Mit Alexa die Wohnung abhören – ist das möglich? Kann ich mit Alexa meine Wohnung abhören?

Amazons Sprachassistent Alexa besitzt zahlreiche überraschende Features und Funktionen. Neben der komfortablen Steuerung der eigenen Smart Home Geräte bietet der intelligente Lautsprecher auch die Möglichkeit die eigenen vier Wände zu überwachen. Ob nun als Babyphone oder Einbruchschutz, mit Alexa hat man das eigene Zuhause immer im Blick. Wir zeigen, wie es funktioniert.

Echo Dot 4 mit Kopfhören

Alexa aus der Ferne abhören – so geht’s

Alexas Raumerkennung zu aktivieren und das Eigenheim zu schützen gelingt in nur fünf einfachen und intuitiven Schritten.

  1. Alexa bietet mit der Funktion „Alexa Guard“ eine Möglichkeit das eigene Zuhause zu schützen. Aktiviert wird die Funktion kurz vor dem Verlassen der eigenen Wohnung mit dem Befehl „Alexa, ich gehe“.
  2. Anschließend registrieren die Echo Geräte spezifische akustischen Reize im Haus, um ungewöhnliche Geräusche zu erkennen. So zum Beispiel das brechen von Glas.
  3. Mit der in der „Alexa App“ einstellbaren Funktion zur Geräuscherkennung kann Alexa darüber hinaus auf weitere Laute, wie das Bellen eines Hundes oder das Weinen eines Kindes reagieren.
  4. Echo Show ermöglicht neben einer Benachrichtigung über das unerlaubte Eindringen, auch eine visuelle Anzeige der Geschehnisse und kann somit als Alexa Überwachungskamera genutzt werden.
  5. Um gegen das Betreten der Wohnung vorzugehen, können mit dem Befehl „Alexa, starte Einbrecher Abschreckungsmittel“ unter anderem Alltagsgeräusche simuliert werden. Damit lässt sich vortäuschen, dass Personen vor Ort sind, um mögliche Einbrecher abzuschrecken.

Hinweis: „Alexa Guard“ ist aktuell nur in den USA nutzbar. Ähnliche Funktionen lassen sich in Deutschland über Routinen festlegen.

Alexa zur Kinder- oder Tierüberwachung abhören – so funktioniert es

Mit Alexa kann in wenigen simplen Schritten eine Verbindung eingerichtet werden, durch die ein anderer Raum überwacht werden kann. Sei es das Neugeborene oder der hauseigene Hund mit der Raumüberwachung von Alexa lässt sich das Geschehen mitverfolgen.

  1. Um in einen anderen Raum hineinzuhören, werden zwei Amazon Echos benötigt. Hierbei wird eines der Geräte stummgeschalten und als Sender im gewünschten Raum platziert.
  2. Das zweite Amazon Echo Gerät muss als Empfänger in einem weiteren Zimmer aufgestellt werden.
  3. Mit der Anruffunktion lassen sich die beiden Geräte einfach verbinden und zum Beispiel als Babyphone nutzen.

So kann jeder die Alexa Abhörfunktion um Sensoren erweitern

Neben den bereits integrierten Maßnahmen zur Raumerkennung lässt sich Alexa durch verschiedene kompatible Produkte, wie etwa Sensoren oder Überwachungskameras erweitern. Durch das Einstellen einer Routine, erkennt Alexa beispielsweise, wenn eine Tür oder ein Fenster geöffnet wird und meldet dies direkt an ein verbundenes Smartphone.

Auch andere Smart Home Systeme können mit Alexa verbunden werden.  Rauch- und Feuermelder können so zum Beispiel direkt über Alexa Nachrichten versenden. So kann der smarte Speaker auf das Abhören der Wohnung konfiguriert werden, um diese zu schützen.

Fabian Fuchs

Fabian Fuchs verfügt über Erfahrungen im technischen und medialen Bereich aus seinem Studium der Wissenschaftskommunikation. Darin setzt er sich überlegt mit neuen Geräten und Innovationen auseinander und beschreibt sie in präziser und verständlicher Weise einem großen Publikum.

Neues zu Alexa How-To
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon