Automatisierung für Rollos MOVEZ macht Jalousien smart: Motor mit Z-Wave und Bluetooth

Mit dem vernetzten Motor MOVE lassen sich bestehende Jalousien automatisieren. Das schwedische Unternehmen Trepton füllt damit eine Marktlücke. Noch sind Indoor-Jalousien und Rollos kaum wirkungsvoll in ein Smart Home integrierbar, bis dato war das bestenfalls via Bluetooth möglich. Mit MOVEZ bietet Trepton Anwendern nun eine Z-Wave Schnittstelle an, um Jalousien smart zu machen.

Ein Motor für jede Kettenform – mit Z-Wave

Was hebt MOVE von anderen Anbietern auf dem Smart Home Markt ab?

Aus verschiedenen Gesichtspunkten steckt hinter dem prägnanten Namen des Start-ups ein vielversprechendes Projekt. Eine große Stärke des intelligenten MOVE-Motors ist, dass er auch nachträglich installiert werden kann. Er funktioniert mit Rollos, die sich über eine Schnur, Kette oder eine entsprechende Installation betätigen lassen. Mit der MOVEZ-Reihe bietet Trepton die Möglichkeit der Integration durch die Schnittstelle für Z-Wave. Bisher funktionierten Rollos im Smart Home vor allem mithilfe einer Bluetooth-Schnittstelle. Das ist aber wenig effektiv, denn so lassen sich kaum aufwändige und tatsächlich automatisierte Szenerien erstellen. Andere Alternativen wiederum fokussierten sich auf die Anbringung von intelligenten Außen-Rollläden, was je nach baulichen Gegebenheiten jedoch nicht überall möglich und zudem wesentlich teurer als die Anbringung von Indoor-Jalousien ist. In Mietobjekten ist beispielsweise ein Rollo manchmal die einzige Möglichkeit der Verdunkelung.

Die MOVE-Motoren sollen Nutzer bei der sinnvollen Anwendung von Jalousien und Rollos unterstützen. Da diese die Erwärmung im Sommer um bis zu 20 Prozent und im Winter den Wärmeaustritt um bis zu 15 Prozent verringern, sorgt MOVE automatisch für eine optimale Energienutzung und zusätzlichen Wohnkomfort. Eine Steuerung ist über ein mobiles Endgerät oder klassisch via Fernbedienung möglich. In der App für MOVEZ und mithilfe von weiteren Z-Wave Komponenten lassen sich Szenerien ebenfalls am Smartphone oder Tablet einprogrammieren.

Z-Wave sorgt für eine flexible Integration in das smarte Zuhause

MOVEZ dringt in eine echte Marktlücke vor, was sich auch am Erfolg der Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo abzeichnet. Innerhalb kürzester Zeit konnte das Dreifache des ursprünglichen Finanzierungszieles erreicht werden. Z-Wave dürfte für viele der Kampagnen-Unterstützer und Interessenten ein ausschlaggebender Faktor gewesen sein. Der MOVEZ-Antrieb zur motorisierten Steuerung von Rollos ist mit allen Z-Wave-betriebenen Systemen kompatibel. Wer im Smart Home beispielsweise schon Devolo Home Control, homee, Zipabox oder Fibaro einsetzt, kann die motorisierten intelligenten Jalousien also daran koppeln und so praktische Szenerien erstellen. Denkbar ist beispielsweise, MOVEZ in zeitlicher Abhängigkeit zu steuern, um die Rollos pünktlich zur Mittagssonne herunterzufahren. Auch die vernetzte Kaffeemaschine kann gekoppelt werden, um morgens für Sonnenlicht zu sorgen, während gerade der frische Kaffee aufgebrüht wird. Bluetooth BLE wurde übrigens mit Low Energy CSRmesh 4.0 Radio-Standard dennoch integriert. In Anbetracht der Z-Wave-Kompatibilität dürfte das aber in den Hintergrund rücken.

MOVEZ bringt zusätzlich eine Z-Wave-Schnittstelle mit

Verschiedene Formen der Energieversorgung

Damit alles einwandfrei funktioniert - sowohl die Kommunikation auf Z-Wave-Basis als auch der Betrieb an sich, stehen drei Optionen zur Energieversorgung bereit. Eine Möglichkeit wird durch den Micro-USB-Anschluss geschaffen. Mit diesem müssen Sie sich nicht um den Batteriewechsel sorgen, da die Jalousien dauerhaft über das Stromnetz mit Energie versorgt werden. Außerdem sind wiederaufladbare Akku-Batterien einsetzbar. Die letzte Option ist ideal für Zimmer, in die für einige Stunden täglich die Sonne einfällt: MOVEZ verfügt über ein integriertes Solar-Panel, das sich bei direktem Sonneneinfall auflädt und so eine nahtlose Energieversorgung garantiert. Das Panel muss dafür natürlich außerhalb des Fensters integriert werden, damit dieses auch tatsächlich durch die UV-Strahlen erreicht wird. Zudem sollte bei dieser Variante in der kalten Jahreszeit unter Umständen doch noch zu Batterien als Ergänzung gegriffen werden.

Verbaute Sensoren unterstützen automatisierte Abläufe noch weiter

MOVEZ ist über Z-Wave nicht nur mit anderen intelligenten Haushaltsgeräten und Installationen kompatibel, eine weitere Unterstützung zur Automatisierung liefern bereits ab Werk integrierte Sensoren. Diese reagieren auf unterschiedliche Trigger. Solche Auslöser kommen beispielsweise zustande, wenn der Sensor erfasst, dass aktuell viel Sonnenlicht durch die Fenster einfällt. Wer dort Ledermöbel oder Teppiche platziert, muss zwangsweise mit dem Verblassen des Materials rechnen. MOVEZ würde die Jalousien stattdessen veranlassen, sofort für eine Verdunkelung zu sorgen.

Per App Abläufe definieren mit dem MOVE Jalousienmotor

Was ist kompatibel mit MOVEZ?

Devolo Home Control
homee
Zipabox
Fibaro
Weitere Z-Wave-Komponenten

Die Z-Wave Erweiterung von homee gibt es  ab 99,- Euro bei Amazon  (Stand: 28.06.2017).

 

Vorteile von MOVE

  • Jalousien und Rollos automatisieren und ins Smart Home einbinden
  • MOVEZ mit Z-Wave-Schnittstelle
  • Kein Schrauben, Befestigung über Klebeband
  • Leiser Motor, nicht lauter als Handbetrieb

Nachteile von MOVE

  • Jalousien und Rollos, die nicht über eine Kettenlösung verfügen wie von IKEA, funktionieren nicht mit MOVE
IKEA Onlinestore - Möbel online kaufen
Jetzt bequem online bestellen
IKEA

Bei IKEA findest du Möbel, Einrichtung & Inspiration für ein schönes Zuhause. Jetzt bequem im Onlineshop bestellen und nach Hause liefern lassen. Alternativ kannst du deine Bestellung online zusammenstellen und direkt an der Warenausgabe in der Filiale abholen.

Bei IKEA Online stöbern

Fazit zur Jalousienautomation mit MOVE

Bislang gibt es für Jalousien und Rollos keine wirklich smarten Automatisierungshilfen. MOVE ändert das, mit der Z-Wave-Integration für die MOVEZ-Reihe wird das System sogar breit integrierbar. Für Gardinen mit Schienenkonstruktion haben wir bereits Slide vorgestellt.

MOVEZ – Technische Details

  • Batterieversorgung
  • Mini-USB-Anschluss
  • Integriertes Solarpanel
  • Z-Wave-Schnittstelle
  • Befestigung durch Ankleben

Preise und Verfügbarkeit von MOVE und MOVEZ

MOVE ist bereits über die Teptron-Herstellerseite für 72,60 Euro erhältlich, für 370,70 Euro gibt es einen Value Pack mit 6 Motoren und kostenloser Lieferung. Die Z-Wave-Variante MOVEZ soll ab Juli verfügbar sein.

Aktuelle Technik Deals für Smart Home Produkte
Unsere Empfehlung
Aktuelle Smart Home Angebote
Preisalarm

Wir scannen für Sie den Markt dauerhaft nach den besten Angeboten und stellen diese übersichtlich zusammen. Sichern Sie sich jetzt die besten Produkte zu den besten Preisen.

Zu den Angeboten

Lesetipps zum Thema Z-Wave

Z-Wave Popp Rauchmelder | Die Arbeiten auch untereinander
mydlink Home Sirene – WLAN oder Z-Wave?
Innovative Qubino Wetterstation mit Z-Wave Plus

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion

Selbständiger Service-Designer und Webseiten-Betreiber. Liebt sein Smart Home. Interessiert sich für Internet-Technologie, Wirtschaft, Technik, Internet of Things – einfach alles Digitale. Passionierter Macher. Entwickelt, baut und berät Internet-Portale. Der erste Tweet am Morgen: sicherlich von Kai. Das Thema: sicherlich das Neueste aus der Smart Home Welt.