  • Farbwechsel (LB130)
LB130 ist die WLAN-LED mit den meisten Funktionen der Reihe

Preise und Verfügbarkeit der WLAN-Glühbirnen von TP-Link

Die smarten LB-Glühbirnen von TP-Link sollen ab Juli 2017 in Deutschland erhältlich sein - LB130 für eine UVP von 54,90 Euro, LB 120 für 39,90 Euro, LB 110 für 34,90 Euro und LB100 für 29,90 Euro. Weitere Informationen finden Sie auf der TP-Link-Webseite.

 

Lesetipps zum Thema smarte Beleuchtung

Philips SceneSwitch | Lichtstimmung ohne App- und Online-Bindung
Wie gut ist IKEA TRÅDFRI?
Philips Hue | Das kabellose LED Beleuchtungssystem im Test

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

homeandsmart.de Redaktion Sarah Mall

Studium der Kultur- & Medienwissenschaft, freiberufliche Tätigkeiten als Übersetzerin, Lektorin und Texterin. Neugierig und gerne auf Entdeckungsreise. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de. Smart-Home-Technik als neues Terrain, das erforscht werden will. Mit positiver Energie und sonnengelbem Schal die Solaranlage der Redaktion.