Rollo-Antrieb mit Sprachsteuerung Brunt Blind Engine: Rollo-Motor in drei Minuten nachrüsten

Das Rollo automatisieren, per Sprache oder App steuern, egal wo wir sind? Klingt interessant! Aber viel Geld für einen Rollo-Motor ausgeben und Montagekosten oben drauf rechnen? Da ziehen wir doch lieber jeden morgen an der Rollostrippe oder dulden, dass die Sommersonne ungebremst ins Schlafzimmer scheint, während wir auf der Arbeit sitzen. Das kalifornische Start-up Brunt hat eine smarte Lösung parat, mit der sich für kleines Geld ein smarter Rollo-Antrieb nachrüsten lässt. Mit Brunt Blind Engine wird das Rollo per App und Sprachassistent automatisiert –nach nur drei Minuten Selbstmontage, selbst als Technikmuffel.

Automatisch fährt das Rollo dank Brunt Blind Engine hoch- und runter
apple-homekit-works-with-homekit-kompatible-geraete
Kompatible Geräte für iPhone und co.
Works with Apple HomeKit

Kaufen Sie kompatible Geräte, die sich mit wenigen Klicks einrichten und problemlos mit der zentralen iOS-App HomeKit sowie dem Apple TV steuern lassen.

Jetzt bei Amazon entdecken

Motorisierte Rollos – Was bisher geschah

Motorisierte Rollläden sind in vielen Haushalten Standard, motorisierte Rollos eher weniger. Mieter zum Beispiel scheuen die teure Installation in der Wohnung und die Demontage beim Auszug. Außerdem sind Rollo-Antriebe so selten anzutreffen, dass man erstmal gar nicht auf die Idee kommt, dem manuellen Hoch und Runter ein Ende zu setzen. Wer doch mit dem Gedanken spielt, lässt sich dann vom Anschaffungspreis des Rollo-Motors von ca. 600 Euro inklusive Montage abschrecken.

Das nächste Kapitel schreibt Brunt. Das Start-up aus Kalifornien hat einen Rollo-Motor entwickelt, der nicht nur automatisch vor Sonne und Blicken schützt, sondern per App von überall auf der Welt gesteuert werden kann. Brunt Blind Engine wird anstelle des Kettenzuggetriebes angebracht und über ein Stromkabel mit Energie versorgt. Das dauert maximal drei Minuten in Selbstmontage.

Für etwa 150 Euro pro Rolloantrieb kann man beliebig viele Fenster mit der automatischen Rollosteuerung ausstatten und mit der Hersteller-App bedienen. In späteren Ausführungen soll der Rollo-Motor auch in einer Akku-Version verfügbar sein.

So smart ist der Brunt Rollo-Motor

  • Über die App kann bestimmt werden, auf welche Höhe zu welcher Zeit die Rollos hoch- oder runterfahren
  • Rollos in verschiedenen Räumen verhalten sich auf Wunsch synchron
  • Im aktiven Geofencing-Modus fahren die Rollos automatisch runter, wenn man das Haus verlässt und automatisch hoch, wenn man zuhause ankommt
  • Familie und Freunde können Zugriff auf den Rolloantrieb erhalten, sodass alle Bewohner Einstellungen anpassen können und der Geofencing-Modus auch ihren Standort berücksichtigt
  • Die Kompatibilität zu Amazon Alexa erlaubt die bequeme Sprachsteuerung über Amazon Echo-Lautsprecher. Weitere Sprachassistenten wie Google Assistant und Siri sollen in folgende Entwicklungsphasen der automatischen Rollosteuerung integriert werden
  • Spürt der Rolloantrieb Gewicht oder Druck, stoppt er seine Aktivität sofort - damit besteht keine Gefahr für Kinder oder Tiere
  • Brunt garantiert die Qualität und Sicherheit von Blind Engine durch zahlreiche internationale Zertifizierungen: FCC, CE, TELEC, KR
Amazon Echo Lautsprecher mit Sprachsteuerung direkt bei Amazon bestellen
Amazon Echo
Der Bestseller in Sachen Sprachsteuerung

Sichere dir den beliebten Sprachassistenten der ersten Generation für aktuell 179,99 Euro. (Stand: 23.11.2017)

Jetzt bei Amazon kaufen

Brunt Blind Engine in nur drei Minuten installieren

  1. Abdeckung des Brunt Rollo-Motors lösen
  2. Alte Kettenvorrichtung einsetzen
  3. Sicherstellen, dass der Motor gerade sitzt. Die Kette sollte gleichmäßig unter Spannung stehen
  4. Die Schutzfolie von den Klebestreifen entfernen
  5. An die Wand kleben
  6. Abdeckung des Brunt Rollo-Motors wieder aufsetzen
  7. Das Stromkabel an eine Steckdose anschließen
  8. Brunts App installieren
Der Rollo-Motor sollte die Kette leicht unter Spannung halten

Mit diesen Rollos ist der Brunt Rollo-Motor kompatibel

Nicht kompatibel mit Brunt Blind Engine sind zum Beispiel Jalousien mit Zahnrädchen
Sowohl Ketten als auch Leinen können in den Brunt Rollo-Motor eingespannt werden

Fazit: Brunt Blind Engine gehört ins (Alexa-gesteuerte) Smart Home

Mit dem Rollo-Motor von Brunt zieht ein kleines Stückchen Zukunft zuhause ein und gestaltet den Alltag etwas bequemer. In Kombination mit der Alexa App (künftig auch Home-App und HomeKit) bietet Brunt ein smartes Gadget, das mit vielen weiteren Smart Home-Geräten in Szenen verknüpft werden kann.

Was Amazon Alexa neuerdings im Smart Home leistet, beschreiben wir hier.

In vielen Wohnungen wird eventuell ein Stromanschluss in der Nähe des Rollos fehlen. Der angekündigte Batteriebetrieb für Brunt Blind Engine ist also für viele ein Muss, damit die Rollosteuerung ohne hässliche Verlängerungskabel auskommt. Die home&smart-Redaktion ist trotzdem so überzeugt von dem simplen und gleichzeitig super smarten Rollo-Antrieb, dass wir uns gleich einen Brunt Rollo-Motor über Kickstarter bestellt haben - und bald darüber berichten werden.

Smarter Saugroboter Roomba
Nie mehr selbst putzen!
Saugroboter im Smart Home

Saugroboter halten die Zimmer in der Wohnung sauber - ganz von alleine. Eine Übersicht über die verfügbaren Produkte gibt es bei Amazon.

Zu den Angeboten

Preise und Verfügbarkeit von Brunt Blind Engine

Die Kickstarter-Kampagne von Brunt ist aktuell beendet. Das Start-up konnte 600% des eigentlichen Finanzierungsziels erreichen. Mit der offiziellen Markteinführung der Rollo-Steuerung ist Anfang 2018 zu rechnen. Die Lieferung erfolgt weltweit. Die UVP wird sich um die 150 Euro bewegen.

Lesetipps zum Thema smarte Alltagshelfer

MOVEZ macht Jalousien smart: Motor mit Z-Wave und Bluetooth
MATRIX PowerWatch – Laden Sie Ihre Smartwatch noch?
Kraftzwerg – Nicht nur für Elektro-Fans

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Alina Günder

Ausgebildete Veranstaltungskauffrau bei der FUNKE Mediengruppe, Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften in Dortmund. Längere Auslandsaufenthalte, um Perspektiven zu wechseln. Praktika in Radio- und Printredaktionen sowie im Online-Marketing. Selbständige Autorentätigkeit bei verschiedenen Onlineformaten. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de mit einem kritischen Blick auf neue Technologien. Dabei immer im Fokus: Wie kann smarte Technik unseren Alltag erleichtern?

tink
Für Einsteiger und Profis
Home of Connected Home

Egal ob Sie in den Bereich Smart Home einsteigen, oder ein System erweitern wollen: Bei tink.de finden Sie vom Einsteigerset bis zur Komplettlösung ein breites Sortiment an Produkten für das vernetzte Zuhause.

Jetzt tink.de besuchen