Rasenmähroboter Worx Landroid WR130E: Tests & Bewertungen Worx Landroid S300 Test Check – Mähroboter für kleine Gärten

Für viele Gartennutzer ist ein kleiner Rasenmäher-Roboter für Rasen bis 300 Quadratmeter ausreichend. Worx hat mit dem Mähroboter Landroid WR130E ein interessantes Modell im Angebot. Im Landroid S300 Test Check verraten wir, ob der Rasenroboter einen Kauf lohnt.

Worx Landroid S300 (WR130E) ist ein Mähroboter für kleine Flächen bis 300 Quadratmeter mit vielen Extras

Fazit zum Mähroboter Worx Landroid S300 (WR130E) im Test Check

Der Rasenroboter Worx Landroid S300 ist ein gutes Modell für Gärten bis 300 Quadratmeter. Die intelligente, Cloud-gestützte automatische Mähplanung erspart viel Arbeit. Der Akku lässt sich auch in anderen Worx Gartengeräten einsetzen und ist damit nachhaltig. Dank Modul-Schnittstellen können Nutzer den Roboter mit steigenden Ansprüchen um Zusatzfunktionen erweitern. Allerdings unterstützt Landroid WR130E nicht die Cutting Edge Technologie Rasenkantenschnittfunktion. Alles in allem macht man mit dem Worx Landroid S300 einen guten Kauf.

Vorteile von Mähroboter Worx Landroid S300 (WR130E)Nachteile von Mähroboter Worx Landroid S300 (WR130E)
Intelligente Berechnung des Mähplans mittels Cloud KIkeine Rasenkantenschnittfunktion (Cutting Edge)
Mit Zusatzmodulen funktional erweiterbar 
Akku in anderen Worx Geräten verwendbar 
Regensensor 
Smartphone-Steuerung 
Worx Landroid S300 (WR130E)
Perfekter Mähroboter mit Top-Ausstattung für kleinere Gärten mit bis zu 300 qm Rasenfläche -2%
Perfekter Mähroboter mit Top-Ausstattung für kleinere Gärten mit bis zu 300 qm Rasenfläche
UVP 516,64 €
Stand: 15.07.2020

Worx Landroid S300 (WR130E) – Design und technische Ausstattung des Mähroboters

Die Mähroboter von Worx haben einen guten Ruf und sind vor allem für die Landroid-typische Cutting Edge Technologie bekannt. Dabei handelt es sich um eine Rasenkanten-Schnittfunktion, die lästiges Nachtrimmen am Rand der Rasenfläche überflüssig machen soll. Die schlechte Nachricht vorneweg: Der kleinste Rasenmäher-Roboter, Worx Landroid S300 (WR130E) bringt diese Funktion nicht mit. Wer darauf Wert legt, muss zum nächstgrößeren Modell Landroid M500 (WR141E) für Gartengrößen bis 500 Quadratmeter greifen. Hand aufs Herz: Bei einem kleinen Garten ist das manuelle Trimmen des Rasenrands schnell geschehen, so dass sich das Manko verschmerzen lässt.

Der Mähroboter Worx Landroid S300 (WR130E) schafft eine Steigung von bis zu 35 Prozent

Ansonsten kann Worx Landroid S300 technisch aber sehr gut mit seinen größeren Brüdern mithalten. Das schnittige Design und die rote Lackierung geben dem Gerät ein sportliches Aussehen und auch die Schnittstellen für nachträgliche Erweiterungen sind vorhanden. Mit diesen hat Worx bei seinen Landroid Robotern einen großen Wurf gelandet. Nutzer können den Roboter mit optionalem Landroid Zubehör nachträglich um nützliche Funktionen wie GPS oder einen Ultraschallsensor erweitern.

Vorbildlich ist der Mähroboter Diebstahlschutz, hier bietet Worx Landroid S300 (WR130E) neben einer PIN-Code Sicherung auch einen integrierten Alarm, was nicht bei allen Rasenrobotern zur Grundausstattung gehört. Versucht ein Dieb das Gerät vom Boden zu heben, setzt eine Gerätesperre ein, die erst durch Eingabe des richtigen Codes wieder aufgehoben werden kann. Wurde der Landroid Mähroboter um das optionale GPS Modul erweitert, kann der Besitzer den Standort des Gerätes auf einer Map verfolgen, selbst wenn die Langfinger den Akku ausbauen.

Der Landroid Mähroboter von Worx bietet eine Schnittbreite von 18 cm. Die Mähbahnen selbst werden nach dem Zufallsprinzip abgefahren. Dabei schneidet der Mäher immer nur wenige Millimeter von den Grashalmspitzen zurück, die dann zwischen die Halme fallen und so als natürlicher Mulch dienen.

Mähroboter Landroid WR130E im Test Überblick – Besonderheiten und Funktionen

Mit der Erneuerung seiner Worx Landroid Modellpalette 2019 kommen so gut wie alle Landroid Mähroboter mit einer Vielzahl von Besonderheiten in den Handel. Eines haben alle gemeinsam: Der Fokus liegt auf Vernetzung, was die Rasenroboter smart macht. Zwar sind auch GARDENA Mähroboter vernetzbar und smart, Worx setzt hier aber noch einen drauf, indem der Hersteller seine aktuellen Modelle mit einer Cloud KI verbindet.

In der Worx Landroid Cloud fließen die Daten aller verbunden Mähroboter zusammen, auf deren Basis der optimale automatische Mähplan für den Rasen berechnet wird. Einflussfaktoren sind z. B. das Wetter, die Bodenbeschaffenheit sowie Größe und Grundriss des Gartens.

Weitere Besonderheiten von Landroid S300 (WR130E) sind:

  • Regensensor: Stellt der Regensensor fest, dass es regnet, fährt Landroid S300 automatisch zur Ladestation zurück.
  • Worx PowerShare: Der Mähroboter Landroid WR130E ist Teil des Worx PowerShare Konzepts. Das bedeutet, dass der Akku auch in anderen Worx Gartengeräten verwendet werden kann, die mit Worx PowerShare kompatibel sind.
  • Rasenschnitthöhe: Landroid S300 bietet eine Schnitthöhe von 20 bis 50 mm, andere Landroid Modelle beginnen bei einer Schnitthöhe von 30 mm, reichen dafür aber bis 60 mm.
  • Multi-Zonen-Management: Der Mähroboter Landroid S300 unterstützt die Aufteilung des Gartens in mehrere Bereiche, die einzeln angesprochen werden können. Beispielsweise wenn ein Teil des Rasens auf der Schattenseite des Gartens liegt und ein anderer Teil auf der Sonnenseite.

Landroid S300 (WR130E) Test Check – Installation und Einrichtung

Die Installation eines Worx Landroid Mähroboters erfordert im Vorfeld eine sorgfältige Planung. Der Grund dafür ist die Verlegung des Begrenzungsdrahtes. Dieses beginnt und endet an der Ladestation und darf nicht unterbrochen sein. Befindet sich z. B. ein Baum im Grundstück, muss der Begrenzungsdraht vom Gartenrand zum Baum und darum herum gelegt werden und dann wieder zurückführen. Wir empfehlen deshalb einen Verlegungsplan auf Papier anzufertigen.

Das Begrenzungskabel sollte knapp unter der Erde verlegt werden. Tipp: Die Strecke des Drahtes leicht mit einem Spaten abstechen den Begrenzungsdraht in der so entstandenen Erdrinne verlegen, dann Heringe zum Fixieren verwenden und anschließend die Erde über den Begrenzungsdraht mit den Schuhen festtreten. Insgesamt erfolgt die Installation einfach in 6 Schritten:

  1. Planung der Installation des Worx Landroid Mähers auf dem Papier
  2. Installation der Landroid Ladestation am Verwendungsort
  3. Begrenzungsdraht verlegen, beginnend bei der Worx Landroid Ladestation und endend bei der Ladestation
  4. Worx Landroid Ladestation mit einer Steckdose verbinden
  5. Worx Landroid Mäher einschalten und Gerät zum Test mähen lassen

Landroid S300 im Test Check – Zubehör für den Rasenmäher

Dank Modulschnittstellen lässt sich der Rasenmähroboter nachträglich um mehrere Funktionen erweitern. Der ACS Ultraschallsensor sorgt zum Beispiel dafür, dass Worx Landroid beim Mähen nicht erst mit Objekten und Gegenständen zusammenstoßen muss, um die Richtung zu ändern, sondern diese bereits im Vorfeld erkennt und umfährt. Mit dem Off Limits Modul lassen sich zum Beispiel No-Go-Bereiche definieren, ohne dass mit Begrenzungskabel gearbeitet werden muss.

Worx Landroid S300 (WR130E) Test Check – wichtige Tests und Bewertungen

Bislang hatten noch nicht viele Redaktionen den Worx Landroid Mähroboter S300 (WR130E) einem Test unterzogen.

  • Die Redaktion CHIP vergab nach dem Worx Landroid S300 Test die Gesamtnote „gut“. (Stand: 09/2019)
  • Von der Stiftung Warentest liegen bislang noch keine Tests zum Worx Landroid S300 (WR130E) vor. (Stand: 03/2020)

Worx Landroid S300 (WR130E) ist für 505,92 EUR bei Amazon erhältlich (Stand: 15.07.2020)

 

Worx Landroid S300 (WR130E) Test Check – Preis und Angebote

Worx bietet den Landroid Mähroboter S300 (WR130E) zu einer UVP von 749,99 Euro an. (Stand: 03/2020)

Worx Landroid S300 (WR130E)
Perfekter Mähroboter mit Top-Ausstattung für kleinere Gärten mit bis zu 300 qm Rasenfläche -2%
Perfekter Mähroboter mit Top-Ausstattung für kleinere Gärten mit bis zu 300 qm Rasenfläche
UVP 516,64 €
Stand: 15.07.2020

GARDENA SILENO city 250 – Alternative zum Worx Landroid S300

Der Mähroboter GARDENA SILENO city ist der kleinste Mähroboter von GARDENA, arbeitet ebenfalls mit Begrenzungsdraht und kann Flächen von bis zu 250 Quadratmeter bearbeiten. Im Vergleich zum Worx Landroid schafft er allerdings nur Steigungen von bis zu 25 Prozent. Dafür ist die Ladezeit mit 60 Minuten sehr kurz, was die Effizienz des Mähroboters erhöht. Mit 58 dB(A) ist das GARDENA Modell leiser als der Landroid. Der Preis von GARDENA SILENO city 250 wurde auf eine UVP von 799,99 Euro festgesetzt. (Stand: 03/2020)

GARDENA SILENO city 250
GARDENA SILENO city 250 -17%
Mähroboter für Rasenfläche bis 250 m² sorgt für ein ausgewogenes Schnittbild, bewältigt Steigungen bis 25%, Schnitthöhe 20-50 mm, Arbeitsbreite 16cm
UVP 799,99 €
Stand: 15.07.2020

Worx Landroid S300 (WR130E) – Technische Details

Der Mähroboter Worx Landroid S300 (WR130E) lässt sich über Schnittstellen um neue Zusatzfunktionen erweitern

Worx liefert den Landroid Mähroboter mit 9 Messern und Schrauben, einem 20V Li-Ionen Akku, einer Ladestation inklusive Netzteil und Befestigungsnägeln sowie 100 Meter Begrenzungsdraht inklusive 130 Heringe aus. Die technischen Daten von Worx Landroid S300:

  • Mähroboter Arbeitsfläche: bis 300 qm
  • Steigung: 35 Prozent
  • Mähroboter Akku-Ladezeit: 240 Min.
  • Mähdauer je Ladezyklus: 60 Min.
  • Mähroboter Messerwerk: 3-Messersystem
  • Multi-Zonen: ja
  • Rasen Schnitthöhe: 20 bis 50 mm
  • Rasen Schnittbreite: 18 cm
  • Mähroboter Schnittsystem: zufallsgesteuert
  • Smartphone Bedienung: ja
  • WLAN / Bluetooth: ja / nein
  • Mähroboter Lautstärke: 65 dB(A)
  • Mähroboter Diebstahlschutz: PIN-Code, Alarm, Sperre
  • Sicherheit: Hebe- und Kippsensor
  • Regensensor: ja
  • Maße: 50,7 x 36,1 x 20,5 cm
  • Gewicht: 8 kg
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.

verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
Amazon Prime Mitgliedschaft testen oder abschließen
Jetzt testen!
Amazon Prime

Kostenloser Versand für Prime-Produkte, Zugriff auf Prime Video und Prime Music, Premiumzugang zu Top-Angeboten und vieles mehr.

Zu den Angeboten